mivoc WPN 80

+A -A
Autor
Beitrag
georg_licht
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Sep 2005, 16:40
Hallo, hat hier jemand schon (hoffentlich gute) Erfahrungen
mit dem WPN 80 gemacht?


Ich hatte vor zwei WPN 80 in einem Liter geschl. Gehäuse in Verbindung mit dem DT - 25n von Monacor zu kombinieren.


Das dies kein System für Tiefbass Einsätze wird ist mir auch klar, aber was haltet ihr sonst davon?



Trennfrequenz so um die 3,5 - 4 kHz



mfG Thomas


[Beitrag von georg_licht am 13. Sep 2005, 16:41 bearbeitet]
sakly
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2005, 08:39
Extrem mieser Wirkungsgrad, extrem hohe Güte und dafür auch nicht wirklich günstig.
Ich würde da dann eher den WPP150 nutzen. Der ist schon wirklich brauchbar.
Die Frage ist nur, was du erreichen willst. Sollen die Teile nur ein bisschen im Hintergrund auf Zimmerlautstärke plinkeln oder willst du auch mal wirklich Musik hören, vielleicht dann auch mal lauter? Bei ersterem kannst du die so aufbauen, wie du vorhast, bei zweiterem wird es wohl scheitern.
Noch besser wäre vermutlich der Einsatz von einem WPP180, da der dann auch schon gute Bässe erzeugen kann. Finanziell landest du in der gleichen Liga, da ein WPP180 28Euro kostet und zwei WPN80 ähnlich teuer sind. Das Gehäuse fällt natürlich größer aus, aber dafür bekommst du auch Bässe und Musik.
Gehört habe ich den WPN allerdings noch nicht. Die sollen aber in der MHT-Einheit von Mivoc mit drin sein. Wenn du dir davopn einfach 2 Stück kaufst, hast du das Problem mit dem HT schon gelöst und du musst dich darum nicht mehr kümmern. Ebenfalls fertig entwickelte Weichen gibt es dafür.
Ich weiß ja nicht, ob du Bastelfieber hast, oder nur für wenig Geld ein bisschen Musik suchst.
georg_licht
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Sep 2005, 17:19
Danke für die Antwort,
Also im Grunde bin ich immer im Bastelfieber und will auch immer gute wuchtige Musik hören. (hin und wieder auch Heimkino)

Was ich mit dieser Kombi ereichen wollte ist ein hübsch kleines Gehäuse das ich wieder an meinen Wandaufhängungen befestigen kann ohne das meine Freundin oder ein Besucher denkt was hat denn der für Klötze knapp unter der Decke hängen.




mfG Thomas
sakly
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2005, 13:00
Naja, da die Teile maximal bis 120Hz abwärts einsetzbar sind, finde ich die ncht sonderlich sinnvoll für den Einsatz im Heimkino gescheige den Musik mit höheren Ansprüchen.
Etwas größer muss das für eine gescheite Wiedergabe schon sein, denn das ist einfache Physik und gegeben. Dagegen kann man nichts machen.
Wenn es unbedingt so klein sien muss, dann mach das so, es gibt dann eh keine andere Wahl.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärkermodul Mivoc AM 80
P.L.B. am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  7 Beiträge
Mivoc chassis TSPs gesucht
Vincent-84 am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  5 Beiträge
mivoc am 80(defekt
ooobio am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  2 Beiträge
Neues (Billig)Selbstbauprojekt! Was haltet Ihr davon?
gitte am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.09.2006  –  36 Beiträge
MONACOR - Typ : RBT-80
Steiner* am 22.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2015  –  49 Beiträge
Was haltet ihr vom Mivoc AM 80 Aktivmodul
Scharrlatan am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  18 Beiträge
Mivoc AM 80 oder 120???
Heimwerkerking am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  7 Beiträge
Einbauöffnungen von TW3000 und AM-80
Tourban am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  6 Beiträge
raveland tw 3000 + mivoc am 80
hain2222 am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  4 Beiträge
visaton 80 (alt:speaKa set1)
Snake am 15.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.152 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJaguarR
  • Gesamtzahl an Themen1.472.253
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.986

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen