Seas WP 180 XP Coax - was für ein Gehäuse?

+A -A
Autor
Beitrag
Ale><
Inventar
#1 erstellt: 03. Aug 2004, 18:16
Guten Tag an alle Boxen-Spezialisten,

Ich möchte mir nach und nach ein ordentliches Stereo-/Surroundsystem aufbauen und bin heute auf oben genanntes Coax-Chassis gestoßen. Ein paar Bauvorschläge damit habe ich auch schon gefunden (z.B. Cubus 17 von Intertechnik).
Leider habe ich keinen Vorschlag für eine Standbox mit dem Chassis gefunden (also mit Tieftonunterstützung).

Hat von Euch schon jemand Erfahrungen mit dem WP180 XP oder überhaupt mit Coax-Chassis?

Kennt jemand andere Bauvorschläge?

Freue mich über jede Antwort.

Grüße
Alex
wolfi
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2004, 14:51
Hallo,
der Reiz des genannten Koax ergibt sich für mich gerade aus der geneteiligen Seite, d.h. einer brauchbaren Wiedergabe bis in den Bereich um 50 Hz aus einer Volumengröße (ca. 9 Liter ), die man üblicherweise für 13 cm - Chassis verwendet. Bis zu mittleren Raumgrößen ist damit ein ausreichendes Ergebnis erzielbar. Die Hörer beeindruckte der vergleichsweise tiefe Bass und eine recht "durchsichtige" Wiedergabe.
marto
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Aug 2004, 16:06
Hier sind 2 Projekte: http://www.troester.org/ls/index.html

hier noch 1: http://home.hetnet.nl/~geenius/USB.html

Und hier unter "Coax 1.0" : http://ncd296.eden0.netclusive.de/speakerworld/news/pr_neu.htm
und der Cheap Trick CT 185 von K+T (ist ein Horn). Irdendjemand hatte auch eine Modifikation davon gemacht, die sehr gut aussah (die Hormform aus einzelnen Platten gefräst und die bis zur gewünschten Breite aneinandergeleimt).

Gruß,

Martin
Ale><
Inventar
#4 erstellt: 06. Aug 2004, 01:54
Hallo Leute,

danke für eure Antworten.

Hab mir inzwischen wieder etwas anderes überlegt:

Da mir sowieso noch ein guter aktiver Sub fehlt und ich mir den auch noch bauen wollte könnte ich mir ja auch einfach 2 Subs bauen, als Unterstand für den Cubus 17 nehmen und dabei den Bauvorschlag von der Cubus 17 übernehmen. Mir gefällt nur die Form des Cubus nicht so.
Kann ich einfach bei gleichem Volumen und gleicher Weiche die Form verändern, oder müsste die Weiche dann neu vermessen werden?
Was für Chassis wären für den Sub empfehlenswert (dachte da z.B. an je zwei Peerless CSX-217 T)?

@Wolfi
Danke, hab nämlich nicht die Ausgabe mit dem Test der Cubus.
Mein Raum ist ca 25qm groß - müßte doch hinhauen, oder ?

@Martin
Danke auch- das troester Projekt hatte ich auch schon gesehen- ist aber scheinbar noch in der Entwicklung (schon ganz schön lange). Ein Horn ist mir glaub ich zu kompliziert im Aufbau (bin noch fast ein Anfänger im Boxenbau).

Beste Grüße
Alex
wolfi
Inventar
#5 erstellt: 06. Aug 2004, 09:21
Hallo,
ich kenne das Chassis in Räumen über 30 Quadratmeter. Auch ohne Subwoofer war - zivile Lautstärken vorausgesetzt - eine befriedigende Wiedergabe möglich.
Ale><
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2004, 10:49
Hallo Wolfi,

befriedigend hört sich aber nicht so toll an.
Der Lautscprecher muß keine sonderlich hohen Lautstärken bringen, aber gut klingen sollte er schon - hast Du evtl bei gleichem Budget (ca. 200 Euro/Box) einen besseren Vorschlag?

Gruß
Alex
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 06. Aug 2004, 11:05

Hallo Wolfi,

befriedigend hört sich aber nicht so toll an.
Der Lautscprecher muß keine sonderlich hohen Lautstärken bringen, aber gut klingen sollte er schon - hast Du evtl bei gleichem Budget (ca. 200 Euro/Box) einen besseren Vorschlag?

Gruß
Alex


Hallo Krasser,

ich denke die Aussage befriedigende Wiedergabe bezog sich auf die Tieftonwiedergabe sprich das auch in größeren Räumen kein Subwoofer nötig ist bzw. vermisst wird.

