Problem mit Visatons BG20 nach Beschneidung

+A -A
Autor
Beitrag
P4z1f15t
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 14. Dez 2005, 11:49
Hallo,

voller Freude packte ich gerade meinen Visaton BG20 aus und testete ihn natürlich direkt, alles klar ---> funktioniert.

Als nächstes habe ich ihn beschnitten, seit dem kein Ton mehr?! Kann ich da was beschädigt haben? Kann ich das reparieren?

Danke für eure Antworten im Vorraus!

MfG chris
pinkmushroom
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2005, 12:04
morgen..

klingt ungut, der sollte hinüber sein
schwingspule ist sehr hoch gewickelt beim bg20.
"michith" hatte mal selbiges problem, so kam "geist" zu dem bg20 für seinen center.

http://www.hifi-foru...=3033&postID=780#780

gruß stefan
V.I.B
Stammgast
#3 erstellt: 14. Dez 2005, 12:13

P4z1f15t schrieb:
Kann ich das reparieren?


Wenn Du Glück hast hast du nur die "Zuleitung" der Schwingspule gekappt. Die lässt sich mit viel Gedult und einer ruhigen Hand wieder anlöten (vorher den Lack abschaben sonst klappts mit dem Löten nicht). Ich habe so vor einigen Jahren einem alten Ravemaster Chassis wieder neues Leben einhauchen können. Wenns die Schwingspule erwischt hat sehe ich persönlich schwarz.
P4z1f15t
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Dez 2005, 12:17
So, hab mal die dustcap angehoben...
Sieht nicht gut aus.... Habe diese orange Schicht, die an der Membran ist (Schwingspule?) mehrmals eingeschnitten....
Also darf ich den wohl beerdigen???

MfG chris
Michith
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2005, 13:09
Hallo Chris

Mein herzliches Beileid, und ich bin sicher, es ist auch nicht deine Schuld gewesen

Die BG 20 haben eine so besch@#*@ Verklebung der Schwinspule... die geht beim einen Chassis nur grad mal kurz bis unter die Rille vom Schwirrkonus, beim 2ten Chassis problemlos 5mm über diese Rille hinaus, kann man aber erst sehen, wenn der Schwirrkonus weg ist.

Ich bin eigentlich von Visaton nicht solche Fertigungstoleranzen gewöhnt, aber es liegt klar an den Toleranzen und nicht an zu viel Alkoholgenuss. Das schlimmste aber ist, das mich mein Sohn und meine Frau deswegen immer noch verarschen.

Gruss, Michi
Cinch-Master
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Dez 2005, 13:31
Oh mein Gott,wieso macht ihr auch sowas?
der_eine
Stammgast
#7 erstellt: 14. Dez 2005, 13:37
warum beschneidet man den bg 20 eigentlich?hat das was mit dem abstrahlverhalten zutun?
Total_Crash
Stammgast
#8 erstellt: 14. Dez 2005, 13:44
Soll im bl-Horn besser klingen...
der_eine
Stammgast
#9 erstellt: 14. Dez 2005, 13:46
ich habe mir ein fast mit dem bg20 überlegt.aber beschneiden werde ich ihn wohl sicher nicht.
esvaubee
Stammgast
#10 erstellt: 14. Dez 2005, 13:48
Es verbessert den Hochton bzw behebt nen Einbruch bei 10khz. Zumindest bei den älteren Modellen.
Ausserdem wird die bewegte Masse reduziert...

Und der für mich persönlich entscheidende punkt:
Schwirrkonus = hässlich
Beschnitten siehts fast aus wie der visaton breitbandporsche
geist4711
Inventar
#11 erstellt: 14. Dez 2005, 13:52
erstmal mein mitgefühl für den fehlschnitt, sowas ist ärgerlich.
das beschneiden macht man der höhenwiedergabe wegen(wird etwa besser). das abstrahlverhalten ändert sich auch zum positiven, aber geringer.
als ich meine dmals bechnitten habe, hatte ich keinerlei probleme damit. ob das nun daran liegt, das ich evtl weiter weg von der schwingspule geschnitten, also mehr luft zum duscap('knopf' in der mitte) gelassen hab, kann ich nicht sagen, mir viel bei meinen beschneidungen ja nichtmal auf, das der bg20 solche tolleranzen hat.
ich habe einen ca 1-2mm-rand um den duscap stehen lassen, erst den schwirrkonus nur angerizt und dann in einem zweiten durchgang dann das papier ganz durchtrennt.
wenn man mit viel gefühl da heran geht, müsste man auch einen grösseren widerstand den so ein drähtchen gegen das scalpell macht, spüren können.
mfg
robert
P4z1f15t
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Dez 2005, 13:59
Danke für euer Beileid, kann ich ganz gut vertragen
Naja, so kurbelt man die Wirtschaft an, muss mir dann heute einen neuen Bestellen.

Natürlich stellt sich die Frage, nocheinaml probieren?
Lohnt sich das?

Also ich glaube wenn ich den neuen beschneide, dann frühestens in einem Halben Jahr, erstmal schock verdauen...

MfG chris


[Beitrag von P4z1f15t am 14. Dez 2005, 14:01 bearbeitet]
der_eine
Stammgast
#13 erstellt: 14. Dez 2005, 14:00
jetzt bin ich schlauer.danke für die erleuterung.das es ein b200-fake ist wenn man das dustcap stehen lässt wusste ich noch nicht das macht die sache mit meinem FAST ein wenig interessanter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visatons MHT 12
cleaner am 18.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  11 Beiträge
Visaton Bg20
schneck001 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  4 Beiträge
bg20 horn
spännemacher am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  24 Beiträge
Zehbehorn nach Schmacks mit BG20
georgy am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  2 Beiträge
Visatons FR10 "Reihe" für Heimkino.Fragen.
Injen am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  33 Beiträge
Kleine BG20-Restebox
Peter.1997 am 21.03.2017  –  Letzte Antwort am 24.03.2017  –  6 Beiträge
Visaton BG20 Koax Selbstbau
tubescreamer61 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  48 Beiträge
Gitarrenmonitor mit Visaton BG20?
Ramen am 06.05.2018  –  Letzte Antwort am 09.05.2018  –  10 Beiträge
BG20 im BL-Horn
TG_Steve am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  24 Beiträge
Lautsprecherbox Visaton BG20
Nanotic am 11.04.2014  –  Letzte Antwort am 12.04.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.434 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedManInBlack4444
  • Gesamtzahl an Themen1.472.890
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.005.535

Hersteller in diesem Thread Widget schließen