Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

JVC DLA-N6 / NZ7, NZ8, NZ9

+A -A
Autor
Beitrag
George_Lucas
Inventar
#1 erstellt: 01. Sep 2021, 09:15
JVC DLA-N6 / NZ7, NZ8, NZ9

03 JVC DLA-N7 - im Karton - Foto Michael B. Rehders
Der Nachfolger für meinen JVC DLA-N7 wird heute in Deutschland vorgestellt.

Heute kündigt JVC seine neue Projektoren-Serie an.
Die bewährte JVC DLA-N-Serie bekommt drei Nachfolger – und was für welche!

Seit Wochen schon machen Gerüchte die Runde, dass JVC noch in diesem Jahr die Nachfolger der JVC DLA-N-Serie vorstellen wird. Hier sind sie:
JVC DLA-N6 (Nachfolger des N5 mit UHP-Lampe für 6.500 Euro)
JVC DLA-NZ7 mit Laserlichtquelle, 2200 Lumen für 9.990 Euro
JVC DLA-NZ8 mit Laserlichtquelle, 2500 Lumen für 14.990 Euro
JVC DLA-NZ9 Nachfolger des Z1 mit Laserlichtquelle, 3000 Lumen für 24.990 Euro

Umfangreiche Ausstattung
Die neue Serie besitzt drei D-ILA-Chips mit einer nativen Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixel. Mindestens ein Modell wird 8K-Auflösung unterstützen. Entsprechende Bildsignale werden entgegengenommen, verarbeitet und sequentiell vom nativen 4K-Panel via eShift-Technologie projiziert.

Zum Einsatz kommen Vollglas-Objektive, damit die hohe Auflösung auch vollständig auf der Leinwand abgebildet wird.

Frame Adapt HDR und Theater Optimizer für das Dynamische Tone Mapping sind ebenfalls implementiert. Die Zwischenbildberechnung wurde noch weiter verbessert. HDMI 2.1 ist vorhanden, so dass 4K-120 Hz oder 8K-60 Hz zugespielt werden können.
Alle Laser-Projektoren besitzen E-Shift-Technologie.
Motorzoom, -Fokus, -Lens-Shift, 3D und High Dynamic Range (HDR) vervollständigen das Ausstattungspaket.


[Beitrag von George_Lucas am 01. Sep 2021, 09:27 bearbeitet]
MoDrummer
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2021, 10:26
Prima.
3D nach wie vor in 96hz und über Zusatzbauteil??
espny
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2021, 10:27
Wie unterscheiden sich denn die Objektive? Oder sind die alle baugleich?
Shepardos35
Stammgast
#4 erstellt: 01. Sep 2021, 10:27
Ab wann sind die lieferbar?
AmigoHD
Stammgast
#5 erstellt: 01. Sep 2021, 10:34

espny (Beitrag #3) schrieb:
Wie unterscheiden sich denn die Objektive? Oder sind die alle baugleich?

Der NZ9 hat ein 100mm Vollglasobjektiv, die anderen ein 65mm.
iliketechnology
Stammgast
#6 erstellt: 01. Sep 2021, 11:56
Der N5 und N6 unterscheiden sich ja gar nicht außer im Preis zumindest wenn man die Spec von Kraine zu Rate zieht. Gleicher Kontrast, gleiche Lumen und kein HDMI 2.1 für den N6 - sehr enttäuschend :-(.
AmigoHD
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2021, 12:04

iliketechnology (Beitrag #6) schrieb:
Der N5 und N6 unterscheiden sich ja gar nicht außer im Preis zumindest wenn man die Spec von Kraine zu Rate zieht. Gleicher Kontrast, gleiche Lumen und kein HDMI 2.1 für den N6 - sehr enttäuschend :-(.


Abwarten. Gemäss neuem Flyer hat der N5 einen Kontrast von 40k:1 und der N6 einen Kontrast von 45k:1. Warum es N5 und N6 gibt wird sich sicherlich noch aufklären. Eventuell ist es eine Selektion, da die anderen Werte und Spezifikationen ansonsten dieselben sind.
Micha666
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Sep 2021, 13:57
Um sich von einem N7 oder Sony vw590 wirklich verbessern zu wollen, müsste es schon ein NZ8 sein und der ist mir leider mit fast 15.000€ deutlich zu teuer.
Barchetta1966
Stammgast
#9 erstellt: 01. Sep 2021, 13:59
Wenn ich das Video richtig verstehe, hat der NZ7 ein 2x Shifting, das bedeutet statt 8MP dann derer 16.
Der NZ8 hat dann die vollen 32MP.
Wir haben also beim NZ7 sozusagen ein 6K Shifting, so ähnlich wie bei Epson, die auch nur 2x shiften.

