True Wireless In-Ears

+A -A
Autor
Beitrag
frix
Inventar
#1 erstellt: 30. Sep 2018, 09:03
So langsam kommt ja bewegung in den markt.
Im november wird ja nun ebenfalls sennheiser ihren ersten true wireless in-ear auf den markt bringen.

Gibt aber mittlerweile auch schon einige ordentliche modelle.
Soll hier eine art sammelthread werden mit kleinen erfahrungsberichten zu diversen modellen.

Bin am überlegen mir den earin m-2 zu bestellen. Schön klein, ordentliche, stabile verbindung und BA-Treiber.

Der jabra elite 65t ist so etwas wie die standardempfehlung geworden wenn man so im netz liest.
Hatte den auch schon in den ohren und fand ihn vom komfort schon echt fein nur als audio nerd
hätte man doch noch etwas besseren klang.

Was habt ihr bisher so für eindrücke zu dieser produktsparte sammeln können?


[Beitrag von frix am 30. Sep 2018, 09:04 bearbeitet]
Kristallrainer
Neuling
#2 erstellt: 01. Okt 2018, 11:51
Ich bin auch auf der Suche nach einer BT-Lösung.

Als Apple-User komme ich da bald nicht drumrum. (Demnächst kommt eine Apple-Watch ins Haus und da fällt dann auch die Adapter-Lösung flach.

Bisher habe ich (seit einigen Jahren) Westone UM2 im Gebrauch und die tuen nach wie vor einen guten Job.
Lebensdauer +++ Am iPhone ging das jetzt immer noch mit Adapter auf Lightning.

Jetzt solls aber mal Bluetooth werden. Bei sehr guter Qualität.
Die EarIn sehen schon mal gut aus.

Was gibts denn noch für Alternativen?
Die Apple-eigenen habe ich noch nie ausprobiert.
frix
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2018, 11:55
bragi the headphone evtl.

Das größte manko an den airpods ist, dass sie gar keine geräuschdämmung besitzen.
Ansonsten für apple user sicher die bequemste lösung.
Kristallrainer
Neuling
#4 erstellt: 01. Okt 2018, 12:12
Die Airpods werden es nicht werden.
Ich mag Schaumstoffstöpsel.

Dass die EarIns schön klein sind, gefällt mir ebenfalls.
Gibts zu denen hier schon mehr Erfahrungen?
Angelo0811
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2018, 12:44
@frix

Den thread gibt es bereits, guckst du hier:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-214-22233.html

Zum Sennheiser tw-inear:
mal abwarten wie der klingt, er hat "nur" einen dynamischen 7mm-Treiber.
Und mit dieser Antriebsart gibt es schon richtig gute "Kabel-Versionen" für unter € 150.

Ich habe bereits mehrere (s. "Nachbar-Thread") tw-in ears gehört und keiner
hat mich wirklich überzeugt, sodass ich bei meinem FLC 8s bleibe.


LG, Angelo
frix
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2018, 09:58
Ich habs getan und mir den earin m-2 bestellt. (kommt am SA)
Kann ja dann hier berichten, wenn jemand interessiert ist.
Kristallrainer
Neuling
#7 erstellt: 03. Okt 2018, 10:00
Ich bin interessiert.
In einem Monat will ich mir auch was zulegen.

Die Earins gefallen mir –theoretisch – am besten, von dem, was es so gibt.
Also was ich so gelesen habe.
frix
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2018, 10:04
scheint immer noch kein deutschen vertrieb dafür zu geben.
Aber halb so schlimm. Verschickt werden sie direkt aus malmö mit dhl express inkl.
Kristallrainer
Neuling
#9 erstellt: 03. Okt 2018, 10:23
Bin gespannt, wie dein Eindruck ist.

Ich hatte hier diese zwei Reviews gelesen. Der erste ist äußerst positiv, der zweite etwas relativierend, aber nicht wirklich negativ.
Bookutus
Stammgast
#10 erstellt: 03. Okt 2018, 17:52
Ich habe seit ein paar Wochen die AirPods da. War anfangs auch skeptisch, da ich idR lieber Silikonstöpsel im Ohr habe als dieses glatte Plastik.
Die Dinger sind aber genial.
Handling ist (innerhalb der Apple Welt) unerreicht, das ist ganz großes Kino.
Und der Klang ist deutlich besser als ich erwartet habe.

