Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

JVC DLA-X500, JVC DLA-X700, JVC DLA-X900

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Inventar
#1 erstellt: 24. Aug 2013, 23:22
NEUEN JVC DLA MODELLEN 2013 2014

Nachdem Ihnen die Fundstellen der 2013-2014 Pro-Modelle in den Link oben, scheint es, dass die neuen Standards öffentlich DLA-X500, X700 und X900

Siehe Seite 18 des Anhangs hier:


http://dl.free.fr/fRwAFWwkQ

1°4K@60 can be inputted
2°Extremely improved Dynamic range
3°New MPC
4°New Clear Motion Drive
5°Photo Mode
6°Mastered in4K for x.v.Color
7°6th Generation new D-ILA Chip
8°2 Memories for Pixel Adjustment
9°Auto Calibration on 5 series
10°Newly Application for Smartphone "
surbier
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2013, 23:43
JVC scheint dieses Jahr tatsächlich keine grossen Innovationen zu bieten. Abgesehen von der Annahme von 4K Signalen un den obligaten Verbesserungen punkto Kontrast etc. immerhin eine neue DILA Generation. Zudem sind es scheinbar nur noch 3 Modelle, so wie früher.

Und wer weiss, vielleicht wurden sie wieder leiser. Das Design scheint wohl immer noch das gleiche zu sein.
Ich bin gespannt, ob (das weiter verbesserte) e-shift nun bei allen drei Modellen geboten wird ...

Edit: Aus anderen Quellen ist zu entnehmen, dass der X35 weiterhin bleibt, demnach wären es dann doch 4 Modelle und die "neuen 3" dürften wohl alle e-shift haben ...

Bleibt abzuwarten, zu welchem Preis sie angeboten werden ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 24. Aug 2013, 23:49 bearbeitet]
Michi121
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2013, 01:06
In einem anderen Forum schrieb ein User, dass er gelesen habe, dass sich die Hersteller aus dem Segment der Mittelklasse Beamer zurückziehen werden - für mich scheint dies der erste Schritt in diese Richtung zu sein...


[Beitrag von Michi121 am 25. Aug 2013, 01:06 bearbeitet]
surbier
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2013, 01:19
Das sehe ich nicht so, denn neben den drei neuen Modellen sollen die Vorgänger weiter angeboten werden. Wohlgemerkt x2: Consumer und Pro.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass JVC keine 6 Modelle mehr pro Jahr vorstellen wird. Vielleicht noch zwei pro Linie, was bedeuten würde, dass die 3er und 7er Serie vielleicht zusammenfielen.

Dazu müsste sich die 9er allerdings deutlicher abheben von der bisherigen 7er Serie ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 25. Aug 2013, 01:26 bearbeitet]
kraine
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2013, 16:10

surbier (Beitrag #2) schrieb:
J

Edit: Aus anderen Quellen ist zu entnehmen, dass der X35 weiterhin bleibt, demnach wären es dann doch 4 Modelle und die "neuen 3" dürften wohl alle e-shift haben ...


Ja Surbier, es stimmt, X35 bliebt im Programm und bekommt kein Nachfolger.
George_Lucas
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2013, 16:13
4K mit 60 Hz ist aber nur mit HDMI 2.0-Spezifikation möglich. Die ist aber noch nicht offiziell verabschiedet worden!
Mit dem aktuellen HDMI 1.4-Standard geht 4K nur bis 30 Hz.
surbier
Inventar
#7 erstellt: 25. Aug 2013, 16:20
Danke Kraine.

Die CEDIA, wo JVC präsentieren wird, findet erst nach der IFA statt. Warum weiss man dann immer noch nichts konkreteres über die Sony Beamer?

Demnach wird das Chassis für die Neuen JVC Beamer gleich bleiben?

Gruss
Surbier
George_Lucas
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2013, 16:27
Sony und Epson haben ausgewählte Händler und Journalisten eingeladen, um ihnen auf der IFA neue Projektoren vorzuführen. Allerdings alles unter NDA!

Ob JVC den "normalen" Besucher neue Projektoren vorführt, darf bezweifelt werden, weil sie das in den letzten Jahren auch nicht getan haben. Ich gehe davon aus, dass auch dieses Jahr wieder neue Projektoren nur den Händler und Journalisten vorgeführt werden - und auch nur unter NDA!