Es bleibt abzuwarten, wie sich das in der Praxis bemerkbar macht.

Wenn ich also was Ordentliches haben will, ohne zu übertreiben, nehme ich den NZ8. Leider für mich viel zu teuer
Alex_Quien_85
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2021, 14:33
Keine 120hz 4K beim N6. Schwach
toto8080
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2021, 14:57

Alex_Quien_85 (Beitrag #10) schrieb:
Keine 120hz 4K beim N6. Schwach


Gibt es denn einen Sony der 120Hz kann? Die 120hz sind für Zocker interessant, für Filme spielt das gar keine Rolle
Barchetta1966
Stammgast
#12 erstellt: 01. Sep 2021, 15:04
Alex_Quien_85
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2021, 15:07
@toto:

Spielt für mich keine Rolle ob Sony das kann. Ich hätte es halt gerne wegen der Ps5 und Xbox Series x. 😊
toto8080
Inventar
#14 erstellt: 01. Sep 2021, 15:12
Na sag ich doch für die Zocker interessant Man kann doch schon froh sein das JVC nicht ALLES auf Laser umgestellt hat. Der N6 wird dann der neue N5.
George_Lucas
Inventar
#15 erstellt: 01. Sep 2021, 15:54
Gerade ist von JVC, Deutschland die internationale Pressemitteilung und eine Einladung für den Presse-Event im September eingegangen.
Von einem N6 steht da nichts...
dott77
Inventar
#16 erstellt: 01. Sep 2021, 15:59
Vielleicht kommt der später
Alex_Quien_85
Inventar
#17 erstellt: 01. Sep 2021, 15:59
Steht der N5P drauf?
Wann ist das Event?
Barchetta1966
Stammgast
#18 erstellt: 01. Sep 2021, 16:14
Die Frage aller Fragen ist doch : Welches Modell gibt´s in Weiß ?
toto8080
Inventar
#19 erstellt: 01. Sep 2021, 17:05

Von einem N6 steht da nichts...


Bei Grobi steht auch etwas von einem NP5 , wenn man aber die technischen Daten vom N5 anschaut wird der NP5 auch nicht anders sein , nur der Preis ?
Aber es wird richtig "eng" für Sony, von der Technik und von den Preisen ? Abwarten Tee trinken
travis_bickle
Stammgast
#20 erstellt: 01. Sep 2021, 18:11

toto8080 (Beitrag #11) schrieb:

Alex_Quien_85 (Beitrag #10) schrieb:
Keine 120hz 4K beim N6. Schwach


Gibt es denn einen Sony der 120Hz kann? Die 120hz sind für Zocker interessant, für Filme spielt das gar keine Rolle ;)

Generell auch keine VRR wenn ich es richtig verstanden habe. Schwach
Heimkinopirat
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Sep 2021, 18:43
Den NZ9 würde ich gerne mal im Shootout gegen den GTZ380 sehen. Ist der (ohne Objektiv) noch den dreifachen Preis des JVC wert?
rolfu
Stammgast
#22 erstellt: 01. Sep 2021, 18:46

travis_bickle (Beitrag #20) schrieb:

Generell auch keine VRR wenn ich es richtig verstanden habe. Schwach


Leider kein VRR, auch nicht per Update :(!

(Quell AVS Forum auf Nachfrage eines Users bei der Präsentation)
Alex_Quien_85
Inventar
#23 erstellt: 01. Sep 2021, 19:08
JVC ordert doch ohnehin für die Laser hdmi 2.1 Chips, da wäre es kein Problem gewesen die auch im N5P/N6 zu verbauen. Und mir kann keiner sagen dass im Jahr 2021 hdmi 2.1 Chips ggü 2.0 Chips wesentlich teurer sind. Außerdem ist ja ohnehin eine saftige Preissteigerung von 500€ Vorhanden. Da kann man schon mal neue Features erwarten
Mekali
Inventar
#24 erstellt: 01. Sep 2021, 19:37
Und die 500€ Aufschlag finde ich eigentlich recht moderat. Andere Hersteller haben in den letzten 1,5 Jahren - ohne das ein neues Modell herausgebracht wurde - die Preise erhöht.

