Betrieb von 2+1 Boxen für den Verstärker ungesund?

+A -A
Autor
Beitrag
McBrowser
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2004, 11:31
Hallo werte Fachleute,

ich habe mir nun einen Yamaha AX-596 zugelegt. Weiters habe ich (momentan noch) vier JBL Control One-Mini-Lautsprecher (Impedanz 4 Ohm) und einen uralten (15 Jahre mindestens, schätze ich) Standlautsprecher, der eine Mischung aus Epicure und Eigenbau ist (Impedanz und Leistung unbekannt :.).

Dazu einige Fragen:

1. Klanglich fand ich die Variante, zwei JBL-Lautsprecher an Eingang 1 und den Standlautsprecher solo an Eingang 2 parallel zu betreiben, recht akzeptabel. Nun heißt es aber, dass es für einen Verstärker grundsätzlich nicht gut sei, an einem Eingang nur eine einzelne Box zu betreiben. Stimmt das? Und wenn ja, kann man denn auch Boxen verschiedenen Typs (und eventuell auch verschiedener Impedanzen) zusammen an einem Eingang betreiben?

2. Alternativ könnte ich auch die 2x2 JBL-Lautsprecher parallel betreiben. Da kommt dann jedoch (wie bei obiger Variante ein Paar JBLs + Standlautsprecher wohl auch) das Problem der Impedanz hinzu, da ja die JBLs über 4 Ohm laufen. Ich habe mir via Suchfunktion zum Thema "zwei Boxenpaare a 4 Ohm gleichzeitig" hier im Forum bereits einiges durchgelesen, aber so richtig schlau bin ich immer noch nicht.
Ist so ein Betrieb nun im Niedrig- bis Mittellautstärkebereich (soll heißen, den Lautstärkeregeler ca. ein Viertel aufgedreht) noch problemlos möglich, oder leidet der Verstärker bei längerer Betriebsdauer dann auch sehr?
Und ist so etwas für den Verstärker auf Dauer auf jeden Fall "schädlich", auch wenn er sich nicht aufgrund akuter Überlastung abschalten muss?

Welche Variante, wenn überhaupt, wäre also zu bevorzugen?

PS: Ich hoffe, der Yamaha AX-596 hat überhaupt eine akzeptable "Abschalintelligenz" und geht nicht beim kleinsten Problem schon in den Kurzschlusstod? Da sind die Verstärker ja angeblich auch sehr verschieden.
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Nov 2004, 12:05
die 2x2 JBL würde ich in Reihe schalten und nicht parallel. Dies hat (möglicherweise) kleine klangliche Nachteile (bei erheblichen Differenzen in den Daten infolge Datenstreuung der verwendeten Bauteile), ist aber für den Verstärker die einzig mögliche Variante. Dann bekommst Du pro Ausgang (nicht Eingang!) 8 Ohm.
Damit ist das Problem des dritten (oder fünften) Lautsprechers nicht gelöst.
Dieses Teil kannst Du vernünftig höchstens als Subwoofer verwenden, wenn Du ihm einen eigenen Verstärker verpasst. Einfach als "Ersatzrad" irgendwo mitlaufen lassen macht wenig Sinn, denn er verschiebt Dir die ganze musikalische Balance.
McBrowser
Neuling
#3 erstellt: 24. Nov 2004, 13:41

richi44 schrieb:
die 2x2 JBL würde ich in Reihe schalten und nicht parallel. Dies hat (möglicherweise) kleine klangliche Nachteile (bei erheblichen Differenzen in den Daten infolge Datenstreuung der verwendeten Bauteile), ist aber für den Verstärker die einzig mögliche Variante. Dann bekommst Du pro Ausgang (nicht Eingang!) 8 Ohm.
Damit ist das Problem des dritten (oder fünften) Lautsprechers nicht gelöst.
Dieses Teil kannst Du vernünftig höchstens als Subwoofer verwenden, wenn Du ihm einen eigenen Verstärker verpasst. Einfach als "Ersatzrad" irgendwo mitlaufen lassen macht wenig Sinn, denn er verschiebt Dir die ganze musikalische Balance.


Hm, "in Reihe schalten", wie funktioniert das? (Bin leider eine absolute Technikpfeife ). Habe ich dann alle vier Boxen an "Speaker A" hängen? Und hätte das (abgesehen von den von dir erwöhnten eventuellen kleinen klanglichen Nachteilen) dieselbe Wirkung wie 2 Boxen an A und 2 an B?

Was den einzelnen Lautsprecher betrifft: was meinst du mit "Verschiebung der ganzen musikalischen Balance"? Meinst du damit klangliche Probleme (ich fand ja wie gesagt, dass das ganz ordentlich klang mit zwei JBL + dem Standlautsprecher, etwas voller als mit 4 JBLs), oder technische (Überlastung oder Falschnutzung des Verstärkers, sei es, weil er an einem Ausgang nur eine Box betreiben soll oder aufgrund der Impedanzproblematik)?
McBrowser
Neuling
#4 erstellt: 28. Nov 2004, 20:23
Hallo Leute,

wirklich schade, weiß denn keiner was Genaueres? Tut es dem Verstärker weh, wenn an einem Ausgang nur eine Box hängt? Und wenn ja, warum?

Und was macht ein Verstärker, wenn er gar zwei verschiedene Boxen an einem Ausgang betreiben soll?

Falls ich mit solchen Fragen in einen anderen Forenbereich gehören sollte, dann lasst es mich doch bitte wissen.
sakly
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2004, 18:53
Dem Verstärker ist egal wieviele Boxen am AUsgang hängen, solange die Impedanz ein bestimtes Minimum nicht unterschreitet (meist 4 Ohm).

Klanglich ist das murks und das wollte dir richi44 klarmachen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker nur auf einem kanal betreiben ungesund?
xxeroxx am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
2 Verstärker an zwei Boxen
kika1992 am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  3 Beiträge
Verstärker/Receiver Cambride 851A mit 4 Boxen
bummi123 am 30.05.2017  –  Letzte Antwort am 04.06.2017  –  5 Beiträge
2 Verstärker an 1 Paar Boxen
nostalgiker am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  17 Beiträge
4 Boxen an 2-Boxen Stereo-Verstärker?
Griffin am 06.04.2003  –  Letzte Antwort am 06.04.2003  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton Boxen?
gautcho am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  11 Beiträge
PAssen Boxen zu Verstärker?
Baumi_94 am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  2 Beiträge
Betrieb von 2 Verstärkern an 2 Front Boxen?
Mandalar am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  15 Beiträge
Frage an Bastler/4 Boxen + 1 Verstärker
Horey55 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  5 Beiträge
WELCHEN VERSTÄRKER FÜR RAVELAND BOXEN?
krisare am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.650 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedPatrick44
  • Gesamtzahl an Themen1.454.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.678.633

Hersteller in diesem Thread Widget schließen