Magnat Omega 530

+A -A
Autor
Beitrag
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Sep 2005, 12:01
Hallo,
hat hier jemand mit dem oben aufgeführtem Subwoofer erfahrung gesammelt? Ich will mir das Monster nämlich zulegen nur weiß nich obs den Preis Wert is! Oder habt ihr vieleicht eine bzw. mehrer Ideen für nen anderen Sub der genauso wenn nich noch besser is? Im moment besitze ich nen Selbstgebauten Sub mit dem Chassi aus dem Omega 380 und bin auch eigentlich recht zufrieden, nur ich will mehr BASS!!!!!

TiefBassFreak


[Beitrag von Tief_Bass_Freak am 13. Sep 2005, 12:02 bearbeitet]
Killjoy
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2005, 13:46
da du dir vor selbstbau nicht zurückschreckt und anscheinend BASS willst empfehle ich bei solchen fällen den bau eines eckhorns . schön schnelle, tiefe bässe (vor allem LAUT--> >130db ).

problem: es MUSS in einer raumecke aufgestellt werden und ist nicht gerade klein.

vorteil: es besteht suchtgefahr bei den bässen

MFG


hier ein paar bauvorschläge:
http://hifi-forum.de...m_id=104&thread=4176

http://www.lautsprechershop.de/hifi/eckhorn18.htm
alfa.1985
Inventar
#3 erstellt: 16. Sep 2005, 17:02
Hey Tief Bass Freak,

war gestern vormittag 1 Stunde im Hörraum meine MMarktes und ganz alleine da. Dort lief der Omega 530 als Sub. Es ist schon eine nahezu erdrückende Bassgewalt, die das Ding liefert. Dreht man das Volumen allerdings etwas rauf beginnen schon die Acrylscheiben des Hörraumes zu vibrieren. In dem Lautstärkebereich indem ich den Omega 530 hören konnte war er auch sehr präziß.

Persönlich halte ich diesen Sub für etwas übertrieben - es gibt auch für etwas weniger Geld schon ganz vernünftig Subs - aber ist halt individuell verschieden - gelle ?

Wo möchtest Du das Ding hören ? Empfehle sehr alleinstehenden Raum mit ca. 50 M2 aufwärts, entsprechende Möblierung und Dämmung. Wenn ich allerdings ein Fertighaus abreißen müßte, dann wüßte ich schon wie

Gruß

alfa.1985
Tief_Bass_Freak
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Sep 2005, 12:48
Danke für die Antworten.
Also das Eck-Horn fällt flach, weil ich den Sub eher in der Mitte des Raumes stehen haben will. Ich dachte eher auch an Front-Fire Subs. Der Magnat Omega 530 hat meines Wissens die Reflexkanäle als Horn-Prinziep, weiß nich wieso aber soll so sein. War Vorgestern im Promarkt und hab mir das Teil ma angehört. Die Einstellung die der Sub im Laden hatte war mehr als lächerlich, der war nich ma bis zum viertel aufgedreht und hat trotzdem schon guten Sound geleistet. Habe dann mit Erlaubnis eines Verkäufers mal das Teil richtig aufgedreht und ich muss sagen !BOAH! Mir wären fast die Ohren weggeflogen, naja so extrem wars nich aber die Metallböden von den Regalen haben Ordentlich vibriert. Aber ich habe den Entschluss gezogen das ich mir diesen Sub nicht anschaffe, weil er mir erstens doch einwenig zu brutal ist und weil ich geplant hatte zwei davon in meinen Raum zustellen und der doch recht viel kostet. Von daher bleib ich jetz doch erst bei meinem Selbstgebauten Sub bis er den Geist aufgibt!


