Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiven Sub an normalen Verstärker anklemmen?

+A -A
Autor
Beitrag
HellbillDelux
Neuling
#1 erstellt: 27. Jul 2010, 05:47
Hallo zusammen,

Ich hab ma ne Frage:

Kann ich den Aktiven Subwoofer Technics SB-AS100 an einen normalen Verstärker anschließen, also einen mit den 8 Klemmen für Lautsprecher??? Bei dem ist auch noch ein Boxenpaar frei.

Geht das evt., wenn ich an den Sub son Y-Cinch-Adapter http://cgi.ebay.ch/C...Buchse-/130404299634 hänge und dann an 2 Lautsprecherkabel jeweils einen Cinch-Anschluss mache und das andere Ende direkt in die Klemmen für das 2. Lautsprecherpaar mache ????

Das ist die Rückseite des Subs : http://yfrog.com/edtechnichsactivesubwoofej


Schon mal danke für die Antworten!!



[Beitrag von HellbillDelux am 27. Jul 2010, 06:05 bearbeitet]
reallui
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jul 2010, 05:50
Das wird schwierig, hat dein Verstaerker keinen pre-out ?
HellbillDelux
Neuling
#3 erstellt: 27. Jul 2010, 06:46
Nee, hat der nicht. Falls es hilft, das ist der Technics SU-V 320.

Hier ist noch ein Bild der Rückseite : http://img690.imageshack.us/img690/8383/sdc10193j.jpg

Ist das denn auch ohne den pre-out möglich???
Passat
Moderator
#4 erstellt: 27. Jul 2010, 06:50
Nein, das geht nicht.

Der Verstärker würde das nicht überleben.

Du brauchst entweder einen Verstärker mit Subwoofer Pre-Out oder einen Subwoofer mit High-Level Eingang.

Grüsse
Roman
reallui
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jul 2010, 06:56
Du braeuchtest am Subwoofer einen "High Level Eingang" um ihn richtig anzuschliessen (Das sind meisstens rot/schwarze Lautsprecherklemmen)

Eine Moeglichkeit gibt es aber noch:
Du kannst den Subwoofer an den "Tape Rec Out" vom Verstaerker haengen, dann musst du allerdings die Lautstaerke am Subwoofer manuell regeln

Vom Y-Cinch Adapter wuerde ich die Finger lassen, erstens ist der Verstaerker wahrscheinlich nicht brueckbar (->Verstaerker geht kaputt) und zweitens ist das Signal zu stark fuer den Subwoofer (->Subwoofer geht kaputt)
doeter
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2010, 06:58
Hi

Dafür brauchst Du einen HIGH-LOW Konverter, dann hast Du zwar "nur" den Bass
von einer Seite und einen sehr hohen Höhenanteil, aber das geht erst einmal.
Das Gerät soll nur ein Beispiel sein, es gibt noch andere von anderen Herstellern.
Den Konverter an Speaker B des Verstärkers anschließen und mit einem Cinch-Kabel
in den Eingang des Subwoofers. Ich hoffe das hilft Dir weiter.

Gruß

der doeter
HellbillDelux
Neuling
#7 erstellt: 27. Jul 2010, 07:22
Erst einaml danke für die zahlreichen Antworten!!!

Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass das so umständlich ist. Würde das überhaubt Sinn ergeben, meine Boxen (Technics SB-CS65) haben an sich schon recht viel Bass, war halt nur also non+ultra gadacht. Und wenn das doch Klangtechnisch was bringe sollte, was wäre denn das beste? Das mit dem Tape out oder das mit dem Hig-Low-Dingen???
reallui
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jul 2010, 07:28
Ich wuerde vermuten Tape Out ist Verstaerkerschonender, aber eben unbequemer. Obs was bringt? Probiers aus, kostet ja nichts
HellbillDelux
Neuling
#9 erstellt: 27. Jul 2010, 07:46
Ja, kosted doch was, ich hab das ding noch net, aber villeicht hol ich mir den hier: http://cgi.ebay.de/T...&hash=item27b3af69fb