Im Vergleich zum Hauptkonkurrenten Sony steht JVC doch gut dar. Die vergleichbaren 590 und 790 haben eine höhere UVP. Die Straßenpreise sind natürlich andere, aber bei JVC ebenso.

Zumal ja von sehr vielen die imho unbegründete Befürchtung geäußert wurde, dass es keinen JVC Projektor mehr unter 10k geben wird. Nun gibt es einen und es ist auch wieder nicht genehm, weil HDMI 2.1 beim N6 nicht verbaut ist 😅 Der Hauptkonkurrent mit der PS5 bekommt das aktuell mit keinem Projektor hin 😉
Schnitzel1979
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 01. Sep 2021, 20:27
bin mal auf die Geräte gespannt, mal sehen wie sich
der JVC DLA-NZ7 mit Laserlichtquelle schlagen wird
hotred
Inventar
#26 erstellt: 01. Sep 2021, 22:05
Also wenn das alles so zutrifft wie in dem youtube video berichtet - dann scheinen die Geräte wohl doch ein ziemlich großer Wurf zu werden

Das neue 8K Shift vom NZ8/9 soll quasi wie aktuell bei den 4K Shift Dlp einzeln adressierbare 8K Pixel anzeigen und somit quasi "echtes" 8K sein - nur nicht zeitgleich angezeigt. Wie eben aktuell bei den Dlp die 4K "Lösung". Damit einhergehend natürlich auch mit Überlappung der Pixel.

Aber was schon bei den Dlp bei 4K sehr gut funktioniert - wird hier sicher bei 8K noch besser funktionieren...

Nicht das man das unbedingt benötigen wird - aber haben und nicht unbedingt benötigen ist bekanntlich besser als umgekehrt:)

Bzgl. Kontrast könnte ein gut programmiertes Laserdimming echte "Kontrastmonster" aus den Geräten machen. Wenn man bedenkt das selbst Dlp mit vergleichsweise schlechtem nativen on/off Kontrast mittels gutem Laserdimming sehr gut aussehen können (vergleichsweise - siehe zb. Optoma UHZ65) - so kann man sich vorstellen wie das dann erst bei den ausgezeichneten nativen on/off Werten der DILA aussehen kann...

Interessant wird aber sicher wie es mit dem Inbild/ ANSI Kontrast aussieht - denn alle neuen Laser haben dann ja (wieder) E-Shift. Entweder die "einfache" Variante wie bei Z1 oder die neue die 4-fach shiftet.
Hilfreich wird das sicher nicht sein für gute Werte.

Bzgl. HDR ist nun wohl zusätzlich HDR10+ mit dabei - also die dynamische Variante bei der keine Lizenzgebühren bezahlt werden müssen (im Gegensatz zu DV)
Auch wenn das wohl weniger verbreitet ist als DV - so könnte sich das ja ändern und ev. den Geräten auch die Möglichkeit geben durch Konverter etc. auch mit DV besser umzugehen?

Dazu kommen dann noch vollwertige 48Gbit Hdmi 2.1 Eingänge - also 8K bei 60hz oder 4K bei 120hz Zuspielung. Schon ziemlich genial.

Dagegen scheinen die aktuellen Sony auf den ersten Blick direkt etwas "veraltet".


Aber es wird sich noch zeigen ob die Jvc tatsächlich halten was sie versprechen - was ja doch sehr viel ist... Ich hab da aber eigentlich keine Bedenken das es so sein wird. Der einzige größere Anlass für Kritik könnten wohl wieder die Messwerte für den Inbildkontrast/ ANSI sein...

Es wird aber trotzdem nichts daran ändern das auch die aktuellen JVC schon auf höchstem Niveau sind - wie die Sony (wenn i.O.) ebenso. Aber es wird sicher extrem spannend wie sehr sich die neuen Jvc in der Praxis wirklich von den aktuellen absetzen können (speziell unabhängig von der Helligkeit) und ob es auch ohne Vergleich wirklich merkbar besser aussieht, so das im Vergleich mit den alten wirklich was "fehlt" wenn man die neuen kennt.