Viele Grüsse

Volker
wolfi
Inventar
#8 erstellt: 06. Aug 2004, 12:07
Hallo,
klinggut hat mich schon recht verstanden. Bis in den Bereich um 50 Hz erwies sich die ( kleine ) Box als brauchbar. Aber generell pflege ich eher einen etwas zurückhaltenden Ausdrucksstil. Das Chassis ist sicher sehr konkurrenzfähig.
Ale><
Inventar
#9 erstellt: 07. Aug 2004, 14:27
OK, verstehe, dann hatte ich es falsch interpretiert.
Habt Ihr noch Ideen zu meinen Fragen oben (Gehäuseform und Weiche)?
Und worauf sollte ich bei den Chassis des aktiven Subs achten?

Dankbare Grüße
Alex
NORDMANN28
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2004, 20:24
hi...
wollte auch mal was dazu sagen...! ich hab dieses chassie seit jahren bei mir laufen u muss sagen das der hochtöner keine offenbarung ist! da gibts bessere ...
der tieftöner dagegen ist sehr gut! die weiche ist mit 18db HT und 12db TT beschaltet!(akustisch)
allerdings würd ich mir für das geld lieber ne 2wege box bei I.T. bestellen....! die bausätze mit seas u peerles technik kann ich empfehlen...
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#11 erstellt: 09. Okt 2004, 22:28
Hallo Krasser,
der Seas Coax läuft auch in einem 12-Liter-Reflexgehäuse sehr gut. Zur Zeit bastele ich an einer Heimkino-Variante mit aktiv angeschlossenem Subwoofer als Ständer für den 18er. Hierbei ist das Satelliten-Gehäuse aus 22 mm MDF zwar auch kubisch, doch alle Kanten sind mit 45 Grad großzügig gefast. Als Sub verwende ich je einen Seas W 260 AL, dessen Gehäuse etwa 80 cm hoch ist (eine Zeichnung findest du in den nächsten Tagen auf meiner Homepage). Als Subwoofermodul werde ich das digitale von Hypex nutzen, das in Kürze fertig sein wird. Das bekommt ebenfalls ein eigenes Gehäuse und treibt über Lautsprecherkabel beide W 260 AL. Das erspart je eine Steckdose nah an den Boxen und lange Chinchkabel. Spätestens in einem Monat wird die Kombination fertig sein.

Gruß Udo
georgy
Inventar
#12 erstellt: 10. Okt 2004, 08:35
Krasser, hast du dir schon mal die MS 3 Monitor von Intertechnik angeschaut? Das Gehäuse ist zirka 15 Liter groß.
Wenn man einen spritzigeren Hochtonbereich haben will, kann man die KT 26 F Kalotte gegen die KT 27 F austauschen, die einzige Frequenzweichenänderung ist, daß man die beiden Widerstände vor dem Hochtöner vertauschen muß.
Als Frontspeaker schon eine überlegung wert.

georgy
Kawa
Inventar
#13 erstellt: 10. Okt 2004, 13:51

NORDMANN28 schrieb:
hi...
wollte auch mal was dazu sagen...! ich hab dieses chassie seit jahren bei mir laufen


Bist Du sicher, daß Du den 180erXP meinst? Den gibt´s doch noch gar nicht so lange, oder ?
NORDMANN28
Inventar
#14 erstellt: 10. Okt 2004, 14:11
kawa du hast recht..
ich hab den 172 S coax
aber grosse unterschiede gibts da nicht..#

der korb des 180 ist zusätzlich noch belüftet u die hochtonkallotte hat eine andere masse nä,lich 0,7gramm...
die klanglichen unterschiede sind nicht gross...
ich würde aber generell davon abraten wenn man einen spritzigen u luftigen wandler sucht. in punkto räumlichkeit sind sie echt toll...nur der hochtonbereich könnt besser sein...das ist auch der grund warum ich sie nun verkaufe...........
wolfi
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2004, 14:00
Hallo,
ich halte die klanglichen Unterschiede zwischen den beiden Varianten für durchaus merklich.
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 11. Okt 2004, 14:29

wolfi schrieb:
Hallo,
ich halte die klanglichen Unterschiede zwischen den beiden Varianten für durchaus merklich.


Hallo,

volle Zustimmung,der neue HT klingt doch merklich anders.

