Mivoc Sidewinder

+A -A
Autor
Beitrag
Tom1971
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Nov 2005, 21:11
Hallo !!!
Ich bin Thomas und neu hier im Forum. Ich habe mir vor 2 Wochen ein 5.1 Set von Mivoc gekauft. Im Set waren die Mittelhochton Einheiten MKT 280 II verbaut. Ich habe das Set bisher als Stereo am PC und bin total begeistert. Ich habe jetzt natürlich noch 3 Einheiten "unnütz" rumliegen. Beim Surfen im Netz ist mir der Bauvorschlag von Mivoc als Sidewinder aufgefallen. Meine Frage währe jetzt, ob jemand hier vielleicht schon Erfahrungen mit der Mivoc Sidewinder gemacht hat, oder sogar einen anderen Vorschlag für einen Lautsprecher mit der MKT 280 II auf Lager hat. Danke für Eure Hilfe im Voraus!!! Thomas
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Nov 2005, 21:59
Hallo Thomas und willkommen!
So aussem Stehgreif fällt mir da nur der Zebulon Micro-Tower ein. Ohne Bass...mit konstanter Undichtigkeit...

Ansonsten weiss ich da auch nicht weiter...
Tom1971
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Nov 2005, 22:33
Hmm... schon nicht schlecht. Da brauche ich aber wohl nen Subwoofer dazu sonst fehlen mir da die Tiefen etwas. Eine Standbox mit Tieftöner währe mir lieber.
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#4 erstellt: 21. Nov 2005, 23:14
Hallo Tom,
in der neuen K+T findest du "The Dome" mit MHE 280 und aktivem XAW 210 HC. Unter http://www.brieden.de/verlagsobjekte/klangundton.html gibt es einen (kostenpflichtigen) Download des Heftes. Auch die PC-Kombination Micomp mit separatem TW 3000 als Subwoofer gab es in KT 1/04.

Gruß Udo
slowhandde
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Nov 2005, 00:06
Moin moin Thomas,

wenn Du das 5.1 Cinema-Set (2x Standboxen, 3x Minis, 1x Sub) von der Speakertrade-Homepage gekauft hast, würde ich ein wenig vorsichtig sein. Denn die MHE 280 - Einheiten sind nicht zwingend die MK II -Einheiten. Der Zusatz kommt ja nicht von ungefähr. MK II bedeutet ja, dass es vorher eine MK I (!!) -Version gegeben haben muss. Es fehlen z.B. die Kühlkörper hinter den Hochtönern.

Irgendwo in den Selbstbau-Zeitschriften habe ich auch mal darüber gelesen. Die Messdaten sollen sich von den aktuellen MK II -Versionen unterscheiden. Wie sehr ? Keine Ahnung.
Vieleicht gibt's ja jemanden im Forum der die (alten) MHE 280 - Einheiten gemessen hat und die Daten hier einstellt.

Deshalb, erst mal rausfinden welche Version du hast, dann Projekt in Angriff nehmen. Denn wenn du z.B. die Sidewinder baust und nach vier Händen voller Frequenzweichen-Bauteile feststellst, dass es die falschen sind -weil datt Teil nicht gescheit klingen will, dann ist der Ärger groß.

in diesem Sinne

RockOn
Reinhard
Horstman
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Nov 2005, 14:18
Hi!

Ich hab die Sidewinder schon seid mehr als nem Jahr und bin sehr zufrieden. Preis-Leistung ist sehr gut. Habe im Moment auch die Viecher bei mir stehen und die Needles sind noch bis zum 16.12. ebenfalls im Hörzimmer. Bei Interesse kann ich Details beantworten.

Wer möchte kann sich den Fuhrpark auch in Kassel an nem Yamaha-Heimkino-Verstärker (bald auch ne Röhre) anhören.

Gruß, Horstman.
Tintera
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2005, 23:16
Ich habe die Sidewinder ausgeschlachtet....die klingen etwas nach Mülltonne. Für mich teurer Schrott, allein die Weiche spricht Bände. Timmermannsches Bauteilgrab hat das mal jemand genannt! Die Lautsprecher waren mein Lehrgeld. Für das Geld gibt es definitiv Besseres.......