[Beitrag von George_Lucas am 25. Aug 2013, 16:30 bearbeitet]
surbier
Inventar
#9 erstellt: 25. Aug 2013, 16:28

George_Lucas (Beitrag #6) schrieb:
4K mit 60 Hz ist aber nur mit HDMI 2.0-Spezifikation möglich. Die ist aber noch nicht offiziell verabschiedet worden!
Mit dem aktuellen HDMI 1.4-Standard geht 4K nur bis 30 Hz.


Soweit ich den französischen Text verstanden habe (keine Sprachprobleme, vielmehr fehlt mir der technische Hintergrund dafür ), wird 60 Hz über "Doppel HDMI" (?) realisierbar ...

Auf jeden Fall finde ich es nicht schlecht, dass 4K zuspielbar sein soll. Zumindest lassen sich so heutige BR mit entsprechenden Zuspielern auf 4K hochskalieren und dann wiedergeben. Interessant dürfte dann die Kombination mit e-shift sein.

Alles in allem wohl die beste "Alternative", um momentan "4K" zu geniessen, wenn auch noch weit weg von einer komplett "nativen" 4K Kette. Selbst, wenn dann die ersten 4 K Scheiben da und zuspielbar sein werden, kann man sich so sicherlich ein besseres Bild machen über die 4K Kapazitäten. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass natives 4K Material sich besser auf einem Full HD Display macht als Full HD hochskaliert auf einem 4K Display ...

Bei näherer Betrachtung würde sich die Möglichkeit, 4K zuspielen zu können, auch bei den neuen Full HD Sonys nicht schlecht machen.

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 25. Aug 2013, 16:38 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2013, 16:38
Die JVC besitzen aber nur 1920 x 1080 Pixel Auflösung - also nix 4K!
Das wird mit diesem "Gewobbel" durch die E-Shift-Technik wieder einmal nur vorgegaukelt und hat mit echter Skalierung auf ein natives 4K-Panel nicht viel zu tun.

Einfach mal anschauen, ob die E-Shift-Funktion gefällt. Die Aussagen diesbezüglich sind recht unterschiedlich. Ich finde sie gut!

Wie toll 2K-Bildmaterial aber auf einem echten(!) 4K-Projektor skaliert aussehen kann, habe ich erst vor wenigen Monaten in Schönberg erleben können, zusammen mit ein paar anderen Beisammen-Usern.

Tatsache bleibt auch, wenn der größere Farbraum der 4K-Spezifikation ausgeschöpft wird, werden wir alle allein deshalb ein ganz neues Filmerlebnis erhalten. Die kräftigeren und satteren Farben bei besserer Durchzeichnung sehen atemberaubend aus - und das ist dann auch auf "normale" Sitzabstände im Heim/Wohnkino zu sehen!


[Beitrag von George_Lucas am 25. Aug 2013, 16:40 bearbeitet]
surbier
Inventar
#11 erstellt: 25. Aug 2013, 16:47

George_Lucas (Beitrag #10) schrieb:
Die JVC besitzen aber nur 1920 x 1080 Pixel Auflösung - also nix 4K!


Das ist mir klar.
Trotzdem hatte man bisher noch keine mir bekannte Gelegenheit, um natives 4K Material auf einem 4K aufnahmefähigen Full HD Display zu begutachten (PC's ausgenommen). Wenn es sich wie damals mit der DVD zu BR verhält, müsste auf diesem Wege (Quelle natives 4K) mehr drinliegen als bei Full HD Zuspielung und nachträglicher Skalierung auf ein 4K Display.

Andererseits: Wenn native 4K Quellen vorhanden sein werden, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Full HD Displays vom Markt verschwinden ...

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 25. Aug 2013, 16:48 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#12 erstellt: 25. Aug 2013, 16:49
Ich sehe hier schon einen Vorteil bei der 4k-Zuspielung. Damit würde das für eShift benötigte Hochrechnen einer 2k-Quelle auf 4k entfallen.
kraine
Inventar
#13 erstellt: 25. Aug 2013, 16:50

surbier (Beitrag #7) schrieb:
Danke Kraine.

Die CEDIA, wo JVC präsentieren wird, findet erst nach der IFA statt. Warum weiss man dann immer noch nichts konkreteres über die Sony Beamer?

Demnach wird das Chassis für die Neuen JVC Beamer gleich bleiben?

