Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

JVC neue Modelle: DLA-N5, DLA-N7, DLA-NX9

+A -A
Autor
Beitrag
Dog6574
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2018, 09:24
Moin.

Auf der Homepage gibt es das erste Video !!

Gruß,
Dog6574
George_Lucas
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2018, 10:25
Ich habe mir gerade den JVC DLA-N5 angesehen. Das Gehäuse ist riesig, sieht nach einem Profi-Modell aus.
Die große Überraschung, es gibt kein eShift mehr, sonder eine native 4K-Auflösung.
Eine automatische Helligkeitskorrektur sorgt für die richtige Nits-Darstellung von HDR- Content.
Den Kontrast beziffert JVC mit 40000:1.
Damit ist der JVC DLA-N5 der offizielle Nachfolger vom DLAX5900.
Da ich noch auf der IFA bin, folgen die Fotos später.

JVC präsentiert diesen Projektor in einem großen und gut klimatisierten Kino auf einer 3,80 Meter großen Leinwand von Stewart mit Gain 1,3.
Dort läuft gerade der DLA-NX9. Ein 8K-Projektor (4K plus eShift). Erster Bildeindruck auf dem noch nicht kalibrierten Boliden ist überwältigend.
knipsnix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2018, 10:27
Ist der DLA-NX9 ein Laser?
speedy7461
Gesperrt
#4 erstellt: 30. Aug 2018, 10:30
George,

Vom Kontrast müsste der N5 eher der Nachfolger des X7900 sein..

Auch bei der vermuteten UVP von rund 6000€

Der X5900 könnte UVP bereinigt im Programm bleiben.... !?


Hier noch ein paar mehr Infos
klick


[Beitrag von speedy7461 am 30. Aug 2018, 10:40 bearbeitet]
Alex_Quien_85
Inventar
#5 erstellt: 30. Aug 2018, 10:33
Sind die Preise schon bekannt? Kannst du ggf nachfragen?
Mazda_323F
Stammgast
#6 erstellt: 30. Aug 2018, 10:34
Ich hoffe die größeren Modelle können auch ein absolutes Schwarz wie der Epson LS10500 darstellen. Dies sollte ja über eine programmierte Blende realisierbar sein (einen Laser können die ja nicht abschalten, weil sie mit Lampe arbeiten...............leider)


[Beitrag von Mazda_323F am 30. Aug 2018, 10:53 bearbeitet]
multit
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2018, 10:37
Spannend... ich freu' mich auf morgen auf der IFA
Ein weißer DLA-N5 könnte bald bei mir einziehen, wenn die HDR-Automatik gut funktioniert. Die gegenwärtigen Ersatzlösungen (Oppo bzw. MadVR) könnte man dann ad acta legen...
Frank714
Stammgast
#8 erstellt: 30. Aug 2018, 10:42

speedy7461 (Beitrag #4) schrieb:

Hier noch ein paar mehr Infos
klick


Vielen Dank, Auszug:

JVCs „Clear Motion Drive" Technologie, die auch Signale bis 4K60P (4:4:4) unterstützt, verbessert nun die Bewegungsglättung laut Hersteller "mehr denn je". Zusammen mit "Motion Enhance", das die Ansteuerung des D-ILA Panels entsprechend der Bildbewegungen optimiert, sollen Bewegungsunschärfen im Vergleich zu früheren Entwicklungen deutlich reduziert werden.


Das hört sich an, als ob JVC endlich Pixelworks Motion Engines der neuesten Generation verwendet und nicht mehr der

Vielleicht lässt sich hier noch Genaueres erfahren, für mich ist die Qualität und Leistung der FI zugegenermaßen ein sehr wichtiges Kriterium.
Bartimausi
Stammgast
#9 erstellt: 30. Aug 2018, 10:44
*AbsolutBlue*
Stammgast
#10 erstellt: 30. Aug 2018, 10:47
Für 17999€ muss das aber definitiv nen Laser Projektor sein falls der preis stimmt
hajkoo
Inventar
#11 erstellt: 30. Aug 2018, 10:50
Wird wohl nix mit Laser dieses Jahr, was?

so long...
Bartimausi
Stammgast
#12 erstellt: 30. Aug 2018, 10:50

George_Lucas (Beitrag #2) schrieb:

JVC präsentiert diesen Projektor in einem großen und gut klimatisierten Kino auf einer 3,80 Meter großen Leinwand von Stewart mit Gain 1,3.
......


