Kleiner BB fürs Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
hugaduga
Inventar
#1 erstellt: 22. Aug 2007, 14:01
Hallo,

ich benötige ein wenig Hilfe. Ich möchte ein kleines Surroundset aufbauen mit kleinen Breitbändern. So preiswert wie möglich und in geschlossener Bauweise.

Ich habe momentan 2 PicoLino (erste Version) am laufen und bin relativ zufrieden. Nur der Hochtonbereich ist mir ein wenig zu dünn.

Ich möchte pro Box unter 45€ bleiben (incl. Weiche etc.). Es bleiben wahrscheinlich nur Tangband oder OmnesAudio für die Realisierung übrig. Nur welcher Treiber ist dem Vifa ebenbürtig in Schalldruck/FQ-Gang und besser im Hochtonbereich. Bis 80 Hz oder 100Hz sollte es im geschlossenen Gehäuse schon gehen. TML und BR will ich nicht, denn so weit ich weiß ist durch die Luftfeder im geschlossenen Gehäuse eine höhere max. Lautstärke erzielbar.

Hat jemand eine Idee oder besser noch Erfahrung mit den vielen verschiedenen Treibern?

Teufel CEM und Kollegen sollen klanglich keine Chance bekommen.

Grüße
hugaduga
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2007, 14:11
Hi,


denn so weit ich weiß ist durch die Luftfeder im geschlossenen Gehäuse eine höhere max. Lautstärke erzielbar.


ganz tief untenrum: ja. Bei deinen kleinen Breitbändern ist BR eindeutig im Vorteil, mein Vorschlag wäre der Cheap Trick 222 im kleinen BR-Gehäuse:



Harry
MBU
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2007, 14:17
Hallo hugaduga,

für EUR 45 pro Box incl.Holz "geht fast gar nichts", insbesondere wenn man die Oberfläche (Beize + Lack/Wachs/Öl) in die Kalkulation mit einbezieht. Ein paar Anregungen findest Du hier: http://lustig.uttx.net/hifi/index.php?pid=list&i=all

Die geschlossene Bauweise befreit die meisten Breitbänder von allem, was sich auch nur ansatzweise Bass nennen darf. Damit der Sub im Heimkino nicht ortbar ist sollten die Sats bei ca. 80 Hz, aber auf jeden Fall unter 100 Hz getrennt werden. Das ist schwierig, wenn man einen "Winzlingstreiber" im geschlossenen Gehäuse einsetzt.

Erwarte bitte keine Hochtonwunder von Breitbändern. Ein preiswerter Hochtöner bringt hier immer mehr!
hugaduga
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2007, 14:39
Ich weiß, dass dies ein äußerst knappes Budget darstellt.

Die kommenden LS sollen ja die PicoLinos ersetzen und die sind ab 16.000Hz nicht mehr wahrnehmbar. Picolino2 wäre für mich eine Alternative gewesen, aber die mom. Umstände zwingen mich nunmal zum wenig Geld ausgeben.

Die 45€ beziehen sich nur auf den Bausatz. Holz, Leim, Farbe usw. sind extra.

Ich hab gerade noch mal im Netzt gestöbert, wäre vielleicht ein Zweiwegerich mit dem Budget möglich, der besser ist?

Ich bin wirklich für jeden Vorschlag offen.

@ Murray
den habe ich schon in Betracht gezogen, weißt du vielleicht ob der irgendwie mit der PicoLino vergleichbar ist?


Tante €dit:
Hab etwas gesehen was ganz interessant zu sein scheint, aber nur zu gross. mivoc SB 25 JM. Kann man die regaltauglich schrumpfen? 39€ sind m.M. ein guter bis sehr guter Preis


[Beitrag von hugaduga am 22. Aug 2007, 15:07 bearbeitet]
Shefffield
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2007, 15:33
Moin.

Wenn Du mit der Bündelung kein Problem bekommst, würde ich lieber größere Breitbänder einsetzen. Die kleinen sind zu schnell am Ende, vor allem, wenn die Übergabe zum Sub erst unter 100 Hz passiert.

Audax hat gerade Restposten in 17 cm, und den Visaton BG 20 gibt's auch noch (und den 17er). Ich kenne die beiden zwar nicht, höre aber momentan testweise einen B 200 im geschlossenen Volumen ohne Weiche plus Sub, und das ist für mal eben zusammengeschraubt und ausprobiert schon sehr anständig.

Die kleinen Vifas können mich erst im ordentlichen backloaded Horn befriedigen (Yellowplay), aber da reden wir schon über deutlich mehr umbauten Raum.

