Selbstbau für Wohnkino

+A -A
Autor
Beitrag
dieterB
Neuling
#1 erstellt: 18. Okt 2005, 15:56
Hallo,

ich spiele momentan mit dem Gedanken mir Boxen für mein Heimkino selber zu bauen.

Momentan habe ich T+A Criterion TMR 120 als Front und einen alten Center sowie Rears von Jamo. SUB habe ich momentan keinen.

Mit den T+A bin ich eigentlich ganz zufrieden. Nicht aber mit dem Center. Der ist wirklich nicht das ware. Nun könnte ich nur einen Center bauen, weiss aber nicht, ob das dann zu den Fronts passt. Altenativ könnte ich auch komplett alle Boxen selber bauen.

Mein Wohnzimmer ist so 50qm gross. Sie sollten nicht zu "kalt" klingen, da ich überall Fliesen und viele Fenster habe.

Es sollte so um die 400Euro die Box sein, weniger waer auch nicht schlecht

Mir wären Standboxen als Fronts am liebsten. Ist aber nicht ein muss.

Für Vorschläge bin ich dankbar!

Gruss,
dieterB
prof.inti
Stammgast
#2 erstellt: 18. Okt 2005, 17:02
hallo,

wie wäre es denn mit den kleinen ct 218er ? ist ein regallautsprecher mit einem breitbänder von tangband. klingt echt super für die größe ! stk.preis ca. 50€

tiefgang haben sie allerdings nicht, dafür müßte noch ein sub her. problematisch ist das einstellen der übergangsfrequenz allerdings.

nachtrag //

die ct218 gibt es auch von cyburg, als needle oder stick variante. stick dürfte auch im bass eine rolle spielen, habe beide varianten allerdings nie gehört sondern nur hier im forum entdeckt.


[Beitrag von prof.inti am 18. Okt 2005, 17:04 bearbeitet]
ducmo
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2005, 17:03
Hallo Dieter und willkommen im Forum!

Fürs Heimkino sollten die Frontboxen möglichst mit vergleichbaren besser noch identischen Chassis bestückt sein, die Rears sind etwas unwichtiger. Schon mal daran gedacht die T+A´s als Rear zu nutzen und die komplette Front aus zu tauschen?

Bei 400€ / Box kannst du schon was richtig Feines aufbauen, was auch zum Musikhören geeignet ist! Bei dem Kapital würde ich wahrscheinlich die Minuetta light als Standboxen und die Minuetta Top light als Center aufbauen! Das Problem wird nur sein einen geeigneten Subwoofer zu finden… Der sollte von der Qualität ganz ordentlich sein und da die Standboxen eh schon sehr weit runter gehen, braucht es in der Hinsicht was passendes (wirklich tief abgestimmtes)… Man könnte auch sagen: Wenn man teuer anfängt muss man auch teuer enden…

Ach so… wenn du mal einen Blick auf meinen Avatar werfen möchtest… Das ist ebenfalls ein Heimkino UND es ist verkäuflich!


Jan
dieterB
Neuling
#4 erstellt: 18. Okt 2005, 17:35
Hi,

schon mal danke dür die anregungen.

Ich habe schon daran gedacht die t+a im notfall zu verkaufen. Für rears sind die mir zu gross.

Als Sub wollte ich mir den CINEMA 460 von INOSIC bauen (http://www.inosic.de/). Habe im beisammen Forum viel gutes über diesen gelesen. Ist aber nicht definitiv. Wollt erstmal den Center tauschen (oder halt fronts und center).

Das mit den 400 Euro ist so die obergrenze mit Holz und Lakieren. Wobei ich das erst lakieren lassen will, wenn ich zufrieden bin.

Die CT218 sind mir etwas klein. Will mich nicht zu meinen T+A verschlechtern, und ich denke mit denen können die nicht mithalten.

Ich finde das System CT200 von Visaton ganz gut. Dies beruht aber nur auf dem Aussehen und der Preis scheint auch noch akzeptabel. Gehört habe ich es aber noch nie. Die Minuetta sind mir etwas zu teuer. Da kostet der Bausatz schon 400 Euro. Ist ja mein erstes Selbstbauprojekt.

dieterB
dieterB
Neuling
#5 erstellt: 18. Okt 2005, 21:19
habe mal etwas auf der www.lautsprechershop.de seite geschaut. Da kann man sich ja nicht entscheiden, was man machen soll.

