Probleme mit Yamaha RX-V740RDS Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
stukkl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jul 2004, 10:18
Hallo

Mein Yamaha RX-V740RDS Receiver hatte nach längerem Betrieb, als ich einen Film angeschaut hatte, den Verstärker ausgeschalten (Ich hatte den 6 Kanal eingang eingestellt). Das ist mir schon mal beim Computerspielen passiert, auf einmal ist der Ton weg aber der Receiver ist noch an. Dann hatte ich den Receiver ausgeschalten und wieder ein dann ging er wieder. Wurde der Receiver zu warm???
Der Receiver hat ja ne Überhitzungsschutzeinrichtung und schaltet sich aus wenn er zu warm wird....... aber das Prob. ist ja das er sich nicht ausschaltet und warscheinlich nicht zu heiß war. Wie heiß darf ein Receiver überhaupt werden bis er ausschaltet???? Ich hatte die Temp mal gemessen, ich hatte ein Termometer auf den Receiver gelegt und er hatte so um die 45 C°.

Ich bedanke mich im Vorraus für eure Hilfe und Ratschläge

mfg
Stefan
anon123
Inventar
#2 erstellt: 18. Jul 2004, 10:29
Hallo,

Standardfragen: Sind alle Lautsprecher richtig (inkl. "passender" Impedanzen und der Einstellung am Receiver) und sauber verkabelt? Steht etwas auf dem Receiver (hat er genügend Luft)? Meldet der Receiver, daß die Schutzschaltug aktiviert wurde (wie er das macht, steht im der Bedienungsanleitung)?

Beste Grüße.
oliverkorner
Inventar
#3 erstellt: 18. Jul 2004, 10:32
ja es klingt mir auch verdächtig nasch schutzschaltung.überlastung?überhitzung??45 grad an der oberfläche ist schon ziemlich warm.
steve65
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jul 2004, 10:46
Hi

wenn er so ist wie der 1400er geht er bei Fehlern komplett aus. Aber, wenn er nur Stumm ist und Du die Quelle wechselst, läuft dann noch was oder bleibt er Stumm?

Hat der 740er einen Lüfter?

Mein 1400er hat einen Lüfter der Temperaturgeregelt ist, d.h. er beginnt erst bei einer bestimmten Temp zu Arbeiten, daher wirkt er immer sehr warm, da ja die Temperatur auf einen bestimmten Wert geregelt wird.

Wie laut hörst Du eigentlich?


Gruß
Steve
stukkl
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Jul 2004, 11:42
Hallo

Also erst mal vielen dank für eure Hilfe.

Mein Receiver hat soviel ich weiß keinen Lüfter.

Ich kann die Quelle nicht mehr umschalten. Mit dem 6CH Input knopf kann man normaler weiße zwischen 6CH Eingang und dem Analogen z.B.CD Eingang umschalten und das geht nicht wenn der Ton ausfällt.

Die Lautsprecher sind richtig angeschlossen und haben die richtige impendanz (4-8 Ohm)

Mein Receiver steht in einem selbstgebautem Holz-Rack und hat nach oben 4cm Luft.

Ich höre zum Teil lauter Musik, mein Receiver geht von 99-0
und ich höre meißtens bei 55-45 Musik (99 leise - 0 sehr laut)

mfg
Stefan
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 18. Jul 2004, 11:48
Wie ist der passive Sub angeschlossen?

Gruss
Jochen
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Jul 2004, 11:49
55-45

Da biste in der Mitte, was aber nix ausmacht, da Yamaha teilweise lineare Regler (also Potis) einbaut.


Die 45 Grad dürften auch noch nicht das Problem sein. Ist zwar gut warm, aber die Schutzschaltung für die Endstufen kommt erst irgendwo so bei 80 Grad oder etwas höher, und die hast Du noch nicht.


Es könnte aber trotzdem ein Wärmefehler sein, ein defektes Bautteil, das sich bei größerer Erwärmung einfach verabschiedet.


Die Schutzschaltung würde übrigends eine Meldung im Display absetzen.


Bring das Gerät in die Werkstatt, selber wirste da kaum was ausrichten können.
stukkl
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jul 2004, 11:58
Hallo

@Master J: Ich hab mein passiv Sub mit einer stereo Endstufe (KD-269) angeschlossen.

mfg
Stefan
steve65
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jul 2004, 12:04
Für mich sieht das aus, wie der Absturz des DSP, da er sich nicht mehr bedienen läßt, aber auch keinen Fehler anzeigt.
Da hilft nur die Werkstatt.
stukkl
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jul 2004, 12:15
Danke für den Tip

Kommt das von der wärme?
Und bis jetzt ist es mir nur passiert als ich den 6CH Eingang verwendet hatte und da muss der Receiver ja eigendlich nur verstärken und sonst ja nix machen.

mfg
Stefan


[Beitrag von stukkl am 18. Jul 2004, 12:18 bearbeitet]
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Jul 2004, 12:20
Pack ihn in die Werkstatt.