Gruss
Surbier


Chassis bleibt wie Die vorganger Série.
surbier
Inventar
#14 erstellt: 25. Aug 2013, 16:53
Ich sehe, dass Ihr beiden bei e-shift fundierte technische Vorteile sucht, während für mich der grösste Benefit darin besteht, die Pixelstruktur auch aus nächster Nähe unsichtbar zu machen.

Deshalb schliesse ich e-shift selbst bei einem 4K Display nicht aus. JVC bietet doch solche Beamer im Profibereich (Kino) an?

Gruss
Surbier


[Beitrag von surbier am 25. Aug 2013, 16:53 bearbeitet]
surbier
Inventar
#15 erstellt: 25. Aug 2013, 16:55

kraine (Beitrag #13) schrieb:


Chassis bleibt wie Die vorganger Série.




Bleibt nur zu hoffen, dass zumindest der LowModus gleich leise ist wie bei einem X30 und gleich hell, trotz e-shift ...

Gruss
Surbier
*Michael_B*
Inventar
#16 erstellt: 25. Aug 2013, 18:32
Hallo

Interessant finde ich die zwei Speicherplätze für die Panel-Justage. Wofür kann man das gebrauchen? Oder steckt da mehr hinter als simples Verschieben der einzelnen Farbauszüge?

MfG
Michael
Nudgiator
Inventar
#17 erstellt: 25. Aug 2013, 18:41
Ich denke mal, daß damit die zonenweise Konvergenzkorrektur gemeint ist.
Jason_Bourne
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Aug 2013, 19:38
Wenn dann der X35 noch auf 1999,00 Euro fällt , dann stell ich mir den sofort ins Regal .
Nudgiator
Inventar
#19 erstellt: 25. Aug 2013, 20:24
Da der X35 keinen Nachfolger erhält, würde ich nicht so schnell damit rechnen
Mankra
Inventar
#20 erstellt: 25. Aug 2013, 23:27

Jason_Bourne (Beitrag #18) schrieb:
Wenn dann der X35 noch auf 1999,00 Euro fällt , dann stell ich mir den sofort ins Regal .

Bitte sehr, hat gar net solange gedauert:

http://www.ebay.at/i...107073518%26_rdc%3D1

Die letzten Auktionen liefen ohne Gebote aus.
kraine
Inventar
#21 erstellt: 26. Aug 2013, 08:31
Wie Projektoren, zeigen Preise wenig Veränderung von einem Jahr zum anderen :

DLA-X500 : 4999€

DLA-X700 : 6999€

DLA-X900 : 9999€
*Maxe*
Gesperrt
#22 erstellt: 26. Aug 2013, 08:42

Mankra (Beitrag #20) schrieb:

Jason_Bourne (Beitrag #18) schrieb:
Wenn dann der X35 noch auf 1999,00 Euro fällt , dann stell ich mir den sofort ins Regal .

Bitte sehr, hat gar net solange gedauert:

http://www.ebay.at/i...107073518%26_rdc%3D1

Die letzten Auktionen liefen ohne Gebote aus.


Wäre mit Direkangebot ausserhalb Ebay sogar noch weniger dringewesen, siehe Text. Zahlen wir hier immer noch deutlich zu viel....
audiohobbit
Inventar
#23 erstellt: 26. Aug 2013, 17:06
Die ursprünglichen Links funktionieren wohl nicht mehr?
kraine
Inventar
#24 erstellt: 26. Aug 2013, 17:08
Wir machen zur Zeit ein Update, PJHC.Fr wird bald wieder online sein.
kraine
Inventar
#25 erstellt: 27. Aug 2013, 07:28
Jetzt ist alles wieder in Ordnung :

JVC DLA 2013
max25game
Stammgast
#26 erstellt: 27. Aug 2013, 09:59
Hallo,

danke an kraine für die Infos.

dann bin ich mal gespannt was sich beim Kontrast tut, die neue Panel-Generation bringt hoffentlich noch mehr Helligkeit und bessere Bewegtdarstellung.

CMD brauch ich nicht unbedingt, aber wenn sie dann endlich mal ordentlich funktioniert +3D auch schön.

