Gehäuse für BSW 154-II! Help!

+A -A
Autor
Beitrag
Ace-dude
Stammgast
#1 erstellt: 14. Nov 2005, 23:01
Tag die Damen und Herren ;).

Habe mir gerade ein RCM DT 150 Aktivmodul für 131€ gekauft.
Dazu ein Ravemaster BSW-154 Subwoofer geschenkt bekommen.

Jetzt wollte ich mit WinISD Pro ein Passendes Gehäuse berechnen. Aber irgendwie bekomme ich das nicht ganz hin. Habe mir etliche FAQ´s auf dieser Seite durchgelesen, aber es klappt trotzdem nicht ganz.
Könnt ihr mir vielleicht mal auf die Schnelle ein Gehäuse berechnen? Bitte auch angeben, was ihr bei Parametic EQ, Lowpass und Highpass eingegeben habt. Für die TSP des chassis und Daten des DT 150, müsst ihr einfach auf die unterstrichenen Wörter oben klicken.

PLZ Help :-)

MfG
Max

PS: Habe den BSW 154 geschenk bekommen. Wollte dafür erstmal ein Gehäuse bauen, und es dann später gegen die CT 221 austauschen. Sozusagen um mein Handwerkliches geschick zu "Testen"

PPS: Und ich danke Harry, das er mir so viel über ICQ geholfen hat. Leider sehe ich dich nicht sändig in ICQ, somit ist dieser Thread entstanden
Perlhuhn
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Nov 2005, 00:06
Hi,

wenn du Daten bei WinISD eingeben willst, dann halte dich an diese Reihenfolge, dann klapp es, zumindest bei mir:
fs, Mms, Qms, Re, Bl, Sd, Le, Xmax and Pe

Mit dem Lowpassfilter kannst du die Trennung zu deinen Satteliten simulieren: in der Beschreibung zu deinem Modul ist aber nicht die Güte beschrieben, wie bei der Bassentzerrung auch, also kann man auch die Simulation mit dem parametric EQ vergessen. Die Frage ist auch, wie sinnvoll eine Simulation an dieser Stelle ist, da man mit diesen Reglern den Sub ja auch an die Raumakustik anpasst, die kein Faktor in der Simulation ist.

Hier nen paar Simulationen:


Stephan
Ace-dude
Stammgast
#3 erstellt: 15. Nov 2005, 00:11
Aber das mit dem Aktivmodul versteh ich nicht ganz. Wenn man die güten des Aktivmoduls nicht hat, dann ist das Aktivmodul ja praktisch, totaler schei*s.
Aber ich bin doch nicht der enzige der mit diesem Modul ein Gehäuse berechnen will.
Das Modul soll ja auch nicht unbedingt schlecht sein.
mhmh fragen über fragen und ich steig nicht durch

edit:

wie meinst du das , das das Aktivmodul keinen Faktor spielt. Ich kann doch die Kurve mit daten des Aktivmoduls verändern. Oder gillt das nur als optimierung? Praktisch: So kann man schon vorher herraus finden wie man das Aktivmodul einzustellen hat?


[Beitrag von Ace-dude am 15. Nov 2005, 00:14 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2005, 00:19
abend..

erstmal vorsicht, es gibt den bsw-154 und den bsw-154-II



diese auf 40hz abzustimmen halte ich bei fs von 20 bzw 23 hz aber für etwas sinnlos, ein großes gehäuse brauchen sie halt ohne entzerrung.
diese ist aber wenn man mal die güte vom eq des rcm moduls herausgefunden hat simulierbar.
im zweifel beim hersteller anfragen.
subsonic solltest nur auch mit eingeben sowie die trennfrequenz.


grüße stefan

ps: wo gibts denn das dt150 für 131?
Ace-dude
Stammgast
#5 erstellt: 15. Nov 2005, 00:25



ps: wo gibts denn das dt150 für 131? :.


Ein paar schnelle finger, ein wenig Gedult, ein Weinbrand-Cola machen es möglich, bei eBay eine Auktion eines völlig neuem DT 150 zu gewinnen
Perlhuhn
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Nov 2005, 00:38
Nur weil die Güten nicht angegeben sind, muß das Modul ja nicht schlecht sein...wär allerdings nett zu wissen.