Denn trotz allem spricht man hier meistens von Nuancen - das Niveau ist bei den Geräten einfach "zu hoch" insgesamt um hier extreme Unterschiede zu sehen...

Aber bravo, JVC


[Beitrag von hotred am 01. Sep 2021, 22:07 bearbeitet]
toto8080
Inventar
#27 erstellt: 01. Sep 2021, 23:06
@Mekali

Ist schon erstaunlich worüber sich die Leute beschweren oder enttäuscht sind, kommt mir fast so vor, der Projektor braucht gar kein gutes Bild machen, Hauptsache er ist "smart" und alle techn. Spielerein sind eingebaut Und alles ohne einen realen Test oder ist es vielmehr die Enttäuschung, das es das nicht jetzt schon für 4K€ gibt
derdt
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Sep 2021, 23:25
Was HDMI angeht ist Sony wircklich der mit abstand langsamste adopter. Allein wie lange es die kastrierten ~12gb geräte gab bevor volle 18gb Geräte auf den Markt kamen. (da gab es die TV's schon seit Jahren)

Bei HDMI 2.1 seh ich es etwas anders. Wenn du nicht aktiv zockst verlierst du dadurch nichts während du bei den 12gb nicht mal Netflix 4k/60p HDR schauen konntest ohne banding. Zeit ist es natürlich trotzdem für einen wechsel.

Bin sehr auf die Test gespannt aber die Geräte sehen toll aus auf den ersten blick. Ich sehe es da wie toto, am ende sollte es auf die Bildqualität ankommen. Laser und HDMI 2.1 sind schöne features auf dem papier aber nicht für jeden ein updategrund.
hotred
Inventar
#29 erstellt: 02. Sep 2021, 05:59
Der NZ8 scheint wohl das zu werden, was der VW760 damals schon direkt hätte sein sollen... Jetzt nicht auf Hdmi bezogen - sondern auf das Objektiv, die Qualität generell (wo man bei den neuen Jvc ja erstmal nur was zur Ausführung - nicht Qualität sagen kann.)

Die Preise sind denke ich - wenn auch hoch - wie damals beim VW760 "angemessen". Da es heute wie auch damals keine bessere Alternative um das selbe oder weniger Geld gibt. Und mangels besserer Alternative stellt sich dann ja weniger die Frage ob einem diese Geräte das Geld wert ist - sondern eher ob man für die Eigenschaften die diese Geräte bieten bereit ist das Geld zu bezahlen.

Das "nächstbeste" Geräte im Vergleich zu so einem NZ8 wäre meiner Ansicht nach schon der VW790 - nur kann der nicht mithalten und ist auch noch teurer.

Und wem 4K 120hz/ 8K60hz Zuspielung bei 48Gbit nicht reicht bei einem homecinema Beamer - der sollte sich wohl eben dann doch mit Display´s beschäftigen. Ich kenne keinen consumer Beamer der hier noch mehr bietet.


[Beitrag von hotred am 02. Sep 2021, 05:59 bearbeitet]
rolfu
Stammgast
#30 erstellt: 02. Sep 2021, 06:17

toto8080 (Beitrag #27) schrieb:
@Mekali

Ist schon erstaunlich worüber sich die Leute beschweren oder enttäuscht sind


Ich besitze einen VW760 und bin happy damit. Als Gamer (neue Xbox / PS5 / RTX3080) ist in letzter Zeit viel passiert. Da ich mein Heimkino zu ca. 50 % fürs gamen benutze (und 25 % Sport / 25 % Filme und Serien) liegt mein Hauptaugenmerk eben auf anderen Themen. Und da spielen nun VRR / HMDI 2.1 / Low Latency / etc. eine grosse Rolle. Würde ich nur Filme schauen, wäre mir dies gänzlich egal.

Daher ist es für mich sehr schade, hat JVC nicht auch noch VRR integriert. Das bringt mich nun in die doofe "soll ich, soll ich nicht upgraden" Situation...

