Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Resonanzkörper für Handylautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
mookee
Stammgast
#1 erstellt: 06. Apr 2011, 02:23
hallo.

kunstprojekt, also fragt mich bitte nicht wozu !)

kein strom - kein amp ... das sind die spielregeln

handyklinke ok , (sag ma mal billiger) lautsprecher ok, resonanzkörper ok, händylautsprecher ok

mehr is nicht,...


ich bentige zur radikalen verstärkung des lautsprecher vom händy eine hornkonstruktion oder dergleichen resonanzkörper, die mir die ohnehin schon geringen bassabgaben des kleinst"breitband"lausprechers der im händy als treiber dient nicht schluckt..

ziel ist es die lautstärke des minilautsprechers(1cm treiber) größtmöglich zu verstärken, allein mithilfe der dem treiber, also dem händy, aufgesetzten bauform die in ihrer größten länge 40cm nicht überschreiten sollte. dabei sollte das händy in dieses gehäuse leicht einsetzbar sein, bzw. umgekehrt..;)

habe gerade dem treiber ein ca. 12cm horn aufgesetzt und die lautstärke hat sich gut auf zimmerlautstärke verdoppelt, nur der "bass" ist weg, und eigentlich such ich va. grad auch den..
auch sollte mein zu erarbeitendes horn selbstbaubar sein
also mit kreisdurchmesser is eher nix, weil kann ich aus holz nicht bauen
was ist mit einem falthorn in der größe, dachte das wär was?
können hörner esp. falthörner auch eckig sein?


kenne die älteren http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-13957.htmlthreats zu dem thema, sind aber leider nicht hilfreich oder unverständlich .

hab in diesem nebenthreat
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=21979
schon einiges zum thema hörner erfahren


bitte um hilfe und freu mich auf jede antwort

danke lg c


[Beitrag von mookee am 07. Apr 2011, 22:18 bearbeitet]
HansWursT619
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2011, 14:59
Offenbar darf die Box ja doch recht groß werden, warum dann noch nen "Anstecklautsprecher" bauen der an den Klinkenanschluss kommt und auch was taugt?
P.Krips
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2011, 20:03
Hallo,
Seufz.....


mookee schrieb:
hallo.

kunstprojekt, also fragt mich bitte nicht wozu !)

Die Frage drängt sich aber auf, wenn man etwas verwirklichen will, was nicht wirklich geht....


ich bentige zur radikalen verstärkung des lautsprecher vom händy eine hornkonstruktion oder dergleichen resonanzkörper, die mir die ohnehin schon geringen bassabgaben des kleinst"breitband"lausprechers der im händy als treiber dient nicht schluckt..

1. kannst du davon ausgehen, daß der 1 cm "Breitbänder im Hnady keinerlei Bass erzeugt (wie auch bei der Größe ??) und 2. das Tonsignal zum Lautsprecher schon hochpassgefiltert ist.
Was du da als Bass hörst sind allenfalls die Oberwellen, da handelt es sich um Residuumhören.
Wenn du speziell die (ohnehin nicht vorhandene) Basswiedergabe mittels Horn verstärken willst, dann solltest du dir darüber klar sein, daß es dann um Abmessungen im Meterbereich bei der Länge und eigentlich auch bei der Hornöffnung geht.
Die von dir vorgesehenen Minihörner könnten ohnehin keinen Bass verstärken.

Deine Idee finde ich zwar witzig, funktioniert aber so wie du dir das bisher denkst leider nicht.

Gruß
Peter Krips

P.S. Irgendwie bekomme ich bei der Vorstellung heftige Stellhaare, daß man die allgegenwärtigen fürchterlichen Händyplärren mittels Horn noch lauter machen will...


[Beitrag von P.Krips am 07. Apr 2011, 20:07 bearbeitet]
mookee
Stammgast
#4 erstellt: 07. Apr 2011, 20:19
wie wahr...;)

auch seufz!

grundsätzlich würde es mir auch reichen, das händi in eine kastenform zu legen die den sound ein bischen unterstüzt, so als würd ich es in einen grande cafe latte becher legen.

naja, hab in diesem nebenthreat
http://www.hifi-foru..._id=104&thread=21979
schon einiges zum thema hörner erfahren was mir zu schaffen macht , also wenn dir noch was dazu einfällt dann lass bitte hören, und danke für infos

lg c
mookee
Stammgast
#5 erstellt: 07. Apr 2011, 20:49
meinetwegen... ..