@pinkmushroom
deine Kurven sehen gut aus, welches Volumen und welche Trennfrequenz haste denn genommen. In dem Zusammenhang: wieso ist es denn nicht sinnvoll, einen Treiber mit Fs 20 Hz auf 40 Hz abzustimmen. In die Abstimmfrequenz spielt ja der Faktor Qts mit rein, der hier ziemlich klein ist.

Gruß Stephan
Ace-dude
Stammgast
#7 erstellt: 15. Nov 2005, 00:41
Ahh verdammt, da hab ich garnicht drauf geachtet. es ist tatsächlich der BSW 154. Nicht der BSW 154-II!!
Verdammt. Muss ich mal die TSP für heraussuchen!!!
pinkmushroom
Inventar
#8 erstellt: 15. Nov 2005, 01:57
abend..

pm mit den daten tsp sollte bei dir eingegangen sein

das ein modul bei dem die güte nicht angegeben ist schlecht sei, behauptet doch keiner.. ich hätte selbiges modul selbst gern, ärger mich mit dem adire derzeit über einen teildefekt, den ich nicht finde aber 200€ regulärer preis lässt wohl doch aufs am120 zurückrudern

die kurven sollten 120l und 25hz tuning sein.. wenn ich mich da recht erinner.
waren aber eher zum vergleich der 2 treiber wenn die original solinger tsp stimmen.

grüße stefan
Ace-dude
Stammgast
#9 erstellt: 16. Nov 2005, 20:34
Moinsen, so hab ma nen bissle rumgefummelt und wollt mal fragen ob das so ok is und/oder was ihr auf jedenfall ändern würdet!

Number 1.



Number 2.



Number 3.



mfg

max

PS: Für die, die es nicht wissen: Paar mal aufs Bild klicken damit es schärfer wird..zu mindest ist es bei mir so


[Beitrag von Ace-dude am 16. Nov 2005, 20:38 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#10 erstellt: 16. Nov 2005, 20:49
abend..

fs 23hz dann auf 30hz abgestimmt, mit 35hz boost.. hm
da könnte man ja cb nutzen um auf die frequenz zu kommen, darin schwingt er schneller aus, dröhnt weniger etc, hätte auch ne einiges bessere glz

aber die 50hz 3rd order tiefpass stimmen? dein modul ist vom eq und subsonic docht einstellbar..

oder beabsichtigst du eine hohe abstimmung bei tiefer trennung, ein sub nur über 10hz speilen zu lassen ist für mich irgendwie etwas sinnfrei.

grüße stefan
Ace-dude
Stammgast
#11 erstellt: 16. Nov 2005, 20:53
Also das Modul hat bei 3. ordnung eine frequenz von 50-150 Hz.

Ich bin nochnet so der Profi..warscheinlich sogar etwas unter Anfänger in dieser rubrik :)...
deswegen frage ich ja!!!

Was genau würdest du denn umstellen?

edit: Außerdem sind die 23 Hz meiner meinung nach nicht al zu realistisch...daher alles unter 30 Hz wegfiltern!!


[Beitrag von Ace-dude am 16. Nov 2005, 20:54 bearbeitet]
Ace-dude
Stammgast
#12 erstellt: 16. Nov 2005, 21:03
Wie wäre es denn mit

Tuning Frequenz: 25 Hz
Lowpass: 3. Ordnung, 60Hz
Parametic EQ: 30 Hz, 6dB
Highpass: 25 Hz

Das ganze bei 127 Liter.


[Beitrag von Ace-dude am 16. Nov 2005, 21:04 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#13 erstellt: 16. Nov 2005, 21:37
kannst du beim dt150 den subsonic einstellen??? und welche qüte hat der gesammelte kram denn bei welcher frequenz?

zu was soll das ganze denn überhaupt spielen? was hörst du vorrangig? soll er auch für hk genutzt werden?
bsw-154-I ginge nämlich auch ertragbar gut im eckhorn von geist z.b.

bin aber grade eh am rumrechen mit der gesammelten bsw 1 und 2 serie, evtl fällt da noch was gutes ab

mfg stefan
Ace-dude
Stammgast
#14 erstellt: 16. Nov 2005, 21:57
Also das mit der Güte versteh ich net ganz so..hab ich noch nie was von gehört bei nem aktivmodul...

