Sprecher für Sehbehinderte wird mitaufgezeichnet (Panasonic DMR-56)

+A -A
Autor
Beitrag
Mainz
Neuling
#1 erstellt: 14. Okt 2006, 09:31
Hallo!

Habe einen Panasonic DMR-56EH.

Bei der Aufzeichnung mancher Filme (z.B. "Tatort") ist beim Ansehen der Aufnahme leider auch ein "handlungserklärender Sprecher" mitaufgezeichnet. Das trifft hauptsächlich auf manche ARD oder ZDF-Filme zu. Vermutlich handelt es sich hier um eine Zusatzoption für Sehbehinderte, die vom Fernsehsender mitausgestrahlt wird. Beim normalen Fernsehen ist sie jedoch nicht zu hören. Und für mich als normal sehenden ist der Effekt dann doch eher ärgerlich. Weiß jemand, wie ich das abschalten kann? Muss ich da bei der Aufnahme schon was ändern? Oder kann ich während der Wiedergabe den Sprecher wegschalten?

Danke für die Hilfe schonmal!
catman41
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2006, 10:28
Moin,

warum ist der "Effekt eher ärgerlich"?

Ist ja witzig;
Beim Aufnehmen ist es zuhören und beim direkten Gucken nicht!?

Ich glaube, das geht nicht!
Denn sehbehinderte möchten ja ihre Aufnahmen auch "verstehen"

mfg
Harry


[Beitrag von catman41 am 14. Okt 2006, 10:38 bearbeitet]
Wackelohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Okt 2006, 17:39
hallo mainz,
auch wenn es dir wohl nicht wirklich hilft: das phänomen (es sind tatsächlich die kommentare für sehgeschädigte) kenn ich auch bei aufnahmen auf die festplatte meines sat-receivers. ich vermute, dass beim senden die kanäle nicht ordentlich getrennt werden. bei arte zb werden ja deutsch und französisch auf unterschiedlichen kanälen gesendet, und manchmal ist die andere sprache auch dauernd zu hören. am fernseher kann ich den kanal einstellen, am receiver nicht.
sollte jemand eine lösung kennen wäre ich auch dankbar.
Wackelohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Okt 2006, 17:44
an catman:
warum der effekt eher ärgerlich ist: ich sehe, dass jemand auf eine tür zugeht, verdutzt dreinschaut, seinen nachbarn nicht ansieht, dass der vogel im käfig plötzlich von der stange fällt, sich herr und frau x küssen - ich muss es mir nicht in JEDER szene von einer (meist eher monotonen) stimme nochmal vorbrabbeln lassen. ich sehe fern und hör kein hörspiel!
man kann sich aber für 90min damit abfinden.
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 14. Okt 2006, 17:54
Beim analogen Kabel ist es so, dass dafür die Stereo-Kanäle getrennt verwendet werden:
Z.B. links Normalton, rechts Sprecher.
Oder eben die verschiedenen Sprachen bei Arte.

Bei meinem Fernseher kann man einstellen, welchen Ton man wo haben will (d.h. interne LS und getrennt davon Scart/Audio-Out).

Wird bei Sat wohl nicht viel anders sein.
Mal durch die Menüs hangeln...?

Gruss
Jochen
catman41
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2006, 18:50
Moin,

meistens sind solche Zusatz-Info's auf Tonkanal 2!
Bei meinem TV kann ich auch wählen, zw. Kanal 1 u. 2 - je nach Bedarf

@Wackelohr,

meinste nicht, das sehbehinderte das Recht haben, ihre aufgenommenen Filme etc. erklärt zubekommen.

mfg
Harry
Wackelohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Okt 2006, 10:25
hi catman,
da bin ich wohl gründlich missverstanden worden. selbstverständlich hat jeder das recht auf uneingeschränkten zugang zu allen medien! zusätze für seh- oder hörgeschädigte sollten bei möglichst vielen sendungen angeboten werden. ich möchte nur nicht, dass mein elektrogerät ungefragt für mich auswählt, ob ich sie höre oder nicht. ich hab auch nix gegen franzosen - ich hab nur nix davon wenn zwei leute gleichzeitig dasselbe sagen und deshalb stört es mich, wenn bei arte der zweite kanal mitaufgenommen wird.
oder kurz: das technische problem nervt, nicht die inhalte!

gruß
Chaossalto
Neuling
#8 erstellt: 15. Okt 2006, 12:13

Wackelohr schrieb:
hi catman,
- ich hab nur nix davon wenn zwei leute gleichzeitig dasselbe sagen und deshalb stört es mich, wenn bei arte der zweite kanal mitaufgenommen wird.
oder kurz: das technische problem nervt, nicht die inhalte!

