Passiv Sub an Yamaha DSP A2070

+A -A
Autor
Beitrag
Chipotle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Apr 2012, 20:41
Das muss doch irgendwie gehen!?
Für den Partykeller würde ich an meinen 2070 gerne einen passiven Sub (noch zu bauen) hängen.
Nachdem ich die Gebrauchsanweisung studiert habe und die Suche im Forum bemühte, habe ich nichts konkretes gefunden zu folgender Frage:
Hat der Centerausgang ein Monosignal welches ich für einen passiven Sub nutzen könnte?

Der 2070 hat (unter anderen) 3*130 Watt für 2*Front plus einmal Center.
Die "Teilchen" gibt es für relativ kleines Geld (ca. 3€/kg ) - das muß doch schon jemand gemacht oder probiert haben!?
Hilfe!!!
...und vielen Dank für Tipps!!!
Mwf
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2012, 22:31
Hi,

zu PassivSubs wirst du hier kaum Empfehlungen bekommen.
Total unflexibel, heutzutage kaum preisgünstiger (wg. aufwendigem Passiv-Filter), nirgendwo direkt anschließbar.
Vergiss es.

Lies dich mal zum Thema AktivSubs bzw. Aktiveinheiten ein (im DIY-Bereich).

Gruss,
Michael
Passat
Moderator
#3 erstellt: 16. Apr 2012, 12:26
Das geht schon.
Der Sub wird dann an die Front-Klemmen angeschlossen und die Front-Lautsprecher am Sub.

Passiv-Subs haben eine Passivweiche eingebaut, die auch die angeschlossenen Lautsprecher von den Bässen befreit.

Selbstbau funktioniert da nur mit Doppelschwingspulen-Chassis.
Eine Schwingspule wird auf rechts geklemmt, die andere auf links.

Empfehlenswert sind Passivsubs aber wegen diverser Gründe nicht.
Sie sind völlig unflexibel, da man weder Pegel noch Trennfrequwnz verstellen kann und die sich so nicht an vorhandene Lautsprecher anpassen lassen.
Außerdem gibt es wegen der bei tiefen Treffnfrequenzen (unter ca. 150-200 Hz) nötigen großen Bauteilewerte Wechselwirkungen mit der Impedanz der Schwingspule des Subchassis.
Das führt zu einem elektrischen Bandpaß, d.h. das Chassis wird elektrisch nicht nur zu hohen Frequenzen hin begrenzt, sondern auch zu tiefen Frequenzen.
Das Ergebnis ist ein sog. One-Note-Sub, d.h. er spielt nur in einem sehr kleinen Frequenzbereich (z.B. 45-55 Hz).

Besser ist ein Aktivsub.
Wenn es Selbstbau sein soll: Dafür gibt es Aktivmodule mit eingebauter aktiver Sub-Frequenzweiche.
Man braucht da auch kein Chassis mit Doppelschwingspule.

Grüsse
Roman
Chipotle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Apr 2012, 20:02
Hallo Roman
Vielen Dank für die konstuktive Antwort! Die Nachteile sind mir im groben bekannt - deshalb die Frage ja auch für diesen speziellen Einsatz - wenn eben der Yamaha schon da ist. Was ich mich eben immer noch Frage ist: Ob ich den dritten Kanal (Center) für den Sub nutzen kann - da könnte ich den Pegel da könnte ich en Pegel dann auch getrennt von den anderen Lautsprrechern regeln. Zudemwäre ich - das war meine zweite Frage nicht auf doppelschwingspulen angewiesen wenn am Center schon ein gemischtes Signal anliegt.
Vielleicht hast du ja für diesen konkreten Fall noch eine Idee?!
Viele Grüße,
Michael
Passat
Moderator
#5 erstellt: 16. Apr 2012, 20:21
Aus dem center kommt aber der volle Frequenzumfang.
Du brauchst immer noch eine Frequenzweiche für den Sub.

Und der Center ist nur bei Dolby Pro Logic aktiv.
Bei Stereo kommt da nichts heraus.
Und bei Dolby Pro Logic kommt da alles, was links/rechts phasengleich ist, heraus.
Das fehlt dann auf dem linken/rechten Lautsprecher.

Der Centeranschluß ist also für einen Sub untauglich.

Grüsse
Roman
Chipotle
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Apr 2012, 20:43
Ok - ich geb auf! - wäre auch zu schön gewesen - der Verstärker kann nämlich richtig was wenn man bedenkt, das die teilweise für 60 Euronen auf ebay weggehen ...
Vielen Dank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Sub8 an Yamaha DSP-A2070
Adenauer am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.10.2011  –  5 Beiträge
Passiv sub
EMMA_ am 26.10.2017  –  Letzte Antwort am 27.10.2017  –  9 Beiträge
Passiv Sub anklemmen?
-Locke- am 21.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  2 Beiträge
Aktiven Sub passiv nutzen
detritu5 am 19.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  3 Beiträge
Canton passiv sub anschließen
Gigi300885 am 21.07.2019  –  Letzte Antwort am 01.08.2019  –  7 Beiträge
passiv Sub an Stereo Verstärker?
main19 am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 27.05.2008  –  4 Beiträge
Passiv Subwoofer an Yamaha A-500 DEFEKT!
Soundcount am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  14 Beiträge
passiv mit aktivem Sub?
SonyFriend am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  6 Beiträge
Passiv Sub bleibt 'stumm'
NoXter am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  4 Beiträge
Subwoofer passiv anschliessen
Phil977 am 12.01.2021  –  Letzte Antwort am 19.01.2021  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.417 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedHobbybastler67
  • Gesamtzahl an Themen1.508.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.701.715

Hersteller in diesem Thread Widget schließen