Vielleicht wird auch noch ein hochwertigeres Objektiv verbaut, da man ja erst ab 5k startet

Wollte dieses Jahr eigentlich beim X55 bleiben, eigentlich

Gruß
Markus
Nasty_Boy
Inventar
#27 erstellt: 27. Aug 2013, 10:30
Mastered in 4K for x.v.Color

Damit man die neu gemasterten Sony-Blu-rays auch vernünftig abspielen kann
predator4k
Stammgast
#28 erstellt: 28. Aug 2013, 17:50
interesant ..Doppel hdmi ? ! ?? ...ein HDMI typ B.. oder einfach 2 HDMI typ A

Eshift.. ist nix anderes als ein hardware basiertes antialaising
trancemeister
Inventar
#29 erstellt: 01. Sep 2013, 20:12
Eine interessante Stratregie von JVC - SONY dürfte die vermutlich sehr begrüßen


[Beitrag von trancemeister am 01. Sep 2013, 20:58 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#30 erstellt: 05. Sep 2013, 14:27
Gibt es im Zuge der IFA schon etwas Neues zu berichten ? Die CEDIA steht ja auch kurz vor der Tür
George_Lucas
Inventar
#31 erstellt: 05. Sep 2013, 15:15
Lt. Aussage der JVC-Pressestelle von letzter Woche stellt JVC auf der IFA keine Projektoren vor.
trancemeister
Inventar
#32 erstellt: 05. Sep 2013, 15:19

trancemeister (Beitrag #29) schrieb:
Eine interessante Stratregie von JVC - SONY dürfte die vermutlich sehr begrüßen :prost
Das muß ich ja nun redigieren: SONY spielt ja leider auch nicht richtig mit.
Also ein Jahr Stillstand in der ehemals beliebten Klasse ~3000€.
Nudgiator
Inventar
#33 erstellt: 05. Sep 2013, 17:04

George_Lucas (Beitrag #31) schrieb:
Lt. Aussage der JVC-Pressestelle von letzter Woche stellt JVC auf der IFA keine Projektoren vor.


Schon klar, war ja letztes Jahr auch nicht anders. Aber vielleicht sickert ja vor der Cedia schon was Neues durch
DasDing)
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 05. Sep 2013, 17:09
wenns bei den 3 modellen bleibt schiessen die sich dieses jahr übel ins aus:-) steht denn schon irgendwo was über lichtleistung?? lautstärke?? ect??
Nudgiator
Inventar
#35 erstellt: 05. Sep 2013, 17:27

DasDing) (Beitrag #34) schrieb:
wenns bei den 3 modellen bleibt schiessen die sich dieses jahr übel ins aus:-)


Wieso ? IMHO wird das eine Frage des Preises werden, da die Neuerungen ab dem X55 durchaus interessant sein könnten, so lange kein nativer 4k-Content verfügbar ist.
speedy7461
Gesperrt
#36 erstellt: 05. Sep 2013, 21:21
Neuerungen? ? ? Eher teurer Elektroschrott...... sorry, ist leider die Wahrheit, oder?
George_Lucas
Inventar
#37 erstellt: 05. Sep 2013, 21:48

speedy7461 (Beitrag #36) schrieb:
Eher teurer Elektroschrott...... sorry, ist leider die Wahrheit, oder?

Elektroschrott sind die neuen Projektoren von JVC ganz bestimmt nicht. Wer keine 10.000 Euro ausgeben will, aber 4K-Quellmaterial abspielen will, der kommt an den JVC-Projektoren nicht vorbei.
E-Shift hat seine Vor- und Nachteile, wie jede andere Technik auch. Vor allem User, die relativ nah vor der Leinwand sitzen, provitieren davon, dass keinerlei Screendoor mehr zu erkennen ist.

Darüber hinaus muss sich erst noch erweisen, ob der Sony VPL-VW500 4K-Quellmaterial tatsächlich 1:1 auf die Leinwand bringt. Selbst im Pro-Bereich können das nur wenige Projektoren, weil die Objektive limitieren.
Der VW500 hat eine "abgespeckte" Objektiv-Variante vom VW1000. Ob das überhaupt 4K nativ abbildet oder nur 2K, werden erst Testbilder aufzeigen.


