Panasonic DMR 65 nicht kompatibel mit Tevion MD 30022

+A -A
Autor
Beitrag
carebuyer
Neuling
#1 erstellt: 06. Mrz 2007, 17:22
hallo liebe community,
ich vefolge seit einiger Zeit die Foren, allerdings ohne den gewünschten Erfolg.
Mein Problem ist die Inkompatibilität zwischen meinem neuen Panasonic DMR 65 zu dem ca.1,5 Jahre jungen Tevion MD 30022 Plasma, in Bezug auf upscaling.
Der Plasma hat einen DVI-I Anschluss mit HDCP, der PANA hat HDMI. Leider gelingt es nicht beim PANA in eine höhere Auflösung als 576p zu schalten. Im Menu werden die Auflösungen 720 und 1080 nicht als auswählbar hinterlegt, sodass nur auf "Automatisch" geschaltet werden kann,bzw. wird. D.h. aber dass eben nur 576p möglich ist. Der Plasma erkennt keine anderen Signale. Am PANA liegt es nicht direkt, da dieser an einem PANA Plasma einwandfrei funktioniert.
Auch die Aufspielung der aktuellsten Software auf den Plasma brachte zum Erstaunen der ServiceTechniker keinen Erfolg. Der eine der beiden meinte nur 2bei ihm zu Hause hätte er die gleichen Probleme mit seinem Sat-Receiver, das sei eben so, und man braucht ja sowieso keine HD Auflösungen.
bei PANA hat man zwar sehr aktiv auf meine Mails reagiert, aber dort schiebt man den Schwarzen Peter natürlich zu Tevion rüber.
Gehe ich also richtig davon aus, dass mal wieder der Verbraucher der Depp ist bei dem ganzen Kopierschutzmüll der Industrie, oder hat jemand noch eine andere Idee.
Es kann doch eigentlich nicht sein, dass man erst mal jede Menge Geräte mit HDMI nach Hause schleppt, um vielleicht eins zu finden, waas an dem eigenen TV läuft?
LG, Carsten
Cinius
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:55
Liegt am Tevion. Du bist nicht der einzige, der diese Probleme hat: klick
carebuyer
Neuling
#3 erstellt: 14. Mrz 2007, 09:01
Irgendwie ist das doch alles sehr unbefriedigend.
Weder der Medion-noch der Panasonic Service zeigen sich verantwortlich und verweisen jeweils auf den Fehler am Gerät des Anderen. Super Service im Sinne des Kunden !
Weiss denn jemand welcher DVD Player mit 720er oder 1080er Wiedergabe an einem Tevion MD 30022 auch funktioniert?
Hat jemand zufällig mit einem Denon 1910, 1920 oder 2910 Erfahrungen in Bezug auf den Tevion?
Danke
Cinius
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mrz 2007, 09:34
Wie man sieht ist es eben doch ein gewisses Risiko, Billigmarken zu kaufen.

Panasonic hat Erfahrung mit Unterhaltungselektronik, Aldi hat Erfahrung mit Lebensmitteln.
carebuyer
Neuling
#5 erstellt: 14. Mrz 2007, 13:37
Wobei sich die Frage stellt, wer mehr U-Elektronik verkauft ?
Ausserdem ist ja nicht Aldi der Hersteller, sondern Medion. Und dieser verfügt sicherlich auch das gewisse Know How.
Wenn der Plasma von LG oder Samsung oder von welcher Top Marke auch immer wäre, dann kann man diese Probleme nicht gleich ausschliessen und bei Panasonic oder der Marke "xxx" würde man die gleichen Aussagen treffen.
Das Argument kann ich so nicht gelten lassen.
Hier im Forum wird doch auch ständig von ähnlichen Handshake Problemen zwischen Geräten namhafter Hersteller wie DEnon und Philips, Samsung usw. gesprochen.
vantar
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Mrz 2007, 14:59
Ups, das hör ich zum erstenmal, dass der Plasma da Probleme macht.
Mein (noch) DVD-Player Muvid DVD-209 geht über HDMI/DVI-Kabel bis 1080i hoch (und das ist auch ne Billigmarke mit Billig-Kabel).
Na, jetzt werd ich mir schon überlegen einen DVD-Rekorder mit HDMI zu kaufen, wenn ich nicht weiß, ob der bis 1080i an diesen Plasma geht.
Wobei der MD30022 selbst sehr gut hochskaliert, hab fast keinen Unterschied zwischen 576p und 1080i sehen können.