Grüße,
Axel

Edit: Der 10 BGS 119/8 ist in Sachen Hochtonwiedergabe allerdings sicher einer der besten Breitbänder, die man kriegen kann... Da können die oben genannten Billigpappen natürlich nicht unbedingt mit, ausgenommen vielleicht der erwähnte B 200, aber der sprengt Dein Budget mehr als deutlich. Mein Tipp: Zwei der günstigen BB bestellen, in ein Rohspan-Probegehäuse schrauben und hören.


[Beitrag von Shefffield am 22. Aug 2007, 15:35 bearbeitet]
blue_planet
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2007, 17:04
Hallo "hugaduga"...
Bei uns kannst du alle möglichen Breitbänder anhören...
Die PicoLino kannst Du ja auch mitbringen...
W3-315 (TischTML) und auch den neuen Titan 3 Zoll...

Wir sind in Frankfurt...

VIFA BB haben wir demnächst auch zum anhören...

Cheers, Nick
Shefffield
Inventar
#7 erstellt: 23. Aug 2007, 17:28

blue_planet schrieb:

VIFA BB haben wir demnächst auch zum anhören...


Hallo, Nick!

Hast Du schon den neuen kleinen Vifa neben dem alten gehört? Kannst Du was über Unterschiede und Gemeinsamkeiten sagen?

Bis bald,
Axel
blue_planet
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2007, 17:55
Hallo Axel...
Die neuen sind etwas besser im Hochton...
Der Klirr bei 100 Hz ist weniger...

Generell klingen die VIFA "weicher" als OmnesAudio oder der Titan 3 Zoll...
Die OmnesAudio ebenso wie die Tang Band sind besser in den Höhen...

Den Titan mußt Du hören...

Äh... komm einfach mal vorbei...

Cheers, Nick
M.D
Stammgast
#9 erstellt: 23. Aug 2007, 18:26
Hallo
Axel
Den 120 Vifa hab ich im Kleinen Gehäuse kannst ihn dir ja Anhören wen du kommst.

Grüße
M.D
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 23. Aug 2007, 20:10
Hi,

der Monacor BB vom CT 193 / 194 --könnte man mal ausprobieren !! Oder net
MBU
Inventar
#11 erstellt: 23. Aug 2007, 21:37
Hallo Thomas,

der "CT193-Monacor" ist im HT-Breich nicht so die erste Wahl, zudem benötigt er "riesige" Gehäuse um Bass zu erzeugen. Da würde ich eher einen TangBand bevorzugen.


[Beitrag von MBU am 23. Aug 2007, 21:38 bearbeitet]
hugaduga
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2007, 09:21
Danke euch für die Vorschläge.

Nun bin ich noch mal in mich gekehrt und habe entschieden noch zu warten/sparen. All die genannten BBs sind tolle Chassis nur bei meiner Vergangenheit werden die mich kaum befriedigen können.

Meine ersten LS waren Couplet Standboxen und die waren wirklich gut. Die PicoLinos hatte ich aufgrund von gravierenden Platzproblemen gebaut (Couplets verkauft ;().

Erste Wahl nach der Wartezeit sind diese hier.

Schalldruck und FQ-Gang sind das was mich hier anlachen und nicht zu vergessen der äußerst günstige Preis. Falls ihr was besseres kennt, fürs gleiche Geld, dann immer nur her damit.

Danke nochmals
hugaduga
M.D
Stammgast
#13 erstellt: 24. Aug 2007, 10:24
Hallo
Hallo
Eventuell die hier .
Cheap Trick CT 223 kleine Transmissionline mit Omnes Audio aus Klang+Ton 2/06.

Oder die Mivoc SB 25 JM.

Grüße
M.D
horstilein
Stammgast
#14 erstellt: 24. Aug 2007, 11:17
Wie wärs mit der Impuls 1 vom Udo? Mit Bravox / Seas Bestückung. Kostet auch ne Ecke weniger..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kleiner BB ohne Sperrkreis
breitband-fan am 22.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.09.2012  –  34 Beiträge
Kleiner Surround LS mit BB
Nico87 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.02.2008  –  5 Beiträge
Günstiger kleiner Heimkino Subwoofer
JulesVerne am 15.07.2017  –  Letzte Antwort am 16.07.2017  –  12 Beiträge
sats fürs heimkino
SubTower am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  20 Beiträge
CT's fürs Heimkino
MartinSch am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2006  –  14 Beiträge
Surround Array fürs Heimkino
Chrisay am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  18 Beiträge
Kompaktlautsprecher fürs Heimkino
King_Sony am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  25 Beiträge
Kompakte Coax fürs Heimkino ?
Strict_Machine am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  37 Beiträge
Kleiner BB für 1,8l geschlossen + günstiger, kleiner Sub? HILFÄ!
flowdragon am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  20 Beiträge
suche was passendes fürs heimkino!
harley66 am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedOrlando_Nelson_Lacerda
  • Gesamtzahl an Themen1.475.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.051.430

Hersteller in diesem Thread Widget schließen