In-Ear Kopfhörer Probehören?

+A -A
Autor
Beitrag
Sto0o
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jan 2011, 23:42
Hallo,

ich bin noch am schwanken ob ich mir diese Kopfhörer wirklich kaufen möchte.:Sennheiser IE 8

Um mir sicher zu sein, dass es sich lohnt 200€ dafür zu zahlen würde ich sie gerne probehören.
Nun ist das natürlich ein Problem, da ich in der Stadt nirgens In-Ears in dem Preisrahmen gefunden habe, geschweige denn welche zum probehören (verständlich)

Nun stellt sich mir die Frage ob es möglich ist die bei Amazon zu bestellen und falls sie mir nicht gefallen sie wieder zurück zuschicken.
Ist Amazon so kulant? Ich denke Amazon ist da noch der kulanteste Händler.

Mir ist durchaus bewusst, dass ich theoretisch eine Wertminderung herbeiführe, aber es könnte ja sein dass Amazon darüber hinwegsieht.

Oder hat jemand eine andere Idee wie ich die Dinger probehören kann (kostenlos).
(Meine Kumpels haben nicht so teure Kopfhörer)

mfg Bw

e\\
bei mir funktioniert die weiterleitung nicht:
hier der link nochmal:

http://www.amazon.de/Sennheiser-IE-8-Sound-Tuning-HiFi-Ohrkanalh%C3%B6rer/dp/B0012XFDWE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1294352116&sr=8-1


[Beitrag von Sto0o am 08. Jan 2011, 23:46 bearbeitet]
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jan 2011, 00:41

Sto0o schrieb:
Nun stellt sich mir die Frage ob es möglich ist die bei Amazon zu bestellen und falls sie mir nicht gefallen sie wieder zurück zuschicken.
Ist Amazon so kulant? Ich denke Amazon ist da noch der kulanteste Händler.


Hallo,

ja, bei amazon war das bisher kein Problem. (Solange du direkt bei amazon.de kaufst, und nicht bei einem der Marketplace-Händler.)

Viele Grüße,
Markus
Prog-Rock
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jan 2011, 01:01
Jep, bei Amazon generell kein Problem. 1 Monat kannst du da testen.
Alle anderen Händler müssen die Ware allerdings ebenfalls innerhalb von 2 Wochen zurücknehmen, ob sie diesen Service direkt anbieten oder nicht.
Kharne
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2011, 01:12

Prog-Rock schrieb:
Jep, bei Amazon generell kein Problem. 1 Monat kannst du da testen.


Ne, da sinds auch nur 2 Wochen, bei Thomann sinds 30 Tage.


Alle anderen Händler müssen die Ware allerdings ebenfalls innerhalb von 2 Wochen zurücknehmen, ob sie diesen Service direkt anbieten oder nicht.


Und dann deklarieren sie Inears als Hygieneartikel oder weisen drauf hin, dass diese nicht zurückgenommen werden oder fordern Geld für die *Reinigung*. Alles rechtlich nicht einwandfrei, bzw sehr arg an der Grenze, aber dann muss man erstmal einen Anwalt einschalten. Ist ja auch nicht das tollste oder?

Entweder Amazon, Thomann oder Mp4Audio, sonst würde ich nur kaufen, wenn du genau weißt, dass du die Inears haben willst.

Gruß
Kharne
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 09. Jan 2011, 01:16

Kharne schrieb:
Und dann deklarieren sie Inears als Hygieneartikel oder weisen drauf hin, dass diese nicht zurückgenommen werden oder fordern Geld für die *Reinigung*. Alles rechtlich nicht einwandfrei, bzw sehr arg an der Grenze, aber dann muss man erstmal einen Anwalt einschalten. Ist ja auch nicht das tollste oder?


Aber bisweilen aber auch verständlich.
Prog-Rock
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jan 2011, 01:27

Kharne schrieb:

Prog-Rock schrieb:
Jep, bei Amazon generell kein Problem. 1 Monat kannst du da testen.


Ne, da sinds auch nur 2 Wochen, bei Thomann sinds 30 Tage.