@hotred: nein, Displays sind für mich kein Thema da viel zu klein. Da nützen all die anderen Vorteile nichts.
hotred
Inventar
#31 erstellt: 02. Sep 2021, 07:10
Ja gut, aber wenn man schon Sachen bekommt die sonst noch kein Gerät bietet muss man auch mal zufrieden sein. Und Raum für updates soll ja auch immer bleiben…
Malic
Stammgast
#32 erstellt: 02. Sep 2021, 08:07
Ist VRR nicht fester Bestandteil von HDMI 2.1? Warum fehlt das hier?
Barchetta1966
Stammgast
#33 erstellt: 02. Sep 2021, 08:51
Insgesamt ist es offensichtlich, dass JVC hier absichtlich die Modelle hinsichtlich der Ausstattung gegeneinander abgegrenzt hat in einer Weise, die für viele nicht nachvollziehbar oder besser ärgerlich ist. Warum der NZ7 als gefühlter Nachfolger des N7 trotz saftiger Preiserhöhung keinen Wide Gamut Filter erhält, ist wohl eine reine Entscheidung der Produktstrategie.

Das neue mittlere Modell ist jetzt der NZ8 für 50% Aufpreis gegenüber dem NZ7. Das ist dann wohl größtenteils dem besseren Objektiv geschuldet. Da kann man viel Geld versenken, das sieht man ja bei Sony.

Der N6 ist jetzt das absolute Einstiegsmodell mit magerer Ausstattung, jedenfalls verglichen mit den anderen Modellen. Dennoch wird der stückzahlmäßig sicher nicht unbedeutend sein. Das Gute ist, dass auch hier die Preiserhöhung für stabile Wertentwicklung bei gebrauchten N5 sorgen wird.

Insgesamt bekommt man das Gefühl, dass hier ein neues Level erreicht wird. Und das gar nicht mal unbedingt mit der nicht so neuen Laserlichtquelle. Sondern eher mit dem 8K Shifting. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich das hier für die kommende Generation vermutet, und mir wurde geantwortet, dass 8K nur mit dem großen 100mm Objektiv Sinn machen würde. Nun, JVC sieht das offenbar anders. Während der NX9 noch keine native 8K Signalverarbeitung aufweist, wird jetzt mit HDMI 2.1 ein neues Kapitel aufgeschlagen. Ich freue mich schon auf erste Eindrücke von 8K Videos auf Youtube.

Womit soll man sowas eigentlich aktuell abspielen ? Kann der neue ATV 4K 2021 das ? Mein Yamaha CX-A5200 jedenfalls wird das nicht durchleiten

In jedem Fall hat Sony jetzt ein ziemliches Problem in dieser Produktsparte. JVC zieht davon. Leider in jeder Hinsicht, auch preislich.
George_Lucas
Inventar
#34 erstellt: 02. Sep 2021, 09:02
Von einigen exotischen PC-Lösungen und wenig Demomaterial abgesehen, gibt es derzeit keine Player und keine Filme mit nativer 8K-Auflösung.
Henne-Ei-Prinzip. Einer muss anfangen.

Zur 8K-Wiedergabe der neuen JVC:
Im Grunde werden die 4K-Pixel der D-ILA-Chips lediglich viermal sequentiell übereinander projiziert. Mit echtem 8K hat das gar nichts zu tun, denn so ließe sich ja auch 16K oder 32K realisieren. Dann shiftet man halt noch ein paar mal mehr.



Wir haben ja schon beim X7900 gesehen, dass E-Shift mit Full-HD-Auflösung nicht an nativ 4K herankommt. Das wird mit 8K vs. 4K plus E-Shift nicht anders sein.
Mal schauen, wie das Tool letztendlich programmiert ist.


[Beitrag von George_Lucas am 02. Sep 2021, 14:21 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#35 erstellt: 02. Sep 2021, 09:17

Malic (Beitrag #32) schrieb:
Ist VRR nicht fester Bestandteil von HDMI 2.1? Warum fehlt das hier?


Nein! Kein Features ist zwingend Bestandteil einer HDMI Version. Die HDMI Version ist aber Vorrausetzung für das Feature. Wenn also ein GErät HDMI 2.1 hat, sagt das erstmal gar nix.
Barchetta1966
Stammgast
#36 erstellt: 02. Sep 2021, 09:17
Dennoch wird es sicher ein interessantes Erlebnis sein. Und es gibt weit und breit keine Konkurrenz außer im TV Bereich.

