Hypex Modul für Aurasound

+A -A
Autor
Beitrag
alexv1
Stammgast
#1 erstellt: 09. Jul 2011, 12:50
Hallo,

ich kann mich nicht zwischen den DS 2.0 oder dem dem AS 2.100 von Hypex entscheiden, um meinen Aurasound NS12-513 (geschlossen) zu betreiben.

Die Leistung des DS 2.0 ist geringfügig höher (175 W/4 Ohm zu 140 W) Aebr mit dem AS 2.100 bin ich flexibler beim einstellen, da es über einen DSP verfügt.

Ausserdem könnte ich es auch mal zur Aktivierung meiner Kera missbrauchen. Soll so in die Richtung der Konzepte von ARI-Acoustic gehen:

http://www.ari-acous.../bhe5000%5B1%5D-0003

Ich tendiere ja zum AS 2.100, aber reicht die Leistung aus? Jetzt nutze ich den Multi-Room Verstärkerteil meines AVR mit 110 W/8 Ohm und es scheint zu reichen. Pegelorgien sind nicht vorgesehen. Einsatz des Subwoofers maximal unter 60 Hz.

Ach so, wie ist die Wertigkeit des AS 2.100 als Fullrange-Stereomodul einzustufen?

Gruß
Alex


[Beitrag von alexv1 am 09. Jul 2011, 12:52 bearbeitet]
Heissmann-Acoustics
Inventar
#2 erstellt: 09. Jul 2011, 14:13
Einen ausführlicher Testbericht zum AS 2.100 findest Du hier

Gruß
alexv1
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2011, 18:56
Hi,

und danke. Den hatte ich schon mal durchgearbeitet und bin eigentlich aufgrund dessen vom DS 2.0 auf das As 2.100 gekommen. Die gehen aber leider weniger auf die Nutzung als SW-Modul ein.

Gruß
Alex
Granuba
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2011, 23:25
Moin,

weder mit dem DS 2.0, geschweige denn mit den AS 2.100 (Knappe 75(!)Watt pro Kanal) fährst Du den AuraSound aus. Als reines Subwoofermodul ist das DS 2.0 besser.

Harry
alexv1
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jul 2011, 07:40
Moin,

ausfahren ist ja relativ. Hat das AS 2.100 im gebrückten Modus (lt. Manual 140 W) den Aurasound aber überhaupt im Griff, also kann es von der technischen Seite (unabhängig von der Gehäuseauslegung) her impulsiven Bass liefern?

Gruß
Alex
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2011, 11:23
Moin,

Bass wird da rauskommen, keine Panik! Nur brücken wird nichts bringen, da die Endstufe ungebrückt nicht für 2 Ohm ausgelegt ist.

Harry
alexv1
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jul 2011, 17:24
Hi,

ich wollte eigentlich die 2 Känale des Hypex As 2.100 brücken. Ist doch nur ein Aurasound und dann bleibts bei 4 Ohm nominal. Ansonsten sinkt im laufenden Betrieb die Impedanz doch nur sporadisch gen 2 Ohm. Das bekommt das Modul nicht hin?

...Oder stehe ich auf dem Schlauch.....?

Das As 2.100 ja auch nur wegen dem Spieltrieb hinsichtlich der Kera's. Klar wäre für den Preis das DS 4.0 die bessere Wahl

Gruß
Alex
Granuba
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2011, 18:17
Moin,

bei Brückung zweier Endstufen erhöht sich die minimal anschließbare Impedanz: Ist das Stereo(!)modul für 4Ohm ausgelegt, kannst du gebrückt nur 8 Öhmer anschließen. Das Netzteil ist halt nicht dafür ausgelegt, im Stereomodus 2Ohm anzutreiben, d.h. deine Idee klappt nur, wenn Du einen Kanal nutzt, der halt nur knappe 80 watt liefert. Bissel mau für einen vernünftigen subwoofer. Was Du machen kannst: An den Monoausgang für den "dritten" Weg z.B. diese hier gebrückt anzuschließen:

http://www.thomann.de/de/tamp_s150.htm

Die nutzt du dann für den Subwoofer (Gebrückt 400 Watt reichen aus für ordentliche Pegel... ) und trennst/equalized mit der AS 2.100. Die beiden internen Kanäle nutzt du dann für deine Kera inkl. Hochpass für die optimale Ankoppelbarkeit an den Subwoofer. Billiger und effektiver gehts leider nicht...