Medion produziert übrigens nicht selbst, sondern lässt herstellen. Es könnte also gut sein, dass der MD30022 ein Pana im anderen Gehäuse ist...
Cinius
Stammgast
#7 erstellt: 14. Mrz 2007, 15:11
Will auch nicht sagen, dass man mit Budget-Produkten immer auf die Nase fällt, aber die Chance ist nun mal höher als bei einer rennomierten Marke.
carebuyer
Neuling
#8 erstellt: 14. Mrz 2007, 16:59
Ich weiss natürlich, dass Medion fremdproduzieren lässt -es gibt wahrscheinlich sowieso mehr OEM Produkte als man denkt- aber das muss ja auch nicht immer
gleich schlecht sein. Und wenn man sich mal die aktuellen Preise bei Panasonic anschaut, dann ist das ja auch nicht mehr teuer.
Aber mich würde mal interessieren was Du gemeint hast mit: "Wobei der MD30022 selbst sehr gut hochskaliert, hab fast keinen Unterschied zwischen 576p und 1080i sehen können". Was hast Du denn angeschlossen, bzw. was skaliert der Plasma denn hoch?
vantar
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2007, 16:39
Damit meine ich, dass der Qualitätsunterschied zwischen 576p und 1080i (vom DVD-Player) kaum sichtbar ist. Wenn der Plasma mit 576p gespeist wird, muss er ja auf die interne Auflösung hochskalieren, bei 1080i eigentlich nicht bzw. runterskalieren (da 1024x768 interne Auflösung).
DVD´s bzw. mpeg2 hat eine Auflösung von 576 Zeilen und wenn man die Auflösung beim DVD-Player auf 1080i oder 720p einstellt, wird das Bild vom DVD-Player hochskaliert. Die Frage ist natürlich, bringt das überhaupt was...

Falls ich mich irre, bitte berichtigen ...
vantar
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Mrz 2007, 13:04
So, mein LG RH-277H DVD-Recorder ist da und zickt bei HDMI auch rum... bzw. der Medion zickt rum. "HD-Ready" scheint ja doch einen großen Spielraum zu haben....
carebuyer
Neuling
#11 erstellt: 27. Mrz 2007, 06:37
Habe mir mal spasseshalber eine Billig DVD Player mit HDMI und Upscaling "ausgeliehen", den Elta 8847 MP4 (Testsieger AudioVideoFoto Bild).
Der läuft am Tevion!
Allerdings muss ich wirklich sagen: es lohnt sich nicht !
- zumindest ist es mein persönlicher Eindruck.
Bei 1080i "zuckt" das Bild leicht (liegt wohl an den 50Hz), sodass diese Auflösung kein Genuss ist.
Bei 720p tritt dies nicht auf, allerdings ist da der Unterschied zu 576p nur marginal- meine persönliche Meinung.
Ein weiteres Problem, zumindest in meiner Kette, ist ein DVI-Umschaltpult mit 4 DVI Eingängen. Bei den höheren Auflösungen produziert es rote Pixel im Bild, bei 1080i mehr als bei 720p.
Also, man kommt einfach nicht um´s´ausprobieren rum, dies sagte mir sogar ein Techniker an der Denon Hotline.

Mal sehen wie es weitergeht mit HD.
dowczek
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2007, 06:46

Bei 1080i "zuckt" das Bild leicht (liegt wohl an den 50Hz), sodass diese Auflösung kein Genuss ist.

Das liegt wohl weniger an den 50Hz, sondern daran, dass es ein Interlaced-Bild ist. Und viele Fernseher haben leider schlechte Deinterlacer.