Egal ob der DSP so ne Macke hat, oder einfach bei Temperatur das Flattern bekommt, das teil hat irgendwo ne Macke, und selber kannste an den Dingern nix machen.
stukkl
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jul 2004, 12:50
Das mit der Werkstatt ist ein kleiner aufwand
ich muss ihn nämlich verschicken und dies mache ich erst wenn ich mir sicher bin dass es wirklich ein Fehler ist oder doch nur 2 dumme zufälle.

mfg
Stefan
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Jul 2004, 12:55
Naja, selber wirste bei sowas nichts machen können.

Dann schau halt mal obs öfter vorkommt.


Der Receiver hat ja ne Überhitzungsschutzeinrichtung und schaltet sich aus wenn er zu warm wird



Also er schaltet sich nicht völlig aus. Er schaltet in so einem Fall nur die Lautsprecher weg und gibt irgend eine Meldung am Display aus.

Bei Überstrom durch Überlast oder sogar Kurzschluß würde z.B. "Check Speaker Wire" im Display stehn.

Vielleicht solltest Du ihn doch mal aus dem Regal rauspacken. Wobei es schon seltsam ist. Mein Yamaha steht auch in nem Regal, und der hat nach oben keine 4cm Luft, und da tut sich trotzdem nie was, obwohl ichs auch oftmals ganz schön krachen lasse.
Er hat sogar einen eingebauten Lüfter, aber der läuft trotz allem nie an.
stukkl
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 18. Jul 2004, 13:08
In meinem Fall kommt keine Meldung!!!
Was für ein Yamaha Receiver hast du?

mfg
Stefan


[Beitrag von stukkl am 18. Jul 2004, 13:09 bearbeitet]
steve65
Stammgast
#15 erstellt: 18. Jul 2004, 13:19
Ist das Problem nur bei dem 6ch Input, oder fällt es Dir nur da auf?
Leg doch mal eine gute Musik DVD ein mit DD5.1 Ton. Wenn es deine Ohren und Nachbar zulassen, lass den Yammi mal richtig fliegen , den Sound auch über den Effektprozessor, wenn er da durchhält ist es kein Thermisches Problem.


@Großinquistor

Er hat sogar einen eingebauten Lüfter, aber der läuft trotz allem nie an.


Mein 1400er pustet richtig Warmluft mit dem Lüfter, aber ich höre auch oft mit allem was er hergibt , bis -5 dB, was bei den meisten Musik DVD's Clippinggrenze ist, manchmal sogar bis + 2dB. Das ist dann fast eine perfekte Konzertillusion.
stukkl
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Jul 2004, 13:26
Meiner kann nicht pusten, den er hat kein Lüfter, doch er kann dampfen (kein Rauch nur warme Luft)

Bis jetzt ist das Problem nur beim 6CH aufgetaucht.

mfg
Stefan


[Beitrag von stukkl am 18. Jul 2004, 13:29 bearbeitet]
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 18. Jul 2004, 13:28
Hab den AX2
stukkl
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 18. Jul 2004, 13:33
@Großinquisitor: super Receiver, hast aber tief in deine Taschen gelngt als den Receiver gekauft hast, dein armer Geldbeutel

mfg
Stefan
anon123
Inventar
#19 erstellt: 18. Jul 2004, 13:40
Hallo stukki,

nochmal zur Verständigung: Das Problem tritt nur auf, wenn Du den 6-Kanal-Eingang benutzt, sonst nicht. Richtig? Was hast Du denn an den Eingang angeschlossen? Mir scheint, daß Du dort Deinen PC angeschlossen hast, und das geht oft nur mit den Ausgangsbuchsen der Soundkarte, an die man üblicherweise die aktiven PC-Lautsprecher anschließt. Es ist gut möglich, daß das Signal an diesen Ausgängen zu stark ist, also solltest Du ggf. die Lautstärkeregelung des PC herunterregeln. Vielleicht solltest Du auch einmal nachlesen, welche Werte für die Eingangsempfindlichkeit des 6-Kanal-Eingangs und für die Ausgangsleistung der Karte angegeben werden.

Vor ziemlich langer Zeit hat ein User hier berichtet, er habe sein Notebook via dessen Kopfhöreranschluß an seinen ziemlich teuren Verstärker angeschlossen. Irgendwann hat's dann in diesem Verstärker geraucht. Und da zumindest ich an meiner Soundkarte ohne Probleme einen Kopfhörer an der Klinke für Front betreiben kann, vermute ich, daß bei Dir ein ähnliches Problem auftritt. Meine Hypothese: Das Ausgangssignal am PC ist zu hoch, die Eingangsstufe des Receivers überlastet (oder wie man das eleganter ausdrückt).