[Beitrag von Tief_Bass_Freak am 21. Sep 2005, 12:49 bearbeitet]
M_Power
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Okt 2005, 10:24
Hallo,ich habe seit gestern den Magnat Omega 530 in meinem Wohnzimmer und muss sagen der HAMMER.
Im Zusammenspiel mit meinen Threshold SA 2,Fet nine und den Lautsprechern (momentan Apogee Calipper sonst Infinity KAPPA 9)überragend.
Mit welcher Leichtigkeit und subsonischer Urgewalt der loslegt ist unglaublich,dabei sind selbst bei erdbebenartigen Bassattaken nur geringste Auslenkungen der Membran zu sehen,wodurch auch keine Verzerrungen zu befürchten sind.
Somit ist mal wieder bewiesen,dass Fläche vor Hub geht.


Gruss aus Augsburg
lan300
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Okt 2005, 10:21
Hallo,
habe mir den Omega 530 mal ausgeliehen um zu teste. Bin leider sehr sehr entäuscht.
Bin auch ein Freund von sehr harten Bässen aber finde das dieser unsauber den Bass wieder gibt.Er ist viel zu unpräzise.Der macht zwar Pegel wie verrückt, aber ansonsten ist der nicht gerade der Wahnsinn.
Schade hatte mir mehr von versprochen!!!
Ist ja auch eine Geschmacksache!
supra69
Neuling
#7 erstellt: 14. Sep 2006, 14:01
Hallo!
Also ich bin im Besitz 2 Omega 530 und kann nur sagen das ich mehr als zufrieden bin.Habe in den lezten Jahren wirklich viel Subwoofer gehabt aber an den Magnat kommt keiner wirklich ran.
Hatte erst bedänken ob ich ihn mir holen sollte da er ja für Räume unter 50m3 nicht geeignet sein soll.Aber auch das kann ich nicht sagen er macht eine solche Urgewallt wenn man gar nicht damit rechnet.
Werde die 2 nicht mehr Verkaufen sind einfach immer wieder der Hammer.
Wie gesagt wer gerne Filme schaut kommt da einfach nicht drum rum.Hab für das gute Stück nur 830 euro+ 40 euro Versand bezahlt.
albray
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2006, 14:04
Habe den Omega auch. Und ich sag mal, dass er für audiophile Feingeister weniger geeignet sein dürfte, aber ansonten finde ich ihn sehr gut. BEi Musik kenne ich ihn weniger, da da meine Fronts reichen, aber bei Heimkino fast unantastbar(!)
D-G
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Sep 2006, 14:36
Hallo
ich besitze keinen 530, kam aber schon mal in das Vergnügen das "Ding "zu höhren.
Kurzfazit: Solange auf eine absolute Präzision verzichtet werden kann, also vorallem bei basslastiger Musik oder Keimkino,
besteht absolute Suchtgefahr, !!!

Gruß
Bass-Glatze
Stammgast
#10 erstellt: 25. Apr 2007, 18:50
better late, than never...
Hab mir den Magnat Omega 530 auch vor 6 Monaten geholt, weil ich ihn im Media Markt gehört habe... war echt ein Erlebnis:
der Laden war voller Leute, die Car-Hifi-Ecke wurde mit Bässen gequält und ich war irgendwo in der PC-Ecke und habe eine neue Tastatur gesucht. Ich kniete mich also ans unterste Regal und wunderte mich über den extrem tiefen, nicht lauten, aber absolut durchdringenden Bass. Ich suchte bestimmt 5 min, bis ich ihn in der hintersten linken Ecke im Fehrnsehbereich fand. Er war wirklich nicht laut, drang aber durch alles und jeden durch - einfach wahnsinn.

3 Wochen später hatte ich das Teil im Keller stehen (habe mein Büro und meinen multimedialen Bereich im Keller > ca. 45 m2 mit 4 dicken Betonwänden - prädestiniert für den 530. Zum Musik hören nicht der Knaller, aber zum Filme gucken unabdingbar!!! Hab noch nie so Filme gesehen, gehört und vor allem gefühlt. Film einmal eingeschaltet, kriege ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Bei mir heißt es übrigends "Filme auf Dröhnung gucken". Im Bekanntenkreis wissen alle, was damit gemeint ist. Wenn im Film "The Transporter" die Auditüre in der Tiefgarage zufällt, ist dass, als würde kurz die Erde beben. Schwer zu beschreiben (wie erkläre ich einem Blinden die Farbe lila?!?)