Kannst aber einstellen:
var. Tiefpassfilter: 50-150 Hz mit 18 dB Steilheit (also 3. ordnung)

schaltbare Bassentzerrung: +3/+6 dB für 20, 25, 30, 35, 40, 45 Hz (Sprich: subsonic filter ??)

oder flacher Frequenzgang mit unterer, einstellbarer Grenzfrequenz für 18, 20, 23 Hz


Das ganze ist eigentlich für Musik. Er wird größtenteils viel auf Partys laufen, sollte aber trotzdem mehr auf Klang als auf SPL gesetzt sein.
Höre meist Techno..Sprich: House, Trance, Dance..aber auch HipHop usw. eigentlich alles. Kommt aber weniger Klassik, rock usw drin vor.


Das ganze ist mehr als Test zu sehen. Bald folgt meine CT 221 + CT 216.
Aber den Subwoofer werd ich durch mein dann Extern eingesetztes Aktivmodul trotzdem weiterhin auf Partys spielen lassen!!
pinkmushroom
Inventar
#15 erstellt: 16. Nov 2005, 22:11
güte gibts auch bei nem eq etc...

der subsonic ist aber eigentlich der part (zumindest verstand ichs bis dato so) der in deinem fall ohne boost bei 18,20 oder 23 hz einsetzbar ist, also ein hochpass..

mail ist aber untwerwegs, mitunter auch dazu, da ich die jeweilige güte selbst suche

du hast z.b bei deiner simu q 2 für den boost angenommen, obs diesem entspricht k.a.

da das dt150 aber eh durch aufschrauben dahingehend zu ändern sit, kansnt du den sub damit auch and en raum etc anpassen, somit wäre z.b. ein 90l br konstrukt auf 30hz abgestimmt schon denkbar, und boost je anch raumgröße pegel etc noch änderbar..

grüße stefan
bukowsky
Inventar
#16 erstellt: 16. Nov 2005, 22:23
Wohlsein!

btw: worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen 154 und 154-II?


PS: hab den 154-II im 100-Liter-Reflexgehäuse auf 26 Hz [+-0dB] abgestimmt.
pinkmushroom
Inventar
#17 erstellt: 16. Nov 2005, 22:44
bsw-154-II

Nom. Impedanz 4
Re (Ohm) 3,3
Fs (Hz) 20
Qms 3,11
Qes 0,2
Qts 0,19
VAS (l) 394,1
SD (qcm) 855
Mms (g) 160
BxL (Tm) 18,4
SPL (dB) 1W/1M 97
linearer Xmax (mm) +/- 5,0
Induktion Le (mH) 1,85
RMS (Watt) 250
max. (Watt) 650
Schwingspulen Durchmesser (mm) 63
Höhe (mm) 20
Aussendurchmesser (mm) 390
Einbaudurchmesser (mm) 358
Einbauhöhe (mm) 155
Gewicht (kg) 8,5

ravemaster bsw-154-I:
Impedanz (Ohm): 4
Re (Ohm): 3,25
Fs (Hz): 23
Qms: 3,9
Qes: 0,34
Qts: 0,31
VAS (l): 330
SD (cm²): 840
SPL (dB): 94
Xmax (mm): 3
RMS – (Watt): 220
Musik (Watt): 440
Außendurchmesser (mm): 390
Einbaudurchmesser (mm): 358
Höhe (mm): 168
Gewicht (g): 6300

magnet der 1. serie kleiner, weniger auslenkung...
im prinzip ein völlig andrer antrieb dahinter

grüße stefan
Ace-dude
Stammgast
#18 erstellt: 16. Nov 2005, 23:23
Also hab jetzt durch sehr viel Hilfe vom Harry (Vielen DANK Harry ) jetzt folgendes berechnet.

1.
100 Liter

Parametic EQ: 2. Ordnung, 30 Hz, 6 dB
Highpass: 2. Ordnung, 23 Hz
Lowpass: 3. Ordnung, 60 Hz
Tuning: 35 Hz
Br: Viereck: 25 x 5 x 22,78 cm (LxHxB)

2.
50 Liter

Parametic EQ: 2. Ordnung, 40 Hz, 6 dB
Highpass: 2. Ordnung, 23 Hz
Lowpass: 3. Ordnung, 60 Hz
Tuning: 40 Hz
Br: Rund: 11 x 28,78 cm (d x l)



und...




MfG

Max

PS: Sag mir mal bescheid, wenn du die Güte des Subsonics weißt!


