Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

*** JVC DLA-N7 - Live-Test und Shootout!***

+A -A
Autor
Beitrag
George_Lucas
Inventar
#1 erstellt: 15. Feb 2019, 01:14
JVC DLA-N7

JVC DLA-N7 - Original im Karton - Foto Michael B. Rehders
JVC DLA-N7 - Foto: Michael B. Rehders
Er ist da! Der brandneue JVC DLA-N7. Und er weiß genau, wo er hin gehört: Auf die große Bühne in mein Heimkino.


JVC DLA-N7 - im Karton - Foto Michael B. Rehders
JVC DLA-N7 - Foto: Michael B. Rehders
Behutsam habe ich den Karton geöffnet. Gut geschützt verpackt befindet sich der native 4K-Projektor noch im Original-Karton.
Und der JVC ist riesig!

DA IST DAS DING!
Es klingelte um kurz vor 23.00 Uhr an der Tür. Mein Händler steht da mit einem breiten Grinsen - und einem noch größeren Paket unter den Armen.
"Dein JVC ist da!", sagt er. "Du bist der erste auf meiner Tour!"
Mein Herz macht einen Riesensprung vor Freude. Darauf habe ich seit September gewartet. Ich muss mich wirklich zusammenreißen und Vernunft walten lassen, um den neuen 4K-Projektor nicht sofort zu starten. Akklimatisieren ist für die nächsten Stunden erstmal angesagt. Danach mache ich die obligatorischen Fotoaufnahmen und Videoaufnahmen. Danach steigt der Shootout mit dem DLA-X7900! Mit allen Messungen und Screenshots für belastbare Ergebnisse.


Doch zunächst einmal muss ich ein paar Stunden schlafen, es ist immerhin schon recht spät abends.

Fortsetzung folgt ...


[Beitrag von George_Lucas am 15. Feb 2019, 01:33 bearbeitet]
Matzinger_P3D
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2019, 01:20
Du Glücklicher
Bin auf deinen Bericht gespannt
George_Lucas
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2019, 01:26
Ich freue mich gerade riesig!
suke
Stammgast
#4 erstellt: 15. Feb 2019, 09:15
Das ist ja schön. Ich bin sehr auf Deine Eindrücke und Messungen gespannt und auf den Vergleich mit dem X7900, den ich ja auch besitze.
der_kottan
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2019, 10:35
Ich hoffe der erste Kaffee ist schon durch
oto1
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2019, 10:56
vergiss die ´schwarzkalibrierung´ nicht
viel spaß
fesmeedy
Inventar
#7 erstellt: 15. Feb 2019, 11:01
Das die Vorfreude riesig ist, ist mehr als verständlich
Bin auch auf erste Bildeindrücke gespannt, vor allem im Vergleich mit dem X7900

So Long


[Beitrag von fesmeedy am 15. Feb 2019, 11:01 bearbeitet]
Diditalo
Stammgast
#8 erstellt: 15. Feb 2019, 11:14
Hallo Georg,
Du hast, oder evtl. hattest doch auch den Sony 270. Ich stehe vor der Entscheidung einen Sony 570 , oder doch evtl. einen N7 zu kaufen.
Wen möglich, könntest Du evtl. auch noch ein paar Eindrücke von N7 im Vergleich zum Sony 270 geben.
Besten Dank
Gruß


[Beitrag von Diditalo am 15. Feb 2019, 11:15 bearbeitet]
multit
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2019, 13:35
Na, dann nehme ich mal Platz und warte - vielen Dank für Deine Mühen, Michael!
Bei mir muss er besser werden, als mein X5000... als Gesamtpaket.
Wobei mir Helligkeit im Low-Modus bald mit der wichtigste Faktor wäre, nachdem ich beim Vergleich mit dem Sony VW570 gelernt habe, dass mein JVC trotz 1600 Lampenstunden noch immer ein tolles helles HDR-Bild im Low-Modus zaubert.
Redslim
Stammgast
#10 erstellt: 15. Feb 2019, 14:03

multit (Beitrag #9) schrieb:

Wobei mir Helligkeit im Low-Modus bald mit der wichtigste Faktor wäre, nachdem ich beim Vergleich mit dem Sony VW570 gelernt habe, dass mein JVC trotz 1600 Lampenstunden noch immer ein tolles helles HDR-Bild im Low-Modus zaubert.