Vielleicht hast du's nicht mitbekommen, aber Amazon bietet schon eine Weile 30 Tage Money Back an

Thomann ist der kulanteste Laden, den ich kenne. Die machen alles für ihre Kunden (Hab dort selbst schon knapp 200 mal bestellt und auch diverse Rücksendungen und Defekte wurden 1A gehandelt). Aber auch Thomann hat vor einer Weile explizit die 30-Tage MoneyBack Garantie von den Inears genommen.
Ich denke nicht, dass es Probleme mit der Rückgabe innerhalb 14 Tage geben würde, aber ganz erfreut darüber sind sie wohl auch nicht.

Also wirklich am Besten bei Amazon bestellen und die Inears gut behandeln
NoXter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Jan 2011, 01:52
Thomann bietet die 30-Tage-Money-Back Garantie zum testen an, bei Amazon gilt das nur für ungebrauchte Artikel. Kann man natürlich trotzdem ausnutzen wenn man will.
Prog-Rock
Stammgast
#8 erstellt: 09. Jan 2011, 01:58

NoXter schrieb:
Thomann bietet die 30-Tage-Money-Back Garantie zum testen an

Bei Inears nicht mehr..
NoXter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Jan 2011, 01:59
Weiß ich. Ich wollte nur auf den feinen Unterschied aufmerksam machen.
Prog-Rock
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jan 2011, 02:11

NoXter schrieb:
Weiß ich. Ich wollte nur auf den feinen Unterschied aufmerksam machen.

Achso sorry. Hast natürlich recht!
Matschklumpen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Jan 2011, 16:26
Kauf dir welche du möchtest und teste sie. Mach ich auch öfters so, Originalkarton/Verpackungsinhalte direkt aufbewahren, testen und dann innerhalb der Frist zurückschicken. Bei mir gabs noch nie irgendwelche zicken. Vorrausgesetzt natürlich du gehst gut damit um und packst alles wieder schön ein wie es war.

Halte ich für 200€ Kopfhörer für absolut berechtigt, die auch zu testen und zu vergleichen und würde da nicht anders handeln.
MrMarques
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jan 2011, 03:40
Abend!
Ich hab die letzten Tage bei Ohrdio nach UM3x Testhörern angefragt, aber was ich als Antwort bekam war irgendwie nicht so erhellend. Zunächst wollte ich wissen, ob bei In-Ears ebenso das 14 tägige Rückgaberecht gilt. Als Anwort kam:


Hallo Marcus xxxxx,

grundsätzlich gilt das auch für In-Ear. Da wir aber in jedem Fall die Ear Buds ersetzen müssen, wenn diese gebraucht wurden, ziehen wir bei Widerruf einen entsprechenden Betrag ab.

Viele Grüße,

Ihr Ohrdio.de Support Team


Soweit sogut. Als nächstes wollte ich dann wissen, ob sie UM3x Testhörer gegen eine Kaution anbieten. Daraufhin bekam ich diese Antwort:


Hallo Marcus xxxxx,

Sie können den Artikel bestellen. Nach Zahlungseingang erfolgt dann von uns der Versand an Sie. Innerhalb einer Frist von 14 Tagen haben Sie ein Widerrufsrecht und können den Kopfhörer an uns zurückschicken. Zur Wahrung dieser Frist ist es ausreichend, wenn Sie uns innerhalb der 14 Tage über Ihren Wiederruf informieren oder die Sache in der Frist an uns retournieren. Dabei ist ein Versand bis zum 14 Tag ausreichend zur Fristwahrung.

Die Rücksendung muss alle Bestandteile der Sache enthalten. Zur Vermeidung von Minderungsansprüchen vermeiden Sie es bitte, die Sache in Besitzt zu nehmen als ob sie Ihr Eigentum wäre.

Selbstverständlich ist es Ihnen erlaubt, die Sache so zu testen, wie Sie auch in einem Ladengeschäft die Möglichkeit dazu hätten.


Zu dem Westone UM3X möchten wir Ihnen noch mitteilen, dass es sich dabei um einen 3 Wege In-Ear Monitor der High End Klasse handelt. Das Hörerlebnis ist grandios, bietet klare Höhen, sehr detailierte Mitten und ausgewogene Bässe. Man hört die Musik in der reinen Form, in der man Sie auch Live wahrnehmen würde.

Kunden die eher einen ausgeprägten Bass bevorzugen, empfehlen wir in der Regel den Westone 3, da das Modell mehr Fokus auf den Bass legt.

Viele Grüße,

Ihr Ohrdio.de Support Team.