Zum Musik hören, wie gesagt nicht der Hammer, aber für multimediale Zwecke ein wirkliches Muss für Dröhn, Bass und sonstige Extrem-Fetischisten!!!
-Euml-
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2007, 19:32
Hallo
ich würde dir einen Stroker 18 S Vorschlagen der macht auch erstens einen richtig geilen Sound und auch sau Tief wenn nötig macht der auch mehr Dampf als der Omega 530 und das ganze an eine starke Endstufe http://www.thomann.de/de/phonic_xp_5000.htm das einzige Problem dabei ist das mann das Chassi schlecht bekommt aber wenn mann die bekommt hat mann wohl einen bzw. zwei richtig geile Subs oder gleich so: http://img355.imageshack.us/my.php?image=st1820ws1fy2.jpg

Bass-Glatze
Stammgast
#12 erstellt: 25. Apr 2007, 21:05
Sieht ja heftigst aus. Was soll der Spaß denn kosten???
-Euml-
Inventar
#13 erstellt: 26. Apr 2007, 14:02
die Hörner (Stück) 1600€< aufwärts
die Stroker (Stück) zwischen 220 bis 750 (neu) http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
wobei mann einen unbenutzten sogut wie garnicht bekommt
Bass-Glatze
Stammgast
#14 erstellt: 26. Apr 2007, 20:12
Sieht gut aus, erfordert aber wahrscheinlich auch etwas mehr an Raumfläche, oder? Der Omega steht mittig an der Wand, links und rechts adequate 3-Wege und im Rücken noch ein wenig Surround kostet nicht so viel Platz. Über dem Omega passt dann prima eine Leinwand hin. Besser als Kino :-)))
Poison_Nuke
Inventar
#15 erstellt: 27. Apr 2007, 13:07

Bass-Glatze schrieb:
die Auditüre in der Tiefgarage zufällt, ist dass, als würde kurz die Erde beben. Schwer zu beschreiben (wie erkläre ich einem Blinden die Farbe lila?!?)


ich kann das sehr gut nachvollziehen
habe aber auch immer Probleme, den Leuten auch nur im Ansatz zu erklären, wie geil guter Bass ist.
Obwohl ich den 530 wirklich schon etwas unpräzise und leider auch etwas schwachbrüstig finde. Als ich mir den mal im MM angehört habe, musste ich den VK erstmal fragen, ob der überhaupt angeschlossen ist
Auch bei sichtbarer Membranbewegung ging es mir nicht soviel anders, nunja, ich war nicht so berauscht davon (nagut, wie auch, bei meinem derzeitigen Sub )


@omega
der Stroker is ja nicht gerade ein Schnäppchen. Dann doch lieber zwei PD2150, die machen sicherlich noch vieel mehr Spaß8)

@ Bassglatz: warum mehr Raumfläche? Ich habe 30m²...und was da drin steht...dagegen ist ein einzelner Strocker mini. Man muss nur wissen, wo die Subs hingehören und man muss den Platz zum hinstellen haben.
DasNarf
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Apr 2007, 11:50
Richtig. Zuviel Sub gibts nicht.
Zwei M11000 gut aufgestellt, da geht auf 20-50qm fast genauso die Post ab wie bei Poison Nuke. Und die dürften in Sachen Schnelligkeit und Präzision dem Omega um Meilen voraus sein.
Poison_Nuke
Inventar
#17 erstellt: 30. Apr 2007, 13:20

DasNarf schrieb:
da geht auf 20-50qm fast genauso die Post ab wie bei Poison Nuke.