Was für eine Leinwand und welche Bildbreite hast du denn wenn ich fragen darf?

@George

Glückwunsch zum neuen Spielzeug. Viel Spass damit.
Sheriff007
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2019, 15:47
Ich bin wirklich sehr gespannt und kurz davor einen neuen X7900 zu kaufen, denn den gibt's tatsächlich gerade wieder bei den ersten Händlern.

Denk dran, wenn du dich entschieden hast, können wir gerne nochmal wegen deinem X7900 ins Gespräch kommen.
vonswiss
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Feb 2019, 16:05
Bin auch sehr gespannt wie sich der N7 gegen den X7900 schlägt.

HoppHopp George, mach vorwärts mit deinem Bericht, kann es kaum erwarten.
multit
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2019, 17:17
[quote="Redslim (Beitrag #10)"]Was für eine Leinwand und welche Bildbreite hast du denn wenn ich fragen darf?[/quote]
Aktuell eine MagicScreen Reference 16:9 in 266cm Breite. Offizieller Gain ist 1.4, aber von generellen Gesamtbildeindruck ist sie nicht wirklich heller, als meine (alte) neutrale Leinwand (1.0) von AVStumpfel. Allerdings ist der Kontrast wirklich deutlich gestiegen inkl. besseren Schwarzwert. Deshalb ist mir das (die Helligkeit) bei einem neuen Beamer auch so wichtig, damit ich dahingehend keinen Rückschritt mache. Der hier getestete Sony 570 war jedenfalls im Low-Modus zu dunkel.


[Beitrag von multit am 15. Feb 2019, 17:19 bearbeitet]
Matzinger_P3D
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2019, 17:26

multit (Beitrag #13) schrieb:
Deshalb ist mir das (die Helligkeit) bei einem neuen Beamer auch so wichtig, damit ich dahingehend keinen Rückschritt mache.


Der N7 wird mit Farbfilter wahrscheinlich dunkler sein als dein X5000, ggf. dann ohne den Filter nutzen.
Bei HDR fährt dieser übrigens automatisch aus dem Lichtweg laut dem Video von Lars Mette.
oto1
Inventar
#15 erstellt: 15. Feb 2019, 18:02

Matzinger_P3D (Beitrag #14) schrieb:

Bei HDR fährt dieser übrigens automatisch aus dem Lichtweg laut dem Video von Lars Mette.

nur wenn das farbprofil HDR gespeichert wurde bei DCI oder BT2020 fährt er ein.
Maxblade
Stammgast
#16 erstellt: 15. Feb 2019, 18:12
Der X5000 kann doch gar kein HDR darstellen?
Ich finde das schon etwas frech vom Hersteller über mehere Generationen hinweg den Filter in der "Holzklasse" nicht anzubieten, oder gibts den auch als Aufsatz?
fesmeedy
Inventar
#17 erstellt: 15. Feb 2019, 18:35

Maxblade (Beitrag #16) schrieb:
Der X5000 kann doch gar kein HDR darstellen?
Ich finde das schon etwas frech vom Hersteller über mehere Generationen hinweg den Filter in der "Holzklasse" nicht anzubieten, oder gibts den auch als Aufsatz?


Doch die Reihe ab x5000 kann HDR darstellen.
Sowohl auch den erweiterten Kinofarbraum DCI, aber ohne Filter und somit glaub ich bei 80%
Wie gut das HDR feeling ist, ist ein andres Thema
George_Lucas
Inventar
#18 erstellt: 15. Feb 2019, 19:19
JVC DLA-N7 - eingeschaltet - Foto Michael B. Rehders
JVC DLA-N7 - Foto: Michael B. Rehders

Los geht's! - Die Fotoaufnahmen stehen an.
Der JVC DLA-N7 ist optisch ein wahres Statement!
Seine riesigen Ausmaße versprühen absoluten Profi-Charakter. Satte 50 x 49 x 23 cm und 19,5 kg sind amtliche Werte/Maße.
Die Verarbeitung ist tadellos. Die matte Oberfläche schluckt bestens Umgebungslicht. Die Nähe zum DLA-Z1 ist überaus sichtbar.


JVC DLA-N7 - Staubfilter - Foto Michael B. Rehders
JVC DLA-N7 - Foto: Michael B. Rehders
Auf der Rückseite befinden sich nicht nur alle Schnittstellen, sondern auch der große Staubfilter hinter einer Klappe.