Bei 720p tritt dies nicht auf, allerdings ist da der Unterschied zu 576p nur marginal- meine persönliche Meinung.

Wieso sollte dies auch anders sein? Die DVD hat nunmal eine Auflösung von 576, somit ist dies eigentlich die beste Auflösung. Hier spielt allerdings auch der subjektive Eindruck eine Rolle, dieser ist nicht zu verachten.

Höhere Auflösungen lohen nur, wenn der Scaler des DVD-Players besser ist, als der des TVs und das ist nur bei sehr teuren Playern so.

Interlaced-Bilder würde ich generell vermeiden, also z.B. 1080i.
vantar
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Mrz 2007, 07:11
Mich stört das auch recht wenig, da das 576p Komponenten-Signal vom LG deutlich besser aussieht, als das 720p HDMI-Signal des Muvid-Players.

Werden eigentlich Geräte-Bezeichnungen über den HDCP Schlüssel ausgetauscht? Dann könnte man ja direkt böses vermuten...
carebuyer
Neuling
#14 erstellt: 29. Mrz 2007, 13:39
Wie definiert sich denn ein "teurer Player"?
Ist in einem Denon 1910 oder 1920 schon ein so hochwertiger Scaler, dass man den Unterschied trotz Hochrechnens des 576er Bildes auch merkt?
Und die nächste Frage wäre:
hat schon jemand Erfahrung was die Kompatibilität zum Tevion MD 30022 angeht ?
(bei den beiden Playern kommt ja DVI mit HDCP 1.1 zum Einsatz, beim 1920er wohl zusätzlich noch HDMI)
dowczek
Inventar
#15 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:58

Wie definiert sich denn ein "teurer Player"?
Ist in einem Denon 1910 oder 1920 schon ein so hochwertiger Scaler, dass man den Unterschied trotz Hochrechnens des 576er Bildes auch merkt?

Hochwertige Player haben entsprechende Chips, um die Signale aufzubereiten. Interessant sind z.B. Modelle mit dem sogenannten Faroudja-Chip (z.B. beim Denon 1930 oder Panasonic S99).

Wirklich interessant wird es aber erst bei den Varianten, welche beispielsweise Silicon Optix verwenden und die DVDs mit 10Bit verarbeiten können (z.B. Denon 2930 und höher).

Hier befinden wir uns aber schon in sehr hohen Preisklassen.
carebuyer
Neuling
#16 erstellt: 29. Mrz 2007, 15:10
hab grad mal bei Denon nach den Scalern geschaut:
es sieht so aus, dass dort sowohl bei den älteren 1910, 1920, aber auch beim neueren 1930 immer der Faroudja FLI-2301 verwendet würde.
Erst beim 2930 wird ein anderer Scaler, eben der Silicon Optix verbaut, was aber seinen Preis hat (899,-).
Die andere Frage wäre jetzt nur noch, ob das Handshake Protokoll bei älteren Geräten mit DVI und HDCP 1 u.U. besser an den DVI meines Plasmas passt als die neueren mit HDMI ?

Weiss da jemand etwas zu ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Panasonic DMR 65 - Timeshift?
stapfi007 am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  2 Beiträge
Tevion MD 81733 Recorder
Ani84 am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  11 Beiträge
probleme mit Tevion MD 83200
---josi--- am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  2 Beiträge
Probleme mit Tevion MD 81335
RobbyCGN am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  3 Beiträge
Aldi-Tevion MD 81335 - codefree?
Stefan_1000 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  4 Beiträge
Tevion / MD 81335 Timeshift ausschalten
jtjwilli am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  4 Beiträge
Panasonic DMR-EH65: Probleme mit HDMI Ausgang
Bäri am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  3 Beiträge
Festplattenrekorder MD 83500 von Tevion
Mondfeuer am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  2 Beiträge
panasonic dmr-eh575 kompatibel HD-Receiver ?
vo-bi am 31.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  8 Beiträge
Panasonic 575 statt MD 82000
ucadi am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.738 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedDwainLax
  • Gesamtzahl an Themen1.532.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.155.303

Hersteller in diesem Thread Widget schließen