Für 1 € nehm ich den

Und nochma zum Anschluss über Tpe-out: was soll man denn da dann mit dem Sub verbinden??? Beim Tape out sind ja auch wie immer die beiden Cinches dran und das mit dem Y adapter ist ja anscheinend auch net so bombe.
cptnkuno
Inventar
#10 erstellt: 27. Jul 2010, 07:50

HellbillDelux schrieb:

Und nochma zum Anschluss über Tpe-out: was soll man denn da dann mit dem Sub verbinden??? Beim Tape out sind ja auch wie immer die beiden Cinches dran und das mit dem Y adapter ist ja anscheinend auch net so bombe.

links oder rechts. Der Nachteil ist außerdem, das du jedesmal wenn du die Lautstärke verstellst, auch am Sub verstellen mußt. Ich würde die ganze Sache einfach sein lassen, oder eben gscheit machen. So wie du es jetzt angehst macht es eigentlich keinen Sinn.
HellbillDelux
Neuling
#11 erstellt: 27. Jul 2010, 07:57
Ja, das scheint echt keinen Sinn zu machen mit dem Verstärker. In ein paar Jahren gibts dann nen reciver.

trotzem vielen Dank euch allen !!



Ps.: Wie ist das denn bei passiven Subs, könnte man so einen an den Lautsprecher-Ausgang anschließen oder auch nicht?


[Beitrag von HellbillDelux am 27. Jul 2010, 07:59 bearbeitet]
reallui
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jul 2010, 08:08
Moeglich ist es, aber sehr unwahrscheinlich, dass es Lautstaerkemaessig mit deinen vorhandenen Lautsprechern harmoniert
HellbillDelux
Neuling
#13 erstellt: 27. Jul 2010, 08:11
Danke für die Antwort, also gibts gar keinen Sub.
cptnkuno
Inventar
#14 erstellt: 27. Jul 2010, 08:16

HellbillDelux schrieb:

Ps.: Wie ist das denn bei passiven Subs, könnte man so einen an den Lautsprecher-Ausgang anschließen oder auch nicht?

Du hast
1. das Pegelproblem
2. hast du dann keine frequenzmäßige Trennung. Das heißt der Sub spielt so weit rauf wie er eben kommt, und das macht das Gesamtergebnis mit ziemlicher Sicherheit schlechter, als das was du jetzt in Betrieb hast
HellbillDelux
Neuling
#15 erstellt: 27. Jul 2010, 11:04
Dann würd ich einfach ne Frequenzweiche einbauen.
Mwf
Inventar
#16 erstellt: 28. Jul 2010, 00:28
Hi,
HellbillDelux schrieb:
Dann würd ich einfach ne Frequenzweiche einbauen.

Für Sub-Frequenzen ist da nichts einfach, und wenn es gut klingen soll, auch groß und teuer.
Vergiss es!

Wie schon erwähnt, kauf dir einen Hi-Lo Adapter aus dem Car-Bereich:
http://www.caraudio-...658,,,,9eacc7a6.html
(1 Kanal reicht, Li oder Re, Subtöne sind ohnehin zu 99% Mono)
oder einen "richtigen" Aktiv-Sub der bereits Hoch-(Lautsprecher-)Pegel Anschlüsse hat.

Gruss,
Michael
doeter
Inventar
#17 erstellt: 28. Jul 2010, 06:37
Moin

Und ich dachte schon, das mein Post irgendwie unsichtbar ist

Gruß

der doeter
-Mistery-
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Jul 2010, 08:40
Hi,
hätte da auch mal son Problem.
Habe den Denon PMA 500 AE
und will mir diesen Sub kaufen.
Kann ich den dann auch iwie über einen der Ausgänge von Chinch (rot/weiß) auf Klinke 3,5 in den Sub rein stecken?
Der Sub hat ne Fehrnbedienung ,deswegen ist das nicht ganz so unbequem alles mit umzustellen.
Für jede Antwort bin ich dankbar!