"Man" sollte nur nicht annehmen, dass "Er" (der Recorder)der Superschlaue ist, der weis, was Herrchen oder Frauchen aufgenommen haben wollen und deswegen werden beide Audiospuren aufgezeichnet, wenn sie denn so gesendet werden. Meiner nimmt beide Spuren auf und ich kann, falls ich das Setup nicht "perfekt" eingestellt habe mit einer Audio genannten Taste zwischen Audio 1 und 2 und einer Mischung aus 1 und 2 hin- und herschalten. Find ich toll, was so`n 99€ Teil alles kann...;-)
RMS
Wackelohr
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 15. Okt 2006, 15:58
dann ist dein recorder wohl doch schlauer als meiner, denn er nimmt nach gutdünken auf und keineswegs immer beide kanäle. ich shifte den "tatort" fast jede woche oder nehme ihn komplett auf und nur alle 7 pfingsten sind beide kanäle mit drauf.
er macht aber dafür auch sachen, die technisch nach aussage der bedienungsanleitung unmöglich sind (mit 1 kabel einen sender aufzeichnen und einen anderen anzeigen) - da lass ich ihm die andere macke.

vielleicht ist es ja auch das sendersignal, kann das sein?
Loger
Neuling
#10 erstellt: 15. Okt 2006, 20:33
Bei Sendungen mit Sprachbeschreibungen für Sehbehinderte handelt es sich in der Regel um 2-Kanal-Sendungen, d.h. auf Kanal 1 wird der Original-Ton ausgestrahlt, auf Kanal 2 der Originalton mit einem Kommentar für Blinde.
Der Fernseher erkennt an einem speziellen Steuersignal daß es sich nicht um eine Stereosendung handelt sondern um eine Sendung mit 2 unterschiedlichen Tonkanälen und gibt dann in der Regel nur den 1. Tonkanal wieder, über eine spezielle Taste an der Fernbedienung oder über das Menü kann man aber auf Wunnch auch auf den 2. Tonkanal umschalten.
Bei mehrsprachigen Sendungen ist es genauso, dort findet man auf Kanal 1 in der Regel die deutsche Synchronisation und auf Kanal 2 den Originalton, auf Arte z.B. in der Regel in französischer Sprache.
VHS-Videorecorder mit HIFI-Stereo-Aufzeichnung zeichneten auf der Stereo-Schrägspur immer beide Tonkanäle auf, bei der Wiedergabe konnte man dann über die Fernbedienung umschalten zwischen Kanal 1, Kanal 2 und Kanal 1+2. Auf der Mono-Längspur wurde immer nur der Tonkanal 1 aufgezeichnet, damit man bei der Widergabe auf einem alten Mono-Recorder den korrekten Synchronisierten Ton hatte und nicht eine Mischung aus beiden Tonspuren.

Bei Philips DVD-Recordern kann man im Setup wählen welchen der beiden Tonkanäle der Recorder bei Zweikanalsendungen aufzeichnen soll, bei Stereo-Sendungen zeichnet er immer beide auf. Ich denke daß es bei anderen Herstellern genauso gelöst ist.
Das gilt natürlich nur wenn der Recorder vom eingebauten Tuner aufzeichnet. Wenn das TV-Signal vom Sat- oder DVT-T-Receiver kommt muß dieser natürlich für die korrekte Umschaltung sorgen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic DMR Eh 56
kimusi am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  2 Beiträge
Panasonic dmr eh 56
shizuo am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  2 Beiträge
Panasonic DMR EH 56
steff111 am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  4 Beiträge
Panasonic DMR EH 56
Evel am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  4 Beiträge
Panasonic DMR EG 56 -k oder DMR 56-s ?
vader2003 am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  3 Beiträge
Panasonic DMR-EH 56 - Timeraufnahme
Lucky2710 am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  5 Beiträge
Panasonic DMR-EH55 (56) Videotext
wetdevil am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  5 Beiträge
Panasonic DMR 55/56 Audioaufnahme?
chelf am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  2 Beiträge
panasonic dmr 56 eh betriebsgeräusche
jkd am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  2 Beiträge
Panasonic DMR E-56 - Guide?
chegi am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.538 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfrecherbengel1
  • Gesamtzahl an Themen1.404.687
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.750.296

Top Hersteller in BD-/DVD-/Video-/Harddisk-Recorder Widget schließen