JVC DLA-N7 - Fernbedienung - Foto Michael B. Rehders
JVC DLA-N7 - Foto: Michael B. Rehders
Die Fernbedienung ist völlig neu konzipiert worden. Die drei Direktwahltasten für Lens-Memory sind leider gewichen. Sämtliche Tasten sind beleuchtet. Das sieht richtig modern aus, weil die gesamte Tastatur bündig eingelassen ist. Schick!


Jetzt geht's ins Heimkino für die Messungen!

Fortsetzung folgt!


[Beitrag von George_Lucas am 15. Feb 2019, 19:28 bearbeitet]
Sheriff007
Inventar
#19 erstellt: 15. Feb 2019, 20:01
Danke...wie lange dauert es in etwa? Ich möchte nicht andauernd auf die F5-Taste hämmern müssen...
George_Lucas
Inventar
#20 erstellt: 15. Feb 2019, 20:03
Pünktlich zur Messung habe ich heute etwas ganz Besonderes erhalten:

Datacolor Spyder X - mit Verpackung -  Foto Michael B. Rehders
Datacolor Spyder X - Foto: Michael B. Rehders
Der brandneue Sensor soll sehr viel schneller und präziser messen. Das werde ich bei der Gelegenheit gleich ausprobieren.


Datacolor Spyder X - Unterseite -  Foto Michael B. Rehders
Datacolor Spyder X - Foto: Michael B. Rehders
Datacolor hat beim neuen Spyder X vieles verändert. Einzig das Design erinnert noch an den Spyder 5.
Das Innenleben wurde komplett erneuert. Gut zu sehen ist, dass das Wabenfilter entfernt wurde. Auch der implementierte Diffusor ist weg. Stattdessen wurde eine Hochwerte Optik eingebaut, um eine präzisere und schneller Messung auch in dunklen Bereichen zu ermöglichen.

Ich werden den Spyder X mal mit meinem i1 Pro 2 vergleichen, wenn ich schon am Messen bin.


[Beitrag von George_Lucas am 15. Feb 2019, 20:12 bearbeitet]
Ralfboos
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 16. Feb 2019, 12:15
Retourenschein schon ausgefüllt für den N7?
marco1976
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Feb 2019, 12:56

George_Lucas (Beitrag #20) schrieb:
Pünktlich zur Messung habe ich heute etwas ganz Besonderes erhalten:

...

Ich werden den Spyder X mal mit meinem i1 Pro 2 vergleichen, wenn ich schon am Messen bin.


Ein Vergleich zum Spyder 5 wäre auch toll

MfG
Marco
Sheriff007
Inventar
#23 erstellt: 16. Feb 2019, 21:20
Hmmm... So still? Das wird wohl sicher ein guter Test der die ganzen erhitzten Gemüter nach der heutigen Meldung, beruhigen wird (hoffe ich)...
Matzinger_P3D
Inventar
#24 erstellt: 16. Feb 2019, 21:36
Die Ruhe vor dem Sturm...
der_kottan
Inventar
#25 erstellt: 17. Feb 2019, 01:36
Naja, wenn der N7 nix taugt ist 7900 ja immer noch da.
Dog6574
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Feb 2019, 01:59
Hallo.

Kann man mit dem Spyder X auch die Farben kalibrieren oder nur das Gamma wie mit dem Spyder 5?

Gruß,
Dog6574
George_Lucas
Inventar
#27 erstellt: 17. Feb 2019, 02:06
In aller Kürze schon mal das Fazit.
ich habe heute alle relevanten Messungen durchgeführt, haufenweise Screenshots gemacht und einen A/B-Vergleich durchgeführt.
Der JVC DLA-X7900 steht ab sofort zum Verkauf, da mich der N7 in allen Belangen überzeugt hat.

Mehr dazu in Kürze.
oto1
Inventar
#28 erstellt: 17. Feb 2019, 03:04
wie, ist deiner auch kaput und hat keine halos
George_Lucas
Inventar
#29 erstellt: 17. Feb 2019, 03:17
Da ist nichts kaputt, ganz im Gegenteil:
33000:1 On|Off kalibriert
180:1 ANSI
1380 Lumen D65 kalibriert.
Perfekte Konvergenz, Schärfe, Auflösung, Durchzeichnung, Gamma, Farben!
FI mit Full HD und 4K Content perfekt.

HDR ist der Kracher mit implementierten Tonemapping.

