Medion MD-20129-S defekt. Suche Rat.

+A -A
Autor
Beitrag
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Apr 2018, 15:38
Mein Wissen bezüglich der Technik in Röhrenfernsehern beläuft sich ziemlich genau auf Null. Nun hat jedoch mein Medion MD-20129-S während des Betriebs den Geist aufgegeben und ich frage mich, ob es da noch etwas zu reparieren gibt. Plötzlich kam ein kurzes Zwitschergeräusch und seitdem sind Ton und Bild verloren.

Er lässt sich zwar noch anschalten, nach circa 2 Sekunden kommt dann jedoch immer wieder das Geräusch und der Fernseher springt zurück in den Standby-Betrieb. Das Geräusch kommt aus den auf den Teilen, welche ich im Anhang markiert habe.

Was könnte da defekt sein beziehungsweise lässt sich das noch billig reparieren? Besten Dank für jeglichen Rat.

1

2

3

4
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2018, 16:41
Schau auf Ebay Kleinanzeigen, wer einen Röhren TV verschenkt, am besten irgend ein Premium Gerät Sony, Panasonic etc...
Elmk
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2018, 14:35
Da ist die Hochspannungskaskade hin. Die erzeugt die 24kV für die Bildröhre, wenn die durchgebruzelt ist, lohnt sich eine Reparatur meist nicht mehr. Selber dran rumbasteln würde ich nicht, das kann gefährlich werden.
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 16. Apr 2018, 14:49
Vielen Dank für die Meinung, Elmk.

Neben dem auf "Bild 4" zu sehenden Teils klebt noch ein "130V" Aufkleber. Demnach scheint es sich tatsächlich um das Spannungsteil zu handeln. Verstehe ich also richtig, dass die Bildröhre höchstwahrscheinlich durch ist? Das würde sich in der Tat nicht mehr lohnen. Ich hatte gehofft, dass vielleicht nur ein kleines Modul kaputt gegangen ist.

Röhrenfernseher haben früher jahrzehnte gehalten. Dieser Medion-Ramsch ging nun schon nach weniger als 10 Jahren kaputt. Wobei die Röhre selbst einen Aufkleber von "Thomson" hat.
Slatibartfass
Inventar
#5 erstellt: 16. Apr 2018, 15:34
Der letzte Medion Röhren-Fernseher eines Bekannten hatte genau 6 Jahre gehalten. Mein im gleichen Jahr gekaufter Sharp Fernseher mit Philips-Röhre hat vor 2 Jahren im Alter von 19 Jahren seine Funktion eingestellt. R.I.P.
Nun ist die Technologie des 20. Jahrhunderts bei mir vollständig abgeräumt.

Slati
Elmk
Stammgast
#6 erstellt: 17. Apr 2018, 09:33
@CygX1:
Ich habe mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt...
Die Bildröhre selbst ist wahrscheinlich nicht kaputt sondern "nur" die Hochspannungskaskade (=Zeilentrafo). Ob sich ein Ersatz lohnt, ich denke eher nicht. Selbst wenn ein Ersatz zu bekommen wäre (was ich bei Medion nicht glaube), würde ich den Austausch nicht selbst vornehmen. Da müsstest du dann einen Techniker finden, der dir das kostenfrei einbauen kann. Ansonsten lohnt der Kostenaufwand wirklich nicht.
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 17. Apr 2018, 20:27
Ok, Elmk. Vielen Dank nochmals für den Rat.

Die Röhre leuchtet auch noch kurz ganz leicht auf wenn das Gerät eingeschaltet wird. Danach kommt aber nichts mehr. Mit welchem Arbeitsaufwand bzw. Kosten müsste man bei dem Umbau rechnen? Den Zeilentrafo (Transformator) selbst scheint man für maximal 22 EUR schon im Internet zu bekommen: https://www.ebay.de/...-60809d/332586334785
Elmk
Stammgast
#8 erstellt: 17. Apr 2018, 20:47
Der Zeilentrafo erzeugt die ca. 24kV, die für die Beschleunigung des Elektronenstrahls benötigt wird. Der besteht aus einer geschickt geschalteten Kette von Kondensatoren und Dioden, so dass sich die Spannungen der Kondensatoren aufaddieren und die hohe Spannung erzeugen. Das Teil steht im Betrieb unter ziemlichem Stress. Wenn mit der Zeit irgendwie die Isolierungen undicht werden, kann es zu Funkensprühen und Kurzschlüssen kommen. DIe Röhre bleibt dann schwarz. Ich hatte auch mal einen Grundig Fernseher, der daran gestorben ist. Der Zeilentrafo war aussen überall mit kleinen blauen Funken übersäht, ich konnte das Ende noch ein paar Monate rausschieben, indem ich die Isolierschicht mit Kunststoff dicker gemacht habe. Einen Ersatz gab es damals bei Grundig leider (nach 15 Jahren Betrieb) nicht mehr.
Theoretisch kannst du natürlich versuchen, das kaputte Teil zu ersetzen, wenn du einen neuen Trafo im Internet gefunden hast. Mach das aber bitte nicht selbst. Wenn da was falsch läuft, kann es (lebens) gefährlich werden, da sind hohe Spannungen im Spiel. Frage in einer Fernsehwerkstatt (wenn es denn sowas noch gibt), ob die sowas einbauen können (rauslöten... reinlöten), oder jemanden, der das kann. Du sagtest ja, dass dein Wissen bei Röhrenfernsehen gegen Null geht...
Was das kostet, kann ich so nicht abschätzen, lass dir einen Kostenvoranschlag machen.
Viel Glück
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Apr 2018, 22:01
Ja. Selbst einbauen tue ich das nicht.

Ich gucke nochmal ob sich der Fernseher irgendwie von selbst wiederbelebt, ansonsten überlege ich meine Optionen.
Slatibartfass
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2018, 10:41

CygX1 (Beitrag #9) schrieb:

Ich gucke nochmal ob sich der Fernseher irgendwie von selbst wiederbelebt.

Der Glaube soll ja angeblich Berge versetzen können. Habe aber noch nie von der Auferstehung eines defekten Zeilentrafos gehört, der oft die Komponente ist, die das Ende eines Röhren-TV besiegelt.

Man was war ich froh, als mein letzter Röhren-TV vor 2 Jahren das zeitliche segnete, und ich ihn endlich mit gutem Grund gegen einen HDTV eintauschen konnte, die es zu dieser Zeit auch schon seit ca. 10 Jahren gab.

Slati
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 18. Apr 2018, 14:49
@Slatibartfass

Bislang ist das Wunder leider noch nicht in Kraft getreten.

Für meinen Bedarf reicht der Röhrenkasten eigentlich aus, da ich ihn eigentlich nur nutze um zwischen Radiosendern hin und her zuschalten. Auf die Werbung und Propaganda im TV kann ich gut verzichten. Bis vor ~6 Jahren war das Bild von dem Modell sogar noch besser als beim Großteil der Flachmodelle.
Slatibartfass
Inventar
#12 erstellt: 18. Apr 2018, 15:28
Ich wollte mit meinem 2. Absatz nur andeuten, dass jetzt vielleicht der passende Zeitpunkt wäre, über etwas Neues nachzudenken.
Für reines Radio hören gibt es ohnehin andere komfortablere Lösungen.

Slati
EiGuscheMa
Inventar
#13 erstellt: 18. Apr 2018, 21:19

CygX1 (Beitrag #1) schrieb:
Das Geräusch kommt aus den auf den Teilen, welche ich im Anhang markiert habe.


Da Du den Bildröhrenhals auch gelb eingekreist hast: wenn es da auch zwitschert dann ist es ein Hochspannungsüberschlag innerhalb der Bildröhre.
Nicht ungewöhnlich bei dem Schrott den Thomson am Ende produziert hat.
Und dann wäre das natürlich auch der GAU, sprich Bildröhre im Eimer.
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 19. Apr 2018, 14:23
Ok... Eure Aussagen sind mittlerweile eindeutig. Ja, das Zwitschern beim anmachen kommt gleichzeitig aus dem Ende der Röhre sowie den beiden Enden des Zeilentrafo.

Vielen Dank für die Einschätzungen!

Medion war vor vielen Jahren mal eine tolle Sache mit großartiger Preis-Leistung, mittlerweile ist es absolut für die Tonne. Furchtbares Design und hält nicht mehr lange. Dieser Fernseher belegt das wieder einmal vorbildlich.
n5pdimi
Inventar
#15 erstellt: 19. Apr 2018, 14:38

CygX1 (Beitrag #14) schrieb:
Dieser Fernseher belegt das wieder einmal vorbildlich.


Ähm, von wann ist das Teil? Was erwartest Du Dir für eine Haltbarkeit und Qualität von Geräten aus dem alleralleralleruntersten Preissegment vom Discounter?
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 19. Apr 2018, 15:19
Der Fernseher ist genau 10 Jahre alt und wurde nicht viel genutzt. Er lag damals glaube ich bei etwas über 200 Euro, was allerdings keine große Rolle spielen sollte. Vom Datenblatt war er mit deutlich teureren Markenmodellen zu vergleichen.

Glotzen aus früherer Zeit haben oftmals Marathonnutzung über viele, viele Jahre geschafft und wären wahrscheinlich noch heute in Betrieb, wenn die Technik nicht veraltet wäre. Zudem habe ich im gleichen Zeitraum ähnlich negative Erfahrungen mit anderen Produkten der Firma Medion, welche qualitativ, insbesondere von der Verarbeitung und Materialqualität, der Vergangenheit nurnoch hinterher hinken.
n5pdimi
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2018, 08:41

CygX1 (Beitrag #16) schrieb:
...Vom Datenblatt war er mit deutlich teureren Markenmodellen zu vergleichen.



Merkst Du was...
Irgendwo muss der Preis ja herkommen.
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 20. Apr 2018, 14:14
Letztlich war es offensichtlich Ramsch, ja. Von überteuerten Markenprodukten halte ich allerdings auch nichts.
n5pdimi
Inventar
#19 erstellt: 20. Apr 2018, 14:28
Aber nochmal ehrlich. Wenn an einem Tv nach 10 Jahren was kaputt geht, insbesondere, wenn er so günstig war, dann kann man echt nicht motzen. Da sind meiner Meinung nach Deine Erwartungen deutlich zu hoch. Und Geräte gehen auch "im Stehen" kaputt.
CygX1
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Apr 2018, 16:29
Röhrenfernseher hatten wie gesagt immer eine sehr lange Lebenszeit. 10 Jahre bei gelegentlicher Nutzung waren kaum ein Problem.

Für einen LCD wäre dieser Zeitraum bei der nun all-umgreifenden geplanten Obszolenz jedoch sicherlich sehr lange.
n5pdimi
Inventar
#21 erstellt: 21. Apr 2018, 17:59
Also meine (Marken)-Röhre von LOEWE (eigentlich DER Inbegriff von deutscher Qualitätsarbeit und Innovation/High Tech) hatte nach ca. 6 Jahren auch einen defekten IC - kosten ca. 250.- EUR. Gut, das wäre bei deinem Medion TV ja wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden gewesen. Beim Philips meines Großvaters (auch in den späten 80ern ca. 2500.- DM) war nach 6 Jahre die Bildröhre Hops. Das baugleiche Gerät meiner Eltern hat sich nach 10 Jahren Nutzung mit Elektronikdefekt verabschiedet. Soviel zum Thema ewig haltbare Röhre.
Aber naja, soll jeder in seiner eigenen Welt leben...
EiGuscheMa
Inventar
#22 erstellt: 21. Apr 2018, 20:03
Bei meinem Loewe Calida 5684Z, Baujahr 1999, Neupreis 3499DM, zog nach vier Jahren die Bildröhre Luft am Hals, was natürlich einem Totalschaden gleichkam und ich froh sein durfte dass die Kiste nicht implodiert ist.

Der danach für 2500€ gekaufte Metz Spektral 84 surrte derart unerträglich laut dass ich ihn nach mehreren erfolglosen Reparaturversuchen "vergaß" ihn liefern zu lassen.

Das war es dann mit dem Thema Röhre bei mir.

Übrigens hat vor 10 Jahren, also im Jahre 2008, schon gar kein "Markenhersteller" mehr für Deutschland Röhrenfernseher gebaut.
Der letzte Loewe war der Aventos 4772 Ende 2006.

[quote]
Aber naja, soll jeder in seiner eigenen Welt leben...
[/quote]

das sehe ich freilich auch so...


[Beitrag von EiGuscheMa am 21. Apr 2018, 20:09 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#23 erstellt: 21. Apr 2018, 21:29

CygX1 (Beitrag #16) schrieb:
Der Fernseher ist genau 10 Jahre alt und wurde nicht viel genutzt. Er lag damals glaube ich bei etwas über 200 Euro, was allerdings keine große Rolle spielen sollte......


Glaub ich nicht!

2008 gab es bereits lange keine Röhren mehr neu.

Falls da irgendwas abverkauft wurde, waren das bereits 'zig Jahre alte Modelle, die auf Lager lagen!
n5pdimi
Inventar
#24 erstellt: 22. Apr 2018, 09:55
Laut Forumsuche hier von Aldi Nord wohl am 5.11.07 im dort Prospekt gewesen. Auch bei uns im Gastronomie-Großhandel wurden noch relativ lange (noname) Röhren für wenige Euros vertickert.
Apalone
Inventar
#25 erstellt: 22. Apr 2018, 10:41
ich selber habe seit 2004 einen Flachbild (anfangs nur für den Rechner), da habe ich wohl etwas zu eng geschätzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Medion TV MD 20129 Summton
matzkmg am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  10 Beiträge
Servicemenue für md 20129 (medion)
MAD_wolf am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  5 Beiträge
MD 20129
Lausi2385 am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  2 Beiträge
Medion MD 20129 (11AK53 chassis) Servicemenue
c_o_y am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  16 Beiträge
Medion MD 2822-S Kindersicherung
911_claus am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  6 Beiträge
Medion MD 21031
Opelkunde am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  4 Beiträge
Aldi/Medion MD 42211
canton/pioneer am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  8 Beiträge
Brummender Medion MD 21028
Masterkrok am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  7 Beiträge
Medion MD 21031
__Keule__ am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  3 Beiträge
Medion MD 2822-S NTSC Wiedergabe blau
4real23 am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.432 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedbrokz
  • Gesamtzahl an Themen1.404.552
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.747.677

Hersteller in diesem Thread Widget schließen