Was ich jedoch am genialsten finde, ist das Konzeot mit dem Ladecase- Gut, das machen ander auch, aber nicht halb so gut.
Das Case ist grade mal so groß wie ein Zippo und das Handling der Dinger ist einfach nur Sahne...
frix
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2018, 15:35
hab die earin m-2 seit heute morgen.

Hab erstmal ganz schön damit kämpfen müssen.
Irgendwie waren sie nicht richtig vorgeladen und
die buds habens nicht hinbekommen sich zu synchronisieren.
Einzeln gingen sie aber.
Nachdem ich das case/buds voll geladen habe funktionieren sie ordentlich.
Nur mit der app bekomme ich partout keine verbindung zu den in-ears (android und iOS getestet).
Vielleicht nicht unbedingt nötig, aber das sollte bei einem 250€ produkt schon funktionieren.

Wenn man die dinger in der hand hält, ist es schon erstaunlich wie klein sie doch sind.
Die buds selbst sind aus plastik (dachte immer die sind auch aus alu) nur das case ist aus alu.
Verarbeitung und design sind sehr gut. Vor alle allem das case fühlt sich wertig an.

Paar ersteindrücke zum sound
Recht warm, unaufdringlich und etwas weichgespühlt. Man hat wohl bewusst versucht potentiell nervige frequenzen eher nicht zu betonen. Bass ist zwar ordentlich vorhanden aber richtig punchig ist er nicht. (Hier merkt man, dass es halt nur 1BA treiber ist)
Auflösung im hochton ist dafür ganz gut, auch wenn dieser recht zurückhaltend ist. An sich klingt er alles in allem schon ganz in ordnung, nervt nicht,
aber richtig packen tut er einen eben auch nicht.

Dennoch, klingt mein 50€ Final E2000 in fast allen belangen besser (Ist aber auch ein sehr, sehr guter in-ear für seinen preis, wenn man eine leichte badewanne mag). Ich denke allzuviel darf man in sachen soundqualität bei dieser jungen produktsparte noch nicht erwarten.

Weitere eindrücke folgen noch


[Beitrag von frix am 06. Okt 2018, 15:36 bearbeitet]
Kristallrainer
Neuling
#12 erstellt: 29. Okt 2018, 09:28
Danke für den Bericht, frix.
Wie ist denn die Stimmung, jetzt nach etwas mehr Alltag?
Kristallrainer
Neuling
#13 erstellt: 02. Nov 2018, 13:54
Bump
frix
Inventar
#14 erstellt: 02. Nov 2018, 14:51
also ich hab sie innerhalb der zwei wochen zurück geschickt.

Sind ein paar sachen die für mich den preis dann irgendwie nicht gerechtfertigt haben.
Mit meinem android phone bekam ich keine verbindung zu der earin app hin.

Es gab manchmal komische balance probleme oder nach kurzem rausnehmen aus dem ohr haben die beiden earbuds nicht mehr richtig
synchronisiert. Das alles ließ sich zwar schnell beheben, wenn man sie wieder kurz in ihr case zurück hat und dann neu gekoppelt wurde,
aber das ist halt alles andere als bequem.

Zudem ist der sound für meinen geschmack einfach noch nicht gut genug bei diesem model um sie gegen meine kabelgebundenen zu tauschen.


[Beitrag von frix am 02. Nov 2018, 14:52 bearbeitet]
Kristallrainer
Neuling
#15 erstellt: 02. Nov 2018, 15:04
Ah, danke.

