Vincent SP-61 Lohnen sich die 37 Kilo?

+A -A
Autor
Beitrag
Marc-Andre
Inventar
#1 erstellt: 22. Mai 2007, 21:12
Hi,

kennt jemand diese Endstufe? Was sollte man dafür noch auf den Tisch legen?

mfg

Marc
RENAISSANCE
Stammgast
#2 erstellt: 24. Mai 2007, 01:18

Marc-Andre schrieb:
Hi,

kennt jemand diese Endstufe? Was sollte man dafür noch auf den Tisch legen?

mfg

Marc



Die 37 Kilo lohnen sich !!

Der 61er stammt leider aus der Zeit wo VINCENT noch ein Nischen-Dasein fristete und auch noch optisch nicht so "poliert" daherkam wie heutzutage! Hat daher einen eher geringen Bekanntheitsgrad, ZU UNRECHT!

Dafür aber gab's Konkurrenzlos Masse & Kraft für's Geld!

Man muß sich erst Mal vorstellen, daß das Monster Ende der 90er kaum 2000 DM = 1000 Euro gekostet hat!

Nun schnell vergleichen was man heutzutage (selbst bei VINCENT! für's gleiche Geld UVP gibt, ..RICHTIG! nicht annähernd das Gleiche!

Der 61er macht den erwartungsgemäß ordentlich Dampf kommt an einer INFINITY 9a SEHR GUT (hab's selber gehört!).
Hat auch gar einige weitaus teurere, namhafte Verstärker-Knntrahenten, die immer wieder für die 9er empfohlen werden (will keine Namen nennen da sonst wieder Endlos-Diskussionne entstehenen könnten nach dem Motto: "wer weiß 's besser"), alt und schwach aussehen lassen an der 9er!

Probieren Sie bei Möglichkeit die Endstufe aus, und Sie werden überrascht sein

Gehandelt wird das Teil in der Regel für +/- 500 EURO je nach ALTER/ZUSTAND und natürlich nicht zu vergessen das VERHANDLUNGSGESCHICK

PS: Ich kenne einen Händler der die Endstufe mitsamt der passenden CLASS A Vorstufe SA-11 (gnadenlos gut für's Geld, UVP 1000 DM, NUR!!), NEU & OVP auf Lager hat!
Marc-Andre
Inventar
#3 erstellt: 24. Mai 2007, 07:55
Hi,

wurde mir für 399 in der bucht angeboten. Da bei 299 immer noch kein Gebot vorlag, habe ich mir gedacht besser zu bieten. mit dem Ergebnis dass ich überboten wurde

Naja, der niedrige Preis hat mich etwas unsicher gemacht, schade!

Du kennst jemand der diese Endstufe verkauft? Kannst Dich ja mal per PM melden...

mfg

Marc
RENAISSANCE
Stammgast
#4 erstellt: 25. Mai 2007, 20:54
Marc,

Hat 'ne PM !

ICH WÜNSCHE VIEL, VIEL ERFOLG !
LarsK.
Neuling
#5 erstellt: 10. Jul 2017, 13:36
Moin, nach zehn Jahren ein neuer Beitrag: Ich gedenke, die Vincent SA 31MK Vorstufe plus Vincent SP 61 als Kombi zu kaufen. Betrieben werden sollen sie an der Klipsch RF 7.
Meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit dieser oder ähnlichen Kombis (Röhre in der Vorstufe und LS mit hohem Wirkungsgrad) und gibt es noch Bedienungsanleitungen? Mich interessieren v.a. die Leistungsdaten und auch Erfahrungen mit diesem Gerät.
Derzeit habe ich an den Klipsch den Marantz PM 64MKII, gut aber nicht überragend.
Ich erhoffe mir insgesamt mehr "Drehmoment" in den unteren Frequenzen.
Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 11. Jul 2017, 10:46

LarsK. (Beitrag #5) schrieb:
Ich erhoffe mir insgesamt mehr "Drehmoment" in den unteren Frequenzen.

