UE Triple.Fi 10vi vs. V-Moda Vibe

+A -A
Autor
Beitrag
Nemo21
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Sep 2009, 16:58
Auch wenn dieser Vergleich für manch audiophilen Hörer vielleicht etwas seltsam ist (immerhin wird ein 60 Euro mit einem 300 Euro In-Ear verglichen), schildere ich euch trotzdem einmal meine persönlichen Eindrücke dieser beiden Kopfhörer.

Zur Vorgeschichte:
Seit ca. 2 Jahren besitze ich die V-Moda Vibe Kopfhörer und war eigentlich immer sehr zufrieden. Einfach In-Ears die Spaß machen, d.h. viel Bass, halbwegs präzise... insgesammt liefern sie ein sehr druckvolles Klangbild. Einzige Nachteile: Kabelgeräusche, leicht abfallende Silikonaufsätze.
Als ich wieder einmal alle Silikonaufsätze verloren habe, spielte ich mit dem Gedanken einfach mal zwei Klassen höher zu gehen und entschied mich nach reichlichem recherchieren in Foren für ein Modell mit 3 Treibern, den UE Triple.Fi 10vi.
Nur zur Info: Betrieben wird das ganze an einem IPhone mit Liedern im Lossless Format.

Heute ist also endlich das Paket von Amazon gekommen und das Probehören konnte losgehen...
Erster Eindruck... sehen ganz ok aus für 300 Euro könnte man sich aber mehr erwarten. Zubehör ist reichlich dabei.
Also In-Ears in die Ohren eingesetzt und gleich der erste Eindruck... das könnte auf Dauer schmerzhaft werden. Eigentlich kann es fast nur am Gewicht liegen, da ich mit den V-Modas keine Probleme habe wenn ich die gleichen Silikonaufsätze verwende (auch nicht auf 12 Stundenflügen).
Dieser Punkt geht also schonmal an die Vibes.

Bzgl. Klang schicke ich gleich vorweg, dass ich die klanglichen Eigenschaften nicht danach beurteile ob der Freuquenzgang linear ist, sondern mehr daran wie angenehm es mir persönlich ist damit Musik zu hören. Die Bewertung ist also höchst subjektiv.
Erster Klangeindruck der Triple.Fi... klingt gut... klingt gut?!? warum klingen Kopfhörer um 300 Euro gut und nicht herausragend. Nicht falsch verstehen alles klingt klar, viele Details aber irgendwas fehlt mir... klingt irgendwie dünn.
Ok, dachte ich mir einfach mal die Schaumstoffaufsätze probieren, vielleicht ist es damit ja besser und siehe da es wurde deutlich besser, nicht sensationell und noch immer nicht das was ich erwartet habe aber immerhin. Nachteil ist, dass mir die Schaumstoffaufsätze noch unangenehmer waren.
Zum direkten Vergleich mit den Vibes musste ich eines feststellen: Ja die UE Triple-Fi klingen definitiv natürlicher, ausgewogener und gerade im Mittel und Hochtonbereich klar besser.
ABER es macht trotzdem kaum mehr Spaß mit ihnen zu hören. Warum? weil die Vibes von der Abstimmung her typische Spaßmacher mit viel Bass sind. Gerade Nummern von Rammstein oder Metallica haben mir sogar auf den Vibes besser gefallen, weil es eben nicht neutral sonden ein bisschen übertrieben kräftig klingt.
Ich hab stundenlang verschiedenste Nummern probiert und schlussendlich festgestellt, dass mir in Summe der Klangeigenschaften trotzdem die Triple.Fi besser gefallen. Aber zu welchem Preis:
- Im Vergleich zu den Vibes unangenehmer Sitz in den Ohren
- Sehr groß
- Man kann nicht mit ihnen einschlafen (gerade im Flieger wichtig)
- und natürlich der Preis 300 Euro (für das vi Modell)

