Welche Werte für einen unaufdringlichen Klang?

+A -A
Autor
Beitrag
miko
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Mai 2010, 17:58
Hallo,

warum klingen gleich große Chassis (hier 12 Zoll) völlig anders

S.h. einige EV Lautsprecher klingen in den Mitten viel zurückhaltender und angenehmer als z.B. ein Craaft oder JBL Chassis.

Welche Werte lassen einen Lautsprecher mit diesen angenehmen (Zurückhaltung in den Mitten?)Sound erkennen? Kann man das anhand der TSP bestimmen?

Habe das Problem, dass ich eine 2 Wege Box nicht abgestimmt bekomme. Weder passiv noch aktiv ist da ein guter Klang zu holen. Ständig trötet irgendwas oder näselt vor sich hin, so das man das Gefühl hat, den Mittenregler immer weiter nach links drehen zu müssen...

Verbaut ist ein Hochtonhorn von Sammi, welches im Verbund mit einem Beyma 15MI100 hervorragend klang.

Nun habe ich ein 12 Craaft Chassis und ein 12 EV Force (glaube dieser ist aber auch ein Gitarren LS) verbaut und beide klangen fürchterlich.

Oder weiß gar jemand welche Marke klanglich wohin tendiert?

Wie schaffe ich es das ein LS nicht nervig klingt?

Danke
lui551
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Mai 2010, 18:41

Wie schaffe ich es das ein LS nicht nervig klingt?


In dem du einen Beima 15MI100 kaufst und verbaust


Welche Werte lassen einen Lautsprecher mit diesen angenehmen (Zurückhaltung in den Mitten?)Sound erkennen?


Darüber tut sich ein ganzes Universum an beeinflussenden Faktoren auf

Gruss Lutz
miko
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mai 2010, 19:20
Ja habe ich auch schon gemacht aber irgendwie will er nicht in das 12 Gehäuse passen, steht ein bischen über

Ich will keinen Einblick ins Universum, ich brauche Hiiilfe!!!

Folgende Gegebenheiten:

Habe eine 12 dB Weiche die bei 2 KHz trennt.
Hochtöner ist im Wirkungsgrad angepasst.

Folgende 12 Bässe probiert: Eminence Kappa Pro, Craaft QL12, Electro Voice Force 12.

Alle diese Bässe klingen schei....

zu schrill/mittig, nasal, unangenehm.

Nur mit besagtem Beyma und gleicher Konfiguration klang es gut.
Das war aber ein 15 er... und es lag auch nicht an Beyma, paar Wochen vorher hatte ich das gleiche Problem mit einem anderen 15 er von denen.

Ich hab es auch mal aktiv probiert mit zig Flankensteilheiten und Trennfrequenzen und Lautstärken...nichts zu machen klingt nervig.

Meine Frage: Warum klingen z.B. die teueren Kappas oder die EV´s so unangenehm?

An welchen Werten/Erfahrungen erkenne ich einen gut einsetztbaren Bass für ein 2 Wege System.

Danke
reellamer
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mai 2010, 20:06
CSD messen.
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 12. Mai 2010, 20:33

reellamer schrieb:
CSD messen.


Jedem Chassis eine Weiche gönnen, damit die Amplitude gleich ist. Bzw. überhaupt berücksichtigen, daß sich JEDES Chassis unterschiedlich messen wird und damit auch anders klingen wird.

Harry
reellamer
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mai 2010, 20:41

Murray schrieb:

reellamer schrieb:
CSD messen.


Jedem Chassis eine Weiche gönnen, damit die Amplitude gleich ist. Bzw. überhaupt berücksichtigen, daß sich JEDES Chassis unterschiedlich messen wird und damit auch anders klingen wird.

Harry


Hi Harry!

Das CSD misst man in so einem Fall aber auch zuerst am Einzelchassis bevor man die Weiche dranklemmt.

bzw.:

überhaupt mal messen bevor man ein Chassis nach dem anderen verflucht!

Gruß
miko
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Mai 2010, 20:43
Jedem Chassis eine Weiche gönnen, damit die Amplitude gleich ist...

Also gleich laut ist?

Wie soll den jedem Chassis eine Weiche gegönnt werden?

Habe doch 2 Zweige auf der Weiche

Habe mal eine Weiche von EV in der Hand gehabt.

2 Spulen und ein Minikondensator mit 1 Mikrofahrad...

und es klingt genial.

Hier weiß es offensichtlich keiner
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2010, 20:46
Hi,

doch, wir wissen, daß jedes Chassis/jeder Lautsprecher eine INDIVIDUELLE Weiche braucht. Vom Gehäuse mal ganz abgesehen. Dein Vergleich ist quasi nutzlos, da du nicht Äpfel mit Birnen, sondern Äpfel mit Schlagsahne vergleichst.

Harry
georgy
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2010, 21:13
Miko, du solltest dir am besten etwas Grundlagenwissen aneignen und dann bauen oder du hältst dich an fertige Bauvorschläge.


[Beitrag von georgy am 12. Mai 2010, 21:15 bearbeitet]
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#10 erstellt: 14. Mai 2010, 12:06

reellamer schrieb:
CSD messen.


Könnte man auch sein lassen.
reellamer
Stammgast
#11 erstellt: 14. Mai 2010, 14:51

Cpt._Baseballbatboy schrieb:

reellamer schrieb:
CSD messen.


Könnte man auch sein lassen.

weil?
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#12 erstellt: 15. Mai 2010, 17:59
Weil es gegenüber der Kombination aus Amplitudenfrequenzgang und Gruppenlaufzeitfrequenzgang keine weiterführenden Informationen enthält, sondern eher noch irreführend ist.
reellamer
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mai 2010, 19:38
Ich habe vor kurzer Zeit ein Fullrangetop gebastelt mit The Box 12-280 und Celestion CDX1-1745 weils noch so rumlag. Bei der Box, die sich auf Achse super misst, war aber was sehr nerviges, aufdringliches. Nach Messung des CSD fiel mir ein starker Nachschwinger bei 3kHz am Hochtonhorn auf.
Dafür ist ein Wasserfalldiagramm doch da!?

Gruß
Cpt._Baseballbatboy
Inventar
#14 erstellt: 17. Mai 2010, 19:22
Ein Blick auf die Gruppenlaufzeit hätte es auch getan. In Deinem Fall ließ sich durch das CSD vielleicht das Problem entdecken, in vielen anderen Fällen aber nicht, eher im Gegenteil: es werden Probleme suggeriert, die völlig nachrangig sind.

Cpt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche bauen - welche Werte
Taek07 am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  6 Beiträge
Luftspule - Welche Werte dürfen abweichen?
DrCyber am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  9 Beiträge
BL Faktor Werte
andyy123 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.03.2011  –  27 Beiträge
Werte von chassi herausfinden
frestyle am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  7 Beiträge
Werte für Celestion K12H-100
FredMan_K am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  5 Beiträge
Akustische Werte für Standard-Lautsprecher
cerb am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  12 Beiträge
Widerstand Werte gerundet?
ad-mh am 28.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  4 Beiträge
welche Chassis für "warmen" räumlichen Klang?
waldeule am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  12 Beiträge
Finde keine Werte für meinen Tieftöner...
Chickenlord am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  13 Beiträge
LIMP - TSP Berechnung - keine Werte
Tomacar am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedJÜRGEN960
  • Gesamtzahl an Themen1.412.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.883.253

Hersteller in diesem Thread Widget schließen