Party beschallen für 1000-2000 EUR - Vorschläge

+A -A
Autor
Beitrag
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Mai 2005, 21:57
Also ich würde gerne ne Party beschallen, richtig, >100 Personen --- Also vor allem Hiphop und sowas muss richtig gut kommen -- Bass -- Satter Sound --- Und die Lautstärke muss richtig sein.

Ich hätte gerne eure Vorschläge, wie eure Anlage dafür aussähe -- Also Bausatz-Boxen --- und vll noch ein passender Verstärker... -- Würde mich freuen, wenn ihr den Link kopieren könntet ---

Ich hoffe auf eure freundliche Hilfe
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Mai 2005, 22:01
ach ja - 4 boxen sollten dafür drin sein ! vorschläge von 1000 - 2000 EUR bitte also 250-500 pro box ;-)
na ja, wenn jemand noch ne richtig geile, günstigere variante hat, gerne :-) ich bin jedem dankbar
Granuba
Inventar
#3 erstellt: 23. Mai 2005, 22:04
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#4 erstellt: 23. Mai 2005, 22:13
also

hab ja schon im andern Tread geschrieben

2 Topteile NOIR AUDIO Low Budget PA-Top Bausatz 2x 10/2

2 Bässe ARLS (Advanced Reflex Loaded System) sind 15" Bässle die ordentlich Power haben

und dazu das passende Amping 2x LD PA-800 dazu Behringer Mischpult und Behringer Aktivweiche (zusammen ca 200Euro)+(600-700Euro für die Amps)

dazu die Tops(500 + Holz und Zusatzteile)
und die Bässe (300 + Holz und Zusatzteile)

denke da wirst du bei 1700Euro + Holz sein also wirst knapp bei den 2000 Euro sein

alternativ kannst du als Amps ein paar Behringer EP-2500 nehmen kommst dann auf ca 550Euro

Nicht mehr ganz so gut aber durchaus brauchbar ein Paar BOOST PX-1100 kost dann 400Euro


also so bei 1400 Euro Minimal wirst du kommen +Holz und Kleinteile

tya PA is halt nicht günstig aber macht Spaß

wenn du einsparen willst dann kannst du auch günstigere Tops von Noir Audio nehmen aber ist natürlich zuleden des Klangs
Patrick
Stammgast
#5 erstellt: 23. Mai 2005, 22:15
Tamp als Verstärker ist in der Budgetklasse sicher ok.

Die Bauvorschläge sind zu sehr hifi

Mehr PA-Vorschläge gibts da: http://paforum.de/phpBB/viewtopic.php?t=19685
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#6 erstellt: 24. Mai 2005, 11:04
Was haste denn an Transportmöglichkeiten?

Denn dann würde ich dir so als Einstieg das Stage-Boss-System von Monacor / McKenzie empfehlen. Vollhorn-System mit 2 Basshörnen + Mittel- und Hochtonhornaufsatz je Seite. Die machen dermaßen Druck, dass nicht nur die Hosen flattern.

Bild, Bauvorschlag inkl. Alternativbestückung

http://www.visaton-bausaetze.de/pa/index.htm?/pa/bau_boss.htm

Man beachte das Zitat:

"Mit 2 Lautsprecherchassis wie C15-500 BASS erzielt diese Box ein Schalldruck von weit über 130 dB in 1 Meter Entfernung, wozu sonst 8 gleichartige Lautsprecher in Baßreflexgehäusen benötigt werden. Tests unserer Kunden wurden wegen der hohen Lautstärke in unbewohntem Gelände gemacht."

Gruß RST

PS. Bei meinen Basshörnen habe ich das Gehäuse halbiert. So sind es je Seite 4 Würfel von rd. 60 x 60 x60 ...
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mai 2005, 11:38
Weiter Details zum Stage-Boss-Basshorn findest du auch im Link zum EMH152-Sub auf der Seite:

http://www.visaton-bausaetze.de/pa/index.htm?/pa/bau_boss.htm

Meine Empfehlung, unbedingt die mittlere Versteifung einbauen, sonst schwingen die Seitenwände unkontrolliert mit. Besser aber ist, wie ich finde, die Bauweise mit zwei Würfeln + Versteifung. Dann kann man auch auf eine geringere Plattenstärke gehen, was deutlich an Gewicht spart.

Es gibt übrigens auch eine abgespeckte Version mit nur einem 15"-Basshorn + 10"-Mittelton + Hochtonhorn in zwei 60er Würfeln. Auch die sind schon ordnungsamtgefährlich laut.