Ohne den Projektor "schmälern" zu wollen, wird die Stewart einen grossen Anteil daran haben..... und ne 3,8m Stewart hängt auch nicht in jedem Heimkino....
*Harry*
Inventar
#13 erstellt: 30. Aug 2018, 11:02

speedy7461 (Beitrag #4) schrieb:
George,
Vom Kontrast müsste der N5 eher der Nachfolger des X7900 sein..

Hmmm .... sieht auf den Datenblättern aber ein bisschen anders aus:
X7900: Native: 130,000:1, Dynamic: 1,300,000:1
N7B: 80,000:1 / 800,000:1
N5B: 40,000:1 / 400,000:1

Eigentlich sind die neuen daher wieder ein deutlicher Rückschritt zur Xx900-Serie, aber mal sehen.
Zumindest als Nachfolger für meinen derzeitigen X75 wäre es insgesamt wohl ein Schritt nach vorne
Noch fehlen mir aber Angaben zur Betriebslautstärke.
speedy7461
Gesperrt
#14 erstellt: 30. Aug 2018, 11:12
Sorry, Du hast recht Harry.
Ist dann wohl dem nativen 4K geschuldet.
Laser--
Stammgast
#15 erstellt: 30. Aug 2018, 11:13
5999,- ist genau der Preis, den ich für den N5 erwartet habe.
Die Specs sind auf Augenhöhe mit dem Sony VW570.

Ich vermute trotzdem, dass der JVC einen leicht besseren Schwarzwert hat und etwas schärfer ist.

Wenn das so sein sollte, wird es der Sony VW570 schwer haben, wenn dieser wie vermutet 6999,- kostet.

Mal sehen wie nun beim JVC der Ansikontrast aufgrund des fehlenden E-Shift Element ist
Matzinger_P3D
Inventar
#16 erstellt: 30. Aug 2018, 11:14
Von 80000 nativ können andere nur träumen
*AbsolutBlue*
Stammgast
#17 erstellt: 30. Aug 2018, 11:15

hajkoo (Beitrag #11) schrieb:
Wird wohl nix mit Laser dieses Jahr, was?

so long...


Also 10.000€ Aufpreis für das etwas bessere Objektiv und das gewobbel?
Und ne UHP als leichtmitel kann ich mir net vorstellen.
Das Gabs bei Sony vor 6 Jahren schon in Form vom VW1000 (objektiv güte) ohne 8k gewobbel

Find ich mutig , sofern die kommunizierten Preise stimmen.
Abwarten was Sony für den vw870 verlangt (edit laut grobi wohl um die 25k)


[Beitrag von *AbsolutBlue* am 30. Aug 2018, 11:24 bearbeitet]
DonniPredi
Stammgast
#18 erstellt: 30. Aug 2018, 11:18
Und wer verkauft mir seinen gebrauchten x7900er? 😬
Criollo
Inventar
#19 erstellt: 30. Aug 2018, 11:25

George_Lucas (Beitrag #2) schrieb:
Ich habe mir gerade den JVC DLA-N5 angesehen. Das Gehäuse ist riesig, sieht nach einem Profi-Modell aus.


500mm x 495mm x 235mm, knapp. 20kg
Frank714
Stammgast
#20 erstellt: 30. Aug 2018, 11:29

George_Lucas (Beitrag #2) schrieb:
Ich habe mir gerade den JVC DLA-N5 angesehen. Das Gehäuse ist riesig, sieht nach einem Profi-Modell aus.


Aber so riesig ist der Größenunterschied doch nicht wirklich:

X-Serie: 45,5 x 47,2 x 17,9 cm (Breite x Tiefe X Höhe)

N-Serie: 50 x 49,5 x 23,4 cm (Breite x Tiefe X Höhe)

garfield1972
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 30. Aug 2018, 11:47
Das dachte ich auf Basis der reinen Werte beim Vergleich Sony 760 zu Sony 520 auch. In der Realität sieht es dann aber doch anders aus
McElli
Stammgast
#22 erstellt: 30. Aug 2018, 11:52

Laser-- (Beitrag #15) schrieb:
5999,- ist genau der Preis, den ich für den N5 erwartet habe.
Die Specs sind auf Augenhöhe mit dem Sony VW570.

Ich vermute trotzdem, dass der JVC einen leicht besseren Schwarzwert hat und etwas schärfer ist.

Wenn das so sein sollte, wird es der Sony VW570 schwer haben, wenn dieser wie vermutet 6999,- kostet.