Soweit erste Messungen und Bildeindrücke.

Natives UHD-Material ist besser aufgelöst als vom Sony VPL-VW270.
surbier
Inventar
#30 erstellt: 17. Feb 2019, 03:28
Vergiss die beiden Blenden nicht
oto1
Inventar
#31 erstellt: 17. Feb 2019, 03:34

George_Lucas (Beitrag #29) schrieb:

1380 Lumen D65 kalibriert.

low oder high? in welcher einstellung HDR, 16:9, oder zoom CS? ich habe da weniger lichtverlust! oder hast du keine schwarzkalibrierung nur spaß!
bis auf das tone mapping, was nicht immer funktionieren kann, bin ich deiner meinung

ich finde, der N ist eine klare ansage zu den sony aber dein kontrast finde ich zu hoch, selbt der NX9 schaft weniger!
surbier
Inventar
#32 erstellt: 17. Feb 2019, 03:56
Alles in allem scheinen die neuen JVC sehr "rund" zu sein.

Dennoch ist der ANSI mit 180:1, der sich zu bestätigen scheint, doch arg wenig. Nicht, dass ich diesen überbewerten will, jedoch sehe ich seit der Totaloptimierung des Raumes dessen Potential, sobald der Hellanteil überwiegt oder zunimmt.

Neben der Funktionsweise der Blenden würde mich auch interessieren, wie der Bildeindruck / die wahrgenommene Helligkeit im LowModus bei verschiedenen Irisstufen ist.
oto1
Inventar
#33 erstellt: 17. Feb 2019, 04:02

surbier (Beitrag #32) schrieb:

Neben der Funktionsweise der Blenden würde mich auch interessieren, wie der Bildeindruck / die wahrgenommene Helligkeit im LowModus bei verschiedenen Irisstufen ist.

auch wenn du meine meinung nicht mehr ganz glaubst, bei deiner LW größe kannst du die blende im low nicht schließen! würdest du beim sony auch nicht tun wenn es den ginge
surbier
Inventar
#34 erstellt: 17. Feb 2019, 04:09
Bei mir ist sie auf 70 bei maximaler Dynamik, wobei die Stufen bei JVC m.W. anders sind. Gerade deshalb würde mich ja interessieren, wie "hell" das Bild beim JVC noch wahrgenommen wird.


[Beitrag von surbier am 17. Feb 2019, 04:16 bearbeitet]
Quick_silver
Stammgast
#35 erstellt: 17. Feb 2019, 10:11
Nur komisch das bei deinem Gerät, @GL, jetzt gleich alles perfekt und auf höchstem Niveau ohne Beanstandung laufen soll.... Respekt an JVC oder hast du mit Peter in einem Bett geschlafen....
Stefan240185
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 17. Feb 2019, 10:17
Ab dem Sony VW550 wurde immer wieder davon geschwärmt, wie toll diese Blu–rays auf 4K hochskalieren können. Ist die neue JVC N–Serie dort ähnlich gut oder liegt dies an der Reality Creation der Sonys?

Grüsse
Sheriff007
Inventar
#37 erstellt: 17. Feb 2019, 10:39

Quick_silver (Beitrag #35) schrieb:
Nur komisch das bei deinem Gerät, @GL, jetzt gleich alles perfekt und auf höchstem Niveau ohne Beanstandung laufen soll.... Respekt an JVC oder hast du mit Peter in einem Bett geschlafen.... :L


Was soll so eine Provokation schon wieder?
Echt unglaublich... Anstatt erstmal froh über einen weiteren Bericht zu sein, wird erstmal wieder angezweifelt. Unglaublich hier!
Departed
Stammgast
#38 erstellt: 17. Feb 2019, 11:05
Also bleibt der N7 und der X7900 wird wieder abgestoßen?
Sheriff007
Inventar
#39 erstellt: 17. Feb 2019, 11:12
So hat er es geschrieben...
Laser--
Stammgast
#40 erstellt: 17. Feb 2019, 13:29

Quick_silver (Beitrag #35) schrieb:
Nur komisch das bei deinem Gerät, @GL, jetzt gleich alles perfekt und auf höchstem Niveau ohne Beanstandung laufen soll.... Respekt an JVC oder hast du mit Peter in einem Bett geschlafen.... :L


Schämst du dich eigentlich nicht dafür, solche Sätze zu schreiben ?
Wir sind hier nicht im Asi-Ghetto, oder ?
Dog6574
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 17. Feb 2019, 14:10
Ich bitte um Beruhigung...vielleicht kann mich jemand nebenbei zu meinem Post aufklären:


Kann man mit dem Spyder X auch die Farben kalibrieren oder nur das Gamma wie mit dem Spyder 5?