nunja, wenn man den Tiefsttonbereich weglässt, dann ja, aber zwei M11000 schafften so um 20Hz bedeutend weniger wie meine Subs, und gerade der Bereich ist der "lustige"
Bass-Glatze
Stammgast
#18 erstellt: 01. Mai 2007, 09:19
Habe den Omega 530 zum Filme schauen (hören) auf 50 Hz und gefühlt geht damit richtig die Post ab. Nun fehlt mir ein Vergleich zu anderen Subs dieser Größe, aber ich denke, dass der Unterschied zu herkömmlichen Subs so extrem gravierend ist, dass man sich zukünftige Kinobesuche quasi sparen kann.
Sicherlich gibt es bessere Subs (es gibt immer etwas besseres), aber hinzu kommt zum einen immer der eigene Geschmack, die Geldbörse und das "wo möchte ich hin". Dahingehend denke ich, dass der Omega zumindest meine Bedürfnisse zu 99% erfüllt. Die bisherigen Berichte des Omega und die Berichte der anderen Subs finde ich super interessant. Ich dachte schon, ich bin der einzige Bass-Fetischist. Viele Leute aus dem Bekanntenkreis verstehen es nicht, wenn ich ihnen versuche zu erklären, dass Filme gucken nicht gleich Filme gucken bedeutet. Klar kann man einen Film am Fehrnseher gucken, aber wenn dazu noch ein satter Sub spielt, hebt das die Qualität des Filmeschauens nochmal deutlich an. Schließlich gehen Leute auch in eine Disco, obwohl sie die gleiche Musik auch im Radio hören könnten.

Also, Bass-Fetischisten... weiter mit den Erfahrungsberichten, den Vergleichen und Eueren enthusiastischen Erzählungen...

Habe irgendwann mal gelesen, dass man den Omega (bzw. die digitale Endstufe) in irgendeiner Art und Weise so modifizieren kann, dass (korrigiert mich, wenn ich etwas falsch erkläre) man den Subsonic-Filter auf 20 Hz einstellen kann. Damit soll der Omega nicht nir 50 Hz, sondern noch tiefer spielen. Kann dazu jemand etwas genaueres und wahrscheinlich richtiges sagen?
Poison_Nuke
Inventar
#19 erstellt: 01. Mai 2007, 09:47
also der Omega spielt von Haus aus schon bis unter 20Hz. Die 50Hz einstellung betrifft ja die obere Frequenz, wo der dann aufhört zu spielen.

Wenn der Omega schon bei 50Hz nen HP drin hätte, dann würde das sicherlich sehr eigenwillig klingen8)
-Euml-
Inventar
#20 erstellt: 01. Mai 2007, 10:07
Bass-Glatze scheibt:

ich bin der einzige Bass-Fetischist.


ne ne auf keinen fall


Viele Leute aus dem Bekanntenkreis verstehen es nicht, wenn ich ihnen versuche zu erklären, dass Filme gucken nicht gleich Filme gucken bedeutet


ich glaube das kennt das halbe Forum (mindestens)


Habe irgendwann mal gelesen, dass man den Omega (bzw. die digitale Endstufe) in irgendeiner Art und Weise so modifizieren kann, dass (korrigiert mich, wenn ich etwas falsch erkläre) man den Subsonic-Filter auf 20 Hz einstellen kann. Damit soll der Omega nicht nir 50 Hz, sondern noch tiefer spielen. Kann dazu jemand etwas genaueres und wahrscheinlich richtiges sagen

der Omega 530 hat(nach meinem Wissen) eine 15Hz Subsonic und du meinetest bestimmt die auf 10Hz einzusellen (oder?) ,klar wenn mann sich damit auskennt kann man das bei Allen Endstufen aber ich halt von sollche rumdocktoren an einer Endsufe die auf den Woofer abgestimmt ist nichts ok an der Stromversorgung ist in ordnung aber direckt an der Endstufe ne dann sollte man nur den Woofer kaufen und eine Stärkere Endstufe kaufen bzw. bauen (ist meine meinung)
DZ_the_best
Inventar
#21 erstellt: 01. Mai 2007, 11:50

Wenn der Omega schon bei 50Hz nen HP drin hätte, dann würde das sicherlich sehr eigenwillig klingen





also der Omega spielt von Haus aus schon bis unter 20Hz.