Harry
alexv1
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jul 2011, 07:19
Hallo Harry,

welches Modul würdest Du für den Aurasound im Mindestmaß bzw. optimal empfehlen. Ein SAM2 sollte doch auch gehen? Du kennst ja glaub ich die Chassis, zumindest die kleinere 10'er. Bin bei der Auswahl Firmenoffen, nur nicht so gern aus dem PA-Bereich, wegen WAF.

Gruß
Alex
Heissmann-Acoustics
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2011, 14:12
SAM-2 sollte funktionieren. Habe es zB mit SPH-380TC verbaut, auch CB und 30Hz+6dB ... funktioniert sehr gut

Grüße
Granuba
Inventar
#11 erstellt: 12. Jul 2011, 14:50
Moin,

dann würde ich beim DS 2.0 bleiben!
Schau mal in diesen Artikel:

http://quint-audio.c...sbericht_cube_12.pdf

Harry
alexv1
Stammgast
#12 erstellt: 14. Jul 2011, 17:37
Hallo Harry,

danke, mit dem Bericht ging mein weg zum Aurasound ja mal los. Getestet/gearbeitet wird aber anscheindend mit dem DS 4.0.

Wäre der so viel besser? Die Chassis wird ja untenrum entzerrt und da schadet mehr Leistung sicher nicht, oder?

Gruß
Alex
Granuba
Inventar
#13 erstellt: 14. Jul 2011, 17:46
Moin,

400 Watt schaden nicht. Ansonsten ist das Modul aber quasi austauschbar mit dem 2.0. Passt auch...

Harry
alexv1
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jul 2011, 07:20
Moin Harry,

ich habe gestern nochmals bei Hif-Selbstbau nachgelesen. Demnach leistet das Hypex As 2.100 doch 140 Watt an 4 Ohm. Steht relativ weit vorne, kurz vor den technischen Daten.

Anscheinend sind die UCD100-Module auf 8 Ohm ausgelegt (2x70 W)und Hypex hat um mit Watt zu protzen die 4 Ohm Leistung angegeben.

Sehe ich das richtig?

Ich find das As 2.100 so interessant, weil ich gleich noch einen DSP habe.

Gruß
Alex
Granuba
Inventar
#15 erstellt: 28. Jul 2011, 09:41
Hi,


Demnach leistet das Hypex As 2.100 doch 140 Watt an 4 Ohm


lies es dir nochmal durch.

Harry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neues Hypex Modul
sandscholle am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  2 Beiträge
Hypex AS2.100
Senor_Mouse am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  68 Beiträge
Hypex as2.100D Anschlussprobleme
Jurgen2002 am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 27.10.2013  –  6 Beiträge
Hypex FA 501 Anschluss
nic90 am 28.06.2020  –  Letzte Antwort am 02.07.2020  –  12 Beiträge
Hypex HS 200 - Anschlussfrage
ubatl am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  10 Beiträge
Aurasound NS3-193-8A
pet125 am 27.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  3 Beiträge
Hypex AS2.100D
fbu am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  64 Beiträge
Aurasound NS3-193-8A Bauvorschlag
Shooter182 am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.07.2016  –  3 Beiträge
Aurasound NT1-204-4FB Alternative?
choolio am 02.04.2016  –  Letzte Antwort am 02.04.2016  –  4 Beiträge
Aurasound NA12-513-4A Bauvorschläge? .
Coquillat am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedAiwafreund_
  • Gesamtzahl an Themen1.475.397
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.769

Hersteller in diesem Thread Widget schließen