sats fürs heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
SubTower
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mrz 2005, 23:47
hallo zusammen

würde mir gerne ein heimkino bauen und brauche dafür noch ein paar lautsprecher.
habe da beim surfen schon ein projekt gefunden was da sehr interessant ist, kostet aber 200 € pro sat und wollte euch da mal fragen ob es da was feines gibt was vielleicht günstiger ist.
das system was ich gefunden habe nennt sich "Nirvana 3", vielleicht kennt das ja jemand.
bin da für alle anregungen sehr dankbar.
Jogi42
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2005, 03:34
Herzlich willkommen in der Selbstbaugemeinde. Ich selber habe mit den CT-200 angefangen. Die Teile sind echt nicht schlecht. Gerade für Heimkino super.
http://www.lautsprec...p.de/hifi/bau_ct.htm

Also beim Selbstbau gibts für jeden Geldbeutel etwas. Aber vorsicht, Selbstbau macht süchtig.
Heimwerkerking
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2005, 03:53
Als preiswerten Einstieg kann ich immer die sogenannten Cheap Tricks ( CT) empfehlen. Viel Lautsprecher für wenig Geld. Und da würd ich zum CT208 raten. ein kleiner Regl LS mit Mivoc bestückung. Läuft bei mir auch als Rear Speaker. Kostet ca 80Eur pro Stück und ist einfach zu bauen aber liefert ein klasse ergebnis.
sakly
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2005, 09:49

SubTower schrieb:
das system was ich gefunden habe nennt sich "Nirvana 3", vielleicht kennt das ja jemand.
bin da für alle anregungen sehr dankbar.


Die Nirvanas sind wirklich sehr gute LS und den preis wert. Ich habe aber natürlich die ganzen Cheap Tricks nicht gehört, um die vergleichen zu können.

Du kannst dich im audiovideoforum anmelden und dort mal anfragen, ob jemand bei dir in der Ecke wohnt, der solch ein Nirvana3-System hat. Die sind alle sehr nett und lassen einen gern Probehören. Ich war einmal auf einer Hausmesse von denen und bei nem Kollegen aus dem Forum nochmal zu Hause.
SubTower
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Mrz 2005, 12:10
Hallo

dankt euch allen erstmal für die antworten.
der CT200 gefällt mir auch sehr gut, aber wie es denn bei den sats mit der pegelfestigkeit?
Das Nirvana 3 system was ich angesprochen habe D'Appolito anordnung der LS. hat also 2 TMT und 1 HT. Gibt es da auch eine CT oder einen anderen günstigen bausatz der auch in D'Appolito angeordnet ist?
finde das rein optisch sehr ansprechend.
Heimwerkerking
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2005, 12:54

SubTower schrieb:
Hallo

dankt euch allen erstmal für die antworten.
der CT200 gefällt mir auch sehr gut, aber wie es denn bei den sats mit der pegelfestigkeit?
Das Nirvana 3 system was ich angesprochen habe D'Appolito anordnung der LS. hat also 2 TMT und 1 HT. Gibt es da auch eine CT oder einen anderen günstigen bausatz der auch in D'Appolito angeordnet ist?
finde das rein optisch sehr ansprechend.


Wenn du unbedingt eine Box nach D'Apollo Anordnung haben möchtest würde ich die empfehlen die fertige Mittel Hochton Einheit von Mivoc (hab gerade die genaue Bezeichnung vergessen) zu nehmen.
Die hier meine ich: http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/zebulon.htm
Davon 5 Stück ergeben ein schönes Sourround System. Es gibt bauvorschläge wie du bei dem Link siehst als Sat LS und aber auch als Stand LS wobei sich klanglich beide kaum unterscheiden.
Dann als Bass unterstützung entweder 2 normale Zebulon oder ein Zebulon Ultra.
Sero_Cool
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Mrz 2005, 14:42
hallo

habe das nirvana 3 set auch schonmal im netz gefunden, finde aber leider niemanden der in der nähe von berlin so ein system hat wo man sich das mal anhören könnte.
was die CT200 sats angeht habe ich auch schon sehr damit geliebäugelt, nur weiß ich nicht so ganz ob die für den einsatz für filme so sehr geeignet sind und wie es bei denen mit dem pegel aussieht.
mal ne frage an die entwickler hier im forum: ist es denn machbar den CT200 sat auch in deiner D'Appolito anordnung mit einem zusätzlichen TMT aufzubauen?

gruß
Sero_Cool
Heimwerkerking
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2005, 15:06

Sero_Cool schrieb:
hallo

habe das nirvana 3 set auch schonmal im netz gefunden, finde aber leider niemanden der in der nähe von berlin so ein system hat wo man sich das mal anhören könnte.
was die CT200 sats angeht habe ich auch schon sehr damit geliebäugelt, nur weiß ich nicht so ganz ob die für den einsatz für filme so sehr geeignet sind und wie es bei denen mit dem pegel aussieht.
mal ne frage an die entwickler hier im forum: ist es denn machbar den CT200 sat auch in deiner D'Appolito anordnung mit einem zusätzlichen TMT aufzubauen?

gruß
Sero_Cool


Die CT200 sind für Sourround Einsatz auf jeden Fall geeignet und genügen vom Pegel her auch bei Filmen völlig. Allerdings bedürfen sie nach unten doch der Unterstützung durch einen Sub da sie was richtigen Tiefbass angeht etwas schwach sind. Aber dafür sind sie ja auch nicht gebaut.
Denke schon das es möglich ist die CT200 in D'Apollo Anordnung zu bauen nur muß dan sehr aufwendig das Gehäuse und die Weiche angepasst werden was ohne Messequipment nicht ohne weiteres möglich ist.
Sero_Cool
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Mrz 2005, 16:33
Wer hat denn die CT200 damals entwickelt?
war das der Udo?

also was die bassunterstützung angeht da habe ich hier einen Sub stehen mit einem TW3000 im 55L BR gehäuse und den am-120.
dafür währe also gesorgt.

