Fiio BTR7

+A -A
Autor
Beitrag
Leranis
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jun 2022, 09:10
Beim Stöbern auf Hifi-Passion.de ist mir der Fiio BTR7 aufgefallen, der anscheinend announced, aber noch nicht erhältlich ist. Weitere Infos für den Release habe ich nicht gefunden.

Das Datenblatt, vor allen im Vergleich zum BTR5, liest sich ganz interessant: https://fiio-shop.de/detail/index/sArticle/1323
Meine "Highlights" sind:
- aptX Adaptive (sehr schön, da meine Sennheiser TW3 aptX Adapative unterstützt, aber kein aptX ll). Edit: Ist nur Empfänger und kein Sender
- Balanced 4.4 mm Anschluss (mag ich lieber als der winzige 2.5 mm. Zudem passt es gut zum DAP, der auch 4.4 hat und so könnte ich alle InEars bei mir auf 4.4 mm umrüsten)
- THX AAA (wollte ich immer schon ausprobieren)
- Mehr Leistung (gerade bei OverEars kommt der BTR5 schnell an seine Grenzen)


Ab die neuen Features die aufgerufenen 229 Euro rechtfertigen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde ihn auf jeden Fall sehr interessant und werde es mir überlegen, wenn er rauskomt.

Fiio BTR7


[Beitrag von Leranis am 07. Jun 2022, 11:35 bearbeitet]
Marcel21
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2022, 09:33
Hat das Gerät einen parametrischen EQ so wie der Qudelix 5K?
LoyK
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jun 2022, 10:57
Interessant, wusste bislang nichts vom BTR7.

Soweit ich weiß, ist der BTR7 aber nur ein Bluetooth-Empfänger und kann somit nicht mit TWS wie dem Momentum True Wireless 3 genutzt werden. Korrigiert mich, falls irgendwo eine genauere Info dazu zu finden ist. Beim BTR5 war es zumindest so und der BTA30 wäre ein Bluetooth Sender (ohne AptX Adaptiv).

Der Bluetooth-Chip Qualcomm QCC5124 ist der gleiche, der auch im Qudelix-5K genutzt wird. Man kann mutmaßen, dass Fiio einen parametrischen EQ in die App einbauen kann/wird, jedoch wäre das bislang reine Spekulation. Es kann nicht schaden, hier den Featurewunsch an Fiio weiterzugeben, sodass sie es in Erwägung ziehen, falls noch nicht geschehen.

Der Qudelix ist ja auch schon eine Weile auf dem Markt - evtl. wäre es an der Zeit für einen Qudelix-7K ;-)
Leranis
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jun 2022, 11:34

LoyK (Beitrag #3) schrieb:
Soweit ich weiß, ist der BTR7 aber nur ein Bluetooth-Empfänger und kann somit nicht mit TWS wie dem Momentum True Wireless 3 genutzt werden. Korrigiert mich, falls irgendwo eine genauere Info dazu zu finden ist. Beim BTR5 war es zumindest so und der BTA30 wäre ein Bluetooth Sender (ohne AptX Adaptiv).

Stimmt, da war der Wunsch wohl Vater des Gedanken Der BTRX ist nur Empfänger und kein Sender - danke für den Hinweis!
LoyK
Stammgast
#5 erstellt: 06. Aug 2022, 22:14
Fiio macht Ernst, erste Firmware mit PEQ ist da und er BTR7 sollte bald bei den Händlern aufschlagen:


The following changes and improvements have been made to the FW1.71:

1. Added PEQ function (go to the EQ menu on the latest FiiO Control app for settings);
2. Changed the setting of aptX Adaptive to off by default (can be enabled on the FiiO Control app);
3. Improved the logic of UI display;
4. Improved the abnormal issue of answering phone calls through the 4.4mm headphone output;
5. Miscellaneous performance improvements and bug fixes.

Note: Please update the FiiO Control to latest version first.


Interessantes Gerät, bin gerade am Schwanken zwischen dem BTR7, Qudelix 5K und einem 3. Gerät...
oldie400
Stammgast
#6 erstellt: 07. Aug 2022, 07:46
Also wenn der einen ParaEQ hat wäre der schon sehr interessant. Gerade auch für Windows Nutzer.
Mein einziger Kritikpunkt am Qudelix nämlich, das Windows Stop/nächster Song über die Tasten nicht erkennt. Mein Btr3 macht das ohne Schwierigkeiten.

