Welcher DLP Beamer mit 720P bis 900.-€

+A -A
Autor
Beitrag
loppi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2007, 15:42
Ich werde nächste Woche einen neuen Beamer anschaffen.
meine Entscheidung steht soweit fest.

Optoma HD-70.

Aber bevor ich mich ärgere, dass ich nicht vorher gefragt habe, gibt es einen anderen Beamer zum vergleichen in ähnlicher Preisklasse? 950 € sollten aber nicht überschritten werden.

Hier noch das was er haben muß:

HD Ready also min. 720P
DLP ist absolut pflicht

Ich bin mir im klaren das Beamer die eventuell 1700 Euro kosten besser sind, aber ich möchte (kann) nicht mehr geld ausgeben, dafür kaufe ich mir alle 3 Jahre einen neuen Beamer.
Mein letzter Beamer war der Infocus X1 und RBE sehe ich nicht.

Übrigens der HD Player der den Beamer füttert, ist der Toshiba HD E1.
leopardgecko
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 05. Jun 2007, 16:56
für 100 teuro drauf bekommst Du den HC1100.
Ist meiner Meinung nach leiser, schärfer und hat einen besseren Schwarzwert.
gruß
mailvi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jun 2007, 17:35
oh mannnn wie die zeit vergeht ... und wo die dlps heute sind

ich erinnere mich noch als wäre es gestern
bei der high end in frankfurt wo noch ein unseriöse händler der damals die zaratustra geräte vertrieb eines der ersten dlp
geräte mit 800x600 direkt von texas instruments da vorführen wollte und das ding einfach nicht da war wie angekündigt ja ja
damals war es schon was besonderes die neuen dlps und erst der
erste digital projektion auf der photokina in köln da lief bugs
bunny was das schon damals für ein bild war .... und jetzt ?#


--......


[Beitrag von mailvi am 05. Jun 2007, 17:37 bearbeitet]
C0nker
Stammgast
#4 erstellt: 06. Jun 2007, 21:15
Es gibt noch den Acer PH530. Ich schwanke da im Moment auch noch. Der Acer ist billiger und besitzt den besseren Deinterlacer. Dafür ist der Optoma ein wenig heller. Angaben stammen aus dem CT Test. Würde daher den Acer bevorzugen.
azumbrunnen
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jun 2007, 21:55
also ich hab bis jetzt nur schlechte erfahrungen gemacht mit acer. ich denke der mitsubishi hd1000 ist sehr überzeugend laut den tests. aber ein kollege ausem forum hat gesagt er würde denn nicht kaufen.

hier ist ein video & review:

http://www.youtube.com/watch?v=3xi47jf5z-A
http://www.projector...HD1000U_10032006.asp
Kino_Joe
Inventar
#6 erstellt: 06. Jun 2007, 22:00
Hallo!!

Bei Amazon,den Sanyo Z5 um 899,-Euro.

http://www.amazon.de...id=1181117099&sr=1-1

Ich habe ihn seit einer Woche und bin super zufrieden damit.

Gruß:Kino Joe
azumbrunnen
Stammgast
#7 erstellt: 06. Jun 2007, 22:50
na wenn das ein dlp is ^^


ich würde mir den mitsubishi hd1000 ansehen.

auf projectorreviews preisen sie das gerät. und auf projectorcentral ist es das zweit begehrteste gerät.


in sachen preis-/leistung wohl oben mit dabei.

cheers


[Beitrag von azumbrunnen am 07. Jun 2007, 08:24 bearbeitet]
AyGee
Inventar
#8 erstellt: 07. Jun 2007, 11:22
Also ich würde mir den Optoma HD70 und den Mitsubishi HD1000 mal im direkten Vergleich ansehen.
loppi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jun 2007, 20:39
Danke für die Tips.
Der Mitsubishi ist wirklich keine schlechte Wahl.
Leider gibt es ein K.O. kriterium. Mein Infocus X1 mußte 4,5 m abstand zur Leinwand haben, um ein Bild mit 2 meter breite zu Projezieren. Der Optoma benötigt dafür 3,70. Das geht so eben noch. Der Mitsubishi kann max. 2,70 Meter Abstand haben, dafür müßte ich die Kabel verlängern und das sieht nicht aus und schafft zusätzliche Verluste. Also bleibt es beim Optoma HD 70.

Aber trotzdem danke.