Michael
Tom1971
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Nov 2005, 19:41
Hallo !!!
@ Horstman: Hast du die Sidewinder selbst gebaut? Würde mich über Infos bezüglich Gehäuse und Weiche freuen !!!

@ Tintera: Ich habe eigendlich von der Hoch- Mitteltoneinheit einen ganz positiven Eindruck... was macht denn die Mivoc für Dich zu einer Mülltonne ???


[Beitrag von Tom1971 am 26. Nov 2005, 19:50 bearbeitet]
Tom1971
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Nov 2005, 19:54
Auch ja !!! Es handelt sich tatsächlich um die MHE 280 I. Danke für den Hinweis slowhandde. Habe aber leider keine Daten wo sich die I und II unterscheiden...wer weiß da mehr?
Tintera
Stammgast
#10 erstellt: 26. Nov 2005, 20:00
Ich habe die Sidewinder nicht zu brauchbarem Klang bewegen können. Meine Räumlichkeiten spielen dabei zwar auch eine Rolle, aber ein Mitteltonbereich fehlt fast völlig und der Hochton ist arg aufdringlich. Der Aufwand lohnt meiner Meinung nicht und allein ~60€ pro Weiche ist schon arg. Ich habe für weniger Geld schon wesentlich bessere Lautsprecher gehört.

Na ja, Mülltonne ist etwas übertrieben....wem es gefällt!!!

Michael


[Beitrag von Tintera am 26. Nov 2005, 20:01 bearbeitet]
Tom1971
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Nov 2005, 20:33
@ Tintera: Welche Lautsprecher meinst du denn, die wesentlich besser sind? Was hat Dich denn dazu gebracht die Sidewinder zu bauen, warscheinlich hast du sie ja vorher nicht gehört oder?
Tintera
Stammgast
#12 erstellt: 26. Nov 2005, 21:28
Ich habe der HH und deren Lob vertraut und das war ein Fehler! Vorher hören ist das Optimum, leider ist das in meiner Nähe nicht möglich!
Nach dem Bau des zweiten Boxenpaares standen die Mivocs nur noch zur Zierde herum und ich habe sie nach einiger Zeit aussortiert. Die jeweiligen Hörgewohnheiten spielten dabei eine große Rolle. Ich würde diesen Lautsprecher niemandem empfehlen.......

In diesem Forum gibt es genügend Bauvorschläge mit Klangbeschreibung und ich werde keine Liste erstellen. Jeder muß selbst herausfinden was gefällt. Vorher anhören oder zu hause probehören ist immer der Idealfall.

Michael
Horstman
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 27. Nov 2005, 17:18
@Tom1971: Ich habe die Lautsprecher komplett selber gebaut. Das Gehäuse ohne Einfräsungen, weil ich damals noch keine Oberfräse hatte und die Fasen sind auch "nur" 45° geworden, denn die großen breiten haben mir überhaupt nicht gefallen. Ausserdem habe ich noch Füße dran gebaut, die sind nämlich schon sehr wackelig ohne diese!

Die Weiche ist exakt so, wie sie der Timmi entworfen hatte.

Der KLang ist meiner Meinung nach völlig in Ordnung, kann die Meinung von Tintera nicht nachvollziehen. Sind tolle Lautsprecher mit ordentlich Reserve. Wie gesagt kann man sie bei mir probehören, kein Thema (in Kassel).

Gruß, Horstman.

PS: Bilder kann ich ab nächstem Wochenende reinsetzen, falls erwünscht!
Tintera
Stammgast
#14 erstellt: 27. Nov 2005, 20:11
Vergleicht mal die die Treiber mit den Trennfrequenzen der Weiche und ihr werdet sehen wo es hapert. Im Bereich zwischen ca. 100 und 200 Hz fehlt schon einiges und ich finde man hört es deutlich......Für ~200 Euro das Stück einfach nicht akzeptabel !! Es darf jeder anderer Meinung sein , nur das ist meine........