Ich dachte immer, der Omega hätte eine relativ hohe untere Grenzfrequenz (25 bis 30Hz) und wäre somit mehr auf Pegel anstatt auf Tiefgang ausgelegt.
Irgendeine Testzeitschrift hatte das mal gemessen, ich bin mir aber nicht mehr sicher.

MFG DZ
Poison_Nuke
Inventar
#22 erstellt: 01. Mai 2007, 12:52
nagut, wo die Grenzfrequenz liegt weiß ich auch nicht, aber bei Sinustest kamen auch Töne unter 20Hz noch mit kräftig Pegel heraus, daher vermute ich schon eine tieferliegende untere Grenzfrequenz.
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Mai 2007, 19:01
Der Omega 530 macht die 20 Hz, aber mit gut 10 dB Verlust gegenüber dem 30 Hz Wert.
Hier wurde einmal nachgemessen (ich meine die Bilder, den Text verstehe ich auch nicht :)):

http://avforum.no/fo...vs-minishootout.html

Ich denke, dass beide Sub noch optimaler aufgestellt werden könnten, um die SPL nachzubessern (z.B. den Dropout des Omega um die 65 Hz). Bei den Kurven geht es daher mehr um den Vergleich der Subs untereinander als um absolute Werte.


[Beitrag von L-Sound_Support am 01. Mai 2007, 20:43 bearbeitet]
DasNarf
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 01. Mai 2007, 19:24
Haha, aber erst auf meinen Teufelchen rumhacken.


[Beitrag von DasNarf am 01. Mai 2007, 19:25 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#25 erstellt: 02. Mai 2007, 05:36

DasNarf schrieb:
Haha, aber erst auf meinen Teufelchen rumhacken. :P


ja, weil du es gewagt hast, diese mit meinem Sub zu vergleichen
immerhin würdest du exakt 24 M11000 brauchen (12 als DBA), um im Tiefton mit mir gleichzukommen
DZ_the_best
Inventar
#26 erstellt: 02. Mai 2007, 11:29
@ Poison Nuke
Bescheidenheit ist auch nicht dein Ding, gelle?
Jetzt aber wieder zurück zum Omega.

MFG DZ
Bass-Glatze
Stammgast
#27 erstellt: 03. Mai 2007, 22:58
DasNarf
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Mai 2007, 23:23
Da stimmen die Relationen ja mal überhaupt nicht!
Bass-Glatze
Stammgast
#29 erstellt: 04. Mai 2007, 05:34
wieso?!? etwas Hochton, etwas Mittelton und Megabass
Ist doch alles im grünen Bereich
Scherz beiseite... Hbe mich noch nicht um adequate Standlautsprecher gekümmert. Was würdest Du denn Minimum empfehlen?
Poison_Nuke
Inventar
#30 erstellt: 04. Mai 2007, 07:23
kommt auf die Trennfrequenz an. Wenn du erst bei 120Hz oder höher trennst, kannst du problemlos ein paar gute 2 Wege LS nehmen, die min. einen 16,5cm TMT haben. Wenn du tiefer trennen willst, würde ich im Zusammenspiel mit dem Omega dann aufjedenfall zu 3 Wegen raten.

Um bei Magnat zu bleiben:
bei hoher Trennfrequenz die Quantum 903/503,
bei tiefer Trennfrequenz dann halt die x05 oder gar x07 von den Modellen


Ansonsten gibt es ja noch ne ganze Menge anderer Hersteller, aber ich finde Markenhomogenität schon ganz nett
Schatten89
Stammgast
#31 erstellt: 04. Mai 2007, 10:50
Also wenn ich mir die Bilder so anschauen. Müsst ihr ja echt ein Eigenhaus haben. Das ist ja schon mehr als Krass.

