kleines Zimmer + RC-L

+A -A
Autor
Beitrag
no.body
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Nov 2006, 17:37
Hi Leute,

ich habe in meinem relativ kleinen Zimmer ein Paar RC-L stehen. Ich bin eig. absolut zufrieden, hätte jedoch gerne noch einen kleinen Subwoofer.
Bringt das eig. was, wenn ich mir zu den RC-L 'nen Canton AS 40 hole? Ist ja doch ein eher kleinerer Sub. Nicht, dass der bei der Bassgewalt der RC-L untergeht!

Lieben Gruß,
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Nov 2006, 20:49
Dieser Sub spielt m.W. nicht tiefer als die Boxen.
Macht also wenig Sinn.
Towny
Inventar
#3 erstellt: 05. Nov 2006, 20:55

ich habe in meinem relativ kleinen Zimmer ein Paar RC-L stehen. Ich bin eig. absolut zufrieden, hätte jedoch gerne noch einen kleinen Subwoofer.


Wozu? Reicht dir der Bass der RC-L's nicht aus? (was ich mir nicht vorstellen kann!)

Wie groß ist dein Raum?
dirk_b
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Nov 2006, 21:52
Hallo
Einen Sub bringt bei den RCL soviel wie ein im Kopf .
Die Rcl spielen ab 18Herz , und sind mE schon mehr als nur Bass gewaltig .
Wenn die Rcl nicht genug Bass bringen sollte , ändere den Standort der Boxen , oder dein Verstärker .
Es gibt so viele Möglichkeiten , aber die Rcl sollte eigentlich genug Bass bringen .
no.body
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Nov 2006, 14:00
Die spielen echt ab 18HZ? Das wusste ich nicht! Ich wollte eig. nur einen Subhaben, damit ich schon tief runter komme bei Filmen und Musik.
Ich muss zur RC-L jedoch sagen, dass sie ins Sachen Bass eine echte Granate ist. Als ich sie zum ersten Mal bei einem Film (Heat, Schiesserei in der Stadt) in Aktion gehört habe, war mein erster Gedanke:"Ich brauche keinen Subwoofer".
Dann dachte ich jedoch, dass ein Sub noch weiter runter geht - das aber hat sich jetzt erledigt :-)
Den Standort zu ändern kommt leider gar nicht in Frage, da ich sie dann entweder auf meinem Sofa oder in meinem DVD-Regal stehen habe ;-)

Vielen Dank für die sehr hilfreichen Antworten!

Gruß und noch viel Spaß im Forum :-)

no.body
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Nov 2006, 14:48

dirk_b schrieb:
Die Rcl spielen ab 18Herz , und sind mE schon mehr als nur Bass gewaltig .


Vielleicht ab 18 Herz, aber nicht ab 18 Hertz (+/-3 dB).
Die Boxen sind gut, aber keine Wunder Sie werden nach dem, was ich so von Besitzern gelesen habe, bei stabilem Pegel (also max. - 3 dB) bis an die 30-35 Hz herangehen, was für LS dieser Größe bereits ein sehr guter Wert ist.
Toni78
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Nov 2006, 14:59

L-Sound_Support schrieb:

Die Boxen sind gut, aber keine Wunder Sie werden nach dem, was ich so von Besitzern gelesen habe, bei stabilem Pegel (also max. - 3 dB) bis an die 30-35 Hz herangehen, was für LS dieser Größe bereits ein sehr guter Wert ist.


Also ohne (hörbaren) Pegelabfall gehts bis etwa 25Hz. Ausprobiert mit einer Test CD. Kommt auch darauf an wie stark die Entzerrung in der Blackbox eingestellt wird. Die 25Hz habe ich bei Einstellung -0- (was auch schon eine deutliche Bassanhebung zur Folge hat) ermittelt.

Ein User hier hat mich aber darauf aufmerksam gemacht das es auch an Raummodenbedingter Basserhöhung liegen kann das ich den Bass ohne Pegelabfall bis in so tiefe Regionen höre. Das kann ich nicht beurteilen. 18Hz schaffen sie nicht, diese Frequenzen werden durch die DC Technik bereits ausgeblendet.

Aber das ändert nichts dran das nur grosse und potente Subs eine sinnvolle Ergänzung zu den RC-L wären.


[Beitrag von Toni78 am 06. Nov 2006, 15:01 bearbeitet]
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Nov 2006, 20:42

Toni78 schrieb:
Also ohne (hörbaren) Pegelabfall gehts bis etwa 25Hz.
Ein User hier hat mich aber darauf aufmerksam gemacht das es auch an Raummodenbedingter Basserhöhung liegen kann das ich den Bass ohne Pegelabfall bis in so tiefe Regionen höre.


25 Hz ist schon ein sehr guter Wert. Mit den Raummoden ist wohl eher Roomgain gemeint, das kann durchaus so sein, dass er etwas nachhilft.


Toni78 schrieb:
Aber das ändert nichts dran das nur grosse und potente Subs eine sinnvolle Ergänzung zu den RC-L wären.


Das hatte ich ja bereits angemerkt.
no.body
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Nov 2006, 00:35
Ich habe mir schon gedacht, dass man bei den RC-L scheres Geschütz auffahren muss! Was muss man sich denn da ins Zimmer stellen?
dirk_b
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Nov 2006, 01:02
bei den Rcl oder scl braucht man eigentlich keinen Sub
wenn doch einer erwünscht sein sollte ..dann etwas hochwertiges einen Rel zb , oder man bastelt selbst ein bisschen rum.
no.body
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Nov 2006, 01:06
Selber rumbasteln geht ja mal gar nich
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Nov 2006, 02:21
Ausreichend tief gehen z.B. die großen Subs von Nubert und Teufel, sowie alle Subs von SVS.
Uwe2
Stammgast
#13 erstellt: 08. Nov 2006, 20:57
Hier der Frequenzgang der RCL:

Ganz so tief gehen sie dann doch nicht
Toni78
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Nov 2006, 22:16

Uwe2 schrieb:
Hier der Frequenzgang der RCL:

Ganz so tief gehen sie dann doch nicht ;)


Aber bei dem Frequenzschrieb steht nichts davon in welcher Stellung sich die Entzerrunit befand und ob sie überhaupt bei Messung mit aktiviert war.

War sie es müsste es eigentlich 5 verschiedene Frequenzgänge im Bassbereich und die selbe Anzahl im Hochtonbereich geben (da je ein Regler für Bass und Höhen mit jeweils 5 Stufen in der Blackbox regeln)
Uwe2
Stammgast
#15 erstellt: 10. Nov 2006, 21:44
Die Einstellung war (natürlich) neutral. Am steilen Abfall der Kurve unter 30Hz sieht man, dass die RC Einheit aktiv war, ich glaube es ist ein Filter 8ter Ordnung der nur über eine aktive Entzerrung möglich ist. Dadurch werden subsonische Frequenzen effektiv unterdrückt was gleichzeitig die Belastbarkeit im Bassbereich erhöht. Also ähnlich wie die DC Technik von Canton, nur eben aktiv.
Maximaler Schalldruck >90Hz wurde mit 113dB gemessen, im Tiefbaß: 101dB herab bis 25 Hz.
Poison_Nuke
Inventar
#16 erstellt: 11. Nov 2006, 12:12

Uwe2 schrieb:
im Tiefbaß: 101dB herab bis 25 Hz.


für solche Boxen sehr gut, aber für Filmgenuss ganz schön wenig. Weil bei Filmen kommt zusätzlich zu den Signalen der Fronts noch ein LFE Kanal hinzu. Das wären dann nochmal +10dB. D.h. man könnte Filme nur so laut schauen, dass laute Effekte maximal 90dB erreichen. Klingt viel, aber wenn man bedenkt, dass in Filmen die Dialoge meist 30dB leiser sind als der lauteste Ton, dann landen wir bei 60dB -> Zimmerlautstärke.