[Beitrag von Ace-dude am 17. Nov 2005, 00:05 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#19 erstellt: 16. Nov 2005, 23:33
öhm.. das dt150 hat aber 18db/oktave lowpass nicht 12db/oktave..

und ob der subsonic gleichzeitg der anhebung funktioniert bis dato kein blassen schimmer ehrlich gesagt, laut datenblatt siehts aber eher nicht danach aus.
und die ordnung auch dessen kennt man noch nicht.

sobald ich ne antwort bekomme spuck ich hier aber sicherlich das bekanntgewordene aus

mfg pinkus
Ace-dude
Stammgast
#20 erstellt: 16. Nov 2005, 23:36
Oh jo Sorry...vertippt!!
Haben es aber mit 3. ordnung berechnet!!


[Beitrag von Ace-dude am 16. Nov 2005, 23:41 bearbeitet]
pinkmushroom
Inventar
#21 erstellt: 21. Nov 2005, 18:39
hallöchen..

habe nun antwort erhalten, also:
"Beim DT 80 oder 150 geht nur mit Anhebung oder mit Subsonic, beides gleichzeitig nicht..
Über die Güte und Steilheit der Eq´s haben wir leider keine Informationen"

leider nicht zu ändern, aber stochert man halt weiter etwas im dunklen rum, oder man stimmt den sub auf den raum ab..

grüße stefan
neuman356
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Nov 2005, 19:22
Ich probier auch gerade mit WinISD herum und hab für einen evtl. Sub auch da DT150 ins Auge gefasst.
Im Datenblatt (gibts bei Strassacker als Pdf) steht jedenfalls, daß als lowpass ein Linkwitz-Riley! Filter 3.Ordnung verwendet wird.
Der lässt sich mit WinIsd sowieso nicht simulieren, aber wenn man in WinIsd zwischen zwischen Butterworth 4. Ordnung und Linkwitz 4. Ordnung vergleicht, ergibt sich schon ein ziemlicher Unterschied.
Für die Bassanhebung wird laut Datenblatt ein Hochpass verwendet-> ich hätte jetzt eher den peaking highpass 2. Ordnung genommen anstatt den parametrischen EQ? (Wird im helpfile als am häufigsten verwendete Bassanhebung bei Aktivmodulen angegeben)


[Beitrag von neuman356 am 21. Nov 2005, 22:55 bearbeitet]
Ace-dude
Stammgast
#23 erstellt: 21. Nov 2005, 20:03
Lieber den subsonic nehmen?
Ich probier halt mal alles aus was ich am besten finde!!! Heute wird erstmal Holz gekauft und dann mal schauen. thx für eure antworten!
neuman356
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Nov 2005, 23:07
Ich blick da einfach nicht durch
Ich hab jetzt auch eine mail an RCM geschickt. (vielleicht hab ich ja mehr Glück )
Hab auch nochmal das PDF-Datenblatt durchgelesen:
http://www.lautsprechershop.de/pdf/detonation/engl/dt150-e.pdf
Da steht jedenfalls Linkwitz-Riley 3.Ordnung.
Ich weiß nur, daß zwei kaskadierte Butterworth 2.Ordnung den Linkwitz 4. Ordnung ergeben.
Haben die sich vielleicht einfach vertippt und meinten Butterworth 3.Ordnung?


[Beitrag von neuman356 am 21. Nov 2005, 23:08 bearbeitet]
Ace-dude
Stammgast
#25 erstellt: 27. Nov 2005, 20:46
So er ist fertig. Jetzt erstmal testen, bis jetzt bin ich ziemlich entäuscht. Bass ist kaum merkbar.
Naja mal schauen..
auf jedenfall danke für eure Hilfe!!!

mfg

max
pinkmushroom
Inventar
#26 erstellt: 27. Nov 2005, 20:53
abend..

hm, klingt ja nicht sonderlich gut..
in was hast du ihn den jetzt verbaut?
bei den volumen hast du bedacht, das es das innenvolumen ist, also rohre, chassis, modul, verstrebungen etc abgezogen werden?

tief ist ein auf 40hz abgestimmter sub aber auch nicht sonderlich.
evtl auch die phase noch "falsch" eingestellt?

grüße stefan
Ace-dude
Stammgast
#27 erstellt: 27. Nov 2005, 21:40
MHhm ne hab ich nich bedacht....mhmhhm...bau ich einfach nen kasten rein denn passt das schon :)..somit müsste das volumen ja abgezogen werden!!??
pinkmushroom
Inventar
#28 erstellt: 27. Nov 2005, 21:56
öhm.. eher in die andere richtung..