wie sieht es dem mit einer derartigen form aus,
händyhorn 2würde ja einiges bewirken wenn die hornform passt.
kann mir jemand erklären wie ich aus geraden stücken ein passendes horn machen kann, bzw. die sache mit den korrekten winkeln und maßen..


bitte

lg c
ippahc
Inventar
#6 erstellt: 07. Apr 2011, 20:56
wieder jemand der wenn er keine antworten bekommt,
einen 2. fred aufmacht
und woran liegt das?

ich wollte gerade im anderen fred antworten ,
dann wurde der mit recht geschlossen!

daher klingt das jetzt für die anderen bestimmt unzusammen hängend!



___________________________________________________________

ich finde es schade das du nur schreibst ,nein ist nicht Sinn der Übung
wenn du mal mitteilen würdest was du vor hast und was das ganze für einen Sinn machen soll,
dann und erst dann bekommst bestimmt auch kompetente Hilfe!

wenn du der Meinung bist du kannst damit im Reisebus auf der Klassenfahrt auf Bass machen
dann wird das nichts ,mit dem ersten Date

ja, nur Spass

die von dir verlinkten ,sind reine Bass Hörner!
da kommt ab 250 Hz nichts mehr raus!
dein "Handy" hat wenn es tief kommt 500 Hz

und da kann man nun echt nicht mehr von Bass reden!

also nochmal ,wenn auch noch Hochton raus kommen soll,dann wie ein gerades Grammophon Horn!
je länger desto Bässer!

bild habe ich dir ja geschickt,
dann mit nem Zirkel kreise machen und Pappe ausschneiden
wirst du auch hin bekommen!

was anderes geht nun mal nicht!

_______________________________________________________

für die nächste Klassen fahrt



das günstigste ,was auch taugt!

Verstärker
http://www.lautsprechershop.de/hifi/verst_vi.htm

10 xAA halterung
http://shop.ebay.de/...p3286.c0.m270.l1313#

und 2 lautsprecher
http://www.lautsprechershop.de/hifi/ct247.htm

sind "nur" 120 euro!

ABER...dann hast du einen erwachsenen Gettoblaster!
der 6-8 Stunden Power macht!

wenn das überhaupt gewünscht ist?

da fehlt eben wieder die info
mookee
Stammgast
#7 erstellt: 07. Apr 2011, 21:13
du, angeblich hat ja der klinkenstecker vom händy schon allein 3 watt. wenn man die richtig nutzt gehts angeblich auch. nur mit welchem lautsprecher unter 10 euro, und welches gehäuse ist dann die frage.

uunnd, wie dick darf die pappe sein?



lg c



ps: kunst ist die tochter der freiheit
ausserdem kein uninteresantes konzept zur autarken beschallung im öffentlichen raum ohne diebstahlgefärdung und für jederman nutzbar (auch wenn wir das sicher nicht wollen)

u:
je länger desto Bässer!
sehr cool


[Beitrag von mookee am 07. Apr 2011, 21:14 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2011, 21:17
wenn dein Handy 3 watt am ausgang hätte könntest du dort ein
100 Db chassis anschließen und hättest 103 Db am lautsprecher!



in der disco sind 105 DB erlaubt!images/smilies/insane.gif

also wohl eher nicht!!!

und wie dick die pappe?
egal solange du der hornkontur folgst!

PPS. nochmal das bild damit alle wissen was du hier "nicht" willst

fronthorn


[Beitrag von ippahc am 07. Apr 2011, 21:20 bearbeitet]
almgaudi
Stammgast
#9 erstellt: 07. Apr 2011, 21:27
Oha, was ist denn das für ein Amp. 2,5 Watt sind denke ich ein bisschen wenig und der Preis... naja.

Bezüglich des Verstärkers würde ich mich in dem Fall nach einem Amp mit Tripath Chip umsehen oder zumindest einen analogen Chipverstärker nehmen.

So ein "Lepai" Teil sollte dann perfekt sein. Und das klingt dann um Potenzen besser als die Handy Lautsprecher!