Wenn man das Pixel-Shifting beliebig skalieren kann, dann bin ich gespannt, wie TI das Thema angeht. Allein die Ankündigung von 8K durch JVC
setzt ja quasi die ganze Branche unter Druck. Viele schnappen diese Schlagzeile auf und erwarten dann, dass dieser neue Standard sich in Kürze durchsetzen wird. Ich sehe schon die Fragen hier im Forum :
Gibt´s schon bezahlbare, native 8K Beamer ?
n5pdimi
Inventar
#37 erstellt: 02. Sep 2021, 09:20

Barchetta1966 (Beitrag #36) schrieb:
Ich sehe schon die Fragen hier im Forum :
Gibt´s schon bezahlbare, native 8K Beamer ? :.



.... für unter 1000.- EUR....
George_Lucas
Inventar
#38 erstellt: 02. Sep 2021, 09:30

Barchetta1966 (Beitrag #36) schrieb:
Allein die Ankündigung von 8K durch JVC
setzt ja quasi die ganze Branche unter Druck.

Warum sollte sich die Branche unter Druck gesetzt fühlen?
Schon 2019 hat JVC mit dem DLA-NX9 einen 8K-Projektor via E-Shift für 18.000 Euro auf den Markt gebracht.
Ist die Branche in Aufruhr gewesen? Mir ist nichts dergleichen aufgefallen.


[Beitrag von George_Lucas am 02. Sep 2021, 09:30 bearbeitet]
dott77
Inventar
#39 erstellt: 02. Sep 2021, 09:37
Also ob da 8k wirklich was bringt wage ich zu bezweifeln, es gibt Leute die sind von einem Sony 870 auf ein Fullhd Laser Beamer umgestiegen und finden den schärfer als das 4K Gerät. https://heimkinoclub-muc.de/viewtopic.php?t=4187

Man muss aber dazu sagen der der Projektor mindestens das doppelte wie ein NZ9 kostet. Und ein Madvr davor hängt.

Das Nadelöhr ist wahrscheinlich das objektiv bei den Consumer Kisten. Nicht ohne Grund kostet ein NZ9 mal gerade 10000€ mehr als ein NZ8.
Barchetta1966
Stammgast
#40 erstellt: 02. Sep 2021, 09:40
Ganz einfach, weil es jetzt zumindest theoretisch durch HDMI 2.1 darstellbar ist, wenn es denn Quellgeräte gäbe.
Mit einem potenten PC kann man sicherlich jetzt schon 8K Videomaterial von Youtube abspielen.

Ich bin mir sicher, die 8K Kampagne von JVC wird einiges an Staub aufwirbeln. Wir reden in paar Monaten nochmal
Wenn erstmal die Audio-Video-Bild titelt "8K Beamer von JVC im Test !", dann gibt es nur noch ein Thema, auch hier.

Es geht hier doch nicht um die nüchterne Realität, sondern um eine Idee. Und 8K ist eine sehr starke Idee, die viele elektrisieren wird und die man sehr gut verkaufen kann.


[Beitrag von Barchetta1966 am 02. Sep 2021, 09:51 bearbeitet]
hifipirat
Stammgast
#41 erstellt: 02. Sep 2021, 09:46

hotred (Beitrag #29) schrieb:
Das "nächstbeste" Geräte im Vergleich zu so einem NZ8 wäre meiner Ansicht nach schon der VW790 - nur kann der nicht mithalten und ist auch noch teurer.


Das sehe ich auch so. Von daher ist JVC mit den neuen Geräten ab NZ7 deutlich besser aufgestellt als Sony. Und ich finde den Preis der JVC Lasergeräte im Bezug auf Ausstattung und den gebotenen Features auch als angemessen. Ob man bereit ist den Aufpreis im Vergleich zu den alten N Geräten zu bezahlen, muss jeder mit seinem Gewissen und natürlich seinem Geldbeutel vereinbaren.

Bei mir zumindest steigt immer mehr der Haben-Wollen-Faktor. Im Vergleich zu einem NZ8 wirkt mein VW760 ,überspitzt formuliert, wie veraltete Technik aus dem vorherigen Jahrhundert.