Gruß RST
Spatz
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2005, 11:46

Peter Strassacker schrieb:
Ganz besonders hervorzuheben ist der günstige Preis:
Eine Transmissionline-Box in D'Appolito-Anordnung für deutlich unter 100 EUR!


Das stand bei der Jetstream MK2.

Da stimmt doch was nicht...
geist4711
Inventar
#9 erstellt: 24. Mai 2005, 11:56
TML im PA-bereich ist aber sehr aussergewöhnlich...
mfg
robert
Spatz
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2005, 12:36
Es ist auch keine TML.

Da stehen gleich 3 Fehler.

Richtig wäre:
Ganz besonders hervorzuheben ist der günstige Preis:
Eine Transmissionline-Box in D'Appolito-Anordnung für deutlich unter 100 EUR!

Aber ansonsten stimmts.
Tom_am_See
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mai 2005, 13:52

70er-Receiver-Fan schrieb:

Es gibt übrigens auch eine abgespeckte Version mit nur einem 15"-Basshorn + 10"-Mittelton + Hochtonhorn in zwei 60er Würfeln. Auch die sind schon ordnungsamtgefährlich laut.


Wo denn? Hab' ich jetzt grad' gar nicht gefunden...

Grüße
SpeakerFrank
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 24. Mai 2005, 14:38
Leih Dir bei einem PA Verleiher in deiner Ecke für 200 bis 300 Euronen 5 KW Ton für die Party und mach mit dem gesparten Rest nen schönen Urlaub in der Karibik oder sonst wo es schön ist!!
Schönen Urlaub!

grüsse

SpeakerFrank
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Mai 2005, 14:46
hä meinste ich will das nur für eine party haben oder was ;-)

ich bekomms doch von meinem fadder geschenkt :-)))) zum geburtstaaaag :-))) -- das geld dafür ---
das mit der party war ein beispiel, was sie so drauf haben müssen....
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Mai 2005, 14:48
ach ja, in der karibik find ichs nich sooo schön ....
also da, wo wir bis jetzt so waren....
SpeakerFrank
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Mai 2005, 14:52
Ahso!!
Na das iss dann was anderes.Den PAudio Bausatz habe ich schon gehört,der iss sehr ordentlich allerdings a bisserl unhandlich,aber wenns Dich nicht stört!
Schönes Geburtstagen!!

Grüsse

SpeakerFrank
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Mai 2005, 15:38
dieses stage-box teil da interessiert mich echt schwerstens ---- nur -- hab ich das richtig verstanden, dass die beiden fetten bassteile nach hinten zeigen??? und das soll dadurch LAUTER werden??
ich seh die immer so gerne aber für den druck nehm ich das meinetwegen in kauf ---

ach ja, wo könnte ich eventuell solche teile probehören?
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#17 erstellt: 24. Mai 2005, 15:52
@ Hifi_panzer3000

Die Bass-Lautsprecher werden tatsächlich "rückwärts" eingebaut, sie strahlen gegen den Deckel/Rückwand. Der Stage-Boss ist übrigens auch keine neue Erfindung, gab es in den RPB-Klinger-Bänden (Lautsprechergehäusebau) in den 1970ern schon, damals hieß es "Würfelhorn". Und wenn ich nicht völlig daneben liege, gabs das Prinzip auch schon von Klipsch unter dem Namen "La Scala"...

Die Wirkungsweise des Horns ist in der Beschreibung zum Bausatz schon kurz angerissen. Genaueres findest du aber in den diversen Horn-Threads hier im Forum.

Das bestechende an diesem Teil ist der einfache Aufbau. Das Aufwand-Preis-Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar.

Wegen Hörtest müßtest du mal in deiner Nähe nach PA-Verleihfirmen schauen / abfragen.

Genauere Pläne könnte ich dir als mail schicken.

(Auch für die "kleine Variante")

Gruß RST
Patrick
Stammgast
#18 erstellt: 24. Mai 2005, 19:28
Das Stage Boss Ding ist riesig, sauschwer, macht für die Größe nicht besonders laut, hat kein definiertes Abstrahlverhalten und geht im Bass nicht besonders tief.

