Selbstbau PA für 200/300 Personen

+A -A
Autor
Beitrag
Chris_FuX
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2014, 12:50
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einer neuen Leistungsstarken Anlage die man selbst bauen kann.

Aktuell habe ich folgende Anlage für max. 100 Leute im Einsatz:

2x DAP Audio K-115
2x DAP-Audio RW-18B MKII

Was könnt ihr mir empfehlen zu bauen?

Wären 2x das Tier ausreichend als Bass für die Personen anzahl?
Das Tier

Welche Tops würden dazu passen?
Mein Budget liegt bei Maximal 1500€

Schöne Grüße
Christopher


[Beitrag von Chris_FuX am 22. Jan 2014, 12:51 bearbeitet]
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2014, 21:47
Hallo,

"das Tier" heißt blos so, ist in Wirklichkeit aber kein solches eines ... dat lass also mal besser.

2 dicke Endstufen und nen Systemcontroller bereits vorhanden ??

Grüz P@Freak
Chris_FuX
Neuling
#3 erstellt: 22. Jan 2014, 22:07
achso okay.

Die Meinungen sind da echt extrem verschieden drüber, habe schon in einigen Foren mich etwas rein gelesen.

Habe hier 2x DAP Audio P-1200 Palladium Vintage Endstufen stehen, naja eher nicht so dick
Frequenzweiche nutze ich dazu die Dbx 223xl.


[Beitrag von Chris_FuX am 22. Jan 2014, 22:10 bearbeitet]
Elnufo
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jan 2014, 22:16
Das Tier ist ganz nett fürs Wohnzimmer,
PA ist das nicht

Der SITD hier ausm Forum hat mit dem Treiber
aus dem tier ein sehr effektives Basshorn gebaut,
vielleicht wäre das ja was für dich.

Grüße, Michael
Zalerion
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2014, 22:27

P@Freak (Beitrag #2) schrieb:

"das Tier" heißt blos so, ist in Wirklichkeit aber kein solches eines ... dat lass also mal besser.
P@Freak


Schon mal gehört? Ich hatte es spaßeshalber mal in einer Aula mit, hat da schon ordentlich Alarm gemacht und hier im Forum wird es auch in einer Partyscheune im kleinen Rudel eingesetzt (allerdings mit dem 18-500).
Es gab sogar mal ne Technocrew, die zwei von denen für kleine Outdoor-Festival-Treffen (oder wie das dann auch immer heißt) benutzt haben.

Macht schon ordentlich Spaß die Kiste, ist allerdings zumindest mit dem Mivoc im Dauerlastbetrieb wohl nicht die zuverlässigste. Geht laut, aber nur mäßig tief. Vorteil: Schön billig, Nachteil: schon etwas anspruchsvoller zu bauen, groß und schwer.


Lieber auf 2-4mal BR setzen. Wenn Budget ginge auch hier der 18-500.
200-300 Leute gesamt oder Tanzfläche? Welche Musik? (Aka: Wie laut/ "wie Bass"? So laut wie die Anlage kann, oder eher angenehmer Partypegel aber nicht (viel) drüber?)

Sagen wir mal, wir behalten die Elektronik und wenden das ganze Budget für die Lautsprecher auf.
PegelBR o.ä. mit dem 18-500. ~200€/Stk. (inkl Holz und vielleicht etwas Zubehör).
4x wären ~800€
Dazu dann noch ein paar Tops. 2 oder 4 Punktbeschallung?
Ich würde wohl 10er oder vielleicht noch 12er nehmen.
100€ für Holz. 100€ Für Ständer. 100€ für sonstiges Gehäuse-Zubehör (könnte schon knapp werden).
sind etwa 1100€.
Blieben ~400€ für 2 Topteil-Bausätze. Könnte eng werden.
JL-Sat10 gibts für 275€/Stk.
Laut Jobst:
Ab einem Sub pro Seite für kleinere Veranstaltungen bis ~120 Personen.
• >120 Personen mit 2 Subs pro Seite.
• Für kleine Veranstaltungen können die JL-sat10 auch wunderbar fullrange eingesetzt werden!
• Kommt pegeltechnisch mit zwei potenten 15" Subwoofern pro Seite mit.

Könnte so passen. Je nach Bedarf dann mehr Bässe oder mehr Tops (vor allem, falls wirklich alle tanzen sollten. Ist erfahrungsgemäß aber nicht so. Vielleicht kommst du ja auch mit 2 Bässen klar, würde vorerst etwas Kohle sparen. Kann man dann ja später, wenn wieder Geld da ist, nachrüsten, dann inkl. passendes Amping )
Chris_FuX
Neuling
#6 erstellt: 22. Jan 2014, 22:48
danke schon mal für eure antworten

Also die Anlage sollte schon für 300 tanzende Leute reichen, wenn es geht Discopegel. Musikrichtung wäre House/Elektro vorzugsweise.