wenn du z.b. 80 liter mit winisd ausgerechnet hast, kannste 5l dazu rechnen fürs chassis 5l dazu evtl fürs modul, 5l für verstrebungen, 2 liter für die br rohre oder sowas..
und die wand ich denke mal 19mm muss ja doppelt vom aussenvolumen abgezogen..
z.b. ein 50x50x50 cm kasten hätte 125l aussen innen aber "nur" 98L, da dann noch chassis etc abgezogen biste schnell bei noch 80 litern

rein als beispiel, die zahlen vareieren natürlich gänzlich...

aber wie groß (innenvolumen) und wie abgestimmt sollte das ganze denn ursprünglich sein?
evtl leigts nebenbei noch an was andrem, hier ist aber wohl schonmal die erste fehlerqulee gefunden.

grüße stefan
Ace-dude
Stammgast
#29 erstellt: 27. Nov 2005, 22:21
Also wir hatten 100 liter genommen!!
Und hinten guckt das kabel bis jetzt nur durch ein loch durch...bis das terminal kommt...mehr kann ich dazu net sagen!!..
würde das mit nem kleinen kasten im gehäuse nichts bringen?
pinkmushroom
Inventar
#30 erstellt: 27. Nov 2005, 22:39
100l und auf was abgestimmt?

der kleine kasten verkleinert das gehäuse noch zusätzlich...
hast obigen post nicht ganz verstanden so wie ichs sehe, oder?

grüße stefan
Ace-dude
Stammgast
#31 erstellt: 27. Nov 2005, 22:52
Also. Ich hatte 100 Liter berechnet, bei 30 Hz +6 dB bassanhebung und 60 Hz parametic eq ...in winisd..
Wenn man jetzt das Volumen des BR-Rohres und des Chassis abziehen muss, würde das gehäuse ja kleiner werden. Das habe ich aber nicht mit berechnet..so meine ich das!
pinkmushroom
Inventar
#32 erstellt: 28. Nov 2005, 00:08
abend nochmals,

das gehäusevolumen wird kleiner durch chassis, modul rohre etc..
das was winisd ausspuckt ist jedoch ohne das ganze.. du must also zu dem was winisd als volumen auspuckt.
um selbiges zu bauen musst du da noch oben im thread erwähntes als bespiel dazurechnen!!!
du ahst aus den 100l wahrscheinlich 80l innenvolumen gemacht oder sowas.

einen 60hz eq haste nichtmal am rcm modul.. nebenbei ist der so zmuindest völligst sinnfrei

eine abstimmung hast du auch immernoch nicht genannt..
abstimmung auf ? hz.. steht unter dem volumen bei box..

alles über 40 hz ist wie auch schonmals erwähnt "lächerlich", dann könnte man cb bauen..

gruß stefan

ps: empfinde meine teils evtl etwas missgünstigen äusserungen bitte nicht als persönlich, aber ich hatte gewarnt etc.
Ace-dude
Stammgast
#33 erstellt: 28. Nov 2005, 01:59
Also nochmal neu!!!

Der Tiefpassfilter steht auf ca. 60. sagen wir einfach mal 50! 50 - 150 Hz sind einstellbar.

Und die abstimmung liegt bei 35 Hz.

Das Volumen beträgt ca. 105 Liter. Gerechnet habe ich mit 100 Litern. Habe einfach ein bisschen mehr Volumen genommen, da ich es ein wenig tiefer haben wollte.

Habe alles genau nachgerechnet, und es stimmt. 105 Liter Innenvolumen!!!

PS: Nein ich nehme deine Bemerkungen nicht als persönlich!! Aber versteh mich, ich bin noch Anfänger. Ich muss die ganzen Begriffe die zum selbstbau gehören erstal auswendig lernen und genau wissen was sie bedeutet, was ich eigentlich richtig verstanden haben müsste!!
pinkmushroom
Inventar
#34 erstellt: 28. Nov 2005, 02:26
moin

aha der tiefpass steht auf 60hz ca... oben klang es nach dem eq, bzw nach 2en..

wenn das innenvolumen ca 100 liter sind, fällt mir so auch nicht wirklich viel ein an was es leigen sollte, könnte..

