Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heimkino für Anfänger mit RX-V481D

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-forum2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Okt 2016, 12:59
Hallo Zusammen,

ich bin ein Middle-Ager ohne aktuelle Hifi-Ahnung und habe mich seit einigen Monaten mit dem Thema Heimkino auseinandergesetzt, wobei Geld fast keine Rolle spielt, wenn mir etwas richtig gefällt. So, oder so ähnlich fängt es wahrscheinlich häufiger an.
Warum schreibe ich diesen Bericht generell?
Auf der einen Seite stellt es ein großes Dankeschön an dieses Forum und seine Spezialisten dar, die mich auf der einen Seite, ohne das sie es wussten, in vielen Stunden auf den richtigen Weg gebracht haben und auf der anderen Seite dadurch, ohne das sie es wussten, das BSP angekurbelt haben, jedenfalls in Frankreich und einen Eingang auf irgendeinem europäischen Konto von Yamaha verbucht werden konnte.
Warum schreibe ich den Bericht unter "Kaufberatung?"
Ich denke schon, dass meine Lage vorher und nachher mit denen vieler Leser übereinstimmt und sie vielleicht wenigstens moralisch unterstützt.
Was war mein Pre-Yamaha-Status?
Relativ aktueller LG-TV mit ARC (das erleichtert einen Connect zwischen TV und Receiver ungemein: z.B. kann die Lautstärke des Receivers mit über die TV-FB bedient werden) und WLAN. Dazu hatte ich einige Boxen herumstehen, die mal von einem inzwischen defekten, aktiven Onkyo-Sub bedient wurden:
-Ein Mitteltöner Magnat Needle
-Zwei kleine Boxen von Onkyo (nehme ich als Surround-Boxen)
-Zwei JBL One
Einer meiner ersten Fragen war, ob ich wohl auch in neue Boxen investieren müsste. Also habe ich mich hier im Forum eingelesen und kam zuerst auf zwei weitere Frage: was habe ich für räumliche Möglichkeiten und was für Ansprüche?
Räumliche Möglichkeiten:
Häufig wird der Faktor "bessere Hälfte" in mehr oder weniger humorvoller Weise angesprochen. Das ist ein wichtiger Faktor! Für mich bedeutet dass, dass ich keine Duldung (oder nur unter mind. 250 Rosamunde-Pilcher-Filmen statt Science-Fiction oder Fußball) von frei stehenden Boxen neben oder hinter unserem Sofa bekomme.
Nicht ändern kann ich ein großes Fenster, welches sich zur linken auf dem Weg von TV und Boxen zum Sofa befindet. Was allerdings möglich war: ich habe mir einenYST-SW012 B1 Subwoofer gegönnt, der hinter dem Sofa steht. Was ich hier gelernt habe und gerne bestätige: nimm' einen Frontfire (parktisch keine Vibrationen) und es ist so ziemlich egal, wo der Sub hingestellt wird. Das der dann innerhalb der nächsten 12 Monate über die seitliche Röhrenöffnung voll mit Playmobil- und sonstigem Spielzeugs sein wird (dafür wird meine Kleinste schon sorgen), steht auf einem anderen Blatt.
Nachwuchs ist überhaupt ein weiterer, wichtiger Faktor. Letztens, als ich eine Film gesehen habe, fiel mir ein Fleck auf dem TV auf., den ich wegwischen wollte. Das ging allerdings nicht, das meine Kleinste wohl offensichtlich einen Stift genommen hatte, um in mitten in den Bildschirm zu rammen. Dort ist jetzt schlichtweg ein Loch! In so einem Umfeld ist es dann wahrscheinlich auch besser, nicht soviel Geld in Boxen zu investieren...
Nachbarn ist der nächste Faktor: was nützt eine "fette" Anlage, wenn ich die nicht annähernd nutzen kann. Na gut, Amis fahren ja auch Porsche. Ersteres betrifft mich glücklicherweise nicht, zweiteres leider nicht.
Habe ich also in Boxen investiert? Nur in den Yamaha-Sub, für mich ein tolles, empfehlenswertes Teil!
Ansprüche: Auswahl möglicher AVR's:
Ehrlich gesagt habe ich wochenlang nur geschaut und mich schon nach kurzer Zeit für Yamaha entschieden. Warum? Erstens kam das aus meinen unbegründbaren Emotionen, Yamaha schon immer toll gefunden zu haben, obwohl ich entsprechende Anlagen nie selbst besessen hatte. Denon fand ich auch immer gut und Marantz war früher ein Traum (hatte mal einen 22xx mit Holzrahmen-war eine Göttin für mich). Bei Euch hier im Forum kam m.M. heraus, dass Yamaha immer noch eine verlässliche Marke mit gutem Sound ist. Praktischere Gründe war die Verkündigung der neuen RX-V-Linien mit Musiccast. Musiccast ermöglich mir, das ganz Haus einheitlich mit Hifi-Produkten zu steuern, die auch ruhig mal autark ihren Dienst versehen dürfen. Das ist interessant, war aber nicht der Kaufgrund. Wichtig waren WLAN, guter Klang, Skalierbarkeit (potenzielle Ausbaubarkeit) und natürlich auch Aussehen.
Dann ging alles sehr schnell: auf A...Frankreich gab es einen Deal über den RX-V481D über 280,00 € plus Versand, Sofort zugeschlagen, gefreut und kurze Zeit später die Mail mit "war'n Versehen, kriegste nicht!" bekommen. Gefrustet hatte ich dann über A...Spanien den RX-V381 für 220,00 € plus Versand bestellt, obwohl der kein WLAN besitzt, weshalb ich lange gezögert hatte. Die Bestellung wurde bestätigt, dauerte aber. Inzwischen kam bei A...Frankreich ein neuer RX-V481D-Deal hoch: etwas über 300,00 €. Also Spanien storniert und Frankreich bestellt.
Als der RX-V481D ankam, war ich total happy. Gestört hat mich nur der Ausfall meines Internets just an diesem Tag: also kein Firmware-Update oder sonstiges möglich. Eine große Bedienungsanleitung lag nicht bei.
Also alles ausgepackt, angeschlossen und platziert und erst Mal nachgehört, ob alles läuft. Nein, tat es natürlich nicht. Die beiden Hochtöner und der Mitteltöner sagten nichts. Die Boxen hatte ich vorher an einer anderen Anlage getestet, alles war da noch OK. Also den TV eingeschaltet und siehe da, nach kurzer Zeit hatte ich die Yamaha-GUI (Oberfläche) gefunden, indem ich auf der TV-FB die Inputs durchsucht hatte. Dort fand ich u.a. die Funktion "Boxentest." Da kommen nacheinander aus allen Boxen verschiedene Geräusche. Das funktionierte einwandfrei, alle Boxen waren anscheinend i.O. und wurden vom AVR erkannt. Was war der "Fehler?" Es lag natürlich nicht an der Maschine, sondern an dem Menschen davor. Ich hatte schlichtweg vergessen, im oberen Bereich der Yamaha-FB die verschiedenen Programme, wie z.B. Surround 5.1 durchzuzappen. Plötzlich waren die Boxen da-und wie! Hammer! An dieser Stelle eine kleine Kritik an Yamaha. es gibt sicherlich mehr von meiner Sippe der Hifi-Unwissenden, denen evtl. nicht gerade ein Handbuch zur Verfügung steht. Stellt eine 5.1-Anlage doch bitte standardmäßig auf 5.1 ein, wenn ihr sie ausliefert und nicht auf 2.1!
Ich bekam aber noch mehr Gelegenheit, meine Unwissenheitskarte auszuspielen: beim Subwoofer. Der sagte nämlich immer noch nichts. Der Grund war wie immer ein einfacher: es gibt an diesem Gerät einen Ein-/Ausschalter, den man auch betätigen sollte. Nach dem Einschalten gilt es dazu, den im oberne Bereich befindlichen Drehregler auch wirklich im oberen Bereich zu belassen, sonst fliegen nacheinander Box, Fenster und Kleinkind weg, was man aber auch nur sieht, weil das Höhren ohne Trommelfell nicht so gut klappt. Hier wieder meine Anregung an Yamaha: es wäre schön, wenn ich das Teil nicht jedes Mal manuell zusätzlich ein- und ausschalten müsste. Jaja, ich weiß, es gibt ferngesteuerte Steckdosen aber so muss es doch nicht sein.
Schließlich ging das Internet wieder, es gab ein Update und ja, an alle Experten hier, vor denen ich mich tief verneige, ich habe dann auch über das Mikro das Einmessen betrieben, welches man eigentlich ganz am Angang macht. Das ist selbsterklärend: es geht darum, dass ein kleines Mikro mit einem langen Kabel beigelegt ist, welches man an der Stelle, an der man immer sitzt, wenn die Anlage läuft, platzieren sollte, am besten über einen Smartphone-Ständer. Dann wird am Yamaha manuell ein Programm gestartet, welches die Boxen im Raum einmisst.
Ja und als die Familie unterwegs war, habe ich zuhause die Hölle entfacht: "Blumenthal" von Ulrich Schnauss über A...TV hat mir fast die Birne weggeblasen! JERONIMO, war das g...!

Also, mein Fazit über Yamaha RX-V481D: unbedingt kaufen!

Viele Grüße aus dem Ruhrpott
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2016, 14:26
Glückwunsch!
Wenn das ein Erfahrungsbericht sein soll, gehört er besser hierhin: Test-/Erfahrungsberichte
In der Kaufberatung sollten Fragen zum Kauf gestellt werden.
Bitte einen Moderator, den Thread zu verschieben (Kästchen rechts "Moderation benachrichtigen").
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Heimkino Alnlage.hilfe
mbhammer am 11.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  3 Beiträge
Testbericht Infinity Primus HCS + Yamaha RX-V371 Heimkino für 400 ?
Rotgrunblau am 10.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  5 Beiträge
Yamaha RX-V363 mit Infinity Oreus HCS für unter 500 ?
alewei am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  7 Beiträge
Jamo HCS3 S606 & Yamaha RX-V563 - Erfahrungsbericht mit Bildern!
treets am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  4 Beiträge
Teufel CEM + Yamaha RX-V450
poldi25 am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  12 Beiträge
Bericht: Yamaha NS PA 40 mit Yamaha RX-V475
deetox am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 11.04.2014  –  2 Beiträge
Yamaha RX-V2700 und ASW CANTIUS 7.1
mik123 am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  6 Beiträge
Yamaha RX-A1010 + Dali Zensor 7 5.1
DerNetteMann am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  18 Beiträge
Canton LE's (Heimkino-Kompakt)
tennisstarmatthis am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  14 Beiträge
Magnat monitor supreme heimkino
DeFischer am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedchickendeluxe
  • Gesamtzahl an Themen1.361.928
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.338