Mivoc SW1500

+A -A
Autor
Beitrag
blaubaerpogo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2005, 23:15
Hallo zusammen,

nachdem ich nun ein paar Tage hier auf dem höchst interesanntem Forum glesen habe möchte ich gerne mal eine Frage in den Raum stellen.

Ich habe mir via xBay 2x den Mivoc SW1500 Subwoofer bestellt aus folgendem grunde.

1.: Es ist das mivoc AM 120 Modul verbaut
2.: bei dem Treiber handelt es sich laut Aussage des Verkäufers um den Ravemaster BSW 154-II

Und ein Sub hatte einen Preis von 140 Euro.

Nachdem ich schon viele interesannte Bauvorschläge mit dieser kombination gelesen habe dachte ich mir ich bestelle erstmal die Subs um dann bequem und in Ruhe ein passendes Gehäuse für meine Vorstellungen zu bauen.

Wie klingen sie eigentlich mit der Orginal Reflex Abstimmung ? Hat die vieleicht mal jemand gehört ?

Vieleicht hat ja jemand eine Idee was ich schönes bauen könnte.

Meine Erfahrungen im Selbstbau beziehen sich bis jetzt nur auf passive Car-Hif Subwoofer ! Von aktiv und Home-Hifi Subs habe ich leider gar keine Ahnung.

Die Eckdaten sind folgende !
Raum ca 50 m²
Receiver Pioneer VSX AX 4 AVi-S
Front Canton LE 190
Center Canton LE 150
Rear Canton LE 130

Ich möchte mit dem Subwoofer ca 50% Musik hören und die andere hälfte soll dem Heimkino zugute kommen.

Meine Musikrichtung ist sehr breit gefächert !
Also mal so grob gesagt, was alles so durch das Radio dudelt, höre ich und alte Rockgeschichten wie z.B. ACDC und ähnliches.

So nun bin ich auf euere Hilfe angewiesen !
Kann mir jemand nen heissen Tip oder Vorschläge geben ?

Sind 2 x 38er eigentlich zuviel für 50 m² Raum ???

Danke im vorraus Gruß Kai

P.S.: Ich habe die Subs noch nicht ! Sie sind noch auf dem Versandweg. Ich bin schon neugierig was mich erwartet.
blaubaerpogo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Dez 2005, 17:38
hat den wirklich niemand eine idee oder habe ich einfach zu dumm gefragt ?
digitalfrost
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2005, 17:55
Check doch ma den Thread hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-5261.html

Du kannst vorschläge von dort übernehmen oder du lädst dir WinISD runter und probierst selbst etwas rum ;).
tommi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Dez 2005, 18:21
Der BSW 154II wird z.Z. echt billig angeboten ! Geh doch mal auf www.speakertrade.com

Habe mir den 124er bestellt der ins Eckhorn kommt, und ich hoffe ich habe dann endlich nen schönen Bass.
blaubaerpogo
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2005, 01:07
Hallo,
danke schon mal für die Antworten.
Hat ihn nun mal jemand in dem Orginalen BR Gehäuse gehört ?
Das wäre schon gut zu wissen, in welche Richtung ich mich für den Selbstbau umsehen muss !
Gruß Kai
blaubaerpogo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Dez 2005, 00:22
Hallo,
falls es jemanden interessiert ich habe nun die Subs geliefert bekommen.
ERSTMAL ALS ERSTES ! 2 x 38 Subs sind schon sehr viel in 50 m2.
Aber es macht spaß

Nun mal kleiner Bericht :

Als erstes habe ich mal ne Test CD eingelegt und die Frequenzgänge mal durchgehört.
Und ich war erstaunt, er läuft wirklich bis 20 HZ ohne große Pegelverluste.
Aber etwas höher kam dann doch ein Problem auf so ab ca 70 Herz fängt er an zu dröhnen. Direkt aus dem Sub nicht von der Raumakustik her. Dabei ist mir aufgefallen wo ich in das Gehäuse geschaut habe das dieses überhaupt nicht gedämmt ist. Lohnt es sich es mal mit Dämwolle zu probieren ?
So nun aber habe ich mal weiter getestet.
Mal etwas normale Musik aufgelegt.
Ich war nochmal erstaunt das er auch bei Musik ( bei ca 60 HZ) getrennt schön sauber mitspielt. Etwas "langsam" aber das ist glaube ich normal bei einem 38er Treiber.
Wird dieses verhalten bei geschlossener Bauweise viel besser ? Oder muss ich da auf zu viel Tiefgang verzichten ?

Und am Schluss habe ich nochmal einen Film eingelegt, da bin ich mit der Leistung voll zufrieden. Da scheint der Woofer mit der jetzigen Abstimmung in seinem Element zu sein.

So nun fasse ich meine Fragen mal zusammen.
Wie könnte ich den Woofer am schnelsten in dem Gehäuse noch etwas optimieren ? Ich würde schon gerne das Dröhnen ab 70 Herz in den Griff bekommen.
Auf der anderen Seite kann ich ihn eventuell ja auch sehr tief trennen. Meine Frontlautsprecher arbeiten ja mit 2 x 20er Treiber im Bass Bereich und spielen von sich aus recht Tief hinunter.
Was meint ihr ? Was wäre der bessere weg, bevor ich ihm etwas hübschere Gehäuse gönne.
Gruß Kai
das_n
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2005, 00:33
schau erstmal rein, was da wirklich für treiber drinstecken. das mit dem bsw glaube ich nämlich nicht so wirklich.

dann simulierst du nen passendes gehäuse nochmal und baust das, wobei du eine senke um 70Hz einplanst um das dröhnen in den griff zu bekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ravemaster Bsw 154 1
harry303 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  14 Beiträge
schaltung: am 120 mivoc
TritonusZentrum am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  4 Beiträge
frage zu am 120 mivoc und ravemaster 184
Rechtschreibfehler am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  2 Beiträge
Mivoc
*,..,* am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  7 Beiträge
Mivoc AM 80 oder 120???
Heimwerkerking am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  7 Beiträge
Ravemaster Mivoc Raveland Baupläne gesucht!
MuMpeL am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  7 Beiträge
Mivoc 180/II aufwerten
brj100 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  3 Beiträge
Mivoc Sidewinder
Tom1971 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  23 Beiträge
BSW 154 II
Thunder-Wolf am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  35 Beiträge
Mivoc Sidewinder
Heimwerkerking am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedoberst-kraut
  • Gesamtzahl an Themen1.472.759
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.068

Hersteller in diesem Thread Widget schließen