Ja wat denn nu?
Zuerst wird gesagt, dass bei Rückgabe der Hörer ein gewisser Betrag für die Earbuds abgezogen wird. Und als nächstes heißt es dann, dass bei pfleglichem Umgang eine Rückgabe ohne Minderungsansprüche seitens Ohrdio kein Problem sei. Was soll ich jetzt glauben?

Hat evt. schon jemand Erfahrung mit der Rückgabe bei Ohrdio?
NoXter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Jan 2011, 03:59
Dieses 14-Tägige Rückgaberecht ist nicht dazu gedacht den Kram zu Hause auszuprobieren.
MrMarques
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Jan 2011, 04:03

NoXter schrieb:
Dieses 14-Tägige Rückgaberecht ist nicht dazu gedacht den Kram zu Hause auszuprobieren.


Das liest sich aber in der zweiten E-Mail anders.
NoXter
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Jan 2011, 04:12
Da steht das du die Sache testen darfst wie es in einem Ladengeschäft üblich wäre. Im Grunde also nur in 'Augenschein' nehmen.
Du kannst die auspacken und vllt auf Funktion überprüfen aber schon dann würdest du einen Minderungsanspruch verursachen.
Wenn du die wirklich benutzt, dann ist der bis dahin schwebend gültige Vertrag endgültig.

Daher: wende dich an MP4Audio. Dort werden Testgeräte angeboten.
Oder du verkaufst die Kopfhörer bei nichtgefallen wieder. So wie die meisten hier das eben auch machen.


[Beitrag von NoXter am 15. Jan 2011, 04:16 bearbeitet]
MrMarques
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Jan 2011, 04:18
Hm, ja, das klingt einleuchtend.
Bitte nicht falsch verstehen, ich will mit Sicherheit nicht geltendes Recht für meine Zwecke missbrauchen. Ich hatte eben nach Demohörern zum probehören gefragt, und dann kam diese Antwort. Für mich klingt dass so, als ob ich die Teile ausprobieren darf, sie also auch probehören und bei nichtgefallen zurückschicken kann, solange keine "Gebrauchsspuren" vorhanden sind.
Ich werde das aber am Montag nochmal telefonisch klären. Sollte es tatsächlich bei Benutzung eine Wertminderung geben, werde ich die Sache bleiben lassen und warten, bis bei Herrn Dapa wieder alles im Reinen ist.
mp4audio war auch meine erste Anlaufstelle, aber aufgrund der bekannten Probleme dort wurde mir noch nicht auf meine E-Mail geantwortet, was ich auch gut verstehe.


[Beitrag von MrMarques am 15. Jan 2011, 04:20 bearbeitet]
Tob8i
Inventar
#17 erstellt: 15. Jan 2011, 12:41
Naja, Probe hören ist für mich eigentlich meistens ohne Kaufabsicht verbunden. Beim Kauf im Internet oder per Telefon ist aber genau das nicht so gemeint. Soweit ich weis, stammt das Gesetz sowieso noch aus der Zeit, als vor allem Kleidung verschickt wurde.

Man sollte schon mit Kaufabsicht bestellen und nicht nur zum Testen, wenn man es dann sowieso zurückschicken will. Sonst hat ein Händler mit gutem Service sehr viele ausgepackte und zurückgeschickte In-Ears, die er nicht mehr als Neuware verkaufen kann, und ein anderer Händler verkauft die Dinger dann oft, weil er zwar keinen so guten Service aber einen besseren Preis bietet und alle nach dem Test da kaufen. Genauso finde ich es nicht gut, in einem Laden vor Ort zu testen, wenn man dort sowieso nicht kaufen will, weil es im Internet billiger ist. Solcher Service kostet halt Geld und den zahlt man mit.

Also wenn du sie kaufen willst und den Preis in Ordnung findest, bestellt sie da und schicke sie zurück, falls sie dir gar nicht gefallen. Wenn du aber eigentlich gar nicht vor hast, sie dir zu kaufen oder sie lieber günstig als Import kaufst oder so, dann lass das mit dem Testen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Jan 2011, 12:50
Das mache ich genau so. Wenn ich ganz genau weiß, was ich will, bestelle ich es da, wo es am billigsten ist.

Wenn ich mir jedoch nicht sicher bin und etwas Beratung und/oder Probehören möchte, gehe ich da hin, wo ich diesen Service bekomme, und kaufe da dann auch.