Mal sehen wie nun beim JVC der Ansikontrast aufgrund des fehlenden E-Shift Element ist :)


In der Tat! Der N5 ist vom Farbraum (kein 100% DCI), von der Helligkeit und Kontrast sowie Features mit dem VW570 zu vergleichen und gerade nicht mit dem VW270. Nachdem der VW570 zunächst zwischen 7000€ und 8000€ UVP inoffiziell angekündigt wurde wird der Preis der beiden Geräte in der Tat interessant.
garfield1972
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 30. Aug 2018, 12:09
Mhmm, laut Videos basiert das automatische "HDR-Tonemapping" (sofern es denn eines ist) auf den Metadaten (Zitat: "Automatically Adjusts Image from Content Meta Data"). Das wäre für ein optimales Ergebnis nicht ausreichend. Ich bin gespannt wann es weitere Infos zu diesem Feature gibt.

Ansonsten ist JVCs Verkaufsstrategie schon komisch: Vorletztes Jahr schafft man es gerade einmal in einen 35.000€-Beamer 4k nativ zu packen. Letztes Jahr kommt gar nichts bezüglich nativem 4k und nun plötzlich in einem 5.999€-Beamer?! Da hat man genauso wie Sony die Käufer möglichst lange mit alter Technik gemolken.


[Beitrag von garfield1972 am 30. Aug 2018, 12:14 bearbeitet]
McElli
Stammgast
#24 erstellt: 30. Aug 2018, 12:13
Ich vermute mal, dass das Tone Mapping dem aus der xx900 Serie sehr ähnlich ist.
Bartimausi
Stammgast
#25 erstellt: 30. Aug 2018, 12:54

garfield1972 (Beitrag #23) schrieb:
Da hat man genauso wie Sony die Käufer möglichst lange mit alter Technik gemolken.......


....................das ist doch nun wirklich nichts neues..... schliesslich gehören da immer 2 zu.... und das funktioniert seit Jahren äusserst gewinnbringend. Würdest Du als Hersteller genauso handhaben...
George_Lucas
Inventar
#26 erstellt: 30. Aug 2018, 13:21

knipsnix (Beitrag #3) schrieb:
Ist der DLA-NX9 ein Laser?
Nein.
plotteron
Stammgast
#27 erstellt: 30. Aug 2018, 13:26
Gleich zwei Thread mit Informationen über die neuen JVC's ...

... könnte man das auf einen Thread reduzieren?!?

Könnte mir gut vorstellen, dass das etwas übersichtlicher wäre
garfield1972
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 30. Aug 2018, 13:39

Bartimausi (Beitrag #25) schrieb:

garfield1972 (Beitrag #23) schrieb:
Da hat man genauso wie Sony die Käufer möglichst lange mit alter Technik gemolken.......


....................das ist doch nun wirklich nichts neues..... schliesslich gehören da immer 2 zu.... und das funktioniert seit Jahren äusserst gewinnbringend. Würdest Du als Hersteller genauso handhaben...

Klar, habe ja auch nicht geschrieben, das es mich überrascht. War nur eine Feststellung weil hier manche meinen Sony wäre das Böse persönlich und JVC hat nur das Beste für seine Kunden im Sinn. Neutral betrachtet nehmen sich Beide nichts.


[Beitrag von garfield1972 am 30. Aug 2018, 13:41 bearbeitet]
Herve
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 30. Aug 2018, 14:07
Auf jeden Fall freue ich mich schon auf die ersten Tests und Erfahrungsberichte hier im Forum.

@ George Lucas: Wird es von dir über den neuen JVC Bericht geben? Ich hoffe sehr, denn ich lese gerne deine ausführlichen Berichte zusammen mit den Beispielbildern, um so die Qualität evaluieren zu können !

Viel Spaß noch auf der IFA ! Leider kann ich aus Zeitgründen nicht dabei sein
speedy7461
Gesperrt
#30 erstellt: 30. Aug 2018, 16:21

*Harry* (Beitrag #13) schrieb:

speedy7461 (Beitrag #4) schrieb:
George,
Vom Kontrast müsste der N5 eher der Nachfolger des X7900 sein..

Hmmm .... sieht auf den Datenblättern aber ein bisschen anders aus:
X7900: Native: 130,000:1, Dynamic: 1,300,000:1
N7B: 80,000:1 / 800,000:1
N5B: 40,000:1 / 400,000:1

Eigentlich sind die neuen daher wieder ein deutlicher Rückschritt zur Xx900-Serie, aber mal sehen.