Um das zu prüfen, solltest Du einmal ein anderes Gerät an den Receiver anschließen, etwa einen CD-Player analog über Cinch (ggf. auch über L/R am 6-Kanal) oder einen DVD-Player via koaxialem oder optischem Digitalkabel. Und dann beobachte, was passiert -- bei sonst gleichen Bedingungen. Oder aber Du verbindest den PC via S/PDIF koaxial digital mit dem Receiver, dann gehen aber die Mehrkanal-Soundeffekte von Spielen verloren. Oder aber Du senkst die Laustärke am PC auf ca. 1/4 oder 1/3 und regelst die Lautstärke am Receiver. Kann man an der Soundkarte einstellen, was angeschlossen wird?

Es scheint hier zwar ggf. kein thermisches Überlastproblem der Endstufe zu geben (denn das Gerät insgesamt scheint bei den geschilderten Betriebsbedingungen nicht richtig zu funktionieren), dennoch solltest Du dem Receiver mehr Luft nach oben gönnen. 4cm sind für eine vernünftige Lüftung viel zu wenig, 15cm dürfen es schon gerne sein. Die Hersteller denken sich ihre Aufstellungshinweise ja nicht unbedingt aus Jux und Dollerei aus.

Viel Erfolg und beste Grüße.
stukkl
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Jul 2004, 13:55
Hallo

@anon123: Dein Beitrag ist wirklich erstaunlich.

es ist bis jetzt nur beim 6CH aufgetreten

Mit dem ausgangssignal an der Soundkarte könntest du recht haben.
Ich dreh das Ausgangssignal der Soundkarte herunter. vorhin hab ich mit dem 6CH musik gehört da ist auc nix passiert. Aufjedenfalls versuchs ich mal mit dem Runterdrehen. Danke nochmals für den TIP.

mfg
Stefan


[Beitrag von stukkl am 18. Jul 2004, 13:57 bearbeitet]
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Jul 2004, 14:38
Hmmm, ein zu hohes Signal vom PC dürfte nicht das Problem sein.

Wenn es zu hoch wäre, würden einfach die Eingangsstufen des Yamahas übersteuern, sprich man hääte generell ein verzerrtes Signal.

Was ich mir vorstellen könnte, was ich bei einem Bekannten schonmal erlebt habe ist das, das der PC eventuell ab und an Gleichstrom mit ausgibt. Und dann schaltet die DC Überwachung die Lautsprecher sofort weg um sie zu schützen.


@stukkl

Der AX2 ist wirklich super, aber nächstes jahr hab ichs Geld zusammen, dann hol ich mir eventuell den AZ1. Mal sehn.
steve65
Stammgast
#22 erstellt: 18. Jul 2004, 15:52
Sind nicht die Eingangsstufen eben aus dem Grund nur AC gekoppelt?
Ein zu hohes Signal (Ausgangssignal) schaltet recht schnell den Verstärker ab, das hört man z.B. beim LFE Kanal nahezu nicht.

Komisch hier ist nur, daß er sich Abschaltet, dann sich nicht weiter bedienen läßt, und sonst auch nichts anzeigt, das ist ja echt Anwenderfreundlich , als User weiß man dann ja sofort was falsch ist.

Ein AZ1, da muß man auch die Boxen dazu haben, wäre aber was geniales.
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Jul 2004, 17:29

Ein AZ1, da muß man auch die Boxen dazu haben, wäre aber was geniales



Die Boxen reichen auf jedenfall.

Und es geht ja nicht um das mehr an Leistung zum AX2. Ich kann nichmal den voll ausfahren, bin ja in Miete. Die würden mir was erzählen
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Jul 2004, 17:29

Komisch hier ist nur, daß er sich Abschaltet, dann sich nicht weiter bedienen läßt,



Daher tippe ich nachwievor auf einen Defekt im Reciever.

Also Werkstatt
stukkl
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Jul 2004, 17:48
Hallo

Ok das mit dem Gleichstrom das der PC oder besser gesagt meinst du die "Soundkarte?" oder nicht?

auf jedenfall glaub ich das es meine Soundkarte nicht ist denn sie ist THX zertifiziert.

mfg
Stefan


[Beitrag von stukkl am 19. Jul 2004, 15:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit Yamaha rx-v595rds
flouwear am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  4 Beiträge
Probleme mit Yamaha 797 RX
psychedeliceye am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  3 Beiträge
Yamaha AV- Receiver RX-V563
TheLionLove am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  9 Beiträge
yamaha rx-497 mit teufel ultima 60.
manjewel am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Problem mit Yamaha RX 460
DrMckay am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  47 Beiträge
Yamaha RX-770 Bedienungsanleitung
cohibamann am 14.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2011  –  3 Beiträge
Yamaha RX-V377 Kein Bass!
Loristior am 13.06.2015  –  Letzte Antwort am 13.06.2015  –  2 Beiträge
yamaha rx-v450
vajacontioz am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  3 Beiträge
Yamaha RX-497, Motorgeräusch Lautstärkeregler
ruedi-1 am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  5 Beiträge
Yamaha Receiver RX-450 - kein Ton
Spitzenmann am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 29.04.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedmomomo2650
  • Gesamtzahl an Themen1.453.900
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.139

Hersteller in diesem Thread Widget schließen