Wenn du daran interessiert wärst, könnte man auch noch ein kleineres System zusammenstellen. Evtl. mit zwei FR 8 oder so.
mookee
Stammgast
#10 erstellt: 07. Apr 2011, 21:31
und was glaubst was aus der händyklinke kommt?
zimmerlaustärke soll sich damit ausgehen..(96db)

tschuldige, weis das nur von jemanden ders aLLERDINGS wissen könnt, is also hörensagen..aus echt vertrauenswürdiger quelle allerdings


würds lieber aus ecken statt kreisen bauen--weil aus holz eben
. gibts da keine alternative zur kreisbauweise?
ippahc
Inventar
#11 erstellt: 07. Apr 2011, 21:34

almgaudi schrieb:
Oha, was ist denn das für ein Amp. 2,5 Watt sind denke ich ein bisschen wenig und der Preis... naja.

ja mit WATT habt ihr das so ,oder?
also ich habe da Chassis mit 82 DB dran!
und bevor der Amp schlapp macht sind die Chassis am ende

http://www.hifi-foru...d=13505&postID=24#24

aber Hauptsache 1000 Watt im Auto und Batterie nach 8 min. alle

PS. natürlich nichts gegen Tripath habe ich auch


[Beitrag von ippahc am 07. Apr 2011, 21:36 bearbeitet]
mookee
Stammgast
#12 erstellt: 07. Apr 2011, 21:35
kein strom - kein amp ... das sind die spielregeln

handyklinke ok , (sag ma mal billiger) lautsprecher ok, resonanzkörper ok, händylautsprecher ok

mehr is nicht, (eigentlich nicht in dem fall, aber meinetwegen) leider


[Beitrag von mookee am 07. Apr 2011, 21:38 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#13 erstellt: 07. Apr 2011, 21:39
warum sagst du das denn nicht gleich

viel gesappel um nichts
almgaudi
Stammgast
#14 erstellt: 07. Apr 2011, 21:40
Stopp. Sowas möchte ich hier nicht so gerne über mich lesen. 1. Bin ich kein 5kW Amp Gangsta und 2. Bin ich überzeugt davon, dass der FR10 mit einer Nennbelastung von 10W bei 2,5 Watt Maximalleistung des Amps (der dann höchstwarscheinlich langsam mit dem Clipping anfangen wird) nicht am Limit ist geschweige denn, dass man den damit durch bekommt... Wenn der Amp natürlich gnadenlos Clippt, dann ja. Wenn du mich vom Gegenteil überzeugen willst, dann mach mal bitte ein Video mit dem Amp in Verbindung mit den Chassis.

Und da ich hier selbst 4W Röhre betreibe weiß ich, was ich von den Angaben zu halten habe.

Ok, Back to Topic


[Beitrag von almgaudi am 07. Apr 2011, 21:41 bearbeitet]
mookee
Stammgast
#15 erstellt: 07. Apr 2011, 21:44
dachte die aufgabenstellung hat das expliziert, sorry, fügs gleich obe an..
ippahc
Inventar
#16 erstellt: 07. Apr 2011, 21:47

almgaudi schrieb:
Stopp. Sowas möchte ich hier nicht so gerne über mich lesen.

auf die Schenkel klopf

ich habe nichts über "dich "geschrieben!

man sollte aber den Ruhestrom verbrauch bei solchen Geräten im Auge behalten!


zum Thema


[Beitrag von ippahc am 07. Apr 2011, 21:49 bearbeitet]
mookee
Stammgast
#17 erstellt: 07. Apr 2011, 22:20
bezüglich hornlautsprecher.de

bedeutet "Innenbreite" lochdurchmesser nehm ich an ?

grüße c
ippahc
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2011, 22:26
so alter
jetzt habe ich den billigsten Treiber genommen ,
und den nur für dich simuliert!
wenn das ein Wettbewerb ist will ich die Hälfte von der Pokal


http://www.google.de...jl4GdBA&ved=0CFgQrQQ

Fronthorn aus papp- ringen!

30 cm Hornlänge!
2,9 bis 14 cm Radius!
wenn du 6 mm Pappe nimmst hast du hier jeden Ring in der richtigen Größe! einfach mit nem Prittstift verkleben!

die ringe hinterm Treiber zusammen laufen lassen!
0,1 Liter Rückkammervolumen!
also so eng wie möglich den Treiber umschließen!

dann hast du bei 1 Watt schon 110 Db ab 450 Hz
und da so ein Handy ja nur 0, Watt hat
reicht es auch!