Schade eigentlich.
frix
Inventar
#16 erstellt: 03. Nov 2018, 19:15
ja echt schade,
dennoch muss ich den earin support positiv loben. Haben versucht mir mit meinen problemen zu heflen
und die rückabwicklung war top.
namdan
Neuling
#17 erstellt: 06. Dez 2018, 17:56
Ich hatte mir in den letzten Tagen auch so ein paar Wireless In-Ear Kopfhörer gekauft, sie kosten nur knapp 40€, also nichts besonderes. Der erste Tag in Gebrauch war gut, die Teile funktionierten gut und der Sitz war auch OK. Am zweiten Tag hatte ich die ersten Probleme, während ich Musik hörte hatte ich ein paar Aussetzer, aber nur an einem Bud. Zuhause angekommen, ich gehe gerne einfach nur Laufen mit Musik im Ohr, versuchte ich den Aussetzern auf die Schliche zu kommen. Ich hatte dann festgestellt dass wenn ich einfach meine Hand über mein Ohr und den Bud halte war wieder keine Musik zu hören, Hand weg, Musik sofort wieder da.
Am dritten Tag ging es dann richtig los. Irgend wann musste ich meinen Kopf nach links drehen, sofort war die Musik weg, gerade aus geschaut Musik wieder da. Das konnte ich so oft wiederholen wie ich wollte, immer wieder das selbe. Irgend wann waren die Aussetzer dann im 2 Minuten Takt, auch ohne den Kopf zu drehen, so schlimm dass ich die Musik ausmachen musste. Letztendlich habe ich die Teile wieder zurück geschickt und mich aber gleich aber wieder auf die Suche nach Ersatz gemacht.
Lese ich dann bei Amazon die Rezessionen, egal ob die Teile 40€ oder 300€ kosten, überall kann ich von so einem Problem lesen.
Die eigentliche Bluetooth Verbindung von dem Master Bud zum Smartphone, die bleibt immer bestehen, die Probleme sind dass die Verbindung von Bud zu Bud immer wieder auftreten.

Interessiert hatten mich dann die Zolo Liberty + und die Jabra Elite 65t, aber auch dort fand ich in den Rezessionen wieder die Aussage dass die Buds untereinander die Verbindung verloren.
Jetzt habe ich natürlich Angst wieder so einen Reinfall zu erleben und weiß nicht wirklich was ich machen soll.

Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht oder beobachten können dass die Verbindung öfter unterbrochen wird?

Sicher hat der eine oder andere die Zolo Liberty + und die Jabra Elite 65t, wie sieht es mit denen aus?
Laut dem was ich immer wieder lese sollen bei denen auch die Verbindung unterbrochen werden.
ploseter
Stammgast
#18 erstellt: 06. Dez 2018, 19:42
Hi,
also ich habe mir spaßenshalber mal bei Amazon für 30€ so nen "Chinakram" bestellt: SoundPEATS True Wireless.
die nutze ich seit ca. 2 Wochen fast täglich und hatte damit nicht die winzigsten Verbindungsprobleme (iPhone 7)!
der Klang geht auch in Ordnung. vielleicht etwas dunkel und kraftlos, aber doch recht ausgewogen und klar, ohne Schärfen in den Höhen!
der Akku hält gut und gerne 4 Stunden und die Isolation gegen Umgebungsgeräusche ist sehr gut. für mich Hauptkriterium als Alternative zu meinen AirPods.
namdan
Neuling
#19 erstellt: 06. Dez 2018, 19:54
Das ist ja wirklich Interessant und wundert mich sehr.
Wie gsagt, überall muss ich lesen dass die Verbindung von Bud zu Bud unterbrochen wird.
Wie ist es wenn du deine Hand über dein Ohr hällst, vielleicht einmal rechts und einmal links, umzuschauen ob die Verbindung kurz unterbrochen wird, also keine Musik mehr.
Nutzt du die Teile drinnen oder auch draußen?
ploseter
Stammgast
#20 erstellt: 06. Dez 2018, 20:37
beim Hände übers Ohr legen passiert gar nix!
nutze sie manchmal drinnen, meist aber draußen auf dem Weg zur Arbeit. das iPhone ist dabei in der Jacken- oder Hosentasche.
auf Amazon hatten Rezensenten der Vorgängerversion auch oft von Verbindungsproblemen geschrieben, die scheinen hier behoben zu sein.

da sieht man das es geht wenn man will
namdan
Neuling
#21 erstellt: 07. Dez 2018, 07:41
Das hört sich ja wirklich gut an
Gestern Abend war ich ja schon tatsächlich geneigt mir auch mal die Teile zu bestellen
nur als ich gesehen habe dass die Lieferzeit trotz Prime 1 Woche dauern soll bin ich wieder am Überlegen.
Bei den Rezessionen gibt es nur 3,4 und 5 Sterne, ich will mir die mal alle durchlesen, sind ja nicht so viele.

