Leistungsdaten Marantz PM-14/PM-16/PM-17

+A -A
Autor
Beitrag
Earl_Grey
Inventar
#1 erstellt: 05. Jul 2006, 14:04
Hallo zusammen,
nachdem es da auf der Marantz-Homepage recht mau ausschaut und ich im Internet auch immer auf ganz unterschiedliche Angaben stoße:
Kann mir einmal jemand vergleichbare Leistungswerte (Watt an x Ohm) für o.g. Geräte nennen?
Danke!

P.S.: Ob RMS oder Sinus oder... ist egal: Ich möchte nur Pi mal Daumen zwecks Gebrauchtgeräte-Anschaffung die drei Verstärker untereinander vergleichen können.


[Beitrag von Earl_Grey am 05. Jul 2006, 15:23 bearbeitet]
ronmann
Inventar
#2 erstellt: 05. Jul 2006, 19:59
Also PM17 erster Generation sind etwas schlapp. Ich glaube 120W/4Ohm Die späteren liefern zumindest auch an kritischen Lasten (Phasendrehungen) diese Leistung. Beim ersten greift die Schutzschaltung. Der PM16 bringt 200W/4Ohmm, wobei auch dieser bei Phasendrehungen einbricht. Der PM14 ist mein persönlicher Traumverstärker. Wenn du es dir leisten kannst, nimm diesen!!! Leistungssorgen in den allermeisten Fällen adé, wobei auch die kleinen reichen können. Klanglich der beste. Wenn du willst, kann ich noch ein wenig über Details schwärmen, Tests raussuchen oder ähnliches. Nen guten Tausender sollte man bei ebay einplanen. PM16 habe ich schon für 550 gesehen. Der 17er ist nicht billiger, wenn man aufden Vorstufenausgang verzichten kann, sollte man den 16er nehmen, wenn einem der PM14 zu teuer ist. Reicht das?
ronmann
Earl_Grey
Inventar
#3 erstellt: 06. Jul 2006, 20:00

ronmann schrieb:
Reicht das?

Danke!
Wenn aber jemand noch genaue Zahlen der Modelle: Nur her damit!
ronmann
Inventar
#4 erstellt: 06. Jul 2006, 20:07
Den hättest du kaufen sollen. Ach, den hätte ich auch gern gehabt http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1 Ich kann´s auch genauer machen. Sollte alle Tests (Audio,stereo,stereoplay) haben.
ronmann
Earl_Grey
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2006, 21:04
Hallo ronmann,
zum Hintergrund: Ich habe schon einen PM-17, aber an wirkungsgradschwachen LS (Dynaudios). Das klingt zusammen schon echt toll, erst/aber bei sehr großer Lautstärke ein klein wenig "angestrengt".
Vom PM-17 zum PM-16 scheint es jetzt nicht so ein großer Sprung, sodass ich im Moment zu einem PM-14 tendiere
(Ein Accuphase wäre für mich auch interessant, nur steht da Preis-Leistung in keinem Verhältnis).
Wenn Du technische Leistungs-Angaben zum PM-14 hättest: Gerne!
ronmann
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2006, 08:42
Audio 10/98 an 4Ohm 220W an 8Ohm 140W. Und im Gegensatz zum 16er ist der Leistungswürfel stabil. D.h. auch an fiesen Phasendrehungen bricht er nicht ein, erst unter 3Ohm oberhalb von 40Grad Drehung. Mußt dir mal so´n Würfel anschauen, dann weißt du was ich meine. Leistung ist also nicht so viel mehr als beim 16er, aber er bringt sie auch an gemeinen Lautsprechern. Eine andere Variante wäre dem PM17 noch ein 17er-Endstufe zur Seite zu stellen. Diese versorgt dann den Bass, der Vollverstärker den Mittelhochtonbereich. Angesteuert über den Vorstufenausgang des PM17. Könnte klanglich auf ähnlichem Niveau wie ein einzelner 14er sein. So kann man mit Kabeln spielen, wenn man das will. Einen Bericht über die Kombi finde ich gerade nicht, hab ich aber irgendwo. Und dann stellst du die Geräte darauf: http://cgi.ebay.de/w...ReBay_Pr2_PcY_BID_IT Sowas baue ich selbst und nutze jede Gelegenheit "verdeckt" Werbung zu machen
Gruß ronmann
ronmann
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2006, 09:01
Ach übrigens der PM14 klingt sehr gut besonders bei Stimmen, natürlich ist auch der Rest gut, aber die KI-Variante legt in den Höhen und beim Bass etwas zu. Pauschal besser kann man nicht sagen, Geschmackssache. Solltest auch mal über einen PM15 der aktuellen Reihe nachdenken. Ist natürlich nicht so hübsch wie die alten, aber für gut 1100 ist man dabei. Stimmwiedergabe ähnlich gut wie dein PM17, aber sonst überall besser, ordentlich Leistung und naja, eben das Design. Alles nur Zeitschriftenwissen, keine Erfahrungen!
ronmann
Earl_Grey
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2006, 19:33
Ich dachte auch zuerst an eine Aufrüstung meines Verstärkers mittels einer SM-17 - Leider lässt sich mein "alter" PM-17 jedoch noch nicht brücken (Mono-Betrieb):
Ansatz wäre gewesen PM-17 übernimmt links und SM-17 rechts.
Aber nachdem es nicht geht (.. und mit zwei SM-17 will ich jetzt auch nicht erst anfangen) ...
Ansonsten: Meine LS sind nicht für Bi-Wiring vorgesehen, das "alte" Marantz-Design gefällt mir auch eindeutig besser
-> Aktueller Favorit: PM-14.


[Beitrag von Earl_Grey am 07. Jul 2006, 20:03 bearbeitet]
ronmann
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2006, 06:32
dann ersparst du dir jede grübelei und kaufst den pm14, z.b. den der gerade bei ebay für 999 sofortkauf angeboten wird. und weil du gar nicht weißt wie du mir danken sollst, vermachst du mir deinen pm17 für 450euro habe ein angebot auf meinen ax1070 für 380 und komme so preiswert davon. oder willst du ihn? der treibt die meisten ls an ihre grenzen, klingt natürlich nicht so gut wie ein pm14.
ronmann
ronmann
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2006, 14:47
den kaufen, weil den findet man nicht so leicht bei ebay (Modellbezeichnung fehlt ---> weniger Bieter): http://cgi.ebay.de/V...QQrdZ1QQcmdZViewItem
ronmann
Zwusel_26
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jul 2006, 16:41
quote="Earl_Grey"]: Ob RMS oder Sinus oder... ist egal: Ich möchte nur Pi mal Daumen zwecks Gebrauchtgeräte-Anschaffung die drei Verstärker untereinander vergleichen können.[/quote]

Daten PM14(DIN)
100Wx2(8 Ohm)
160 x2(6 Ohm)
200 x2(4 Ohm)
Eingänge:
Phone MC 220mV/100 Ohm
Phone MM 2.4mV/47 KOhm
High Level 170mV/10 KOhm
Main In 1.8V/100KOhm
Ausgang:
Pre Out 1.8V/220 Ohm

Dämpfung:
8 Ohm 20HZ-20KHz 120

Viel Spaß beim Einkauf
Earl_Grey
Inventar
#12 erstellt: 09. Jul 2006, 05:18
@ronmann: Habe ich wieder einmal nicht richtig hingeschaut und diesen Thread unter "Biete" aufgemacht? Dann war das aber ein Versehen ...
Danke für den Ebay-Tip (Wenn er bloß nicht schwarz wäre ... ).

@Zwusel_26: Das nenne ich Pi mal Daumen - Vielen Dank!
ronmann
Inventar
#13 erstellt: 09. Jul 2006, 07:38
Eigentlich hätte die Überschrift lauten sollen: "Tausche PM17 gegen Yamaha AX1070" Den kannst du von mir haben. Damit treibst du fast jeden LS an seine Grenzen. Gemessen bei stereoplay 340W/4Ohm So wärst du den noch in der Pupertät steckenden PM17 los. Übrigens was sagst du zu dem? http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem Leider etwas teuer, aber goil aussehen tut er. Weiß nicht genau, kann aber sein, dass ein PM14 trotzdem besser ist.
ronmann
ronmann
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2006, 09:46
hier noch ein anderes Dickschiff: http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Earl_Grey
Inventar
#15 erstellt: 10. Jul 2006, 14:43
@ronmann; Mensch, Du legst Dich ja mächtig ins Zeug - Danke, Danke, Danke!
Mit dem PM-15 hatte ich auch schon geliebäugelt, der ist mir aber zu teuer. Auch der zuletzt gerade ausgelaufene PM-14 mkII KI lag mit über 1.200 EUR außerhalb meines Budgets. Man muß ein wenig Geduld haben ... aber ein Marantz sollte es schon wieder sein
ronmann
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2006, 16:07
Damit kompensiere ich nur mein eigenes Kauf-Unvermögen Scheiß-Null-€-Ausbildung Aber es geht dem Ende zu und dann schlage ich richtig zu Also wenn meine Gerätebasen weggehen wie warme Semmeln
ronmann
ronmann
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2006, 20:10
Habe nochmal in die stereoplay geschaut. PM14KI 265W/4Ohm. 50Klangpunkte, der PM16 hatte 44. Die Nicht-KI-Variante habe ich schon in schwarz für gut 900€ weggehen sehen. Eigentlich gefällt der mir besser, als der KI, weil dort die Regler hübscher geformt sind. So und nun such mal fleißig! Und wenn dir ein PM16 auffällt, am besten mit kleinen Kratzern (wegen des Preises), schreib mir mal.
gruß marian
Earl_Grey
Inventar
#18 erstellt: 13. Jul 2006, 19:34
Sobald ein "passender" PM-16 kommt, wird hier gepostet.
Und wenn demnächst mein PM-17 ein neues Heim suchen sollte, gebe ich Dir auch Bescheid.
(Obwohl ich ihn heute noch einmal eindringlich gehört habe: Das Ding ist echt gut, warum suche ich eigentlich was anderes? )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 17 Probleme
firstbase am 12.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  4 Beiträge
Marantz PM 7000 oder PM 17?
neusüseler am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  21 Beiträge
Marantz PM 7200
vogeldrums am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  4 Beiträge
welchen marantz? pm 7200 / 8200 /17 /15 ?
Mätsken am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  3 Beiträge
Marantz PM 80
Capitol am 01.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  4 Beiträge
Frage zum Marantz PM 17
KaiausderKiste am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  9 Beiträge
Marantz PM 17MKII, 7000, 7001
-Clemens am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  2 Beiträge
Marantz PM 17 MK II
stg65 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  6 Beiträge
Marantz PM 14 o. PM17 mk2 ki?
_Schutzi_ am 24.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  6 Beiträge
Kurzbericht Marantz PM 6004
alex560 am 26.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedAngie04
  • Gesamtzahl an Themen1.386.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.416

Hersteller in diesem Thread Widget schließen