FRS 8M

ringe um treiber





PPPS: kontur muss bissle größer

FRS (M kontur


[Beitrag von ippahc am 07. Apr 2011, 22:40 bearbeitet]
mookee
Stammgast
#19 erstellt: 07. Apr 2011, 23:10
wow,
javascript:insert('%20:)%20','')


ich bin gerührt, ehrlich jetz

ich hab das schwer lesbare zahlenspiel bild oben rechts zwar noch nicht durchschaut, aber so mach ichs dann wohl.. hab ich gesucht u jetzt gefunden, danke


ok: x: ist die höhe + - 0,6

A: die sich aus dem innenradius erbebende (lehr)fläche

h: tschek ich nicht

r: eben der innendurchmesser


darum bitte, was ist h, und, schließ ich nach ring 1 mit 2,9 ab , oder bleibt er offen?
ippahc
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2011, 23:18
erstmal nimm bitte die neue kontur!

und du brauchst bei 6 mm pappe nur den ´innen radius von jedem ring für dein Zirkel!
also R

dann mach min.5 cm dicke ringe!
also bei 10 cm innenmaß einen 20 cm ring!

verstehst du

H wäre bei eckigen gehäusen mit vorgegebener breite interessant!
geht ja aber nur bei Bass,also vergessen!
mookee
Stammgast
#21 erstellt: 08. Apr 2011, 23:53
ich schätze ich werd meine liebe not haben aus 6mm dicker pappe 50 kreise auszuschneiden, die sich oft auf nur einen mm unterscheiden, aber ich werde es versuchen , und wer hat gesagt es würde leicht sein..;)


also danke für die prompte und nette hilfe hier


jetzt schäm ich mich fast aber "houston!.."

da händys ja nicht immer den lautsprecher an der selben stelle haben: 6300 iphonebottom speaker und jetzt meine preferenzierte händylautsprecherversion die anführung des horns an die flächenseite voraussieht passt händy hab ich noch ein problem

das mit dem zauberkasten geht ja wahrscheinlich nicht; fürs protokoll: am liebsten wär mir gewesen wenn ich ein händy in einem auf der frontseite mehr oder weniger offenen soundverstärkbesserden 20+20+30 kasten frei aufstellen könnt, und nach ein bisschen freier justiereung zu einer wertigen verbesserung des sounds komme, plus einem mehr an lautstärke...was auch im gebrauch unkompliziert nja..


also ist jetzt noch meine frage, welche für beide händybaubauformen dienliche mundöffnungsform ich nehmen kann...
also wie krieg ich jetz ein eckiges schwein in ein rundes loch??



übrigens.. sehr cool iphone resonanz



..na und bezüglich dem klang. so wie ich dich verstanden hab würde ich diesen 4 ohm 3,3" treiber für klinke + horn nehmen.
bisher sind wir ja davon augegangen möglichst viel an lautstärke zu bekommen , auch wenn wir jetzt schon wissen das je länger das horn je bässer
mich würde jetzt noch brennend (mehr oder weniger, die panik ist danke dir vorüber) interessieren ob es kniffe gibt , zb. durch einen kompromiss in der lautstärke, bei gleicher länge dem klang ein wenig auf die sprünge zu helfen, wie auch der streuung nebenbei (stichwort flüstertüte)
das gilt mir sowohl für die klinke mit treiber als auch für die händylautsprecher version. was wäre wenn ich zb. einen größeren ..? räusper ?)

bitte nochmal um hilfe

lg c


[Beitrag von mookee am 09. Apr 2011, 00:16 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#22 erstellt: 09. Apr 2011, 00:17
ok,davon ab das ich Leute die über Handy's versuchen ihre Mitmenschen zu beeindrucken ,
und sich dabei nur zum Affen machen !
zum kotzen finde ,und ich sogar (als Pazifist)im Bus schon ein paar mal aufgestanden bin um den Pubertierenden Kid's leise und vernünftig zu sagen ,
das sie das "sofort" zu unterlassen haben ,
weil sonst ihr Handy aus dem Fenster fliegt

was aufgrund meiner Ausstrahlung zum Glück immer sofort gemacht wurde

versuche ich dir das nochmals zu erklären

dein Handy"Lautsprecherchen" zu verstärken wird nichts bringen.

