Mivoc AM 80 oder 120???

+A -A
Autor
Beitrag
Heimwerkerking
Inventar
#1 erstellt: 15. Dez 2004, 23:11
Hi
ich möchte mir den Micomp Subwoofer bauen. Im Bauplan vorgesehen ist ein Mivoc AM 80. Allerdings habe ich mich mit Udo unterhalten und das AM120 würde auch gehen. Mit dem 80er liegt die Grenzfrequenz bei ca 36HZ und mit dem 120er bei ca 32Hz.
Mein Zimmer hat ca 20m² Holzfußboden und Holzvertäfelte Wände. Lohnt sich der Aufpreis für das AM120? Weil ich habe ein wenig Angst das hinterher der Bass bei mir im Zimmer einfach zu mächtig ist und alles übertönt. Allerdings reizt mich die tiefere Grenzfrequenz schon. Oder ist da kaum ein unterschied zu höhren?
Bitte helft mir
W.F.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Dez 2004, 10:16
Denkst Du das Forum liefert Dir kompetentere Antworten als Udo im persönlichen Gespräch ?

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Heimwerkerking
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2004, 10:24
Nein das denke ich nicht, nur ich bin mir selbst einfach nicht sicher. *schäm*
Auf der einen seite reizt mich das AM 120 schon auf der anderen Seite weiß ich auch das Udo mir mit dem AM 80 keinen Mist verkaufen wird.
Aber ich habe mich nun wirklich für das AM 80 entschieden. Da ich das eh in ein xternes Gehäuse verlagern werde kann ich später noch immer umsteigen ohne das es Probleme gibt.
Dieses Topic kann also GECLOSED werden.
georgy
Inventar
#4 erstellt: 16. Dez 2004, 10:28
So groß ist der Unterschied zwischen 32 und 36 Hz nicht.
Was deine Bedenken wegen dem zu kräftigen Baß angeht hat das nichts mit dem verwendeten Modul zu tun, nur die maximale Lautstärke ist mit dem 120 höher, der relative Pegel wird ja an die Sateliten angeglichen, egal ob AM80 oder AM120.
Das wird dir aber sicher Udo schon alles gesagt haben, er macht Boxenselbstbau ja auch schon etwas länger und gehört zu den kompetentesten Leuten auf dem Bereich.
W.F.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Dez 2004, 11:44

..ich habe mich nun wirklich für das AM 80 entschieden


Ich bin kein Freund der starren Bassanhebung und biete gewisse Produkte deswegen generell nicht an, wenn du bei der Basswiedergabe Bedenken hast, dann fasse tiefer in die Tasche und kaufe etwas mit mehr Flexibilität und abschaltbarer + regelbarer Bassanhebung.



Mit highfidelem Gruß
W.F.
MojoMC
Inventar
#6 erstellt: 16. Dez 2004, 13:46
Die Mivoc-Subwoofermodule sind imho "voll in Ordnung", wenn sie sinnig für einen passenden Bauvorschlag eingesetzt werden. Und da gibts es auch genügend, dass man nicht zeitlebens den gleichen Sub nutzen muss...

Und da hier ja der Buasatz anscheinend schon ausgewählt ist "Micomp"), gehe ich davon aus, dass das Modul geeignet ist.

Andernfalls stimme ich Walter zu - das Thommessen 2.5 ist nett.
Heimwerkerking
Inventar
#7 erstellt: 16. Dez 2004, 17:23
Wie gesagt ich werde nun das AM 80 nehmen das steht nun endgültig fest. Da ich es aber in ein externes GEhäuse verlagern werde sind spätere Experimente mit anderen Modulen ja auch noch möglich. Aber ich habe nun ein wenig mich schlau gemacht und was das Preis Leistungs verhältnis angeht ist das AM 80 echt net zu schlagen.

@MojoMC
Das glaub ich dir wohl das das Thommessen 2.5 nett ist. Das Teil kostet aber auch alleine deutlich mehr als jetzt mein ganzer Sub und das halte ich in diesem Fall dann doch für ein ganz kleines bisschen überdimensioniert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schaltung: am 120 mivoc
TritonusZentrum am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  4 Beiträge
mivoc am 80(defekt
ooobio am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  2 Beiträge
Verstärkermodul Mivoc AM 80
P.L.B. am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  7 Beiträge
starker einschaltknackser mivoc am 80
am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  21 Beiträge
AM 80 oder AM 120 für TW3000?
Ignatz_der_I am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  9 Beiträge
Hilfe bei Mivoc am 80 (vielleicht defekt)
ooobio am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  6 Beiträge
mivoc WPN 80
georg_licht am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  4 Beiträge
LS oder SUB (80-150Hz) mit AM 120
peuky am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  5 Beiträge
raveland tw 3000 + mivoc am 80
hain2222 am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  4 Beiträge
Mivoc oder Detonation
Oytschi am 23.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.150 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMFH90
  • Gesamtzahl an Themen1.475.599
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.057.890

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen