Grobes Korn / Bildrauschen - Walking Dead - BluRay

+A -A
Autor
Beitrag
TimTim11
Stammgast
#1 erstellt: 17. Nov 2014, 15:16
Hallo Forum,

ich habe mal eine Frage zur BluRay-Veröffentlichung von Walking Dead. Mir fällt das grobes Korn bzw. das hohe Bildrauschen auf. Ist das künstlerisch gewollt oder bei der Produktion schlecht gemacht? Beim streamen über Netflix ist das Bild wesentlich "ruhiger" und "sauberer". Woran liegt das?
Besten Gruß
Tim
Madrox187
Stammgast
#2 erstellt: 26. Nov 2014, 13:59
Ich habe in einem amerikanischen Forum gelesen, dass das Bildrauschen gewollt ist, als künstlerischer Effekt.
Ich finde leider die Quelle nicht mehr.
TimTim11
Stammgast
#3 erstellt: 26. Nov 2014, 14:06
Moin Madrox,

ja, ich bin mittels google und Forensuche auch zu diesem Ergebnis gelangt. Ich wundere mich dennoch, dass die Folgen bei Netflix "bereinigt" wirken. Kann aber auch sein, dass die einfach irgendwelche Filter oder sonst was verwenden. Die stellen ja nicht die untouched Bluray Qualität als stream zur Verfügung.
Gruß
Madrox187
Stammgast
#4 erstellt: 26. Nov 2014, 14:11
Ja eben, möglicherweise fällt die Körnung bei Netflix auch wegen der Komprimierung geringer aus,
ohne dass dafür ein Filter von Netflix verwendet wird.

Ich finde dieses Bildrauschen auch eher unnötig.

Gruß
Nasty_Boy
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2014, 14:24

Madrox187 (Beitrag #4) schrieb:
Ich finde dieses Bildrauschen auch eher unnötig.

Schön formuliert
Ich würde es so beschreiben.

"Ich find das absichtliche Filmkorn zum Kotzen"

Da macht das Schauen auf der Leinwand keinen Spaß.

Die bildtechnisch beste Serie auf Blu-ray ist LOST
Madrox187
Stammgast
#6 erstellt: 26. Nov 2014, 15:21

Nasty_Boy (Beitrag #5) schrieb:

Madrox187 (Beitrag #4) schrieb:
Ich finde dieses Bildrauschen auch eher unnötig.

Schön formuliert

"Ich find das absichtliche Filmkorn zum Kotzen"

Die bildtechnisch beste Serie auf Blu-ray ist LOST :prost



So kann man es auch formulieren, und liegt damit auch absolut richtig

LOST ist irgendwie an mir vorübergegangen. Konnte mich nie wirklich fesseln, aber vielleicht gönn' ich es
mir mal auf Blu-Ray nur wegen der Bildqualität.
TimTim11
Stammgast
#7 erstellt: 26. Nov 2014, 15:30
Ich finde auch das künstl(er)iche hinzufügen vom groben Korn bei neuen Produktionen insbesondere bei der Umsetzung für Bluray unnötig.
Bei älteren Filmen habe ich das fehlende Korn hingegen vorallem in der DVD-Ära vermisst. Da hatte man es oft mit überfilterten bereinigten Bildern zu tun, wo auch Details und Farben mit verändert worden.
Lost ist leider auch an mir vorbeigegangen. Liegt aber auch daran, dass ich immer nur so Folgen quer auf Prosieben verfolgt habe.


[Beitrag von TimTim11 am 26. Nov 2014, 15:31 bearbeitet]
Madrox187
Stammgast
#8 erstellt: 26. Nov 2014, 15:43

TimTim11 (Beitrag #7) schrieb:
Ich finde auch das künstl(er)iche hinzufügen vom groben Korn bei neuen Produktionen insbesondere bei der Umsetzung für Bluray unnötig.
Bei älteren Filmen habe ich das fehlende Korn hingegen vorallem in der DVD-Ära vermisst. Da hatte man es oft mit überfilterten bereinigten Bildern zu tun, wo auch Details und Farben mit verändert worden.


Dem kann ich nur beipflichten.