Michael


[Beitrag von Tintera am 27. Nov 2005, 20:13 bearbeitet]
Tom1971
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Nov 2005, 20:41
@ Horstman: Ich würde gern mal das ein oder andere Bild sehen. Ebenfalls Danke für das Angebot zum Probehören, ich komme aber aus Meppen und da ist es ein wenig weit bis nach Kassel...schade.

Gruß Thomas

Ich werde mir auch noch mal den neuen Bauvorschlag aus der aktuellen K+T ansehen...mal schauen was der so zu bieten hat.
Horstman
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 01. Dez 2005, 21:13
So denn, hier die Bildergens:







Sind noch unbehandelt, weil ich mir immer noch nicht über das Furnier im Klaren bin. Bin mir bis vor kurzem auch noch nicht so ganz sicher gewesen, ob ich die Teile überhaupt behalte, steht nun zu 99% fest das sie bleiben :-)

Tja, mehr Bilder, auch irgendwelcher Details, kann ich gerne machen. Sind optisch etwas anders als die Timmi-Box aber so muß ja Selbstbau sein: Jeder wie er mag!

Gruß vom Horstman...
Soundra
Neuling
#17 erstellt: 04. Dez 2005, 20:35
Hallo !

ich bin neu hier und habe sehr interessiert eure Meinungen zu den Sidewindern gelesen. Ich habe sie selbst bei mir seit fast 2 Jahren im Einsatz und aufgrund von kleiner Unzufriedenheit im Hoch und Mitteltonbereich sie jetzt mit den Mundorf-Kondesatoren ausgestattet und sage euch JETZT spielt er in einer Klasse!
Er war vorher schon top, konnte aber nicht mit meinem Bruder seiner Pascal XT im Hoch und Mitteltonbereich mithalten (im Bass ist die SW spitze!), aber jetzt spielt er
spitzenmäßig ! In der Räumlichkeit top! Die Mitten sind vielleicht nicht ganz so wie bei der Pascal, aber das ist nicht wirklich nachteilig, er hat andere Qualitäten - eine fantastische Räumlichkeit!!!.
Für das Geld ist er einer der Besten Ls!
Was TINTERA hier schreibt....keine Ahnung was Du gebaut hast.
Du solltest vielleicht mal Deine Frequenzweiche durchkontrollieren, denn was Du hier schreibst gibt es nicht!!
Besorg Dir mal die HobbyHifi mit dem Bauvorschlag, dann wirst Du lesen wieso, weshalb, warum die Frequenzweiche den Aufwand notwendig hat!
Einen anderen Bausatz mit diesem Treiber aus der Klang und Ton würde ich nicht bauen. Ich habe selbst einen davon und der kommt nicht annähernd an die Klangqualität eines Bausatzes von Herrn Timmermanns! (Es sind meines Empfindens nach alles zu oberflächliche Bausätze und kein Wunder, dass diese dann von der MHE 2 nicht so begeistert sind.)
UND, den Bausatz will ich hören, der für das Geld mehr bietet. Ich habe mir schon einiges angehört, aber dieser LS ist wirklich gelungen.
Wer sich die Sidewinder baut und im Hoch und Mitteltonbereich die Mundorf Kondensatoren nimmt, hat einen Lautsprecher erster Sahne! Wer anderes behauptet, hat ihn nicht richtig gehört!
General_J
Neuling
#18 erstellt: 10. Sep 2006, 20:37
Moin! Ich bin auch neuling hier und schon seit längerem am rumprobieren mit der sidewinder. hab sie vor ca. einem halben jahr gebaut und werde und werde nicht ganz zufrieden.

Problem ist der bass, der ja eigentlich so toll sein soll. Bei mir klingts verflucht bollerig und plump, nicht klar und druckvoll wie angepriesen! Besonders zwischen 70-130Hz liegen ein paar frequenzen die einfach alles(!) andere verschlucken und das ganze zimmer zum wackeln bringen. An der akustik liegts trotzdem nicht, ist in anderen räumen sehr ähnlich.