Rein vom Kontrast wäre es sehr schade wenn JVC den X7900 streicht. Da die nativen erst bei 6000€ los gehen...könnt ich mir ein Verbleib der X schon vorstellen.
Warum sollte man den das Feld in der 3-5.000€ Klasse einfach so räumen?
Criollo
Inventar
#31 erstellt: 30. Aug 2018, 16:35
In ein, zwei, drei Jahren schliessen dann die Neuen wieder auf im Kontrast zu den Xern. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass JVC die Xer noch weiter produziert.
toto8080
Inventar
#32 erstellt: 30. Aug 2018, 16:39
Also ich verstehe einige Leute nicht, wenn ich hier schon wieder einige Komentare lese
Die ganze Zeit wurde umhergemault, kein 4K kein 4K und jetzt werden schon wieder die Haare in der Suppe gesucht . Die Dinger sind noch garnicht auf dem Markt und auch nicht getestet. Sollte das "kleine" Modell wirklich 40000:1 ! Nativ raushauen ohne Blenden Trick, würde mir das dicke reichen. Wer ein Wohnzimmerkino hat so wie ich mit ganz kleinen Optimierungen .... sollte reichen, bei 20000:1 ist bei mir sowieso Ende. Viel wichtiger finde ich gute Ausstattung und ein gutes Glasobjektiv was nützt sonst UHD oder 4K


[Beitrag von toto8080 am 30. Aug 2018, 16:40 bearbeitet]
*AbsolutBlue*
Stammgast
#33 erstellt: 30. Aug 2018, 16:51

toto8080 (Beitrag #32) schrieb:
Viel wichtiger finde ich gute Ausstattung und ein gutes Glasobjektiv was nützt sonst UHD oder 4K ;)


Das muss sich ja erst einmal beweisen ob es der Kunstoff Variante jetzt Generation 4 bei Sony überlegen ist, Glas hin oder her
toto8080
Inventar
#34 erstellt: 30. Aug 2018, 16:56

Glas hin oder her

...ehrlich gesagt mir wurscht Hauptsache es taugt etwas. Auch die neuen JVC machen nicht jeden Wunschlos glücklich (die Eier legende Woll.....) Ist doch kein Problem, 25T Öken auf den Tisch legen, dann gibt es Duallaser


[Beitrag von toto8080 am 30. Aug 2018, 16:57 bearbeitet]
screenpowermc
Inventar
#35 erstellt: 30. Aug 2018, 17:46
Im Gesichtsbuch spekuliert Ekki gerade, dass die neuen JVCs doch dynamisches Tone Mapping für HDR haben. Das wäre ja mal der Hammer
audiohobbit
Inventar
#36 erstellt: 30. Aug 2018, 18:11

toto8080 (Beitrag #32) schrieb:
Wer ein Wohnzimmerkino hat so wie ich mit ganz kleinen Optimierungen .... sollte reichen, bei 20000:1 ist bei mir sowieso Ende. Viel wichtiger finde ich gute Ausstattung und ein gutes Glasobjektiv was nützt sonst UHD oder 4K ;)

Du bist doch jetzt lang genug dabei um zu wissen dass der On/Off-Kontrast auch im Wohnzimmer voll zur Geltung kommen kann. Da geht auch ne Million zu 1. Nur Ansi ist limitiert.

Morgen schau ich mir die Kisten mal selber an.
der_kottan
Inventar
#37 erstellt: 30. Aug 2018, 18:19
Jo, berichte mal wie du sie findest
deckard2k7
Inventar
#38 erstellt: 30. Aug 2018, 18:30
Wie ist denn der JVC DLA-N5 im Vergleich zum x7000 vom Kontrast. Wird das schlechter sein?
speedy7461
Gesperrt
#39 erstellt: 30. Aug 2018, 18:40
N5 40.000:1
X7900 130.000:1
-ElTopo-
Stammgast
#40 erstellt: 30. Aug 2018, 19:00
Ich konnte selbst dem X7900 mit dem 'hohen' Kontrast nix abgewinnen.

Iris Pumpen, schwarz war nicht schwarz. Die 130000:1 stehen halt leider nur auf dem Papier....
Criollo
Inventar
#41 erstellt: 30. Aug 2018, 19:04

deckard2k7 (Beitrag #38) schrieb:
Wie ist denn der JVC DLA-N5 im Vergleich zum x7000 vom Kontrast. Wird das schlechter sein?