Die Kopfhörer werden auch anders Verbunden, zuerst einer mit dem Handy und dann verbindet sich der andere mit dem Bud, ist das so korrekt?


[Beitrag von namdan am 07. Dez 2018, 07:55 bearbeitet]
azeg
Stammgast
#22 erstellt: 07. Dez 2018, 17:32
Moin,

habe auch verschiedenste China-Teiler durch; als letztes die True Wireless von SavFi. Der Tragekomfort und das (Nach-) Laden funktionierte immer ziemlich gut.
Nur leider habe ich bei keinem Set wirklich gute Verbindung zum Handy gehabt. Immer wieder Abbrüche, je nachdem wo Hörer, Hände und Handy gerade positioniert waren.
Habe dann die Zahnbürstenaufsätze (Apple) probiert und siehe da; ich kann mich 5 Meter vom Handy wegbewegen, Hörer abdecken; mich bewegenwie ich will;.keine, wirklich keine Verbindungsabbrüche.
Der Klang ist eher zurüchhaltend abgestimmt aber in Summe OK; vor allem sind es keine aufgedichten Midbassmonster.
Für eine besser Noise isolation habe ich Ear-Skins übergestülpt; damit taugen sie dann sogar am Schlagzeug als in-Ear Monitore (wenn man leise zockt, aber auch da müssen sie gegen 90dB im Schnitt ankämpfen) und sitzen auch beim Laufen (auch mal 30km am Stück) gut.
Pairing ist einfach, stabil und unauffällig, keine Issues. Ich würd lieber was unauffälligeres/unbekannteres tragen wollen, aber die Teile tun´s einfach.


[Beitrag von azeg am 07. Dez 2018, 17:34 bearbeitet]
ploseter
Stammgast
#23 erstellt: 07. Dez 2018, 19:20

namdan (Beitrag #21) schrieb:

Die Kopfhörer werden auch anders Verbunden, zuerst einer mit dem Handy und dann verbindet sich der andere mit dem Bud, ist das so korrekt?

korrekt. funktioniert prima.

wenn man die Taste eines Hörers länger als 3 sec. drückt schalten sich beide aus und wenn man dann beide Hörer gleichzeitig für 1 sec. drückt wieder an.
das ist auch ne feine Sache, da man das Case dann nicht unbedingt immer mitnehmen muss (wie bei Apples AirPods)

aber im Vergleich mit den AirPods+EarHoox klingen sie wirklich sehr zurückhaltend und auch relativ leise.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit true wireless inEars?
jigg4 am 03.11.2017  –  Letzte Antwort am 04.11.2017  –  2 Beiträge
Sennheiser Momentum In-Ear Wireless
sony21 am 19.12.2017  –  Letzte Antwort am 20.12.2017  –  2 Beiträge
wireless inear
Stefferson am 08.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  4 Beiträge
möchte die ersten in-ears
fabifri am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  26 Beiträge
wireless Kophörer wie anschließen?
paconie am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  9 Beiträge
Sonarworks True-Fi Soundkorrektur-Software!
n8w am 05.06.2018  –  Letzte Antwort am 05.06.2018  –  4 Beiträge
Multi-BA-Treiber versus Dynamiker Pro/Kontra
Provisorium am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  93 Beiträge
Beyerdynamic Amiron Wireless
µ am 10.05.2018  –  Letzte Antwort am 02.12.2018  –  16 Beiträge
Wireless KH (Sennheiser HDR 120) für unterwegs?
wedsadwgsf am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  2 Beiträge
In-ear KH: so gut wie die "großen" ?
Bassoon am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  21 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.661 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedOrganist77
  • Gesamtzahl an Themen1.426.434
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.149.469

Hersteller in diesem Thread Widget schließen