Deshalb bin ich schon lang auf der suche nach hilfreichen tipps, ich hab schon viel mit der bedämpfung rumprobiert und auch anderes, aber irgendwie werd ich das gefühl nicht los dass da irgendwas 'strukturelles' falsch sein könnte. (Ich hab die innenverstrebungen 3-4 zentimeter nach unten verschoben, kann das das problem sein?

Hat jemand schonmal was ähnliches erlebt bzw was könnte ich noch falsch gemacht haben?

bin am verzweifeln, bitte helfen! Danke!
castorpollux
Inventar
#19 erstellt: 10. Sep 2006, 21:22

Problem ist der bass, der ja eigentlich so toll sein soll. Bei mir klingts verflucht bollerig und plump, nicht klar und druckvoll wie angepriesen! Besonders zwischen 70-130Hz liegen ein paar frequenzen die einfach alles(!) andere verschlucken und das ganze zimmer zum wackeln bringen. An der akustik liegts trotzdem nicht, ist in anderen räumen sehr ähnlich.


Hallo

versuchs mal ohne raum, sprich, im Garten, sofern einrichtbar. nur da hast du wirklich alle einflüsse, die dein oder andere räume haben können, weitestgehend außen vor gelassen. Klingts dann immer noch beschissen, kanns weitergehen :o)

Grüße,

Alex
Soundra
Neuling
#20 erstellt: 11. Sep 2006, 23:24
Kontrollier mal deine frequenzweiche.
Darkside
Inventar
#21 erstellt: 25. Sep 2006, 11:32
Hi also bin jetzt eher in der Car Audio Sektion anzutreffen habe früher jedoch auch öfters hier gepostet.

Also habe mir damals den CC41 Gravis Sub in Compoundbauweise gebaut.

Da ich nun auch endlich hochwertigere LS haben möchte als meine aktuellen Jugendsünden (Magnat Cubus) und auf Tieftonwiedergabe nicht verzichten möchte dachte ich mir ich baue mir LS mit meinen 2 vorhandenen Mivoc XAW 210 HC Chassis.

Da gibts ja nicht so viele Alternativen:

Mivoc Sidewinder CC42

oder

The Dome


Wobei The Dome eher hässlich sind
Da bleibt nur noch der Sidewinder.

Jedoch bin ich nun eher unschlüssig was den Bausatz angeht.
Da es ja offensichtlich mehrere negative Meinungen dazu gibt.

Mein Traum ist ja ein Pascal XT aber dazu fehlt momentan das Geld.

Oder möchte jemand meinen CC41 Gravis kaufen


mfg Florian
Horstman
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 26. Sep 2006, 21:03
Wie sieht der Gravis aus, was willste dafür haben?

Die Sidewinder kannste bei mir anhören, wenn Du Dich nach Kassel bewegst :-)

Gruß, Horstman.
Darkside
Inventar
#23 erstellt: 26. Sep 2006, 23:02
Hi schick mir mal deine eMail Adresse per PN dann kann ich dir Bilder schicken dann brauch ich den Thread hier nicht zuspammen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mivoc Sidewinder
Heimwerkerking am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  36 Beiträge
Sidewinder GHP (Hilfe)
ELLINAS am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  3 Beiträge
CC42 Sidewinder Erfahrungen?
Punami am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  6 Beiträge
Mivoc
*,..,* am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  7 Beiträge
wie Sidewinder MHE zu 5.0 oder 7.0 System ergänzen
michael_e46 am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 21.12.2011  –  3 Beiträge
MIVOC
vampula am 07.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  3 Beiträge
Sidewinder MHE aus Hobby HiFi auf 5.1 erweitern, aber wie?
c0r41f4n9 am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  12 Beiträge
mivoc annyvers. SET SB 25 jm
highfreek am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  18 Beiträge
Mivoc SW1500
blaubaerpogo am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  7 Beiträge
Mivoc SB25JM Anniversary Set || Als TML oder BR ?
Bennomat am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPXL_Shoot3r
  • Gesamtzahl an Themen1.473.002
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.007.559

Hersteller in diesem Thread Widget schließen