Wenn man Nachbarn hat, dann ist dieser Lautstärke nat. die einzige, aber wenn man mal richtig Spaß haben will, sollte schon noch ein Subwoofer her, der den LFE Kanal übernimmt. IMHO sollte man da so in der Richtung SVS PB12Plus/2 oder vergleichbar anfangen.
Oder ein Nubert AW1500. Oder ein Teufel M11000 usw.
Toni78
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Nov 2006, 12:17

Poison_Nuke schrieb:

Uwe2 schrieb:
im Tiefbaß: 101dB herab bis 25 Hz.


für solche Boxen sehr gut, aber für Filmgenuss ganz schön wenig. Weil bei Filmen kommt zusätzlich zu den Signalen der Fronts noch ein LFE Kanal hinzu. Das wären dann nochmal +10dB. D.h. man könnte Filme nur so laut schauen, dass laute Effekte maximal 90dB erreichen. Klingt viel, aber wenn man bedenkt, dass in Filmen die Dialoge meist 30dB leiser sind als der lauteste Ton, dann landen wir bei 60dB -> Zimmerlautstärke.


Wenn man Nachbarn hat, dann ist dieser Lautstärke nat. die einzige, aber wenn man mal richtig Spaß haben will, sollte schon noch ein Subwoofer her, der den LFE Kanal übernimmt. IMHO sollte man da so in der Richtung SVS PB12Plus/2 oder vergleichbar anfangen.
Oder ein Nubert AW1500. Oder ein Teufel M11000 usw.


Klar, das Thema hatten wir ja schonmal durchgekaut! Der Punkt ist halt einfach die Toleranz der Nachbarschaft. ICH komme bei den RC-L auch ohne Sub weit über das hinaus was in einer Mietwohnung zulässig ist.

Will man aber wirklich das Potential nutzen was eine RC-L in einem Heimkino mitbringt sollte man wirklich einen diesem Lautsprecher würdigen Sub dazustellen der auch dem AVR die schwerstarbeit abnimmt.

Ich gebe Dir Recht, wolle ich damit sagen
Poison_Nuke
Inventar
#18 erstellt: 11. Nov 2006, 13:15
deswegen hatte ich ja auch geschrieben, dass es auf die Nachbarschaft ankommt. Wenn die Nachbarn nicht so viel mögen, dann ist eine RCL ohne Subwoofer sicherlich die beste Alternative, da der Bass nicht allzukräftig wird

Heimkino ist halt leider meistens ein Kompromiss.
Uwe2
Stammgast
#19 erstellt: 11. Nov 2006, 16:40
Neben den Nachbarn gibt es noch einen entscheidenden Faktor für eine gemäßigte Lautstärke: Meine Ohren! Und so richtig Bass vermissse ich in meinen 25qm ehrlich gesagt auch nicht. Die RCL reproduziert tieffrequentes Brodeln so bedrohlich, dass sich einem die Nackenhaare aufstellen. Das finde ich viel spannender, als wenn eine Explosion einem das Trommelfell schändet Maximalpegel ist nicht alles.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Canton RC-L
HiFiMan am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  2 Beiträge
surroundsystem mit rc-l von canton?
robo1 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  4 Beiträge
Subwoofer für kleines Zimmer
romanw am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  3 Beiträge
Zu kleines Zimmer für Subwoofer???
DJ_Chrizmo am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  9 Beiträge
Empfindlicher Subwoofer für kleines Zimmer?
Waldbär am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  15 Beiträge
Zu grosser Sub für kleines Zimmer?
schmappel am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  15 Beiträge
Canton RC, als Sub/Sat
Heinz23 am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  3 Beiträge
suche sub für mein kleines zimmer bis 250?
Velocity am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  10 Beiträge
Jamo Sub S40 in ordnung für kleines Zimmer?
Wraeththu am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  3 Beiträge
raveland CX 1200 oder raveland rc 130
1000w/rms am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 25.08.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.512 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedHGS-Berlin
  • Gesamtzahl an Themen1.508.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.705.100

Hersteller in diesem Thread Widget schließen