Fehleranalyse Benq W700

+A -A
Autor
Beitrag
Gustavo_Fring
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2012, 23:36
Grüß euch!
Bin gerade ehrlich gesagt etwas besorgt, da mein erster Beamer, der Benq w700 den ich seit wenigen Tagen in Betrieb habe, scheinbar einen Anzeigefehler hat, der sich wiefolgt zeigt:
Die meisten Buchstaben, z.B. dieser website sind klar und deutlich erkennbar, manche Buchstaben aber, oder Teile von Buchstaben sind verschwommen und / oder sehr schmal.
Mir kommt es sogar so vor als sei das nicht von Anfang an so gewesen sondern erst seit gestern oder heute.
Nun wüsste ich gerne von euch:
-> woran kann das liegen?
-> ist es reversibel?
-> wie verhalte ich mich an schlauesten, um dem Beamer keine bleibenden Schäden zu zu fügen?

liebe Grüße und vielen Dank schonmal!
Seb
Holzkuckuck
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Feb 2012, 13:12
Der Beamer hängt an einem PC?

Klingt so, als ob z.B.: die elektronische Trapezkorrektur aktiviert ist oder Overscan.

Hört sich auf jeden Fall nicht "gefährlich" für den Beamer an
Gustavo_Fring
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Feb 2012, 17:18
hi und vielen dank für deine antwort!
elektronische trapezkorrektur ist aktiviert. aber die korrigiert brav nur das trapez
ich weiß ehrlich gesagt nicht, was overscan ist, daher habe ich es sicher auch nichtangeschaltet
das mit den buchstaben ist jetzt 2 mal aufgetreten. 2mal nachdem sich der beamer automatisch abgeschaltet hat.

nun dazu eine frage. in der bedienungsanleitung steht drin, dass man den beamer nicht in räumen über 35° benutzen soll.
mein raum war zu beiden zeiten circa 25° warm, also spielraum nach oben und in beiden fällen lief der beamer erst seit wenigen minuten. ich wundere mich also in beiden fällen, dass er abgeschaltet hat.

hat jemand eine idee, woran das liegen könnte und wie ich es verhindern kann? habe die raumtemperatur jetzt auf 20° reduziert, was mir aber bei gelegentlichem damenbesuch im kalten graz etwas zu kühl ist.

danke schonmal!
seb
evw
Inventar
#4 erstellt: 29. Feb 2012, 22:46
Hallo,

25 Grad dürfen kein Problem sein - es ist aber wichtig, dass die Luftzirkulation um den Beamer herum funktioniert, damit das Gebläse die Lampe kühlen kann. Wenn das Gerät frei steht und trotzdem nach kurzer Zeit abschaltet, solltest du das reklamieren.
Die verschobenen Buchstaben hören sich eher nach einem Skalierungsfehler vom PC an. Fütterst du den Beamer mit seiner korrekten Auflösung (1280x720)?

P.S.: Overscan ist eine geringfügige Vergrößerung des Bildes, damit man die Ränder nicht sieht - ein Überbleibsel aus analogen TV-Zeiten. Da hierbei auch skaliert wird, kann auch das die merkwürdigen Schrift-Effekte hervorrufen.


[Beitrag von evw am 29. Feb 2012, 22:50 bearbeitet]
Gustavo_Fring
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:11
hi und vielen dank für deine hilfe!
-> der beamer hängt frei unter der decke mit 1,8m luft nach oben, 2m nach unten, einige meter zu den seiten.
-> die auflösung ist 1280 * 768
-> ich habe nur den optischen zoom benutzt

ich nehme an, es hängt damit zusammen, dass der beamer sich wegen überhitzung abgeschaltet hat, da diese unscchärfen immer sofort danach aufgetreten sind-. beim letzten mal habe ich den beamer neu gestartet, woraufhin die unschärfen verschwanden.
gestern hat sich der beamer nach 10 stunden automatisch abgeschaltet. ich nehme nicht an, dass ich sehr oft so lange laufen lasse, aber ich finde trotzdem, er sollte sich nicht einfach abschalten und habe immernoch sorge vor bleibenden schäden. die raumtemperatur war 20°. als ich den beamer nach dessen abschalten vorsichtig berührt habe, konnte ich keine stelle finden, die heiß war. warm, ja, aber nichtmal so warm wie das netzteil meines alten eee pc 1001 p.

habt ihr einen rat für mich, wie ich mich verhalten soll?
lg und danke nochmal!
sternblink
Inventar
#6 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:58
Hallo,

also das mit Abschalten scheint bei dem Modell ein verbreitetes Problem zu sein. Schau mal bei Amazon in die Kundenrezensionen.

Ich würde den an deiner Stelle entweder tauschen oder mir ein anderes Modell aussuchen. So grossartig unterscheiden sich die Einstiegs DLPs nicht, da sie alle auf der Stand-Lightengine von TI aufsetzen. Du musst nur mit den Zoombereichen aufpassen, den der ist in der Klasse recht klein. Und auf den Offset achten, wenn du deiner Halterung übernehmen willst.
MfG,
Volkmar
Gustavo_Fring
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Mrz 2012, 16:12
hey sternblink und vielen dank für deine einfache aber wirkungsvolle lösung. in der tat scheint das ein problem der firmware 101 zu sein. bisherige problemlösung: zurück schicken, ersetzt bekommen durch einen mit firmware 102.
da ich bei den WHD bestellt habe und mich erdreistet habe, ihn nach deutschland schicken zu lassen und von österreich zurück schicken will, ist alles etwas komplizierter, aber immernoch kostenlos.
ich schicke ihn also zurück und hadere wieder mit der frage, ob es vielleicht doch ein LED beamer werden soll, oder doch ein full hd beamer, oder vielleicht doch wieder der benq, der eigentlich ein super bild hat, dafür aber mittelmäßig laut ist...hm..
naja, werde im forum noch einmal nach aktuellen kaufempfehlungen für full hd beamer schauen und bedanke mich nochmal herzlich bei
Holzkuckuck
evw
und sternblink
für eure hilfe!

liebe grüße,
seb
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ w700 in 3D?
Andreas_72 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  7 Beiträge
BenQ W700 von der Xbox zum GamingPC?
Polypropylen am 18.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  2 Beiträge
Benq W700+ hilfe ,pc problem
davison am 09.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  3 Beiträge
Benq W700 Schmutz in Optik
r4d0n am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  2 Beiträge
BenQ W700+ lässt sich nicht einschalten
mysoundofspeed am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 05.02.2015  –  2 Beiträge
Benq W700 / Seitenränder bei TV-Bild variieren
qars10 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  3 Beiträge
eMachines V700 defekt - wieder einen V700 oder einen BenQ W700 ?
jimbo23 am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  7 Beiträge
Benq W700+ Hd 7950 ATI HD3D
davison am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  2 Beiträge
Neuer Beamer Benq W700. Gutes Gerät. Aber noch einige Fragen.
hefe am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 22.09.2012  –  3 Beiträge
benq w700 als nachfolger für panasonic pt ae500
contadinus am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.497 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDaTraS
  • Gesamtzahl an Themen1.454.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.672.591

Hersteller in diesem Thread Widget schließen