Ja, mehr als eine handvoll Folgen von Lost habe ich auch nie gesehen.

Die besten Serien sind meiner Meinung nach sowieso The Sopranos und Breaking Bad, aber aktuell natürlich auch The Walking Dead.
Nasty_Boy
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2014, 15:56
Ganz klar, LOST muss man mögen.
Und nur einzelne Folgen anschauen macht bei der Serie keinen Sinn.
Bildtechnisch aber astrein, zumindest die Aufnahmen auf der Insel. Aber die sind ja zu 80% auf der Insel
Kein Korn, kein Rauschen und schöne Farben.

Bei Filmen, wie Expendables oder 300 find ich dieses "Stilmittel" genauso bescheuert.
TimTim11
Stammgast
#10 erstellt: 26. Nov 2014, 16:05

Nasty_Boy (Beitrag #9) schrieb:
Bei Filmen, wie Expendables oder 300 find ich dieses "Stilmittel" genauso bescheuert.


Das Rauschen -was fast schon schneien war- hat mich bei Expendables 3 im Kino auch sehr gestört. Da macht der Kinobesuch mit großer Leinwand keinen Spaß. Aber wenigstens war er nicht auch noch in 16:9.

Breaking Bad wird gleich nach dem Ende von Walking Dead angetestet! Auch noch auf dem muss-ich-sehen-Zettel: Broadwalk Empire.
Ich gucke Serien gerne erst recht spät um viele Folgen am Stück zu schauen. Gerade bei spannenden Serien wie Walking Dead empfinde ich die sog. Serienpausen (inzwischen ja schon während den Staffeln) als sehr ärgerlich! Mittlerweile gibt es ja bei TV-Ausstrahlungen Sommerpausen! Da muss man dann gleich zwei mal warten bis es weitergeht. Bei Verkaufsrelease macht man ja auch schon so unntötige Teilungen um am Ende dann noch mal eine ganze Box zu veröffentlichen.


[Beitrag von TimTim11 am 26. Nov 2014, 16:10 bearbeitet]
Nasty_Boy
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2014, 16:22
Geteilte Serienstaffeln kaufe ich prinzipell nicht.
Da warte ich, bis es die Staffel komplett gibt.
Im TV schau ich gar nix, weil ich keinen Bock habe, nur 1 Folge pro Woche anzuschauen.

Jetzt in der kalten Jahreszeit hau ich mich abends auf die Couch und schau mir fast immer 6 Folgen an.
Sind dann bissl mehr als 4 Stunden
Madrox187
Stammgast
#12 erstellt: 26. Nov 2014, 16:36
Die Pausen zwischen den Folgen bzw. den Staffeln finde ich auch schrecklich.

Ich habe mit Breaking Bad und Sopranos erst angefangen, als beide bereits vollendet waren. So konnte ich die ohne große Pausen ansehen. Bei der aktuellen Staffel von The Walking Dead gehts mir aber schon sehr auf den Geist, nur eine Folge pro Woche zu sehen.
TimTim11
Stammgast
#13 erstellt: 26. Nov 2014, 16:48
Geht mir ähnlich! Geteilte Boxen kaufe ich nicht. Und Serien schaue ich am liebsten von DVD bzw. Bluray und gerne erst wenn die Serie fast gelaufen ist. Ausnahmen Simpsons und Big Bang. Das schaue ich aber irgendwie aus Gewöhnung und als Berieselung.
Sal
Inventar
#14 erstellt: 30. Nov 2014, 16:39
BTW the Walking Dead ist laut imdb bewusst (zumindestens Anfangs) auf körnigem 16mm gedreht. Gleiche Emulsion wie bei 35mm, aber kleinere Bildfläche = größeres Korn.
Die VFX-Shots sind auf 35mm gedreht (genau, weniger Korn, macht CGi einfacher).
In analogen VFX Zeiten war es bei Star Wars 70mm, wegen der für Effekte nötigen vielen Kopiervorgänge...
Absolute Ausnahme, heute drehen fast alle digital auf Alexa, RED oder Panny.
War ein Problem für Richard Linklater, als er über 10 Jahre an "Boyhood" drehte.
Anfangs war Filmmaterial Standard, nach 10 Jahren schon schwer zu bekommen und zu entwickeln...
Hayabusa1981
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Dez 2014, 23:13
ich dachte es wäre einfach nur ne schlechte quali. gut zu wissen dass es absicht ist.
aber bei 28 days later ist das bild noch schlimmer. ist auch ein stilmittel (mit einer handkamera gedreht). das bild sieht aus als wäre es ne VHS. schrecklich. schade um den film.
Sal
Inventar
#16 erstellt: 02. Dez 2014, 01:49
War eine Canon XL-1, die zusammen mit der VX-2000 mitte der 90er die dgitale (Film)-Revolution losgetreten hat.
http://en.wikipedia....s#Canon_XL-1.2FXL-1s