Trotzdem auf den ersten Blick ganz ok. Wenn es sauber entwickelt ist...
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#19 erstellt: 24. Mai 2005, 20:50
naja der alte W-Bin aufbau ist wirklich nix neues

wie 70er Reciver schon schrieb gibt es diesen aufbau schon im Hifi Klinger Drin

wenn du richtig Pegel möchtest empfehle ich dir ein 2x Tops mit der Noir Audio Pro ausstattung (oder normale mit doppel 10")

und dazu 4 ARLS zu finden bei http://www.aw-audio.kaigerner.de/

Subs kosten dann so 600Euro zusammen und die Tops dann auch noch mal so

ist einfacher zu transportieren und mach auch dicken Druck

ausserdem kann man ganz gut abwegen wiviel Power man braucht

man kann also bei großen Feten 4 Bässe bei kleinen 2 Bässe mitnehmen ansonsten halt für nebenbei die Tops Fullrange
Hifi_panzer3000
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Mai 2005, 23:04
sind die boxen günstiger, wenn man sie selber baut als die vergleichbaren "fertig-boxen"?
wenn ja, was würdet ihr sagen, wieviel man so grob spart?
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#21 erstellt: 24. Mai 2005, 23:10

Hifi_panzer3000 schrieb:
sind die boxen günstiger, wenn man sie selber baut als die vergleichbaren "fertig-boxen"?
wenn ja, was würdet ihr sagen, wieviel man so grob spart?



so im Groben krigst du EIN Top in der Quallität der NOIR Audio krigst du für etwa 450-500Euro ist aber von Vielen Händler von der Klangquallität her fast mit Seeburg zu vergleichen (so hoch handle ich sie aber nicht Seeburg ist doch noch was anderes)
Waschhausernst
Stammgast
#22 erstellt: 25. Mai 2005, 00:00
kurze zwischenfrage:
ist es eigentlich normal bei kleinen pa-tops (mit 8"-10" tiefmitteltöner), dass die relativ schwach im grungtonbereich sind?
woran liegt das? nur am bafflestep? ist das immer so?
*genni*
Stammgast
#23 erstellt: 25. Mai 2005, 22:22
auch wenn das hier die selbstbaukategorie ist ...: schon mal bei ebay gestöbert? da gibts von dap audio relativ günstiges zeug, z.b. den unter artikelnummer 7508185966.

edit: davon gibts auch komplettsets seh ich gerade .. mit zwei 18" br woofern und einem 15"/2" topteil pro seite (7508184474) für 1350eus ... wenn man von den oben genannten subs 4 nimmt kostets mit 2 stück 15"/2" topteilen 1120eus ..... weiss nicht wieviel die speaker taugen (was sagen die experten dazu?) aber wenn selbstbau auch auf den preis kommt dann würd ich mir die finger nicht dreckig machen (:


[Beitrag von *genni* am 25. Mai 2005, 22:39 bearbeitet]
SPL_dynamics_+_Oktavia
Inventar
#24 erstellt: 25. Mai 2005, 23:09
zu den Tops aus dem System
das sind billigste Basschassis

die Hochtontreiber sind keine Kompressionstreiber wie angegeben sondern Piezo Kompressoren


ausserdem eine 200Euro Selbstbau Box is wesentlich besser als ne 200Euro Komplett Box schon von den Chassis her du bezahlst halt den Bauaufwand sehr Teuer was drin is is net mal halb so gut wie was vergleichbar teures im Selbstbau

zu den Bässen

die Bässe sind Bassreflex was heist sie sind im wirkungsgrad etwa 2-7Db schlechter übrigens eine Verdopplung der Bässe bringt ca +3Db ausserdem sind diese auch nicht gerade das Gelbe vom Ei

für den Einstieg beim Verleiher ist sowas sicher net schlecht aber wer die möglichkeit hat selbst zu Bauen sollte diese auch nutzen den Ohren zu Liebe
*genni*
Stammgast
#25 erstellt: 25. Mai 2005, 23:28
hatte befürchtet daß es darauf hinaus läuft (: wär zu schön gewesen um wahr zu sein .... immerhin gibt es recht günstige chassis, z.b. von eminence, und die sin ja nicht schlecht und werden auch recht oft verbaut als oem-produkte
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Selbstbau-Vorschläge bis 1000 Euro
Gonzomusic am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  19 Beiträge
Party lautsprecher
Luio am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  7 Beiträge
Selbstbau mit guter Räumlichkeit für 1000? -> Vorschläge?
el_agil am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  18 Beiträge
PA Boxen für Free Party
thomas24_26 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.01.2012  –  3 Beiträge
Party Boxen
12w34 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  4 Beiträge
Party lautsprecher.
technikfreak90 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  3 Beiträge
Wandhalterung für Party Boxen
Robhob am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.09.2005  –  8 Beiträge
Suche Party-Boxen-Bausatz. Woher?
Malzan am 16.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  49 Beiträge
Sporthalle beschallen
Jogi42 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2007  –  11 Beiträge
Party Boxen
nolive am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.05.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglieddicki18_
  • Gesamtzahl an Themen1.473.187
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.867

Hersteller in diesem Thread Widget schließen