Was verstehst du unter "Drehmoment"? Und wieso glaubst du, dass der Vincent davon mehr liefern würde als der Marantz?
Ich halte es für schwer vorstellbar, dass der an den RF7 noch etwas vermissen lassen sollte, sofern er technisch noch in Ordnung ist.
LarsK.
Neuling
#7 erstellt: 11. Jul 2017, 11:58
Darunter verstehe ich einen voluminöseren Klang, einfach weil der PS61 mehr Leistung abgibt. Zudem verspreche ich mir eine feinere Auflösung durch die Vorstufe. Meine Frage zielte mehr auf Erfahrungen ab, weil ich die Kombi dann erst nach Kauf zu Hause hören kann. Grundsätzlich ist der Marantz klasse, ich will mir vom Unterschied nur einen Eindruck machen und dachte, dass es evtl. Mitglieder hier gibt, die die Vincent Kombi zu Hause haben.
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 11. Jul 2017, 16:56

LarsK. (Beitrag #7) schrieb:
Darunter verstehe ich einen voluminöseren Klang, einfach weil der PS61 mehr Leistung abgibt.

Mehr Leistung sorgt aber nicht für voluminöseren Klang. Mal abgesehen davon, dass ich da nicht unbedingt eine Mehrleistung sehe.


Zudem verspreche ich mir eine feinere Auflösung durch die Vorstufe.

Eine Röhrenvorstufe kann sicherlich Einfluss auf den Klang nehmen, aber eine feinere Auflösung (was immer das im Detail sein mag, das ist nämlich auch alles andere als klar) erzielt man damit nicht, eher das Gegenteil.


Meine Frage zielte mehr auf Erfahrungen ab, weil ich die Kombi dann erst nach Kauf zu Hause hören kann. Grundsätzlich ist der Marantz klasse, ich will mir vom Unterschied nur einen Eindruck machen und dachte, dass es evtl. Mitglieder hier gibt, die die Vincent Kombi zu Hause haben.

Ich habe leider keine Erfahrungen mit genau diesen Verstärkern, aber ich weiß einigermaßen, wie diese Geräte technisch funktionieren und was man von ihnen erwarten kann. Ich habe den Eindruck, dass du durch so genannte Testberichte und ähnliche Märchengeschichten etwas falsche Vorstellungen davon entwickelt hast, wie Verstärker funktionieren und welche Auswirkungen sie auf den Klang haben.

Wenn dir das egal ist, kannst du es mir gerne sagen und ich halte meine Klappe, aber möglicherweise bist du ja an fundierteren Informationen von unabhängiger Seite interessiert, bevor du hunderte Euros oder gar noch mehr in den Sand setzt.


[Beitrag von Dadof3 am 11. Jul 2017, 17:01 bearbeitet]
Sockenpuppe
Stammgast
#9 erstellt: 11. Jul 2017, 18:28
Von meiner Seite aus würde ich dir auch vom Gebrauchtkauf abraten. Zum einen zu teuer und zum anderen mitunter verbastelt. https://www.ebay-kle...1%7C201964908318%7C0 Sicher nicht die Regel, Erstbesitzer mögen ihre Schmuckstücke pfleglicher behandeln. Schnäppchenjäger, die solche Geräte günstig "geschossen" haben, gehen mitunter weniger sorgsam damit um, verlangen dafür umso mehr auf dem Gebrauchtmarkt.

Zum Vincent selbst: Ca 12 Jahre nannte ich einen SV 236 (ohne Mk) mein Eigen. Bis auf den Quellenwahlschalter gab's keine Probleme. Dieser fror manchmal ein, was aber meiner Dusseligkeit geschuldet war, da ich den CD Player auf den Verstärker platzierte. Der Vertrieb bot mir dazumal an, den Regler kostenpflichtig zu tauschen. Spricht m.E. für den Vertrieb. Soll ja Hersteller geben, die das ganz anders handhaben. Gelegentlich wurde ein gewisses Grundrauschen bemängelt, bei meinem Gerät war dies nicht so ausgeprägt.

