Lautsprecheranschlüsse Yamaha AX-592

+A -A
Autor
Beitrag
fourever
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Aug 2004, 19:59
Einen schönen Abend zusammen!

Nachdem ich mir für meine neuen Lautsprecher 2x3 Mtr. Monitor 1000 gegönnt habe, verzweifle ich an den Murksklemmen meines Verstärkers. Es sind diese "hier fasst kein Kleinkind rein und macht Schaden"-Klemmen, in die man nur abisolierte Kabel hineinbekommt. Dann aber bitte nur weiches Kupfer, das wird gehalten. Die harten Monitor-Strippen wereden nur unzureichend gehalten, rutschen raus, wenn etwas Zug ausgeübt wird. Die Haltekraft dieser Klemmen reicht einfach nicht aus. Die guten Gabelstecker hielten ebenfalls nicht, also wieder abkneifen und ärgern.. .

Jetzt meine Frage: Wer hat so einem Gerät schon einmal vernünftige Bananenstecker verpasst? Was lauert hinter den Klemmen im Gehäuse? Sind die Löcher im Gehäuse so groß, dass ich eine zusätzliche Platte anbringen muss? Wenn ja: geht dann Alu (wegen der Bearbeitung)?

Wäre nett, wenn sich jemand mit Erfahrung melden würde.

Ich wünsche Euch weiterhin eine gute Zeit!

Reinhold
Albus
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2004, 07:44
Morgen,

wenn Du mit den A-Terminals nicht zurecht kommst, dann benutze doch die B-Terminals. Die B-Anschlüsse sind auch für übliche 4 mm-Bananenstecker geeignet, man sollte nur zur Sicherheit ein Mal etwaige Grate aus dem Buchsenröhrchen entfernen (einen minimal abgeschliffenen Stecker mehrfach einführen).

Die A-Anschlüsse hatte ich auch mit Massivdraht sehr fest gezogen (Straight Wire Kabel). Man kann ein U formen, also doppelte Länge, ca. 30 mm, und dieses Draht-U senkrecht vollständig einführen und fixieren sowie mehrfach nachdrehen, Gummihandschuhe anziehen, keine Zange benutzen. - Die A-Anschlüsse sitzen auf einer eigenen Platte, entfernt man diese, dann hat man eine Aussparung in der Rückseite.

Noch dies, die B-Terminals sind unmittelbar auf der Platine befestigt, die A-Terminals mittels Drähten von der Platine zur Terminal-Platte. Prinzipiell sind die B-Terminals von daher zu bevorzugen.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 30. Aug 2004, 07:45 bearbeitet]
fourever
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Aug 2004, 18:15
Hallo Albus,

Vielen Dank für Deine Antwort! Leider sind die B-Klemmen nicht für 4mm Bananas geeignet, da sie im Inneren eine Schraube haben, die gedreht wird und die Lochöffnung nur ca. 2 bis 3mm beträgt. Der AX-592 ist wirklich total CE-gerecht .

Ich habe gerade den Verstärker geöffnet, um den Materialbedarf zu ermitteln. Keine Chance, dort etwas umzubauen! Die Buchsen sind zwar mit Schrauben befestigt, aber im Gehäuse ist dahinter eine Platine, auf der die Drahtbrücken der Klemmen angelötet sind. Da ist alles so mit Lötzinn zugekleister, dass es nur eine Riesensauerei geben würde, wenn man versucht das auseinander zu bekommen.

Witzigerweise kommen von der Endstufenplatine vier dünne Käbelchen (sieht aus wie normales 220 Volt-Kabel) an. Das ist ein fettes Lautsprecherkabel a la Monitor 1002 wirklich was für das Gewissen .

Ich habe das Thema ad acta gelegt, verzinne jetzt die Enden der Kabel und hoffe, dass ich sie dann schön festgezogen bekomme. Auf die paar Tropfen Lötzinn kommt es nicht mehr an. Wenn der Verstärker mal irgendwann in China receycelt wird, wird das ne Riesensauerei geben bei den Mengen Lötzinn, die in dem Gerät verbraten wurden...

Ich wünsche noch was!

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold


[Beitrag von fourever am 30. Aug 2004, 19:10 bearbeitet]
Albus
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2004, 08:00
Morgen,

in meine B's habe ich Hama-Bananas einfügen können (für einen Subwoofer). Es gibt dann auch beim AX-592 für die verschiedenen Versionen (USA-, General-, European-Modell) unterschiedliche LS-Terminals, für die USA-Version sind eh Bananenstecker-taugliche Anschlüsse vorgesehen (siehe Abbildung in der BDA). Auch beim großen AX-1090 hieß es "Karton auf und Nachsehen, ob mit für Bananenstecker geeigneten Terminals oder nicht". Tja, Pech.

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX 592 Kanäle ungleich laut
foerster22 am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  28 Beiträge
Stereo Verstärker an AVR klemmen
Dobermann0812 am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  9 Beiträge
Störspannung an LS Klemmen
HiFi_Addicted am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.04.2006  –  9 Beiträge
Yamaha AX-900, Lautsprecherklemmen
Gragro am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2004  –  2 Beiträge
Kann man die Teufel Ultima Mk 2 an den Yamaha ax 592 angeschlossen werden
Lol_123* am 19.06.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  7 Beiträge
Yamaha AX 592 - Handy anschließen
O8l5 am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 28.11.2017  –  3 Beiträge
Verstärker hintereinander klemmen.
Soulja1boy am 12.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  2 Beiträge
probleme mit einem Yamaha ax 592
MrTiki am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  2 Beiträge
Yamaha ax 592 als vorverstärker nutzen
Neuling8636 am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  6 Beiträge
Kann man den Yamaha AX 592 als Vorverstärker verwenden?
Galaxiensammler am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.596 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedEdyta72
  • Gesamtzahl an Themen1.454.589
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.676.372

Hersteller in diesem Thread Widget schließen