Im nachhinein betrachtet war ich echt überrascht wieviel Leistung die Vibes für 60 Euro bieten. Sie sind klein, leicht und klingen zwar nicht high-endig aber spaßig.
Für Leute mit einem nicht audiophilen Gehör (wie offensichtlich ich) kann so ein Kopfhörer also durchaus genauso viel Spaß machen als ein 300 Euro Teil.
Der Sprung von Original Kopfhörern, wie sie auch dem IPhone beiliegen aus die Vibes war auf jeden Fall um Klassen höher als der Aufstieg von den Vibes zu den Triple.Fi

Letztendlich hab ich die Triple-Fi wieder verpackt und sie gehen zurück zu Amazon. Wenn sie zumindest genauso angenehm in den Ohren gewesen wären wie die Vibes hätte ich sie wahrscheinlich als Zweitkopfhörer behalten... so aber sind mir 300 Euro einfach zu viel Geld.
Sollte es sie einmal für 100 Euro geben (was vermutlich nie der Fall sein wird) würde ich mir überlegen, ob ich sie nicht zusätzlich zu den Vibes kaufen würde und mir spezielle Otoplastiken anfertigen lasse um die Problematik des schlechten Sitzes zu beseitigen.

Leuten mit schmalem Budget kann ich die Vibes nur empfehlen... der Unterschied zu Standard On-Ear Ohrhörern ist wirklich riesig.
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2009, 17:18
Höre noch eine Weile mit den Tf10. Erst nach einer Gewöhnungszeit kann man Hörer wirklich gut schätzen lernen. Glaube mir , einfach mal 7 Tage am Stück die Tf10 hören und NICHT mehr in die Vibes reinhören , danach (!) reinhören und staunen
Nemo21
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Sep 2009, 17:28
Zu spät... sind schon wieder bei der Post

Wie gesagt, wenn der Sitz genauso gut gepasst hätte wie bei den Vibes hätte ich sie mir sogar behalten, weil sie ja auch ohne Zweifel ein Stück besser klingen...
Komfort ist mir aber bei so teuren Ohrhören einfach genauso wichtig wie der Klang und zusätzliche Otoplastiken will ich mir einfach nicht leisten, weil ich dann gleich in die Preisregion von 500 Euro vordringe.
Silent117
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2009, 17:30
Dir könnten dann die Sennheiser Ie8 gefallen.
Nemo21
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Sep 2009, 12:15
Danke für den Tipp!
Hab mich mal in die IE8 ein bisschen eingelesen und frage mich nun ob es auch Geschäfte gibt in denen man In-Ears ausprobieren kann. Ich nehme mal an, dass es bei Saturn und Media Markt nicht möglich ist, oder irre ich mich da?

Ich möchte einfach nicht nocheinmal danebengreifen und das ganze wieder zurückschicken müssen.

Das einzige was mich bei den IE8 ein wenig stört ist, dass es keine Möglichkeit gibt Telefonate per Steuerung am Kabel anzunehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
V-Moda Vibe Duo
geforce100 am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  2 Beiträge
Sammelbestellung V-Moda Vibe?
Letch am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  2 Beiträge
Unterschied V-Moda Vibe und V-Moda Vibe Duo?
Exels am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 21.06.2008  –  3 Beiträge
V Moda Vibe vs. Westone UM1
Elijah am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  28 Beiträge
v-moda vibe vs Westone UM 2
Nestroit am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  8 Beiträge
V-Moda Vibe - Loch zukleben ?
tobbi1 am 11.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  29 Beiträge
UE triple.fi 10vi button reagiert nicht immer
megamer am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  11 Beiträge
V-Moda Vibe Crome, kennt die wer?
pukfe1 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  81 Beiträge
[Original Check eBay] V-Moda Vibe Duo
JimDeeson am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  2 Beiträge
Neue Aufsätze für V Moda Vibe gesucht
hansibal am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedXAndreherX
  • Gesamtzahl an Themen1.414.544
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.930.145

Hersteller in diesem Thread Widget schließen