nur nochmal zur sicherheit:
dein chassis, holz, modul, br-rohre stehen halt ins gehäuse, werden somit ja davon abgezogen. dann ergibt das 100liter?

das loch durch welches das kabel geht evtl mal mit heiskleber oder silicon abdichten? ist ja im prinzip derzeit ein mini-br rohr..
rest, also chassis und br-rohre sind dicht?

und was ganz andres, bass ist kaum merkbar soll heissen? er ist kaum hörbar? spüren soll man ihn eigentlich weniger, das ist bei sehr tieffrequenten tönen halt meist trotzdem der fall, durch die hohe luftbewegung und schwingungen die auf sämtliches umstehende übertragen werden..

grüße stefan
Ace-dude
Stammgast
#35 erstellt: 28. Nov 2005, 16:54
Moment..also...
wie soll ich es sagen, du hattest schon recht, ich habe das Volumen der BR Rohre (2 x 10 cm D, 30 cm L) nicht abgerechnet, das des Chassis auchnicht. Aktivmodul ist extern!!!
Also das Gehäuse würde ohne chassis, BR-Rohr usw, 105 Liter haben. Allerdings hätte ich das alles abziehen müssen, wie du schon richtig gesagt hast, also sagen wir mal, hätte ich ein Gehäuse mit 120 Litern bauen sollen, damit es mit den 100 Litern wieder hinhaut!

Abgedichtet sind bis jetzt nur die BR-Rohre. Das chassis ist nur festgeschraubt, dichtband folgt bald.
Und das Kabel guckt aus dem sub raus und geht dann zu dem externen akivmodul. Praktisch guckt das kabel nur durch ein loch raus. Das Terminal sollte morgen kommen.
Aber ich glaube eher weniger das es daran liegt, das das chassis noch nicht abgedichtet ist und das kabel nur aus nem loch hiausguckt!

Habe den sub einfach umgestellt (Zwischen Sofa und Wand) und schon ist der Bass deutlicher zu spüren. Dann muss ich einfach mal weiter herumtesten!!!


Und nochwas, Wenn es wirklich daran liegen sollte, das das Volumen jetzt einfach zu klein ist, würde es dann funktionieren, Noppenschaum an eine Wand zu kleben? soll ja ein größeres Volumen vortäuschen. Ist jetzt noch nicht zu spät, was zu ändern, bis auf die Gehäuse größe!

MfG

MAx
Ace-dude
Stammgast
#36 erstellt: 28. Nov 2005, 18:21
Soo hab es geschafft. Musste ihn nur richtig hinstellen!!! thx für deine hilfe!!!

mfg
max
pinkmushroom
Inventar
#37 erstellt: 28. Nov 2005, 19:21
abend...

freut mich das er nun auch nach sub klingt

noppenschaum nimmt mitteltonanteile verkleinert aber das volumen.. mit hochbauschpolyestervlies (sonofil) kannst du das gehäusevolumen künstlich vergrößern..

durch verlängern der rohre könntest du aber auch auf deine ursprüngliche abstimmung zurückkommen, scheint aber ja nicht nötig..

mfg pinkus
Ace-dude
Stammgast
#38 erstellt: 28. Nov 2005, 22:14
Mir scheint es so, als würde der Subwoofer mehr Bass bei geringen Pegel bringen, als bei hohen. Aber das wird schon. Is ja auch mehr eine Test Phase gewesen!!!

MfG

Max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BSW 154?
Popo am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  5 Beiträge
BSW 154 II
Thunder-Wolf am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  35 Beiträge
BSW 154 - II Bandpass
Thunder-Wolf am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  61 Beiträge
Gehäuse für BSW 154 II/BSW 124 II
simdiem am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  37 Beiträge
>>> Dieses Gehäuse für BSW-154 ? <<<
Surfer_xy am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  6 Beiträge
>>> Gehäuse bauen für BSW-154 <<<
Surfer_xy am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  11 Beiträge
Ravemaster Bsw 154 1
harry303 am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  14 Beiträge
gehäuse für BSW 124-II
Thunder-Wolf am 05.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  4 Beiträge
Bsw 154 F.A.S.T Baubericht / Suche passenden Verstärker
Reggae am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  201 Beiträge
*brauche tsp zu fostex mw 301 und raveland bsw 154*
pinkmushroom am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedFelix_-
  • Gesamtzahl an Themen1.472.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.991.941

Hersteller in diesem Thread Widget schließen