[Beitrag von George_Lucas am 05. Sep 2013, 21:50 bearbeitet]
DrWhy
Inventar
#38 erstellt: 05. Sep 2013, 21:55
Da hast Du wahrscheinlich Recht, nur marketingtechnisch ist dies für JVC ein Supergau!!! Frag mal den armen Herrn Hess...
Nudgiator
Inventar
#39 erstellt: 05. Sep 2013, 22:31
Bin mal gespannt, wer dieses Jahr auf der Heimkinomesse in Kassel vertreten sein wird. Letztes Jahr wurde bereits darüber gemunkelt, auch Sony mit aufzunehmen. Das gibt dann einen richtigen Schlagabtausch


[Beitrag von Nudgiator am 05. Sep 2013, 22:32 bearbeitet]
max25game
Stammgast
#40 erstellt: 06. Sep 2013, 11:57
Hi,

ich bin auch gespannt wie die Preise bei JVC nach dem Sony 500er aussehen. Wenn sie Die nicht anpassen würde es mich doch sehr wundern, der X500 geht ja noch, aber die Größeren?

ich stehe einfach zu sehr auf den hohen Nativen Kontrast der JVC, bin schon gespannt wie die neuen X5/7/900 Modelle 4K mit eshift verarbeiten werden.

Gruß
*Maxe*
Gesperrt
#41 erstellt: 06. Sep 2013, 13:02
Das Ergebnis steht doch schon jetzt fest:

Es wird wieder das berühmte Hurra geben, wie viel besser doch alles geworden, zudem das 3D nun endgültig vom Ghosting befreit sei. Bis dann wieder der ein oder andere nachfragt, und mit "könnte es sein, dass das Bild nicht so viel heller ist, als zunächst angenommen..." oder "also der Lüfter kommt mir lauter vor..." ernüchtert wird.

Woher solls auch kommen, da schlummern schon seit den X3 ff keine grossen Reserven mehr. Einfach deshalb, weil der Innenaufbau stark auf die HD-Reihe aus 2008 zurückgeht.

JVC wird weiterhin an den Preisen festhalten. Das die selber den Gau verursacht haben, scheinen sie nicht zu blicken. Sie haben selber ihre eigenen Händler düpiert, also orderten die nur noch verhalten. Als Gegenbewegung giesst man nun ein weiteres Jahr den alten Teebeutel auf, und was wird passieren?

Es werden noch viel weniger einen JVC ins Lager stellen! Also gibts auch nichts, was günstiger abzuverkaufen wäre. Ich tippe nur auf Redcoon, die eventuell den letzten Schwung an X35/75/95 en gros abkaufen werden. Da könnte man dann z.B. wieder für unter 3000€ an einen X75 gelangen, so wie schon Anfang 2013 für einen X7 zu bezahlen war.
Jogitronic
Inventar
#42 erstellt: 06. Sep 2013, 13:15
Den Gau haben Preisverschwörungstheoretiker wie Du verursacht.
Dank ihrer "Geiz ist geil" Mentalität ist der Beamerbereich nicht mehr lukrativ für Hersteller und Handel.
*Maxe*
Gesperrt
#43 erstellt: 06. Sep 2013, 14:00
Offenbar gehen Dir einige Internas ab, sonst würdest Du es besser wissen. Aber wie ich sehe trifft es den LW-Bereich, für den Du hier unter der Hand Werbung und Vertrieb machst, eher nicht. Dieser ist ja noch viel weniger greiff-und meßbar, und so findet man dort sicherlich noch eine menge Unwissender, die man ködern kann.
Jogitronic
Inventar
#44 erstellt: 06. Sep 2013, 14:04
und noch eine Verschwörungstheorie ...
George_Lucas
Inventar
#45 erstellt: 06. Sep 2013, 14:04
Das ein User wie Maxe für die Absatzprobleme von JVC verantwortlich sein soll, halte ich dann doch für zu viel der Ehre.
Immerhin war es nicht Maxe, der im europäischen Nachbarland die JVC DLA-X35 für unter 1800 Euro im Laden stehen hatte, er war es auch nicht, der bei Redcoon die X30 für unter 2000 Euro verrammscht hat, er war es ganz bestimmt auch nicht, der die JVC-Projektoren bei den Discounter Plus und Penny in die Regale gestellt hat, und er war es schon längst nicht, der die Lampenhelligkeit reduziert und dafür das Betriebsgeräusch erhöht hat.

Diese "Geiz-ist-Geil"-Mentalität hat der Handel selbst geschaffen (und nicht Maxe!) - und wundert sich nun darüber (nicht Maxe sondern einige Händler), dass der geschätzte Kunde dies irgendwann glaubt und danach handelt.

Die Projektoren von JVC stellen nach wie vor die Spitze der Bildqualität in ihrer Preisklasse dar. Nur scheint es hier Probleme zwischen JVC, Vertrieb und dem Fachhändler zu geben, die es schnellstens zu beseitigen gilt.
Sony hat es irgendwie besser hinbekommen, vorhandene technische Probleme nach außen zu "beseitigen".