alleine weil du es nicht luftdicht an das Horn bekommst!
aber auch dann

die Version mit dem FRS8 geht eventuell,wenn auch nicht so laut wie du vielleicht denkst!
und man sollte ,wenn du das ding denn brauchst?
es mal versuchen!

die Vier ohm Version würde ich nicht nehmen die hat gegenüber der 8 M Version 6 DB weniger Wirkungsgrad!

bin morgen wieder on
mookee
Stammgast
#23 erstellt: 09. Apr 2011, 00:27
cool

ukw
Inventar
#24 erstellt: 09. Apr 2011, 00:46
Für maximal Laut => Kauf Dir meine BMS 4590 105 db schaffst locker (zumindest mit meinem Samsung Ommnia HD i8910
günstige Alternative: Druckkammerlautsprecher zb http://www.schlotzha...er/products_id/20410
mookee
Stammgast
#25 erstellt: 09. Apr 2011, 01:12
eckiges horn für hochtoner bms4590 BMS 2236

der wär für den bms hochtontreiber, so wie ich das verstanden hab. also gehts doch auch eckig. ?


[Beitrag von mookee am 09. Apr 2011, 01:17 bearbeitet]
loudpipes
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Apr 2011, 09:08
ippahc
Inventar
#27 erstellt: 09. Apr 2011, 09:34
ich bin nun mal neugierig

IMAG0886

von der lautstä....ähhh

von dem Geflüster aus zu schließen schätze ich auf 0,1 Watt
und eigentlich ist der Player sehr laut!

also selbst die Fronthorn Variante wird leise sein!
mookee
Stammgast
#28 erstellt: 09. Apr 2011, 14:09
das iphone dings ... hmmm

halt sehr plärrig, würd gern genau den effekt vermeiden. vielleicht, wenn das horn so groß wie meins jetzt, wirds besser..


aber so inetwa hab ich mir das vorgestellt, nur universal..

wär interesant wie man die schnecke berechnet..(oder das eckige)



hab noch genau 10 tage zeit, und werd wahrscheinlich am mo mal die hornversion bauen..

bevor ich eure gutmütigkeit überstrapaziere meld ich mich erst dann wieder mit fragen....hoff ich

danke mal und lg c

ps(fronthornvariante): hmmmmm
Soundy_man
Inventar
#29 erstellt: 10. Apr 2011, 17:23

ippahc schrieb:
wenn dein Handy 3 watt am ausgang hätte könntest du dort ein
100 Db chassis anschließen und hättest 103 Db am lautsprecher!



in der disco sind 105 DB erlaubt!images/smilies/insane.gif

also wohl eher nicht!!!

und wie dick die pappe?
egal solange du der hornkontur folgst!

PPS. nochmal das bild damit alle wissen was du hier "nicht" willst

fronthorn


Hallo,

Könnte mir jmd. die Sketchup-datei uploaden?

Danke schonmal.


in der disco sind 105 DB erlaubt!


Das wiederrum kommt auf die Frequenz an! Im Bass werden gern mal 120db gefahren

ippahc
Inventar
#30 erstellt: 10. Apr 2011, 17:27
allein jemand

meinst du haben noch mehr außer mir

schick mir deine E-mail Adresse per PM!
mookee
Stammgast
#31 erstellt: 12. Apr 2011, 22:04
hallo

war heute auf erkundungstrip
dachte ich kann mit einem kreisschneider arbeiten
b312210

dann vielleicht sogar mit holz..

leider ist es aber ausser mit laserschnitt (100euro min.) weder mit pape noch mit holz möglich so feine kreise zu machen (+-1mm!) das ich die 50 kreise so genau hinbekomm bei 6mm stärke.... nerv.. oder hab ich da was falsch verstanden?

(jetz dacht ich ich besorg mit per 3d drucker billig ne schablone und gieße dann mit gips , kunststoff etc.
... wird so nix)


jetz bin ich soweit ,das ich mit dem kreisschneider (10-100euro) wohl nen versuch starte, aber viel hoffnung mach ich mir nicht das ich diferenzen im mm bereich erziehle (auch nicht bei pappe)


also möcht ich entweder dickere platten mit gößeren durchmesserdifferenzen für die kreise verwenden oder nochmal auf eine alternative bauweise zurückkommen, zuder mir leider noch niemand antwort geben konnte, nämlich
2 konische flächen verbunden durch 2 gebogene platten
Unbe
ähnlich dem schneckenprinzip von diesem ipod dings

wie hast du dir vorgestellt das ich das mit den kreisen so fein hinbekomm? selbst auf der kunstuni hatten sie keine idee

bitte helft mir da nochmal

lg c
ippahc
Inventar
#32 erstellt: 12. Apr 2011, 22:51

wie wäre es mit einem Karton ,einem Zirkel und einem Skalpell?

