2 Endstufen zusammenschalten

+A -A
Autor
Beitrag
D.W.Tantalus
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 20. Apr 2004, 17:58
Hallo!

Was muss ich tun um 2 Endstufen zusammenzuschalten?
Logischerweise gibts Boxengekrache wenn ich einfach eine Boxe an 2 Verstärker hänge, also was muss ich tun um 2 Endstufen zusmmenzuschalten? Und muss die Endstufe dafür irgend einen besonderen Anschluss haben? Oder Brauche ich ein weiteres Bauteil?

Vielen dank an alle die Helfen!
HammerHead
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Apr 2004, 20:51
Hi Tantalus,

welcome on board.

Erklär doch einfach mal was Du vor hast und warum Du eine Box an 2 Verstärker hängen möchtest. Vielleicht geht das Helfen dann leichter.
D.W.Tantalus
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Apr 2004, 04:41
Ich möchte ja nicht nur eine Box an 2 Verstärker hängen sondern insgesamt 4. Also 4 Boxen sozusagen doppelt verstärken.
Hab das Problem aber schon anderweitig gelöst ^^
Würde mich trotzdem interessieren ob das Technisch überhaupt möglich ist, und was man für so ein Vorhaben noch an Material braucht.
jaywalker
Stammgast
#4 erstellt: 21. Apr 2004, 08:11
Die Idee hatte ich auch schon mal, darauf kommt man, wenn man z.B. ein relativ leistungsfähiges Boxenpaar hat und zwei identische Verstärker, die aber einzeln zu schwach sind und keinen "Bridge"-Mode kennen...
Würde mich auch mal interessieren, ob das irgendwie geht.

Viele Grüße
Heiner
zucker
Moderator
#5 erstellt: 21. Apr 2004, 18:09
Das Brücken einer Endstufe

Dazu ein Bild, dann ist es besser zu verstehen. Der Schaltplan ist Schemenhaft und nicht voll Bestückt, sollte aber zur Erklärung genügen.



Bei der Brückung von Endstufen, müssen 2 Baugleiche verwendet werden.
Der Ausgang (+) der 1. wird mit dem Ausgang (+) der 2. über den LS verbunden. Dabei muß die Ansteuerung 180° Phasengegensätzlich erfolgen.
Die 1. öffnet den oberen Weg, die 2. den unteren Weg. Damit fließt der Strom von Ub+ der 1. über den Ls nach Ub- der 2. (roter Weg) und bei einem negativen Ansteuerimpuls entgegengesetzt (blauer Weg).
Der Lastwiderstand muß gegenüber einer herkömmlichen Gegentaktstufe vergrößert werden, da ein erheblich größerer Strom fließt.
Es wird eine direkte Verbindung zwischen den Beiden Betriebsspanungen (Ub+ und Ub-) hergestellt.
Die Leistung P verdoppelt sich gegenüber einer Endstufe, bei der der LS gegen Masse gefahren wird. Dabei vervierfacht sich aber annähernd der Strom und da ist das Problem.
Endtransistoren, die für den Einsatz in normalen Endstufen gedacht sind, können diesen Strom nicht mehr ab. Es muß also eine direkt dafür gebaute Endstufe benutzt werden.
Zudem kommt noch, das die Ansteuerung ein wenig anders ist, um die Phasendrehung der 2. Endstufe zu erreichen.
D.W.Tantalus
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Apr 2004, 20:17
Ahja, so teilweise hab ich das verstanden, vielen dank.
Aber die Endstufen die ich verwenden wollte sind schonmal nicht baugleich.
Also kann ich das eh vergessen, ausserdem is mir erhöhter Stromverbrauch eh nich so lieb ^^

Aber vielen dank für die Ausführliche Antwort
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Endstufen!
Deadliner am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  3 Beiträge
2 Endstufen an einen Vorverstärker
Asgardsrei am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  4 Beiträge
2 Endstufen
Nicrom656 am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  6 Beiträge
2 Endstufen an vorverstärker
mikhita am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  4 Beiträge
2 Endstufen
DJ_Nordkurve_´04 am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  9 Beiträge
was gibts für endstufen
technikfreak90 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  5 Beiträge
Endstufe stellt sich ab, wenn sie was tun muss!
Etakta am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  7 Beiträge
Biamping mit 2 verschiedenen Endstufen
dpl2000 am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  3 Beiträge
2-3 ohm boxen an 4ohm Endstufen?
jack-carter am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  40 Beiträge
Brücken von 2 Endstufen
Dj_K-Men am 01.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.100 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTusikVitusikk
  • Gesamtzahl an Themen1.453.770
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.086

Top Hersteller in Verstärker/Receiver Widget schließen