Ob das 8K Pixelshifting in der Praxis wirklich einen sichtbaren Nutzen hat, muss sich erst zeigen. Ich habe den NX9, der ja bereits dieses 8K Shifting hatte, noch nie live sehen können. Von daher weiß ich nicht, ob das was bringt.
plotteron
Stammgast
#42 erstellt: 02. Sep 2021, 09:47
Barchetta1966
Stammgast
#43 erstellt: 02. Sep 2021, 09:53

hifipirat (Beitrag #41) schrieb:

Bei mir zumindest steigt immer mehr der Haben-Wollen-Faktor. Im Vergleich zu einem NZ8 wirkt mein VW760 ,überspitzt formuliert, wie veraltete Technik aus dem vorherigen Jahrhundert.


Das meine ich. Ein echter Marketing Coup
rolfu
Stammgast
#44 erstellt: 02. Sep 2021, 10:44

hotred (Beitrag #31) schrieb:
Ja gut, aber wenn man schon Sachen bekommt die sonst noch kein Gerät bietet muss man auch mal zufrieden sein. Und Raum für updates soll ja auch immer bleiben… :D


Naja, konstant stabile 120fps sind halt tricky... und da hilft VRR ungemein! Ich hätte nie gedacht, dass 4k120 ohne VRR implementiert wird. Dies gehört für mich irgendwie zusammen. Nur weil JVC Sachen bietet welche Sony verpennt, muss ich ja nicht restlos glücklich sein damit


hifipirat (Beitrag #41) schrieb:

Bei mir zumindest steigt immer mehr der Haben-Wollen-Faktor. Im Vergleich zu einem NZ8 wirkt mein VW760 ,überspitzt formuliert, wie veraltete Technik aus dem vorherigen Jahrhundert.


Ich überlege mir ja auch den Umstieg. Den Mehrpreis von 50 % für einen NZ8 gegenüber einem NZ7 tue ich mir schwer. Klar sind die neuen JVC besser als der VW760 (habe ich in Betrieb, bin nach wie vor happy damit), aber dein Vergleich ist schon arg daneben. Dann musst du mit einem Sharp aus den 90er Jahren vergleichen. Wenn ich kein Gamer wäre, würde ich mir die Wechselgedanken eh nicht machen. Bei mir geht es rein um die 120fps, alles andere ist nice-to-have.
George_Lucas
Inventar
#45 erstellt: 02. Sep 2021, 11:26
Ich verstehe überhaupt nicht, warum auf VRR soviel Wert gelegt wird.
Zum einen werden professionelle Gamer nicht auf einem Beamer zocken, weil das Delay dafür viel zu lang ist.
Überdies sind die Bilddiagonalen zu groß.

Es gibt spezielle Gaming-Monitore (z. B. Zowie), die von den Nutzern in aller Regel so eingestellt werden, dass beste Durchzeichnung vorhanden ist, um auch in dunklen Inhalten den Durchblick zu haben. Vor allem bei Online-Vergleichen. Überdies werden kleine Bilddiagonalen bevorzugt, weil man alles im Überblick hat.
Ein normgerecht eingestellter 4K-Projektor mit XXL-Bild und vergleichsweise hoher Latenz ist da für Gamer wenig brauchbar - allenfalls für Zuschauer eines Gaming-Events.

Auch bezweifle ich, dass der Gelegenheitszocker sich einen 25.000 Euro-Beamer kaufen wird.
Für die wenigen (!) Heimkino-Nutzer, die beim Zocken Wert auf 4K/120 Hz legen, sollte auch ohne VRR ein flüssiges Spielerlebnis auf den neuen JVC möglich sein.
Für professionelle Anwendungen, gibt es dann andere Wiedergabegeräte, die besser geeignet sind.

Überdies muss die gesamte Wiedergabekette VPR unterstützen. Also Player, AV-Receiver und Beamer. Wirklich nötig finde ich das aktuell nicht.
Und das Bildsignal muss dann auch noch die lange Distanz zum Beamer fehlerfrei überbrücken, was ganz neue HDMI-Kabel in 15 Meter Länge bedarf.