ich weiß nicht wie schön es werden muss?

ich habe eine gute Schere die das schaffen würde
mookee
Stammgast
#33 erstellt: 12. Apr 2011, 22:57
aaaaaasssoooo




lg


[Beitrag von mookee am 12. Apr 2011, 22:58 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#34 erstellt: 12. Apr 2011, 23:01
was hast du für eine Antwort erwartet?

eine Oberfräse kostet 35 Euro mit Versand in der bucht!
dazu ein Fräszirkel basteln ,
und Bastelsperrholz aus dem Baumarkt
goerni
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Apr 2011, 12:53
Hab ich zufällig diese Woche bekommen (weils ein bissl zum Thema passt ;-)):

fruitshop

Fruitshop


[Beitrag von goerni am 13. Apr 2011, 12:55 bearbeitet]
ippahc
Inventar
#36 erstellt: 13. Apr 2011, 13:11
na super,
wieder etwas was bei meiner nächsten Bahnfahrt fliegen geht

HornStand
mookee
Stammgast
#37 erstellt: 13. Apr 2011, 13:26
kann für sowas wer ne schnegge errechnen?
ukw
Inventar
#38 erstellt: 14. Apr 2011, 01:39
Mir erschließt sich der Sinn nicht ganz... Wenn Du mit diesen Tischhupen im Zugabteil sitzt kannst Du nur erster Klasse Fahren und Dir ein Konferenzabteil reservieren. Jeder andere Fahrgast wird dich vom Schaffner aus dem Zug werfen lassen, weil er nicht Deine Musik von Hamburg bis nach München hören will.

Dafür haben wir doch seit Jahren die gekapselten Ohrstöpsel. Die lassen den Schall dort, wo er im öffentlichen Räumen auch hingehört - nämlich ausschließlich im Ohr des I-Pod Besitzers.
mookee
Stammgast
#39 erstellt: 19. Apr 2011, 00:19
um die kreise zu ziehen, und das kreisband mit einer entsprechenden breite zu versehen brauch ich für die 50 kreise leider 10m2 holz... lasercutter hätt ich gefunden allerdings, gratis.. dachte es würde daran scheitern, nur
ich hab die 130euro fürs sperrholz nicht hab ich heut erkannt.
ich kürz die ganze situation also ab.

ich werde das zu beginn beschriebene 12cm horn meines tweeters in ein gehäuse einbauen. leider ist der klang damit nur lauter, aber trötig. gibts nicht so hornhals vorbauten die die frequenzbreite beeinflussen, also in meinem fall dem geplärre abhelfen.

will übrigens nicht sagen das das erarbeitete konzept in der schublade verschwindet, nur kann ichs mir grad nicht leisten... und pappe, ehrlich, das zeug lässt sich nicht schneiden bei 6mm graupappe, und verpackunggspappe hat keine dichte..

lg christoph
ippahc
Inventar
#40 erstellt: 19. Apr 2011, 00:37
moin,
also bei der Holz menge hast du dich aber schwer verrechnet

bei meinen Hörnern die 56 cm lang werden ,mit 76 cm Durchmesser und dann noch 2 davon ,
sind es 11 m2

ippa_56133
ippa2_56134
ippa3_56170
mookee
Stammgast
#41 erstellt: 19. Apr 2011, 09:40
ok , hab mit quadraten gerechnet weil einfacher

kleinster kreis hat weil 5cm plus an beiden seiten für wandstärke 13cm. grösster, weil wandstärke kont. abnimmt 18.

der schnitt davon ist 31/2 also 15,5. das zum quadrat ist 240 mal 50 kreise ist 12015cm2 /1000 ist 12m2

oda?

lg c
mookee
Stammgast
#42 erstellt: 19. Apr 2011, 10:25
fals ich doch recht hab...vw. vorbau ? ne idee
Marsupilami72
Inventar
#43 erstellt: 19. Apr 2011, 10:46
Also ich weiss nicht, ob das jetzt irgendwie untergegangen ist: so ein "Handyhorn" wird exakt NULL Bass produzieren! Nicht wenig Bass - NULL Bass! Noch nicht mal ansatzweise...