Viele Grüße,
Markus
Matschklumpen
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Jan 2011, 13:14
Ich bestell auch mal Sachen die ich gar nicht brauche, deren Funktion mich aber interssiert. Die Teste ich dann und schick sie dann zurück. 14 Tägiges Rückgaberecht. Dazu ist doch der Internethandel da. Im Geschäft darf man Kopfhörer auch probehören und das solange man möchte. Woher soll ich denn vorher wissen was ich kaufe? Wegen Internettests, die irgendwelche User in irgendeinem Forum schreiben?`Nein danke ich überzeug mich lieber selbst, ob es MIR gefällt.
Tob8i
Inventar
#20 erstellt: 15. Jan 2011, 13:28
Nein, dazu ist das Rückgaberecht nicht da, dass man Sachen bestellt, die man gar nicht braucht. Wenn man für etwas überhaupt keine Verwendung hat, sollte man es nicht kaufen. Wie gesagt dient das dazu, dass man eine Kaufabsicht hat, aber trotzdem die Möglichkeit bei Nichtgefallen zurückzugeben. Wenn jeder es so machen würde wie du, müssten die Händler riesige Rückgabemengen einrechnen und die Preise wären viel höher. Das Gesetz ist jedenfalls nicht dazu da, alles mal sinnlos auszuprobieren und Händler zu schädigen. Und komm nicht mit dem Argument, dass es großen Händlern wie Amazon doch nichts ausmacht, denn das stimmt nicht. Und alle anderen Kunden zahlen dann für Leute wie dich mit.

In welchem Geschäft darfst du das denn? Es ist kein Recht, dass du die vorher ausprobieren darfst, sondern Service. Bei den großen Elektronikmärkten sind Kopfhörer z.B. teilweise nicht angeschlossen oder nur an irgendwelche Quellen, die man gar nicht kennt. Bei vielen kleinen Fachhändlern kann man vielleicht ausprobieren, wie man gerne möchte, aber dann sollte man auch bereit sein, dort zu kaufen, denn sonst sind die bald pleite und den Service gibt es nicht mehr.
Matschklumpen
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Jan 2011, 13:42
Also das seh ich anders. Wenn ich irgendwo in einem Geschäft meine Kaufabsicht nicht ausprobieren darf. Dann kauf ich gar nichts. Ich bestell mir ja nichts sinnloses um den Unternehmen schaden zuzufügen, sondern um zu überprüfen ob es für mich in Frage kommt.
flitzomat
Neuling
#22 erstellt: 02. Apr 2011, 20:30
Also auch wenn der Thread schon älter ist, aber einige Antworten hier kann ich nicht so stehen lassen.

Das Rückgaberecht unterscheidet nicht zwischen einer Bestellung die ich brauche oder nicht brauche, es ist ein 14 tägiges Rückgabe-RECHT.

Und wenn ich nur rein zum Spaß etwas bestelle um die Versandschnelligkeit zu testen, oder weil mir grad langweilig ist oder weil ich schon immer mal einen Diamanten in der Hand halten wollte.

Es ist mein RECHT !

Und das gilt eben auch für InEar Kopfhörer.
Dieser kann augepackt und ins Ohr eingesetzt werden und vielleicht auch ne halbe Stunde probegehört werden, das könnte ich in einem Laden evtl. auch.

Ob nun ein InEar Kopfhörer oder nur die Plugs (Wertminderung) zu den Hygieneartikeln gehört oder nicht, muss im Zweifelsfall wohl wirklich ein Gericht entscheiden, ich tendiere aber eher zu ja.
Besser ist es, wenn der Händler das im vorhinein so bekannt gibt.

Amazon und Thomann sind hier ja schon genannt worden.
Amazon verkauft seit einiger Zeit die zurückgegeben InEars selbst im Marketplace unter dem Namen Amazon Warehouse Deals.
Da lässt sich auch noch das ein oder andere gute Schnäppchen machen und der Rückversand ist auch kein Problem der Hörer wurde eh schon als gebraucht verkauft.
Tob8i
Inventar
#23 erstellt: 02. Apr 2011, 20:49
Ich kann mich dazu eigentlich nur wiederholen, was ich vor einiger Zeit schonmal geschrieben habe.

