Ford Mondeo MK5 Kombi - Rückrüstbare Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
tbird
Stammgast
#1 erstellt: 21. Feb 2017, 12:50
Hallo Forum!

Da ich demnächst einen Firmenwagen bekomme, und - verfluchtes Hobby - ich jetzt schon denke dass die Verbauten Komponenten nix taugen, möchte ich das System ein wenig Upgraden.

Vorgaben: 100%ige Rückrüstfähigkeit. Einfach ein- und wieder auszubauen. Keine Veränderungen an den Türen (vorerst xD).

Meine Idee: Mittels Mosconi Amp über High-Low Adapter das Signal von den vorderen Lautsprechern abgreifen, verstärken, DSP-Korrigieren und wieder an die originalen Lautsprecher zuführen. Kleiner Gladen Sub oder ähnliches, soll nicht viel Platz weg nehmen im Kofferraum.

Quasi die Original - Endstufe umgehen.

Oder geht das einfacher ? Über Tipps bin ich dankbar!

Viele Grüße,
Martin
Car-Hifi
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2017, 00:37
Tach auch,

genau so macht man das!

Wobei zu beachten ist, dass die originalen Lautsprecher nicht allzu viel Leistung vertragen. Es muss also kein Verstärker mit 130 Watt sein. Mit ein bisschen mehr Aufwand könnte man noch das 2-Wege-System vorne aktiv trennen und die Laufzeit für jedes einzelne Chassis einstellen. Das bringt noch mal was. Und wenn es nicht ganz 100% sein muss, könnte man die Türen dämmen. Das fällt bei der Rückgabe nicht weiter auf - der Bass wird es aber dankend annehmen.
tbird
Stammgast
#3 erstellt: 23. Feb 2017, 11:39
Möglicherweise wird das sogar schon gemacht, sprich jedes Chassis einzeln aktiv von der OEM verbauten Endstufe angefahren.

Das muss ich mal prüfen. Wenn ja - könnte man "einfach" mit einem Zwischenstecker (ich möchte KEINE Kabel zerschneiden) die Aftermarket Endstufe adaptieren.

Welche würdest du denn empfehlen ? Wenn man von Stereo 2 Wege + Sub ausgeht?

Alternativ ne "klassische" Mosconi 4 Kanal DSP ?
WhiteRabbit1981
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2017, 16:11
Was Kabel zerschneiden angeht:
schau dich mal bei i-sotec um (die machen diese kleinen Plug-N-Play Endstufen), ob es einen passenden Adapterstecker für dein Fahrzeugmodell gibt. Vielleicht diesen hier?
http://www.i-sotec.c...uer-ford-u.a.?c=2155
Damit adaptierst du dann gar nichts, sondern schleifst den einfach zwischen Kabelbaum und Werksradio ein. Im Adapterstecker kannst du jetzt Kabel zerschneiden wie du willst und bleibst trotzdem 100% rückrüstbar auf den originalen Kabelbaum.
Car-Hifi
Inventar
#5 erstellt: 23. Feb 2017, 22:36

tbird (Beitrag #3) schrieb:
Welche würdest du denn empfehlen ? Wenn man von Stereo 2 Wege + Sub ausgeht?

Alternativ ne "klassische" Mosconi 4 Kanal DSP ?

Die Forenbetreiber untersagen den gewerblichen Nutzern wie mir konkrete Empfehlungen auszusprechen, da die Grenze Empfehlung/Werbung klein und fließend ist.

Aber so viel kann ich sagen: Verstärker mit DSP gibts von Gladen/Mosconi, Audison, Helix Match, Helix, ESX, Kicker und Eton (ich hoffe, ich habe niemanden vergessen - es wäre keine böse Absicht). Bei all denen kannst Du Dich umsehen. Die Wahl sollte auch von den Fragen geleitet sein "Wer stellt den DSP ein? Kennt er sich mit der Software aus?" Wenn sich der Einsteller erst in eine neue Software hinein denken muss, könnte unter Umständen das Ergebnis leiden.

Eigentlich kann man alle genannten Verstärker zwischen Radio und Lautsprecher klemmen. Für einige gibt es fertige Adapter. bei anderen muss man etwas mehr Hand anlegen und etwas Zeit investieren.
tbird
Stammgast
#6 erstellt: 24. Feb 2017, 11:24
Danke für die Tipps!

DSP Einstellen usw. ist für mich kein Problem.

Ich denke ich muss mir das Auto bei einem schönen Tag mal ein wenig genauer ansehen und "unter die Verkleidungen" kriechen ... Die OEM-Endstufe zu finden wird das größte Problem sein...


[Beitrag von tbird am 24. Feb 2017, 11:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
fader Klang nach Umbau Ford-Radio->SONY XAV
Teufel-Th.1-Fan am 31.03.2014  –  Letzte Antwort am 04.04.2014  –  6 Beiträge
Endstufe richtig einstellen?
daMafioso am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  2 Beiträge
Auto einmessen.
ThePapabear am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2011  –  69 Beiträge
Entscheidungshilfe für Anlagenkonzept
Klangdeich am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  21 Beiträge
Anlage Einstellen ! Bitte um Hilfe !
Matsi am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  15 Beiträge
Anlage einmessen
Seelenkrank81 am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  13 Beiträge
Anlage einmessen,einstellen usw.
BauT_z am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  11 Beiträge
Anlage einmessen nur WO ?
Kernspalter am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  5 Beiträge
vollaktive Anlage und Imprint
FofoAlex am 05.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  4 Beiträge
Anlage einmessen - Ruhrgebiet
NeoHakke am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.809 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBreitlexAHL
  • Gesamtzahl an Themen1.528.777
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.090.240