Ich habe mir auch schon mal überlegt, rein aus Jux ein Papphorn vor mein Handy zu setzen - mein Nokia 5800 ist nämlich erstaunlich laut. Aber das Ganze wäre eine reine Spielerei - für mehr als Sprachwiedergabe wird das qualitativ nicht taugen...
mookee
Stammgast
#44 erstellt: 19. Apr 2011, 10:58
du kennst ja die problematik soweit denk ich. es geht jetzt leider nur mehr drum ob eine halsvorkammer dem klang das plärrige mindern kann oder nicht..
images?q=tbn:ANd9GcT89BUPYL6K82y9q5SvCx5hyIs-a_1Uu-NtmFp74lduEZEuLsBe
glaub aber schon das das horn ala ippahc mit auch klanglich was gebracht hätte.. wird sich ein andermal zeigen

lg c


[Beitrag von mookee am 19. Apr 2011, 11:02 bearbeitet]
Marsupilami72
Inventar
#45 erstellt: 19. Apr 2011, 10:59

mookee schrieb:
es geht jetzt leider nur mehr drum ob eine halsvorkammer dem klang das plärrige mindern kann oder nicht..

Das "plärrige" wird wahrscheinlich eher noch verstärkt...
mookee
Stammgast
#46 erstellt: 19. Apr 2011, 11:02
vaahstehhhhhh..
Soundy_man
Inventar
#47 erstellt: 19. Apr 2011, 16:26
Hier nochmal für euch eine gescheite Visualisierung:

Groß:

http://www7.pic-upload.de/19.04.11/eqj2jhityvzq.gif

Klein:

http://www7.pic-upload.de/19.04.11/aq7wofl86ne4.gif

und noch in FULL HD:

http://www.file-upload.net/download-3371069/anigif1.exe.html

30sek. Arbeit mit dem richtigen Programm

mfg Dwayne
mookee
Stammgast
#48 erstellt: 19. Apr 2011, 23:19
angeber
Sockratis
Stammgast
#49 erstellt: 20. Apr 2011, 00:18
mookee
Stammgast
#50 erstellt: 24. Apr 2011, 21:38
so,
ladies and gentleman....

HPIM1178HPIM1180
HPIM1183HPIM1187

http://www.youtube.com/watch?v=HgKKOEOF25I

also das is jetzt mal die betaversion. der sound ist leider bischen plärrig aber effektiv bis zu einem gewissen grad. dancen geht wenns sonst nichts gibt

vielleicht hab ich noch zeit die alphaversion zu bauen, esp die version mit treiber, weil ein iphonelautsprecher bei dieser version hier mit dem loch nicht funktioniert..
das anpressproblem ist allerdings hierbei jetzt gut gelöst, hört man sogar während dem anschrauben..:)
is also ganz ok geworden, und die nächste lasercut-ring-version vielleicht noch besser

jedenfalls danke an euch

lg christoph


[Beitrag von mookee am 24. Apr 2011, 21:51 bearbeitet]
Marsupilami72
Inventar
#51 erstellt: 24. Apr 2011, 21:44

mookee schrieb:
der sound ist leider bischen plärrig

Das ist ein Hochtonhorn - was hast Du erwartet?!?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Holzbox als Resonanzkörper für Handylautsprecher
huabamane am 01.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  30 Beiträge
Einbaulautsprecher Resonanzkörper
ITManuel am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  5 Beiträge
Boxen ohne Resonanzkörper bauen
steffen2013 am 02.05.2014  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  4 Beiträge
Messaustattung ok?
zuckit69 am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  2 Beiträge
Breitband mit Bandpass so ok?
tonnbaron am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Parkett OK?
Bassmann2009 am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 28.03.2009  –  5 Beiträge
chassis auswahl ok ?
onlinejukie am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  2 Beiträge
Analog.on V-Monitor und OK²
maddin243 am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2010  –  6 Beiträge
BR Kanal 2.3x19.2 cm OK?
Caisa am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  25 Beiträge
Ok, Ok, zum 1000sten mal...PA--BOXEN--BAUANLEITUNG
cyrel am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.886 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedPierreNL
  • Gesamtzahl an Themen1.417.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.993.424

Hersteller in diesem Thread Widget schließen