Ich habe nicht mal eine wirkliche Ahnung, wieviel ich ausgeben sollte. Wie geschrieben ist mein oberstes Limit (incl. Holz / Lakieren) bei um die 400 Euro pro Box. Ist das ausreichend? Oder ist das schon zuviel. Würde weniger reichen? Das wird mir wohl keiner beantworten können.

Folgende Bausätze finde ich interessant:

Omnes Audio HK 17
HK18 HDS
CT 210 + Mivoc SB 180-II
Outback
Visaton Heimkino-System 200

das Alcone Referenz-Heimkinosystem ist auch sehr nett, aber etwas über meinem Budget.

Kann mir wer Empfehlungen geben? Bitte beachtet dabei, dass mein Raum relativ gross ist (um die 50qm, sitzabstand zu den fronts ist 5m). Unsagbar laut muss(kann) ich aber nicht hören. Eine gute Sprachwiedergabe des Centers ist mit sehr wichtig. Zum Stereomusik hören soll das ganze auch noch taugen.

Gruss,
dieterB


[Beitrag von dieterB am 18. Okt 2005, 21:20 bearbeitet]
ducmo
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2005, 09:37
Okay, ich dachte die 400€ sind nur für den Bausatz gedacht... Hab ich dich richtig verstanden, dass du die Boxen nicht selbst lackieren willst? Hast du ne Ahnung wie viel das kosten wird?

Deine Wunschliste ist ganz schön weit gefächert! Vom Mivoc Bausatz für 110€ bis zum Alcone für fast 500€! Du kannst dir sicher denken das da gewisse Unterschiede bestehen werden...
Ich hatte den CT206 und 208 in meinem Heimkino stehen (die gleichen Chassis wie beim SB 180-II) und war recht zufrieden damit! Nur mal so als weiteren Bausatz um die Auswahl noch etwas zu erleichtern...

Der CT200 ist ebenfalls sehr interessant! Ich habe ihn vor ein paar Wochen bei Open Air gehört und fand ihr richtig, richtig gut! Auch wenn er da mit einem anderen HT ausgestattet ist und ein paar Euro mehr kostet... Dort gibt es den Bausatz auch als BR-Standbox mit sehr ordentlichem Tiefgang, aber auch die geschlossene Version macht in der Hinsicht Spaß!

Über den CT218 kann ich dir am WE was sagen, dann hab ich ihn nämlich fertig aufgebaut.

Die Kombination aus CT210 und Mivoc würde ich nicht unbedingt empfehlen. Der Center sieht zwar nach Center aus und das ohne die üblichen Probleme, aber er wird durch den MT etwas anders klingen, aber das sind nur Vermutungen...

Über deine sonstigen Bausätze kann ich nicht so viel sagen, weil ich sie noch nicht gehört habe, aber sie werden sicher nicht schlecht sein... Du hast die Qual der Wahl!

Bei dem Geld was du investieren willst, würde ich mir den ausgewählten Bausatz auf jeden Fall mal bei einem Händler anhören, dann weißt du wenigstens das es zu deinen Anforderungen passt!

mfG Jan
dieterB
Neuling
#7 erstellt: 20. Okt 2005, 10:04
Hi,

ich werde mir wohl (wenn ich mich nicht nochmal umentscheide )die Visaton Couplet KE als Center bauen. Wenn ich zufrieden bin (und wieder Geld habe ) werde ich diese auch für die Rears bauen. Vorne kann ich dann später die VOX 253 hinstellen. Die haben die gleichen Chassis. Und sollte ich mal Platz bekommen kann ich auch den Center zu einem VOX 253 Center aufwerten.

Damit habe ich mein Budget natürlich (mal wieder) total überzogen. Aber, da ich vorerst nur den Center mache, wird gehen. Die späteren Kosten für die VOX 253 Fronts verdränge ich einfach (vorallem vor meiner Frau)

Gruss,
dieterB
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Center Lautsprecher selber bauen
sateinsteiger am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  4 Beiträge
Center selber bauen
Funky.Faby am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  2 Beiträge
Center Speaker selber bauen
DerJack85 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  3 Beiträge
flachen Center selber bauen
Larry02 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  8 Beiträge
Center selber bauen!
IltisvdT am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  5 Beiträge
Center selber bauen ?
g40peters am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  10 Beiträge
Boxen selber bauen
MagnusHagus am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  33 Beiträge
Guten "billigen" Center selber bauen - geht das?
Mongoo am 04.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  7 Beiträge
Selbstbau Boxen für 250 Euro (Center + Fronts)
dee-jay am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  8 Beiträge
Center Bauen
Oytschi am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedente73
  • Gesamtzahl an Themen1.473.005
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.640

Hersteller in diesem Thread Widget schließen