Na ja so weit wird es bei mir denke mal nicht gehen. Ich bin Heimkinofreak und versuche einen guten Sound aufzubaunen was langsam mein Ziel sein wird. Mein Bruder ist das im Auto nur schon viel weiter. Stecken glaube 2000€ drinnen weiss ich auch nicht so genau. Na ja auf alle Fälle Respekt was da manche stehen haben.

Das von am meistens Bass verbreitende von mir sind zurzeit meine Kopfhörer. Die sind aber wirklich Basshaltig. ^^



Haupteigenschaften

Kopfhörer-Formfaktor: Ohrstöpsel

Anschlusstechnik: Verkabelt

Soundmodus: Stereo

Frequenzbandbreite: 10 - 20000 Hz

Herstellergarantie: Lebenslange Garantie
Kopfhörer

Kopfhörertyp: Kopfhörer - binaural

Kopfhörer-Formfaktor: Ohrstöpsel

Kopfhörertechnologie: Dynamisch

Anschlusstechnik: Verkabelt

Soundmodus: Stereo

Frequenzbandbreite: 10 - 20000 Hz

Total Harmonic Distortion (THD): 0.3%

Empfindlichkeit: 112 dB/mW

Impedanz: 16 Ohm

Nich schlagen wenn es nicht zum Thema passt, wollte auch mal was zeigen.
Bass-Glatze
Stammgast
#32 erstellt: 04. Mai 2007, 11:11
hat zwar hiermit nix zu tun, aber zum Thema Auto kann ich auch was sagen/zeigen (nur weil wegen Bass-Fetischismus):

http://www.4.markusglaetzner.de/


[Beitrag von Bass-Glatze am 04. Mai 2007, 11:12 bearbeitet]
Mario_D
Inventar
#33 erstellt: 04. Mai 2007, 12:54
Nicht schlecht vom Doppelten Boden her, aber die Basskiste währe mir dann doch etwas zu groß Ich hätte auch niemals noch Mitteltöner und hochtöner da noch mit reingebaut.
Aber der Doppelte Boden ist echt perfekt geworden.
Schatten89
Stammgast
#34 erstellt: 04. Mai 2007, 13:33
Bild kann man da wo sehn?
Parodontose
Stammgast
#35 erstellt: 04. Mai 2007, 14:35
Musst etwas im Menü rum klicken.

Naja, jedem das seine. Wie transportierst Du eine Kiste Wasser?
Bass-Glatze
Stammgast
#36 erstellt: 04. Mai 2007, 14:47
im Auto meiner Frau
Schatten89
Stammgast
#37 erstellt: 04. Mai 2007, 15:29
Ja mein Bruder hat auch so Höhen, dann 2 so Mitteltöner. Zwei Subwoofer 1500watt RMS und 4 konzerthöhen.

Würde euch ja gerne auch mal ein Bild zeigen, aber er ist erstmal weg eine Zeit. Aber is schon krass was der da drinnen hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat omega 530 leises brummen
audiofreaq am 03.01.2018  –  Letzte Antwort am 30.04.2018  –  3 Beiträge
woher nen Omega 530 bekommen ?
Kanye_West am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  10 Beiträge
Endstufe für Magnat Omega 380
Giraffenjacke am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  2 Beiträge
kappa 8.2i und magnat omega 530?
köln51 am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 22.06.2006  –  3 Beiträge
Subwoofer Problem / Magnat Omega 300
master100568 am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  9 Beiträge
Magnat Omega 300
micha56552 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2009  –  10 Beiträge
Suche Magnat Omega 530
Magnat530 am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  10 Beiträge
Besseren Sub als Magnat Omega 300?
Gabbermann2000 am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  18 Beiträge
omega 530? gut oder nur schein?
bmwjunkee am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  13 Beiträge
Subwoofer Magnat Omega / Betasub kaufen
ecco_exx am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.952 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChartFreak
  • Gesamtzahl an Themen1.517.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.865.726

Hersteller in diesem Thread Widget schließen