Viele Grüsse

Volker
NORDMANN28
Inventar
#17 erstellt: 11. Okt 2004, 20:43
...theoretisch sollte die neue kallote träger sein da sie immerhin mehr als die doppelte masse des 172s hat! meiner hat 0,3 und der neue hat 0,7 .....
schon recht schwer für eine kallote dieser grösse....
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 11. Okt 2004, 21:51

NORDMANN28 schrieb:
...theoretisch sollte die neue kallote träger sein da sie immerhin mehr als die doppelte masse des 172s hat! meiner hat 0,3 und der neue hat 0,7 .....
schon recht schwer für eine kallote dieser grösse....


Hallo,

was hilft Dir die Theorie wenn es in der Praxis anders ist ? Die neue Kalotte klingt merklich besser,solltest Du Dir wirklich mal anhören.

Viele Grüsse

Volker
NORDMANN28
Inventar
#19 erstellt: 11. Okt 2004, 21:56
...leider hatte ich noch nicht die möglichkeit dazu....
klingtgut
Inventar
#20 erstellt: 11. Okt 2004, 21:59

NORDMANN28 schrieb:

die klanglichen unterschiede sind nicht gross...
...........


Hallo,

??????

Viele Grüsse

Volker
NORDMANN28
Inventar
#21 erstellt: 11. Okt 2004, 22:04
....also: persönlich hab ich sie nicht gehört! muss man das denn um unterschiede zu kennen? ich denke nicht so lange andere leute auch noch gute ohren haben oder?
wenn man öfter mit leuten aus der entwicklung von intertechnik telefoniert u sich mal was erzählen läst dann kann man das doch weitertragen oder nicht? denke nicht das da diletanten sitzen...
aber trotzdem noch schönen abend...
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 11. Okt 2004, 22:08

NORDMANN28 schrieb:
....also: persönlich hab ich sie nicht gehört! muss man das denn um unterschiede zu kennen? ich denke nicht so lange andere leute auch noch gute ohren haben oder?
wenn man öfter mit leuten aus der entwicklung von intertechnik telefoniert u sich mal was erzählen läst dann kann man das doch weitertragen oder nicht? denke nicht das da diletanten sitzen...
aber trotzdem noch schönen abend... :prost


Hallo,

finde ich sehr problematisch.Erstens hört jeder anders.Ein für Dich kleiner Unterschied kann für jemand anders sehr wichtig sein bzw. zum Beispiel ein Grund einen Lautsprecher nicht zu kaufen.Ich urteile generell nur über Lautsprecher bzw. Hifi Geräte wenn ich sie auch selbst gehört habe und gebe vor allen Dingen keine Meinungen von Personen weiter die auch nur Ihre Ware verkaufen möchten.

Viele Grüsse und ebenfalls einen schönen abend.

Volker
mm2
Stammgast
#23 erstellt: 01. Jan 2007, 15:23
ein Gutes Neues Jahr,

den WP180XP scheint es nicht mehr zu geben ( H1144 )

Auf der Seas Seite:
http://www.seas.no/Prestige_line%20line%20up.htm
findet man den scheinbaren Nachfolger H1333

hat den schon jemand verbaut ? Wie sind Eure Erfahrungen ?
Wurde der schon man in einer Zeitschrift getestet ?

Es scheint sich nicht viel geändert zu haben
http://www.seas.no/Product%20bilder/h1333_______t18rextvfc2.htm
jedoch ist die Aufhängung nochmal wesentlich weicher geworden.
Das Cms liegt jetzt bei weichen 2,7 !
Last sich damit noch sinvoll Bassreflex verbauen ?

Viele Grüße
mm2
Stammgast
#24 erstellt: 01. Jan 2007, 22:39
das ist ein Durcheinander mit den Seas Koax Typen !

Selbst auf der Seas Homepage
gibt es das falsche Bild aus Produktinformation zum H1333

http://www.seas.no/Product%20bilder/h1333_______t18rextvfc2.htm

das soll der H1333 sein ! Auf dem Aufkleber steht H1144
was dem alten Typen entspricht.

Hier gibt es dagegen das richtige Bild:
http://www.madisound.com/images/product/h1333.jpg

Welcher wurde der beiden wurde in K&T 2/2006 getestet ?
hochpass
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Jan 2007, 22:05

mm2 schrieb:
das ist ein Durcheinander mit den Seas Koax Typen !

Selbst auf der Seas Homepage
gibt es das falsche Bild aus Produktinformation zum H1333

http://www.seas.no/Product%20bilder/h1333_______t18rextvfc2.htm

das soll der H1333 sein ! Auf dem Aufkleber steht H1144
was dem alten Typen entspricht.