Ist die CT200 eigentlich magnetisch abgeschirmt?
SubTower
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 20. Mrz 2005, 20:56
hi

gibt es hier nicht jemand der die CT200 schon selber gebaut hat und mehr dazu sagen kann?
SubTower
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Mrz 2005, 21:32
hat vielleicht einer von euch die klang & ton wo die ct 200 vorgestellt wurde und kann mir diese vielleicht eingescannt schicken?
währe sehr nett wenn das jemand machen könnte.
UglyUdo
Inventar
#12 erstellt: 20. Mrz 2005, 21:42
Dazu brauche ich Nr. + Jahr, das bischen Faulheit sei mir gegönnt.
Jogi42
Inventar
#13 erstellt: 20. Mrz 2005, 21:57
Ich habe , wie oben erwähnt, die CT-200 Sat / Sub gebaut. Für Heimkino optimal. Das einzige was stört, besonders bei Gesang , ist, dass die Höhen etwas nerven. Aber was willst du bei diesem Preis meckern. Vom Pegel gibts soviel, wie man gar nicht fahren kann. Also sehr laut, ohne Verzerrungen.
Sausemichel
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Mrz 2005, 22:35
Ich bin mir im Moment auch am Überlegen, die CT 200 als Satellit fürs Heimkino zu bauen. Dabei habe ich mir dedacht, die Frontlautsprecher und den Center als Magnetisch abgeschirmte D'apollito Boxen zu Bauen. Es gibt von Visaton den Tiefmitteltöner W170 S8 auch als geschirmte Version und auch als 4ohm-Chassis. Meines Wissens nach kann man dann zwei ansonsten baugleiche 4-ohm-Chassis, die in Serie miteinander verbunden sind, an die gleiche Frequenzweiche anschließen. Nur muss jeder der beiden Tiefmitteltöner dann in der box ein so großes Volumen bekommen, wie vorher der einzelne Tiefmitteltöner mit 8 Ohm Impedanz. Das Bedeutet, die Box wird doppelt so groß. Ich bin mir aber auch noch nicht so sicher, ob das wirklich funktioniert, deshalb habe ich auch noch nicht angefangen. Bauplan könnte ich auch gut gebrauchen.
Danke,
Sausemichel


[Beitrag von Sausemichel am 20. Mrz 2005, 22:47 bearbeitet]
SubTower
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 20. Mrz 2005, 22:37
Habe gerade mal nachgeschaut, die CT200 wurde im Heft 2/03 vorgestellt.
UglyUdo
Inventar
#16 erstellt: 21. Mrz 2005, 00:32
Ding Dong!










Kennt den jemand? Ob der wohl solche Bausätze hat? Dumme Fragen beantwortet? Spamt der nicht hier im Forum?
Sero_Cool
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Mrz 2005, 00:45
Danke dir für deine mühe UglyUdo
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#18 erstellt: 21. Mrz 2005, 01:07
Hallo Udo,
wenn du in meinem Shop den CT 200 findest, darfst du ihn gerne behalten *g*. Er wurde als Jubiläums-CT und daher mit Teilen von insgesamt sechs Vertrieben gebaut. Es ist mir zu aufwändig, die benötigten Teile jedesmal zu besorgen, wenn jemand den (sicher nicht schlechten) Bausatz bestellt. Da entwickel ich mir lieber auf die Schnelle einen gleichwertigen mit Teilen von nur einem Hersteller, den ich dann lieber verkaufe *lol*.

Gruß Udo
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#19 erstellt: 21. Mrz 2005, 01:12
was haltet ihr von CT209 als Rear mit Tangband Breitbänder?

als Front Ls würde ich nen paar Viecher bauen

als Center würde ich das ganze in doppelter Ausführung mit Trennwand basteln

nen schicken AMP dran der auch net zu viel Grundrauschen hat (Hörner sind da empfindlicher da man den Amp net so aufdrehen muss [Gut für schwache Amps])
UglyUdo
Inventar
#20 erstellt: 21. Mrz 2005, 01:19
Schlingel!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Hilfe beim Projekt
kuehner_ritter am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 29.05.2007  –  3 Beiträge
Was für ein gehäuse fürs heimkino????
surround???? am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  4 Beiträge
Neue (front)-Boxen fürs Heimkino
Hainy am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  12 Beiträge
Surround Array fürs Heimkino
Chrisay am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 25.09.2011  –  18 Beiträge
heimkino mit kohärenz sats und eckhorn??
chilman am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Heimkino gesucht
tor-bjoern am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  18 Beiträge
Suche LS für Heimkino
Maessi am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  4 Beiträge
Gibt es da was?
P.W.K._Fan am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  10 Beiträge
Heimkino Bausatz
Jogi42 am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  6 Beiträge
Heimkino
marvin1987 am 26.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitglied*Metalspirit*
  • Gesamtzahl an Themen1.472.980
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.174

Hersteller in diesem Thread Widget schließen