[Beitrag von loppi am 08. Jun 2007, 20:40 bearbeitet]
Tozupi
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2007, 21:16
Hi,

wenn Du Filme schauen möchtest und über den Mitsu nachdenkst, dann nicht den HD (D=Datenprojektion) sondern wenn ddann den HC 1100 (C=Cinema)

Der ist zwar etas weniger hell, aber um Kinogefühl zu entwickeln ist der sicherlich besser geeignet.

200 cm Leinwand geht mit einer Entfernung von 328 cm bis 398 cm.

Aber erst life sehen, dann entscheiden :-)

Grüße
Prolex
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jun 2007, 21:37
Mit dem Optoma machst Du bestimmt nichts falsch, ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Teil

Aber ein vergleich mit dem Mitsu 1100 hätte mich auch interessiert, hatte damals leider die Gelegenheit nicht.

Gruß und viel Spaß mit dem Optoma, Frank.
OlliF
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jun 2007, 22:10

loppi schrieb:
Danke für die Tips.
Der Mitsubishi ist wirklich keine schlechte Wahl.
Leider gibt es ein K.O. kriterium. Mein Infocus X1 mußte 4,5 m abstand zur Leinwand haben, um ein Bild mit 2 meter breite zu Projezieren. Der Optoma benötigt dafür 3,70. Das geht so eben noch. Der Mitsubishi kann max. 2,70 Meter Abstand haben, dafür müßte ich die Kabel verlängern und das sieht nicht aus und schafft zusätzliche Verluste. Also bleibt es beim Optoma HD 70.

Aber trotzdem danke.


Falsch, der Mitsubishi HC1100 kann zwischen 3,28m - 3,98m aufgestellt werden, wenn die Bildbreite 2m betragen soll.

Es gibt dafür auch einen Kalkulator auf der Mitsubishi-Hompage zum Download, den du dafür bemühen kannst.
azumbrunnen
Stammgast
#13 erstellt: 10. Jun 2007, 10:43
D steht für DATA = FALSCH

habe mich mit mitsubishi in kontakt gesetzt und die haben mir ganz klar bestätigt dass es sich bei diesem gerät um ein homecinema gerät handelt. das hd steht ganz klar für HD!

übrigens gibts auf aviste.gr einen direkten vergleich des panny pt-ax100e und des mitsu hd1000. und der hd1000 hat ein natürlicheres bild und soll auch weniger regenbogeneffekt haben als der hc1100. der einzige unterschied am hd1000 zum hc ist der kontrast und die helligkeit.

der hd ist halt besser geeignet wenn man noch ambientlicht hat und nicht ganz abdunkeln kann. im eco modus sollte er jedoch sehr ähnlich mit dem hc1100 sein.


mfg
göttingencity
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Jun 2007, 18:53

Prolex schrieb:
Mit dem Optoma machst Du bestimmt nichts falsch, ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem Teil

Aber ein vergleich mit dem Mitsu 1100 hätte mich auch interessiert, hatte damals leider die Gelegenheit nicht.

Gruß und viel Spaß mit dem Optoma, Frank.


Hi,

habe den HC1100, konnte ihn vor dem Kauf unter anderem auch gegen den HD70 sehen. Der HC1100 macht meiner meinung nach ein bisschen besseres Bild, sind also keine Welten.
Prolex
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jun 2007, 21:31
Hi,

habe den HC1100, konnte ihn vor dem Kauf unter anderem auch gegen den HD70 sehen. Der HC1100 macht meiner meinung nach ein bisschen besseres Bild, sind also keine Welten.


Hallole,

vielen Dank für die Info

Gruß Frank.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche DLP Beamer bis 900 ?
Rudeltierchen am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  6 Beiträge
dlp beamer aber welcher?
mopayne am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  17 Beiträge
Welcher 720p DLP Beamer ist "leise" wie IN72
buzzzer am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  7 Beiträge
Suche 3D 720p DLP bis max 700?
resident_cj am 03.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  3 Beiträge
3D DLP Beamerkauf (HD 720p)
Chemical_Boy am 18.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  43 Beiträge
720p Beamer für unter 900? gesucht!
Campino87 am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 18.05.2008  –  37 Beiträge
Welcher DLP Beamer bis 1500,- neu/gebraucht
bobthebuilder am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  2 Beiträge
Suche 720p Beamer bis 600?
Razing_Reno am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  20 Beiträge
Beamer bis 900 euro
Harry_89 am 14.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  18 Beiträge
720p Projector aber welcher
sumel am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedDadas2587
  • Gesamtzahl an Themen1.466.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.179

Hersteller in diesem Thread Widget schließen