Die Frage ist, wann (die einzelne Szene) und unter welchen Umständen (das konkrete HK) kannst Du davon was sehen und wie oft.
Alex_Quien_85
Inventar
#42 erstellt: 30. Aug 2018, 19:05
Iris Pumpen hatte mein x5500 auch...hoffe die haben auch die Iris überarbeitet
deckard2k7
Inventar
#43 erstellt: 30. Aug 2018, 19:12
Ich finde merkwürdig das der Kontrast auf dem Papier so schlecht im Vergleich zu den Vorgängern sein soll. Sie verspielen doch ihr größtes Potential und ihren Ruf als Kontrastmonster.
audiohobbit
Inventar
#44 erstellt: 30. Aug 2018, 19:12

der_kottan (Beitrag #37) schrieb:
Jo, berichte mal wie du sie findest ;)

Das kann man dann erst im ausführlichen Direktvergleich wirklich sagen.
George_Lucas
Inventar
#45 erstellt: 30. Aug 2018, 19:14

-ElTopo- (Beitrag #40) schrieb:
Ich konnte selbst dem X7900 mit dem 'hohen' Kontrast nix abgewinnen.

Iris Pumpen, schwarz war nicht schwarz. Die 130000:1 stehen halt leider nur auf dem Papier....

Und was hast du jetzt für einen Projektor?
speedy7461
Gesperrt
#46 erstellt: 30. Aug 2018, 19:14

-ElTopo- (Beitrag #40) schrieb:
Ich konnte selbst dem X7900 mit dem 'hohen' Kontrast nix abgewinnen.

Iris Pumpen, schwarz war nicht schwarz. Die 130000:1 stehen halt leider nur auf dem Papier....


Der war dann mit Sicherheit gedriftet
garfield1972
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 30. Aug 2018, 19:15

screenpowermc (Beitrag #35) schrieb:
Im Gesichtsbuch spekuliert Ekki gerade, dass die neuen JVCs doch dynamisches Tone Mapping für HDR haben. Das wäre ja mal der Hammer :hail

Die Frage ist, was mit dynamisch gemeint ist? Dynamisch von Film zu Film oder von Frame zu Frame innerhalb eines Films. Sowohl im JVC-Video, als auch in den JVC-Datenblättern steht, dass es auf Basis der Metadaten erfolgt und die gibt es eben nicht auf Frame-, sonder nur auf Filmbasis.
Ich bin gespannt wie sich das Rätsel auflöst, glaube aber nicht wirklich an eine echtzeitbasierte Frameanalyse.


[Beitrag von garfield1972 am 30. Aug 2018, 19:16 bearbeitet]
speedy7461
Gesperrt
#48 erstellt: 30. Aug 2018, 19:18
Da bin ich ganz bei Garfield... Wenn es denn doch so wäre...ziehe ich meinen Hut und schau mir das mit großem Intresse genauer an.
George_Lucas
Inventar
#49 erstellt: 30. Aug 2018, 19:19

screenpowermc (Beitrag #35) schrieb:
Im Gesichtsbuch spekuliert Ekki gerade, dass die neuen JVCs doch dynamisches Tone Mapping für HDR haben. Das wäre ja mal der Hammer :hail

Davon war auf der IFA nichts zu sehen. Davon war auf dem Presse-Event auch keine Rede.
Vielmehr besitzt der NX9 zwei HDR-Einstellungen:
Automatisch anhand der Nits-Metadaten und manuell wie bislang gewohnt vom X7900.
surbier
Inventar
#50 erstellt: 30. Aug 2018, 19:25
Wird es von den neuen Beamern auch eine zweite Professional Linie "RS" geben?

Gruss
Surbier
Alex_Quien_85
Inventar
#51 erstellt: 30. Aug 2018, 19:30
Warum? Brauchst du einem goldenen Objektivring?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  4146 Beiträge
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC DLA-RS65E, DLA-RS55E und DLA-RS45E
Lueg am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  2 Beiträge
JVC DLA-X5000
George_Lucas am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  32 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
JVC DLA-HD100
celle am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge
JVC DLA-X3 Einstellungesthread
nolimithardware am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  29 Beiträge
JVC DLA-X30 Speicherplatzbelegung?
fastnet am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
Lampe JVC DLA-X3
tubehead am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedZasonPer
  • Gesamtzahl an Themen1.425.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.556

Hersteller in diesem Thread Widget schließen