Als ich ihn vor ca. 2 Jahren verkaufte, trauerte doch allen Ernstes mein Weib ihm nach. Nun ja, war ja auch hübsch anzusehen, zumal das gute Stück im Winter dafür sorgte, dass es auch schön warm im heimischen Wohnzimmer ist. Noch eine Kleinigkeit. Aktivierte man die Klangregler, gab's eine Extra Schippe Bass, obwohl die Klangregler auf Null standen. Und da wir gerade bei den Reglern sind. Die passten nicht ganz zum Rest der Optik. Nicht ganz mittig platziert und aus billigem Plastik. Aber angesichts des damaligen Preises von ca. 1250 Eoro durchaus verschmerzbar.

Klanglich empfand ich ihn etwas speziell. Dies war letzten Endes der Grund, warum ich ihn verkaufte. Hier im Forum nannte ihn dazumal einer "die geile Hure". M.E. trifft es dies recht genau.

Verkauft habe ich ihn dazumal an einem Berliner, welcher auch gleich den CD 6 mitnahm. Vielleicht ist er auch im Forum unterwegs und liest diese Zeilen. Wir schnasselten dazumal noch über meinen NAD

Auf ebay Kleinanzeigen, wird derzeit eine SA-31 für 350 Euro mit Garantie angeboten. Demzufolge dürfte das Gerät kein Jahr alt sein. Kurioserweise
scheint's aber kein MKII zu sein. https://www.ebay-kle....html?adId=677605500

Ich würde trotzdem vom Kauf abraten. Die RF 7 schaut nicht gerade bassarm aus. Eher würde ich mit der Aufstellung experimentieren. Solche Geräte sind weniger Problemlöser, sondern eher was für Liebhaber.

mit frdl. Gruß
Sven


[Beitrag von Sockenpuppe am 11. Jul 2017, 22:47 bearbeitet]
LarsK.
Neuling
#10 erstellt: 11. Jul 2017, 19:27
Danke für Eure Antworten! Ja, ich bin natürlich an fundierten und unabhängigen Meinungen und Erfahrungen interessiert. Testberichte interessieren mich nicht, da m.E. Industriell gefärbt oder gar gekauft. Ich dachte halt, ich hänge an die Klipsch mal was anderes und verkaufe es ggf. wieder. Den Marantz werde ich sowieso behalten. Aufstellungstechnisch ist alles ausgereizt, sitze etwas im Loch, da Kaminsins die direkte Aufstellung des Hörplatzes an der Wand verhindert. An der Wand direkt knallt es derbe. Röhrensound an sich finde ich sehr reizvoll, da Rock - und Metalhörer und auch Erfahrungen mit eigener Livemusik. Wie auch immer, Danke für Eure Einschätzungen! Schönen Abend!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vincent SP-61 Endstufe
Micha_36 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  2 Beiträge
Leistung Vincent SP-998
cinefan15 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  4 Beiträge
Vincent sp 991 plus
filzbilz2 am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  8 Beiträge
Vincent SP-993
crash64 am 02.09.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  9 Beiträge
Vincent sp-998 vs. Sp-991 Plus
DarkSubZero am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2017  –  3 Beiträge
Vincent SP-996
Marc-Andre am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  5 Beiträge
Vincent SP-997 Monoblöcke Erfahrungen
laurooon am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  3 Beiträge
Vincent TubeLine, Monoblock SP-T100
McOrfeo am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  9 Beiträge
Erfahrung Vincent Sp T 800
chrissl76 am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  4 Beiträge
Vincent SP-997 an Yamaha RX-V2600
Uwe2 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedrawnes
  • Gesamtzahl an Themen1.422.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.085.644

Hersteller in diesem Thread Widget schließen