[Beitrag von George_Lucas am 02. Sep 2021, 11:30 bearbeitet]
Alex_Quien_85
Inventar
#46 erstellt: 02. Sep 2021, 11:50
Man muss kein Profi Zocker sein, um Features wie VRR oder 4k120 hz zu schätzen. Ich brauch auch keinen Monitor dafür. Bei den LG Oleds sind wir schon im dritten Modelljahr bei diesen Features. Um zu verstehen was VRR etc. wirklich bringt, sollte man sich mal diverse Digital Foundry Videos anschauen, dann wird vieles klar.
Barchetta1966
Stammgast
#47 erstellt: 02. Sep 2021, 11:52

George_Lucas (Beitrag #45) schrieb:

Und das Bildsignal muss dann auch noch die lange Distanz zum Beamer fehlerfrei überbrücken, was ganz neue HDMI-Kabel in 15 Meter Länge bedarf.


Schön gesehen. Das hatte ich in meinem jugendlichen Überschwang gerade nicht auf dem Zettel
rolfu
Stammgast
#48 erstellt: 02. Sep 2021, 12:01

George_Lucas (Beitrag #45) schrieb:
Ich verstehe überhaupt nicht, warum auf VRR soviel Wert gelegt wird.
weil das Delay dafür viel zu lang ist.
Überdies sind die Bilddiagonalen zu groß.


Auf das Delay bin ich noch gespannt. Da haben sie gestern im Webinar noch keine Zahlen nennen dürfen, sprachen aber von den besten Werten die ein Beamer je hatte (auch dank HDMI 2.1).

Mit dem Sony bin ich irgendwo in den 30er... reicht für die meisten völlig problemlos aus und man kann auch kompetitiv unterwegs sein, für die Fortnite Weltmeisterschaften würde ich dann auch wechseln.

Bilddiagonalen zu gross ! Das macht ja genau die Immersion beim Gamen aus. Zusammen mit Dolby Atmos einfach zu geil... daher werde ich nie auf einem kleinen Bildschirm zocken. Ich kann sogar 3 Leinwände zu einer 7,5m breiten Wand formen.

Übrigens: der Gamermarkt ist grösser als Film- und Musik zusammen und war sicher auch für JVC mit ein Grund, nun HDMI 2.1 einzubauen.
Barchetta1966
Stammgast
#49 erstellt: 02. Sep 2021, 12:19

rolfu (Beitrag #48) schrieb:

Übrigens: der Gamermarkt ist grösser als Film- und Musik zusammen und war sicher auch für JVC mit ein Grund, nun HDMI 2.1 einzubauen.


Faszinierend
Das war mir unbekannt. Aber ja, selbst wenn ich nur mal GT Sport auf der PS4 Pro zocke, ist das auf der Leinwand gleich nochmal wesentlich mehr Immersion und somit viel mehr Spaß. Hab vor 20 Jahren mal einen Ego-Shooter auf dem Beamer gespielt. Das war schon fast zu viel des Entertainments.
Ich kann den Reiz des Großbilds gerade für Gamer absolut nachvollziehen. Und ein Atmos-Setup schadet da ganz und gar nicht.

Letztendes ist es doch egal, in welche virtuelle Realität wir eintauchen...ob nun Film oder interaktives Spiel. Hauptsache ist die glaubhafte Immersion.
Alex_Quien_85
Inventar
#50 erstellt: 02. Sep 2021, 12:30
Wenn die Informationen von grobi stimmen kommt der N5P erst im Q2 oder Sommer 2022. wegen Chip Knappheit wird vorerst auf die anderen drei Modelle gesetzt
MoDrummer
Inventar
#51 erstellt: 02. Sep 2021, 12:31
Gaming auf hier 127 Zoll ist schon richtig klasse, genauso wie 3D.
Das auf einem der neuen JVC Beamer...
Latenz wird gut oder sogar sehr gut dank 48gbits sein.
Aber die Kette muss passen.
120hz ist jetzt möglich.
Auch bei 3D?????
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2021  –  4150 Beiträge
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC DLA-N5, DLA-N7, DLA-NX9
Dog6574 am 30.08.2018  –  Letzte Antwort am 20.10.2021  –  9207 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
JVC DLA-HD100
celle am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge
JVC DLA-X3 Einstellungesthread
nolimithardware am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  29 Beiträge
JVC DLA-X30 Speicherplatzbelegung?
fastnet am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
Lampe JVC DLA-X3
tubehead am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  14 Beiträge
JVC DLA-X70R Schaltpan
si-X am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2021

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedMakegroove
  • Gesamtzahl an Themen1.510.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.740.118

Hersteller in diesem Thread Widget schließen