[Beitrag von -Mistery- am 30. Jul 2010, 08:41 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#19 erstellt: 30. Jul 2010, 10:59
Hi,
-Mistery- schrieb:
...Kann ich den dann auch iwie über einen der Ausgänge von Chinch (rot/weiß) auf Klinke 3,5 in den Sub rein stecken?

Wie oben genannt, brauchst du einen Hi-Lo-Adapter aus dem CarAudio-Bereich, der an die Speaker B-Ausgänge geklemmt wird.
Am Cinch-Ende dann einen Adapter von 2 x Cinchbuchse aud Miniklinkenstecker. (plus evtl. vorher ein (Cinch-)Verlängerungskabel)


Der Sub hat ne Fehrnbedienung ,deswegen ist das nicht ganz so unbequem alles mit umzustellen.

Du müsstest dann den Tape out (Tape 1 oder 2 "REC") benutzen plus Adapter s.o..
Ist aber unpraktisch immer doppelt Lautstärke einstellen zu müssen.

Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 30. Jul 2010, 11:00 bearbeitet]
-Mistery-
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Jul 2010, 20:05
Danke für dich rasche Antwort,
habe mir das dingen gekauft und den Hi-Low Adapter dazu.
Jetzt hat mein Opa mir gerade ein alten Equalizer geschenkt.
Wie verbinde ich den jetzt mit den oben genannten Geräten sinvoll an? Ist hier nicht richtig, aber hier habe ich ja schon meine Daten stehen ;P.
Wer braucht, ich habe auch die alte Anleitung.
Danke,
Marc
cptnkuno
Inventar
#21 erstellt: 30. Jul 2010, 20:16
Den kannst du über Tape REC -> Eingang EQ Ausgang EQ -> Tape PB einschleifen. Wenn du ihn im Signalweg haben willst wählst du mit dem Record Wahlschalter die Quelle die du hören willst, der Eingangswahlschalter ist dann der Tape IN an dem der EQ hängt.
-Mistery-
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Jul 2010, 20:22
Also die Schaltung habe ich gerallt.
Aber ich verstehe nicht wie ich ihn mit meinem Verstärker einbinden soll. Angenommen ich will den Aux Kanal über den Equalizer laufen lassen, was soll ich dann machen?
cptnkuno
Inventar
#23 erstellt: 30. Jul 2010, 20:30
angenommen du hängst ihn auf TAPE1, dann stellst du den Aufnahmewahlschalter auf AUX und den Eingangswahlschalter auf TAPE1. Dann hängt der EQ drinnen. Eingangswahlschalter auf AUX und er hängt nicht drinnen. so kannst du sogar direkt umschalten.
Passat
Moderator
#24 erstellt: 30. Jul 2010, 20:32
Ich würde diesen ganzen Pfusch einfach sein lassen und mir einen Sub kaufen, der auch High-Level Eingänge hat.

Damit umgeht man alle Probleme.

Und der verlinkte Ebay-Sub dürfte eine zweifelhafte Qualität haben.
I.d.R. sind solche Teile nicht einmal den geringen Ebay-Preis wert.

Grüsse
Roman
-Mistery-
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Jul 2010, 20:32
Den Eingangswahlschalter versteh ich,
aber wie mit dem Ausgangswahlschalter, oder eher was ist der Ausgangswahlschalter?
cptnkuno
Inventar
#26 erstellt: 30. Jul 2010, 20:42

cptnkuno schrieb:
Aufnahmewahlschalter

nicht Ausgangswahlschalter. Aber ich habe gerade geschaut, dein Denon hat so was nicht. Das hatten früher alle Vorverstärker, damit konntest du gleichzeitig eine Quelle hören, und eine andere aufnehmen. Damit kannst du den EQ bestenfalls direkt zwischen einer Quelle und deren entsprechendem Eingang hängen.


[Beitrag von cptnkuno am 30. Jul 2010, 20:43 bearbeitet]
-Mistery-
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Jul 2010, 20:44
Ok danke ;P
-Mistery-
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Jul 2010, 20:54
Und wie erhalte ich die richtige Einstellung für sauberen Bass?
cptnkuno
Inventar
#29 erstellt: 30. Jul 2010, 21:01
Wenn die Aufnahme OK ist alles linear.
-Mistery-
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 30. Jul 2010, 21:06
Alles klar!
Danke für eure schnelle Hilfe.