Gruß,
Dog6574
Sheriff007
Inventar
#42 erstellt: 17. Feb 2019, 14:12
Ja echt unglaublich...

Es gibt tatsächlich Leute hier, die nicht glauben können und wollen, dass es funktionsfähige Geräte ohne Fehler gibt.

Sorry, aber ich könnte echt...

Jemand wue George macht sich für UNS die Mühe, denn das ist wirklich Arbeit und Zeit! Er könnte ihn einfach nur kalibrieren oder messen und dann das Bild genießen ohne uns daran teilhaben zu lassen.
Dann gebe es so ein Forum auch gar nicht erst, denn dann müssten die Zweifler und Fans selbst bis März warten und dann selbst kaufen und gucken... Einige Leute sollten mal wieder tief durch atmen, bei dem schönen Wetter spazieren gehen und mal in sich gehen und sich fragen, worum es hier wirklich geht... Einzig um unser schönes Hobby!
hotred
Inventar
#43 erstellt: 17. Feb 2019, 14:15
Da ich davon ausgehe das JVC nicht von einem Tag auf den anderen verlernt hat wie man gute Beamer baut - sehe ich keinen Grund weshalb man mal ganz pauschal jede positive Meldung über eines der neuen Geräte anzweifeln sollte
Laser--
Stammgast
#44 erstellt: 17. Feb 2019, 14:17

Dog6574 (Beitrag #41) schrieb:
Ich bitte um Beruhigung...vielleicht kann mich jemand nebenbei zu meinem Post aufklären:


Kann man mit dem Spyder X auch die Farben kalibrieren oder nur das Gamma wie mit dem Spyder 5?

Gruß,
Dog6574


Nein, nur Gamma und evtl. noch die Farbtemperatur, da auch der Spyder X ein Colorimeter und kein Spektrometer ist.
Sobald die beiden Sachen stimmen, ist aber normalerweise auch der Farbraum wieder im Soll.


[Beitrag von Laser-- am 17. Feb 2019, 14:19 bearbeitet]
Thomas2030-
Stammgast
#45 erstellt: 17. Feb 2019, 14:19
Hallo,

nun ich will ja nichts sagen aber ehrlich ein Ansi von nur 180:1 ist ja mehr als erbärmlich da werden ja Szenen die eher wenig Schwarzanteil haben in Vergleich sogar zu einen Dlp sehr enttäuschend ausfallen.
Da Frage ich mich was sich da wieder Jvc dabei gedacht hat. Ein guter Schwarzwert ist nun mal nicht alles. Sehr sehr schade. Trotzdem bin auf den Testbericht vom Gl gespannt.


lg
Thomas
Sheriff007
Inventar
#46 erstellt: 17. Feb 2019, 14:34
Wie in allen Bereichen gibts keine eierlegende Wollmilchsau...

Sony ist im Ansi besser, bekommt den Schwarzwert aber nicht gebacken und bei JVC ist es eben andersrum.

Der Kauf ist also eine Frage der Prioritäten.
Mekali
Inventar
#47 erstellt: 17. Feb 2019, 14:56

Thomas2030- (Beitrag #45) schrieb:
Hallo,

nun ich will ja nichts sagen aber ehrlich ein Ansi von nur 180:1 ist ja mehr als erbärmlich da werden ja Szenen die eher wenig Schwarzanteil haben in Vergleich sogar zu einen Dlp sehr enttäuschend ausfallen.
Da Frage ich mich was sich da wieder Jvc dabei gedacht hat. Ein guter Schwarzwert ist nun mal nicht alles. Sehr sehr schade. Trotzdem bin auf den Testbericht vom Gl gespannt.


lg
Thomas


Sorry das ist vollkommener Bullshit. Jeder der hier anwesenden hatte bei meinem N5 den Eindruck, dass das Bild extrem plastisch ist und der subjektive Eindruck ein komplett anderer ist, als der gemessene Ansi vermuten lässt. Meine Güte wie oft denn noch? Es ist ein Irrglaube den Bildeindruck anhand eines einzelnen Parameters beurteilen zu können.
Sheriff007
Inventar
#48 erstellt: 17. Feb 2019, 14:58
Genau!!!
Und deshalb hat mich die Messtechnik in knapp 20 Jahren Beamerbesitz nie wirklich interessiert... Das empfehle ich einigen Mitlesern hier auch mal.
Laser--
Stammgast
#49 erstellt: 17. Feb 2019, 15:13
Es gibt aber einen Unterschied zwischen RGB Balance, Gamma, Farbraum Messungen und Messungen vom Ansikontrast, Sheriff.