Im Grunde braucht JVC nur mal auf die Kunden hören. Die Kunden wollen mehr Lichtleistung! Die Kunden wollen ein leiseres Gerät! Das kann JVC problemlos technisch bieten - taten sie im letzten Jahr aber nicht.
Ein Sony VPL-HW50 mit 1350 Lumen gewinnt jeden direkten Bildvergleich gegen einen JVC DLA-X35 mit 950 Lumen! Nicht weil der Sony "besser" ist, sondern weil der Sony heller(!) ist.
JVC wäre also gut beraten, wenn sie die Maximalhelligkeit deutlich(!) erhöhen werden. Immerhin ist es sogar Usern aus diesem Forum gelungen, über die RS232-Schnittstelle die von JVC ab Werk "reduzierte" Maximalhelligkeit bei den Modellen DLA-X30 und X35 auf rund 1600 Lumen (D65) zu erhöhen! Ganz legal, mit den von JVC auf deren Website offiziell zur Verfügung gestellten Protokollen.
Entsprechende User-Aussagen und Messungen, die das bestätigen, gibt es hier im Forum!

Mit 1600 Lumen Maximalhelligkeit ab Werk, hätten die meisten User das etwas höhere Lüftergeräusch sicherlich akzeptiert, weil dies nachvollziehbar kommuniziert hätte werden können. Der Direktvergleich mit einem HW50 wäre dann jedesmal und eindeutig PRO-JVC ausgefallen.

Daher darf gehofft werden, dass zumindest ein JVC DLA-X500 ein wenig an Leistung zulegt - und die Neuerungen sich nicht allein auf die Fähigkeit beschränken, dass der mit 4K beworbene Projektor nun auch 4K-Quellmaterial annimmt.


[Beitrag von George_Lucas am 06. Sep 2013, 14:13 bearbeitet]
max25game
Stammgast
#46 erstellt: 06. Sep 2013, 14:29
Hi,

na ja, JVC scheint schon auf die niedrigen Verkaufszahlen zu reagieren, wenn schon das CMD endlich mal überarbeitet wird, wurden die ganzen User erhört. Ob es schlussendlich brauchbar ist wird sich zeigen.

Auch ist die neue Panel-Generation interessant, Sony hat da einen großen Sprung beim Schwarzwert beim 1000er geschafft.

Wie auch immer, neues Spielzeug halt

Gruß
George_Lucas
Inventar
#47 erstellt: 06. Sep 2013, 14:41
Heute hat fast jeder Einstiegsprojektor ein vollständiges 6 Achsen-Farbmanagement.
Die Benq W1070 und W1080 besitzen sogar über das ISF-Menü die Möglichkeit, die Zielkoordinaten der Primärfarben direkt einzugeben.

Der JVC DLA-X3 hatte ein relativ gut funktionierendes (aber leider nicht vollständiges CMS) im Servicemenü. Der Nachfolger X30 besitzt dieses Farbmanagement auch, aber es lässt sich nicht sinnvoll nutzen, weil die Regler für die Primärfarben fehlerhaft arbeiten und den falschen Farben zugeordnet sind.
Beim X35 wurde das CMS im Servicemenü dann komplett herausgenommen... - und der X35 wird offenbar noch ein Jahr weiter verkauft.

Das CMS in den X55/75/95 arbeitet hingegen gut. Die Auto-Kalibrierungs-Funktion ist darüber hinaus ein wirklich tolles Feature, dass viel zu wenig Beachtung findet. Keiner der mir hierzulande bekannten Händler oder Testmagazine hat mal die Ergebnisse einer Vergleichmessung (Auto-Kalibrierung vs. manueller Kalibrierung) publiziert. Dieses damalige Alleinstellungsmerkmal hätte JVC zumindest den Test-Magazinen viel deutlicher vermitteln müssen.
Heute hat auch der Sony VPL-VW500 diese Auto-Kalibrierungs-Funktion.
beamerpeter
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 06. Sep 2013, 14:45

Extremstubenhocker (Beitrag #42) schrieb:
Den Gau haben Preisverschwörungstheoretiker wie Du verursacht.


das halte ich auch für etwas überzogen.

aus meiner sicht ist es wohl viel mehr die gier der hersteller. schauen wir uns doch mal einige marken an:

1.) da gab es vor vielen jahren mal ein 720p lcd von hitachi namens pj-tx100. jeder fachhändler der das gerät unter uvp. angeboten oder verkauft hat wurde sofort gesperrt. zeitgleich hat hitachi selbst das gerät in zusammenarbeit mit einigen internethändlern verramscht um masse zu machen.