Hier gibt es dagegen das richtige Bild:
http://www.madisound.com/images/product/h1333.jpg

Welcher wurde der beiden wurde in K&T 2/2006 getestet ?

Genau, Seas hat halt nur das Photo vertauscht. Im PDF-Datenblatt ist der
T18RE/XFCTV2 H1333
zwar ohne Photo aber eindeutig als H1333 bezeichnet.

Der letzte Test des alten "T18RE/XFCTV(ohne 2) H1144", auch als W180XP/COAX bezeichneten Treibers, war in der K&T 5/2004. Er wurde im "Cubus 17" verbaut.

In
K&T 2/2006 (Auszug von Intertechnik)
wurde der Neue in der "Coax 18" vorgestellt. Allerdings ermittelte K&T etwas andere Parameter als von Seas angegeben.

Hier eine Gegenüberstellung der von Seas angegebenen Parameter des alten und neuen Treibers bei
troester.org

Soweit meine Recherche. Momentan muß ich mich in meinem Heimkino mit dem Vifa 10BGS begnügen. Klanglich nicht schlecht, pegelmäßig naturgemäß nicht die Welt. Deshalb steht der Coax 18 bei mir in der engeren Auswahl.Da ich nicht in der Lage bin, eigene Frequenzweichen zu entwickeln, bin ich darauf angewiesen fertige Bauvorschläge zu realisieren. Ich würde das Gehäuse so schmal wie möglich bauen und mit parallelen Wänden statt einer schrägen.

Haltet mich jetzt für verrückt, aber angeregt durch die Basstuba mit der supergeilen Horninnenbeleuchtung schwebt mir noch ein Gimmick vor. Da der Seas eine durchsichtige Membran hat, möchte ich auch eine Innenbeleuchtung mit je einer Leuchtdiode zwischen den Stegen (also pro Lautsprecher 6Stück) installieren. Und zwar so, daß die Dioden nicht direkt durchscheinen, sondern nur ein dezenter Lichtschein durch die Membran schimmert. Sollte ich das Projekt je wirklich realisieren, dann gibt es ein Foto - versprochen.


[Beitrag von hochpass am 08. Jan 2007, 22:16 bearbeitet]
040kleriker
Stammgast
#26 erstellt: 29. Jan 2012, 12:21
hi, ich weiss schon ziemlich alt der tread, aber ich habe die seas xp 180 als standbox mit 18cm Tieftonunterstützung am laufen.
totü
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jan 2012, 12:48

040kleriker schrieb:
hi, ich weiss schon ziemlich alt der tread, aber ich habe die seas xp 180 als standbox mit 18cm Tieftonunterstützung am laufen.


hi, wärst du bereit, mehr Details preiszugeben - hört sich für mich sehr interessant an.

Danke und Grüße
040kleriker
Stammgast
#28 erstellt: 30. Jan 2012, 09:42
Ich habe einen Weichenplan, der Coax bleibt was die Weiche angeht unberührt, es wird lediglich ein Sperrkreis zwischen geschaltet, wenn Du möchtest schicke ich Dir den Weichenplan zu. Gerne auch 2-3 Fotos. bin Recht zufrieden mit dem Klang, der Bassbereich wird allerdings füllig, muss man per Feinabstimmung am Verstärker etwas runterregeln, hat aber was mit meiner Wandnahen aufstellung zu tun.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
1. Selbstbauprojekt Seas WP 18 Coax
Uwiest am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  4 Beiträge
Seas WP 172 NP Coax - was tun, resp. TSP
Eckhorn am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  7 Beiträge
Ich suche eine Lautsprecherdatenbank für Simulatinonen
Robert_K._ am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  8 Beiträge
Seas Coax - Trennfrequenz?
Spatz am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  12 Beiträge
Unbekannter Seas Coax
Tomderbär am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  14 Beiträge
Wer kennt den Seas (Intertechnik) WP 251 D?
DJMadMax am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  9 Beiträge
Gehäuse für Seas FA22RCZ
etonfan am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  21 Beiträge
Suche Infos zu SEAS Koax
mdh am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  6 Beiträge
ERSATZ für Intertechnik MS3/ Seas WP171
svensmile22 am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  7 Beiträge
Hilfe bei BR-Box mit SEAS WP 171 NP
christophb am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  10 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.226 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCentex
  • Gesamtzahl an Themen1.472.457
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.998.518

Hersteller in diesem Thread Widget schließen