2 Punkt Beschallung wäre mehr angebracht. Ich würde die Anlage öfters in einem alten Förderturm aufbauen. Wegen dem Hall ist da 4 Punktbeschallung eher unpassend.

PegelBR ist somit effektiver als die Hornbauweise?
Um größe etc geht es nicht, soll halt ordentlich krach machen

Also zum Anfang würde erstmal 2 Subwoofer und 2 Tops bauen.

Was Brauche ich denn für Amps um die Maximale Leistung bei 18-500 auszufahren? Amps
Elnufo
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2014, 23:03

Chris_FuX (Beitrag #6) schrieb:

PegelBR ist somit effektiver als die Hornbauweise?
Um größe etc geht es nicht, soll halt ordentlich krach machen

Also zum Anfang würde erstmal 2 Subwoofer und 2 Tops bauen


Nein, Der Pegel BR kann einem gescheiten Horn nicht das Wasser reichen.

Wenns richtig krachen soll wirst du mit 2 BR Subs die anvisierten 300 Pax nicht schaffen,
da muss dann schon ein kleines Rudel ran.

Groß, sehr laut und günstig noch dazu, das schreit gradezu nach Horn

Mein Tip wäre, du schließt dich mal mit SITD kurz,
der kann Dir da sicher guten Rat geben

Grüße, Michael
Chris_FuX
Neuling
#8 erstellt: 22. Jan 2014, 23:10
alles klar, dann werde ich morgen mal den SITD anschreiben.

Mal schauen was er mir da empfehlen kann.

Bitte weitere vorschläge machen, bin für alles offen was gut ist
SITD
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Jan 2014, 23:11
Ich sags mal so, ich hab die Wahl zwischen 2 x 230Liter BR mit dem AWX an zwei Kanälen einer Crown CE2000 und dem Horn, das eigentlich für den Oberton 18XB700 entworfen wurde an einem Kanal.

Das Ziel ist viel Pegel bis 45Hz.

Ratet mal was ich Benutze

Einzig un allein das Volumen ist abschreckend, 408Liter Brutto ist nicht wenig.


[Beitrag von SITD am 22. Jan 2014, 23:12 bearbeitet]
Chris_FuX
Neuling
#10 erstellt: 22. Jan 2014, 23:17
Das klingt schon mal sehr nice.

Was würdest du mir denn empfehlen zu bauen? Aber bitte nichts wofür ich mir noch einen LKW kaufen muss
SITD
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jan 2014, 23:29
H x B x T = 85cm x 95cm x 53,8cm

Gewicht ca. 70kg - 75kg.


Spl in der Ecke bei 200Watt und Elektromucke 136db 1 Meter.
Ist im A zu B vergleich auch ein deutlicher Unterschied zu meinen BR Kisten.

Ich möchte aber nochmal in aller deutlichkeit erwähnen, dass das TH für 18Sound Lautsprecher und Oberton Lautsprecher entwickelt wurde.
Der AWX wurde nur in das Horn geschraubt um die Funktion des Gehäuses zu testen. Der Freuquenzgang ist Optisch auch nicht grade die wohltat, was nichts daran ändert, dass der AWX in dem Horn drückt wie bescheuert.



Frequenzgang wegdenken, der gehört nicht zum Treiber.




[Beitrag von SITD am 22. Jan 2014, 23:42 bearbeitet]
Zalerion
Inventar
#12 erstellt: 23. Jan 2014, 09:55
Klar kommtman so gesehen mit Hörnern weiter.

Die haben aber eben andere Nachteile wie Größe, Gewicht und tiefgang. Wenn der Transport kein Problem ist und es wirklich 300 tanzende sind, würde ich wohl auch die Hörner nehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA Selbstbau?
Fabsgedio am 04.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  18 Beiträge
PA - Selbstbauanlage für ca 150 - 200 Personen?
DJ-C am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  3 Beiträge
Rat zum PA-Selbstbau, Fragen zur Frequenzweiche
rpi12 am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  4 Beiträge
Pa Selbstbau
SpeakerFreak_ am 30.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  5 Beiträge
How to PA im Selbstbau.
jayjay89 am 14.07.2008  –  Letzte Antwort am 21.07.2008  –  14 Beiträge
PA für Sprachbeschallung
marius2000 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  7 Beiträge
Selbstbau für 300?
Lange92 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.11.2008  –  30 Beiträge
Pa-Boxen Selbstbau
Dimax am 13.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  16 Beiträge
PA Lautsprecher Selbstbau
jahmike am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  2 Beiträge
Selbstbau PA - Einige fragen.
haschisch am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 101 )
  • Neuestes MitgliedMusikfreund_u
  • Gesamtzahl an Themen1.389.875
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.128

Hersteller in diesem Thread Widget schließen