2.) da gab es vor einigen jahren mal den hersteller sanyo. diese revolutionierte den beamermarkt im heimkino und brachte den ersten bezahlbaren 16:9 beamer auf den markt. dieser wurde damals sogar volksbeamer genannt. einige jahre später ist man, nur um die von japan geforderten absatzzahlen erfüllen zu können, auf jeden preis der internethändler eingegangen. das sanyo vom markt verschwunden ist hat nichts damit zu tun das deren beamer keinen gewinn erwirtschaftet haben sondern mit dem kauf durch panasonic und deren politik.

3.) da gibt es sony. diese brachten vor vielen jahren den qualia auf den markt und brauchten hierfür den fachhandel. wenige jahre später wurden hw10, hw15 usw. vom fachhandel verschmäht und ausschließlich über das internet vertrieben. als man dann 2010/11 wieder den fachhandel brauchte um den vw1000 an den mann zu bringen war der fachhandel wieder wichtig. das wird er auch dieses jahr noch für den vw500 werden. aber spätestens in 2-3 jahren, wenn 4k geräte nur noch 2000-3000 euro kosten, werden die internethändler wieder interessanter sein.

die hersteller wissen ganz genau das sie am längeren hebel sitzen, stehen sie doch alleine einer riesen flut an händlern gegenüber. somit können sie ständig ihre vertriebsstrategie ändern. der heute verärgerte händler ist doch morgen schon wieder froh wenn er mit dem hersteller wieder geld verdienen kann.
Faulkner
Inventar
#49 erstellt: 06. Sep 2013, 14:49
Jepp - die Situation bei JVC in diesem Jahr war schon hausgemacht. Da beißt die Maus den Faden nicht ab.
Das die Projektoren zuletzt sogar bei einigen Lebensmitteldiscountern angeboten wurde, hat schon den Vogel abgeschossen.

Wenn jetzt Sony beim VW500 Auto-Kalibrierungs-Funktion mit implemetiert, ist das schon ein toller Schritt.
Sowas dürfte über kurz oder lang auch bei anderen Herstellern angeboten werden.
Faulkner
Inventar
#50 erstellt: 06. Sep 2013, 14:55

beamerpeter (Beitrag #48) schrieb:
2.) da gab es vor einigen jahren mal den hersteller sanyo. diese revolutionierte den beamermarkt im heimkino und brachte den ersten bezahlbaren 16:9 beamer auf den markt.


Nö !

Das war Panasonic. Schon ein Jahr vorher.
George_Lucas
Inventar
#51 erstellt: 06. Sep 2013, 14:55

Faulkner (Beitrag #49) schrieb:
Jepp - die Situation bei JVC in diesem Jahr war schon hausgemacht. Da beißt die Maus den Faden nicht ab.
Das die Projektoren zuletzt sogar bei einigen Lebensmitteldiscountern angeboten wurde, hat schon den Vogel abgeschossen.

Aber hat das wirklich Umsatz gekostet? Immerhin haben die Discounter die Projektoren zum UVP-angeboten. Der typische Plus- und Penny-Kunde wird den wohl kaum gekauft haben...

Ich kann mir vorstellen, dass Redcoon dem Fachhandel und dem Vertrieb ein viel größerer Dorn im Auge ist...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC DLA-X70 vs. JVC DLA-X3
George_Lucas am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  65 Beiträge
JVC DLA-x500 blinkt Rot
Windowser am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 06.04.2019  –  24 Beiträge
JVC DLA HD1
celle am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  6 Beiträge
JVC DLA-HD100
celle am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  13 Beiträge
BEAMER JVC DLA-HD1
loki80 am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  7 Beiträge
JVC DLA-X3 Einstellungesthread
nolimithardware am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  29 Beiträge
JVC DLA-X30 Speicherplatzbelegung?
fastnet am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
Lampe JVC DLA-X3
tubehead am 07.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  14 Beiträge
JVC DLA-X70R Schaltpan
si-X am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  25 Beiträge
JVC DLA-X5000
George_Lucas am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  32 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedTester1001
  • Gesamtzahl an Themen1.449.331
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.567