Die 3 erstgenannten Sachen sind schon wichtig für ein gutes Bild, da kannst du absolut sicher sein.

Ein Beamer, der die Saturationspunkte im Gamut mit falscher Sättigung und vor allem falschem Farbton (Hue) anzeigt, eine farbstichige Grautreppe zeigt, sowie z.B. eine Gammakurve von 1,8 statt 2,2, sieht im Endeffekt richtig übel aus.

Je weiter vom Soll entfernt desto übler.
Deshalb darfst du das nicht verallgemeinern.

Der Ansikontrast ist aus zwei Gründen nicht so wichtig wie der OnOff Kontrast, und das wurde hier schon tausend mal geschrieben.
Erstens kommen Bilder mit harten Schwarz / Weiß Abgrenzungen in Filmen sehr selten vor, und wenn dann nicht so extrem wie im Extremfall Ansi Kontrast Testbild.

Und zweitens können unsere Augen den Schwarzwert bei gleichzeitig hellen Objekten viel schlechter beurteilen, als den Schwarzwert in dunklen Szenen ohne selbige. Deshalb ist der Ansikontrast, der das absolute Extremszenario in genau einem einzigen Testbild zeigt, ein Parameter, der kaum eine Rolle spielt.

Viel besser kann ich es wirklich nicht mehr erklären, sorry.


[Beitrag von Laser-- am 17. Feb 2019, 15:22 bearbeitet]
Criollo
Inventar
#50 erstellt: 17. Feb 2019, 15:18
Und gelegentlich die Helligkeit objektiv überprüfen ist auch kein Schaden.
Manchen ist nach einem Lampenwechsel ein Licht aufgegangen. Man merkt halt gewisse Dinge nicht ohne weiteres im laufenden Betrieb.
Mekali
Inventar
#51 erstellt: 17. Feb 2019, 15:25
Ich finde es mittlerweile erbärmlich wie eindimensional manche erfahrene User hier argumentieren. Da wird sich ein Messwert rausgepickt und los gehts mit der Meinungsbildung und Meinungsmache. Und das obwohl 99% der User noch nie ein Gerät der N Serie gesehen haben . Gleichzeitig werden positive Berichte einfach ignoriert, da es nicht zur eigenen Ansicht passt. Nennt man sowas selektive Wahrnehmung, ist es Ignoranz oder übersteigt das den Horizont von einigen hier? Ich fürchte von allen Punkten ein bisschen

Ich schätze Ekki sehr, aber warum wird ihm und einem Messwert mehr geglaubt, als Usern die bereits eine Vielzahl von Beamern besessen haben und sich seit Jahren damit auseinandersetzen? Und zum wiederholten Male: Schaut Euch doch die Kisten einfach mal an. Wenn Ihr dann den Eindruck gewinnt, dass das Bild scheiße ist, so sei es Euch gegönnt
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC neue Modelle: DLA-N5, DLA-N7, DLA-NX9
Dog6574 am 30.08.2018  –  Letzte Antwort am 16.09.2019  –  5833 Beiträge
Shootout: Benq W7000 vs. JVC DLA-X30
George_Lucas am 30.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  272 Beiträge
JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900
kraine am 24.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  4146 Beiträge
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC DLA-X9000
kraine am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  23 Beiträge
***TEST: PROJEKTOREN-SHOOTOUT - BENQ X12000 vs. JVC DLA-X7900 vs. SONY VPL-VW760 ***
George_Lucas am 17.03.2018  –  Letzte Antwort am 17.04.2019  –  71 Beiträge
Shootout in Straubing?
PiPro am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  80 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge
JVC DLA-X70R Schaltpan
si-X am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  25 Beiträge
Lampe JVC DLA-X3
tubehead am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedSimuhu
  • Gesamtzahl an Themen1.449.741
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.119