Die Bildqualiät der damaligen professionellen (Reportage) Videokameras gab es somit für ein zehntel des Preises, HD war nach mehreren Anläufen noch immer Zukunftsmusik. Allerdings war der Pixelcount des XL-1 Sensors unterhalb der Pal-Auflösung mit 576x720 Pixeln, Si hatte 380.000 Pixel
gausreichen für NTSC, für Pal 414.000 Pixeln zu unscharf...
Ich habe beide gehabt, heute drehe ich mit einer GH-2, die mal gerade für 400 Euro zusammen mit einem
Tamron Schiebezoom dür 50 Euro solche Bilder zaubert:

https://www.youtube.com/watch?v=9l-liNkos4Y

Hier gibt es einen schönen Drehbericht über die zweite Season von Walking Dead.

https://library.crea...he-Lens-David-Boyd/1

Und sie drehen noch immer auf 16mm, was inzwischen Exotenstatus hat.

http://en.wikipedia...._video_prior_to_2015

Zum Vergleich: Roger Deakins, der Kameramann der Cohen-Brüder und von Skyfall will nur noch digital,
z.B. mit der ARRI Alexa und die nächste Generation an digitalen Kameras wird Film vom Kontrastumfang übertreffen, das letzte Argument das für Film sprach...

Dafür waren digitale Kameras recht schnell lichtempfindlicher als Film. Bei "Collateral" hat es mich umgehauen, zum ersten mal den Widerschein einer Grosstadt im Himmel zu sehen, was Film nicht packt.
/Auch der Spielbergsche Shot in den Nachtjimmel ist ein VFX-Fake)
Bei Collateral wurde nur die Szenen im Nachtklub auf Film gedreht, der starken Beleuchtungskontraste wegen. Der Höhepunkt, das Duell im Büro der Staatsanwältin, soll fast ohne Zusatzlicht gedreht worden
sein, nur mit dem, was an Straßenbeleuchtung im 14 Stock noch ankam:

http://www.theasc.com/magazine/aug04/collateral/index.html

Ach j, und da gibt es noch JJ. Abrams, der alle seine Filme auf 35mm dreht. Auch den neuen Star Wars ,
obwohl die Episoden 1-3 (also die schlechten) die ersten Spielfilme waren, die komplett auf digitale HD-Kameras setzten, auch weil digital für VFX-mässig am besten bearbeitbar ist...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
the walking dead "staffel "!
djay72 am 16.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  5 Beiträge
[DVD Details] Dead Scared
SFI am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  2 Beiträge
Book of the Dead
Forrest-Taft am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  12 Beiträge
Shaolin vs. Evil Dead
istef am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  2 Beiträge
Tarzan Dead Silence 1970
Maultäschle am 27.02.2022  –  Letzte Antwort am 28.02.2022  –  3 Beiträge
[AU] Land Of The Dead / Dawn Of The Dead (EXCLUSIVE - 2 Disc Box)
SFI am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  7 Beiträge
[DVD Details] Shadows of the Dead
SFI am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  5 Beiträge
Kill Dead Bill The Fan Movie
tommyfuny am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  3 Beiträge
Day of the Dead Remake - Eure Meinung?
oliverostfriese am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  2 Beiträge
Dawn of the Dead (3 Disc Set)
SFI am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedcappu_01
  • Gesamtzahl an Themen1.528.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.092.772