Da würde ich einfach mal sagen, dass du dir das Recht auslegst, wie du es gern hättest. Das Fernabsatzgesetz ist sicher nicht dafür gemacht worden, dass man sich einfach mal sinnlos Dinge bestellt, die man nicht braucht oder sich vielleicht gar nicht leisten kann. Es ist dafür da, dass man etwas ausprobieren kann, wie es im Laden möglich wäre. Das war halt früher vor allem auf Kleidung bezogen, die man ja im Laden anprobieren kann. So konnte man etwas zurücksenden, wenn es einem nicht gepasst hat oder es doch nicht so schön war wie auf den Bildern.

Wenn jetzt z.B. irgendein neues Technikspielzeug rauskommt und 100 Leute bestellen es sich einfach mal aus Spaß, um ein Bisschen damit rumzuspielen und es zu testen, aber haben nie vor, es zu behalten. Dann hat der Händler 100 benutzte Geräte, die nicht mehr als Neuware verkauft werden können. Diesen Verlust müssen deshalb alle anderen ausgleichen. Und wenn du das dann bestellst und wirklich haben willst, musst du am Ende den höheren Preis mitzahlen, weil es andere gab, die es gar nicht wollten. Darauf hättest du dann wahrscheinlich keine Lust, oder? Aber selbst mal ein Bisschn zum Spaß bestellen, natürlich gern.
michimuc
Neuling
#24 erstellt: 14. Mai 2011, 13:00
Hi, das Thema ist zwar schon etwas "kalt", aber bei OHRDIO.de habe ich auch schon In-Ear gekauft. Da mir der erste In-Ear nicht gefallen hat, habe ich den zurückgeschickt. Den Kaufpreis habe ich ohne Abzug zurückbekommen. Man sollte halt mit den Teilen sorgsam umgehen, dann gibt es auch kein Problem. Jetzt habe ich mir die Westone UM1 gekauft und mit dem Gutscheincode 2011-05-Aktion sogar noch 10% Rabatt bekommen. Den Westone behalte ich jetzt auch, da ich mit dem Teil sehr zufrieden bin. Gruß Michi


[Beitrag von michimuc am 14. Mai 2011, 13:01 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#25 erstellt: 14. Mai 2011, 18:16
ahh, 42 eur am w4 sparen. warum musstest du diesen code nennen??
jimmyboy
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Nov 2012, 16:15
Ich habe mir soeben 3 verschiedene In-Ears bei Thomann bestellt und habe jetzt das ungeöffnete Paket vor mir liegen. Bin mir nämlich erst im nachhinein draufgekommen, dass diese keine 30 Tage Money Back Garantie haben! Darf ich sie nun trotzdem testen? Welche Erfahrungen habt ihr mit Thomann und In-Ears?


[Beitrag von jimmyboy am 08. Nov 2012, 16:15 bearbeitet]
NX4U
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Nov 2012, 22:00
Soweit ich weiß, wird beim zurücksenden (InEar geöffnet und getestet) ne Pauschale fürs reinigen etc. abgezogen. Sollten so 10 Euro pro Hörer sein.
Aber dort anrufen oder mailen hilft.
jimmyboy
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Nov 2012, 17:15
Hab jetzt 5 mal angerufen, immer besetzt. 2 Mails verschickt, keine Antwort. Das Paket liegt nach wie vor ungeöffnet vor mir und ich würde brennend gerne diese In-Ears testen! Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit Thomann und In-Ears gemacht bezüglich des probehörens?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In-Ear Kopfhörer Probehören
P.Un am 25.08.2020  –  Letzte Antwort am 28.08.2020  –  2 Beiträge
(Edel) Kopfhörer Zuhause Probehören?
Keksstein am 06.04.2018  –  Letzte Antwort am 07.04.2018  –  8 Beiträge
Hd 600 Probehören
leominator am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  6 Beiträge
Kopfhörer Probehören in Österreich?
Horvath am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  11 Beiträge
Solide In-Ear-Kopfhörer
Gesichtsgünther am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
AKG Probehören
Blechbatscher am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  7 Beiträge
Probehören HD 650 Dortmund
lowend05 am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  7 Beiträge
HD 650 Akg 701:Probehören in Bodenseeregion
Garifuna am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  4 Beiträge
Hifi Studios zum Probehören
MrStock am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  27 Beiträge
AKG K 701 und K 271 Probehören in München
stik20 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.430 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedHifiMic91
  • Gesamtzahl an Themen1.508.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.702.703

Hersteller in diesem Thread Widget schließen