Nun läuft alles 100%ig mit meiner Anlage zusammen.


MfG
Marc
-Mistery-
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Jul 2010, 22:08
Noch ne Frage,
kann es sein, das die Membran dieser Grundig Kugelboxen bei zu viel Bass im arsch gehen oder schaltet der Verstärker dann ab?
Mwf
Inventar
#32 erstellt: 30. Jul 2010, 22:32
Jetzt hast Du einen Sub, den du nach Wunsch einpegeln kannst.
Dann sollte es nicht mehr nötig sein das Gesamtsignal, also auch für die Mains, via EQ noch zu boosten.
Ansonsten sollten die Grundigs schon einiges abkönnen.

Falls da falsche Vorstellungen bestehen:
Volle Ausgangsleistung wird nicht erst bei "Volume max." erreicht, sondern -- mit ausreichend lautem Quellgerät -- schon deutlich vorher:
http://www.hifi-foru...ad=48&postID=184#184
verschärft ggfs. durch EQ-Anhebungen.

Gruss,
Michael
-Mistery-
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 31. Jul 2010, 10:46
Stimmt,
Danke für die Antwort.
Habe bei dem Subwoofer den High-Low Adapter dazugenommen.
Wenn der dann da ist kann ich ihn ja über dein Adabter in den Speakerausgang des Denons legen, oder?
Muss ich dann auch noch was am Adapter einstellen?
Mwf
Inventar
#34 erstellt: 31. Jul 2010, 11:51

-Mistery- schrieb:
...Muss ich dann auch noch was am Adapter einstellen?

Normalerweise nicht, preisgünstigst z.B.
http://www.caraudio-...340::::c73523a2.html

Welchen hast du denn?
Wenn ein Poti vorhanden ist, dann Mittelstellung oder irgendwas sinnvolles
-Mistery-
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 31. Jul 2010, 12:38
Der von Hillen Music shop sagte er legt mir einen dabei, wenn ich heute abend das dingen net ersteiger dann kauf ich mir das bei hillen so, da kostet der 25€ wegen B-Ware...
Welcher Sub ist wohl besser?:
Nummer1 (Mein Favourit)
oder
Nummer2

???
Mwf
Inventar
#36 erstellt: 31. Jul 2010, 15:05

-Mistery- schrieb:
...Welcher Sub ist wohl besser?:
Nummer1 (Mein Favourit)
oder
Nummer2

???

Achtung:

Beide sind keine Markenware, mir völlig unbekannt.
Das muss nichts bedeuten,
aber 28 bzw. 16 Watt RMS für alles (!), d.h. incl. der amps für die Haupt-LS, ist nun wirklich etwas wenig.
Wolltest du soetwas haben ? -- Mini-Komponenten fürs Hören am PC
(anderes Forum hier: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=259)
Was hast du denn als Haupt-LS?
-Mistery-
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 31. Jul 2010, 17:40
Hauptlautsprecher sind die von Grundig, die Kugelboxen.
Will halt was preisgünstiges haben...
Was sagst du dazu?
Halt bis zu 50€.
Gibt es da was was du mir empfielst?
kann auch gebraucht sein


[Beitrag von -Mistery- am 31. Jul 2010, 17:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zweiter Sup bei Stereo?
Jamo SUB 650 scheppert
Aktiv Subwoofer sehr warm!
Subwoofer "nachrüsten" für Stereoanlage
Wie Aktiv-Subwoofer OHNE Verstärker betreiben?
Magnat Aggressoren im Vergleich
Hornsubwoofer im Studio
Subwoofer an Anlage anschließen
Wie viel kostet ein Einsteiger Aktiv Sub?
8 Ohm Lautsprecher

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder746.677 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedausgestattet
  • Gesamtzahl an Themen1.227.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.614.053