Subwoofer Empfehlung für Teufel Definion 3 in 4x5m Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
enndee
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Jan 2016, 22:29
Hallo liebe Community,

ich habe mir kürzlich das Teufel Definion 3 Surround zugelegt. Link

Meiner Meinung nach ist der mitgelieferte Subwoofer für das Set viel zu schwach. Was meint ihr? Ich habe gerade noch das Theater 500 Cinema 5.1 hier, um beide zu vergleichen. Dessen Subwoofer ist wesentlich größer dimensioniert und reicht viel tiefer hinab. Link

Für mein Zimmer muss der Subwoofer nicht viel Power haben, ich erwarte nur, dass er auch sehr tiefe Frequenzen kraftvoll wiedergibt.
Habt ihr ein paar Vorschläge, welcher Subwoofer gut zum Set passen würde? Meine Schmerzgrenze für den Sub liegt so bei 800€.

Mein Setup:
Boxen: Teufel Definion 3 Sorround Set
Receiver: Denon AVRX3200WBKE2 7.2 Surround

Ich habe mal den Grundriss mitsamt der Aufstellung der Lautsprecher als Anhang hochgeladen.
Fehlen noch weitere Infos?
Ich bin noch recht neu im Thema Hifi und Heimkino und habe mich jetzt einige Wochen ins Thema eingelesen. Nach Auswahl des Subs werde ich mich dem Thema Raummoden genauer widmen.

Vielen Dank vorab und viele Grüße
Enndee

Grundriss
jolle74
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Apr 2016, 11:07
Hallo,
wollte mal hören ob du schon fündig geworden bist?
Habe nämlich das gleiche Set und bin auch deiner Meinung......
boyke
Inventar
#3 erstellt: 21. Apr 2016, 11:19
Der Subwoofer steht ungünstig.
Ich würde es einmal mit einer Aufstellung weiter in die Ecken des Raumes versuchen.
boyke
Inventar
#4 erstellt: 21. Apr 2016, 11:20
Achja, Empfehlungen:

SVS PB2000
Klipsch R112-SW (eventuell 2 davon) oder R115-SW
enndee
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 21. Apr 2016, 16:01
Je weiter der Sub in der Ecke steht, desto stärker provoziert man Raummoden in Frequenzbereich um die 40 Hz bei 5m Raumlänge. Deshalb steht er bewusst bei ca. 3m Abstand von der oberen Wand. (innerhalb des Stereodreiecks, also nicht ganz wie auf dem Bild)
Gekauft habe ich letztendlich auch den Klipsch R115-SW. Wahnsinn, was für mächtigen Bass im Tiefbassbereich der erzeugt. Klingt richtig erhaben und rundet das Set nach unten hin sehr schön ab. Bin zufrieden. Ich benutze zusätzlich noch das Antimode 8033 sII System.
boyke
Inventar
#6 erstellt: 23. Apr 2016, 20:32
Gerade mit einem Antimode (Cinema hätte übrigens gereicht) gehört der Subwoofer in die Ecke
SolarSpike
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Apr 2016, 21:41
Hallo,

ich bin gerade dabei mir dieses Set zuzulegen. Angeschlossen wird das ganze an einen Denon X4200 W. Ist der Sub wirklich so schwach?

LG
Hermann
enndee
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Apr 2016, 07:22
Das kommt darauf an, was du von einem Sub erwartest.
Sicherlich kann der mitgelieferte Sub ganz gut bis 30 Hz herunter Brummeln.
Da das Set aber über sehr viele Tieftöner verfügt, benötigt man erst unterhalb der 60 Hz überhaupt den Sub.
Dieses mächtige und erhabene, aber nicht laute grummeln, das man aus Kinofilmen oder Rap/Elektromusik kennt, bekommt man damit allerdings nicht hin.
Es ist auch nachvollziehbar, dass der Sub so unterdimensioniert ist. Das hat wahrscheinlich preistechnische Gründe. Selbst als 5.0 Set wären die Boxen ja schon über 3000€ wert.
Ich habe meinen Sub für knapp 200€ bei Ebay Kleinanzeigen weiterverkauft und mir dann für die 200€ und weitere 400€ den Klipsch R115-SW gekauft. Der ist nochmal eine ganz andere Welt. Bei 80 Hz übernimmt er und bildet den Tieftonbereich schön linear bis 20 Hz ab. Ich kann das nur empfehlen. Dadurch macht jegliche elektronische Musik und auch fast alle Arten von FIlmen mehr Spaß. Man entdeckt auch an ganz vielen Stellen in Filmen oder Musik, die man bereits vorher schon kannte, dass ihnen ein richtig tiefes, aber leises Bassfundament unterliegt oder es einige Effekte gibt, die nicht so stark wirken, wenn der Sub nicht so weit runter kommt. (z.B. Bassdrops bei Hardcore/Metal, Psytrance und langsamerer Techno usw.).
Beispiel:
https://youtu.be/UNdZxoGKEPw?t=1m15s
https://youtu.be/cKz10uI7WW0?t=1m20s


Was ich eigentlich sagen will: Man _braucht_ nicht unbedingt einen anderen Sub, aber wenn man richtig tiefen, aber dennoch präzisen Bass mag, kommt man um einen richtig großmembranigen Sub nicht drum rum.
Aufgefallen ist mir der Unterschied übrigens, weil ich vorher das Theater 500 5.1 Set hier hatte, dem ein richtig guter Sub beigefügt war. Der war schon eine ganze Ecke mächtiger als der vom Definion 3 Set. Als ich einmal richtig tiefen Bass erlebt habe, wollte ich dann nichts anderes mehr.


[Beitrag von enndee am 29. Apr 2016, 07:26 bearbeitet]
SolarSpike
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 29. Apr 2016, 07:47
Vielen Dank für die Antwort. Ich habe aber jetzt erst einmal ein anders Problem: Ich habe die Grösse der 3S etwas unterschätz Muss erst mal den WAF ausloten oder nur die DEF3 nehmen und mit anderen Komponenten ergänzen. Oder ein ganz anderes Set...

LG

Hermann
enndee
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 29. Apr 2016, 09:00
Ich würde das Set nicht auseinanderreißen. Die Koaxialtreiber klingen schon etwas anders als gewöhnliche Hoch-Mitteltonkombinationen. Unabhängig jeglicher Ästhetik würde ich das Set lieber als Ganzes kaufen.
SolarSpike
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 29. Apr 2016, 21:10
Ok,
hast du deine 3S auf Säulen stehen oder auf einem Regal? Habe gelesen das die nicht direkt an die Wand sollen? Muss schon mit einem guten WAF kommen, Regal anschrauben wir nicht einfach, Säulen sind da eher drin.

LG
Hermann

enndee
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 30. Apr 2016, 13:02
Meine 3S stehen auf einem Regal. Bei den Rears bin ich bezüglich der Aufstellung nicht so streng. In Filmen kommen da doch eh nur ein paar Effekte raus und Musik höre ich nur über Stereo. Meiner Meinung nach wirst du keinen Unterschied hören, wenn du die Boxen wandnäher platzierst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer empfehlung...
cvp am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  19 Beiträge
Subwoofer Empfehlung
öcsi am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  4 Beiträge
subwoofer-empfehlung
propeller am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 25.04.2003  –  17 Beiträge
Empfehlung Subwoofer für Minianlage ??
kallix am 10.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  2 Beiträge
Empfehlung für Subwoofer gesucht!
Skrei am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  9 Beiträge
subwoofer empfehlung
jaykey1991 am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  2 Beiträge
nochmal: subwoofer-empfehlung
propeller am 27.04.2003  –  Letzte Antwort am 29.04.2003  –  10 Beiträge
Empfehlung fürn Aktiven Subwoofer ?
Chris_ist_cool am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  39 Beiträge
Subwoofer für kleines Zimmer
romanw am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  3 Beiträge
Subwoofer Empfehlung, sowie Fragen dazu
PaxXx am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedJamesRed
  • Gesamtzahl an Themen1.425.748
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.136.550

Hersteller in diesem Thread Widget schließen