Sonst noch, wer halt schon alles auf 2,5mm ausgerichtet hat wird sich einen Adapter kaufen müssen, der Fiio hat 4,4.
Und wem das wichtig ist, der Qudelix protzt halt mit 26g der Fiio kommt halt mit 68 g. Dafür hat man ein richtiges Display so weit ich das seh...


[Beitrag von oldie400 am 07. Aug 2022, 07:58 bearbeitet]
oldie400
Stammgast
#7 erstellt: 07. Aug 2022, 08:17

LoyK (Beitrag #5) schrieb:


Interessantes Gerät, bin gerade am Schwanken zwischen dem BTR7, Qudelix 5K und einem 3. Gerät... :?



Also 3. Gerät fällt mir nur der IFI Go Blue ein oder der Shangling UP5 ein, haben aber beide keinen EQ.
Der Go Blu hat nur xbass und xspace(wie gut auch immer das funktioniert ).


[Beitrag von oldie400 am 07. Aug 2022, 08:23 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#8 erstellt: 07. Aug 2022, 09:10
Ich beobachte auch schon eine Zeit lang die Ankündigungen. Der FiiO BTR7 ist recht interessant aber es gibt noch ein Gerät, welches in diese Kategorie fällt: der Dethonray Pegasus SG1. Er soll jetzt im August verfügbar werden.

Ich hatte den Dethonray Honey H1 und der war klanglich eine Wucht. Wenn der Pegasus als reiner Bluetooth-DAC/AMP da klanglich mithalten kann, ist er gekauft. Ich habe derzeit den Sony ZX300 mit Custom Firmware von MrWalkman und ich verwende ihn als Bluetooth Receiver.

Ich bin auch ein EQ-Nutzer - ich verwende den mächtigen Poweramp Equalizer für Android, welcher richtig eingerichtet, systemweit und mit Bluetooth Receivern funktioniert.


[Beitrag von Soundwise am 07. Aug 2022, 09:12 bearbeitet]
oldie400
Stammgast
#9 erstellt: 07. Aug 2022, 12:31
Hm, aber vom Gewicht her, wäre das dann schon eher Richtung IFI Hip Dac oder? Der hat allerdings kein BT.
Und wenn der nur BT kann und der Preis ich am Honey orientiert, scheint mir das ein bisschen wenig?
Ah jetzt verstehe ich 2.4V(32Ω)Single End. Das ist dann allerdings schon eher ein Ersatz für einen Desktop Amp.


[Beitrag von oldie400 am 07. Aug 2022, 12:44 bearbeitet]
oldie400
Stammgast
#10 erstellt: 07. Aug 2022, 15:43
Jetzt steh ich aber auf dem Schlauch, das sind ja Volt nicht Watt. Wie kriege ich dann raus wieviel Leistung der in Watt bringen kann?
Finde nur Volt = Ohm * Ampere

muss aber mehr power raushauen, wenn 4000 mAH 8,5 h halten und 880 mAH 9h beim Fiio 7

Rechne ich das am Stromverbrauch hoch dann 680mW Single End. Kann das ungefähr hinkommen?

Für alle denen das zu schnell ging: Er verbaucht ungefähr das 4,5 fache wie der Fiio. 4,5 * 150mw = 675mW
Hab´s noch aufgerundet, weil es nur ungefähr ist.


[Beitrag von oldie400 am 07. Aug 2022, 16:02 bearbeitet]
Johnny_Rico
Stammgast
#11 erstellt: 07. Aug 2022, 16:02
Im Besten Fall (Balanced & 32 Ohm) ca. 240mW

https://www.l7audiolab.com/f/fiio-btr7/

Leider kaum leistungsfähiger als der Qudelix
oldie400
Stammgast
#12 erstellt: 07. Aug 2022, 16:05
Ah interessant aber bei der Rechnung oben beziehe ich mich auf den Pegasus SG1 gegenüber Fiio 7/Qudelix. Hätte ich vielleicht noch klarer sagen sollen .

Das heist aber die angegebenen 300mW sind überzogen .


[Beitrag von oldie400 am 07. Aug 2022, 16:13 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#13 erstellt: 07. Aug 2022, 17:54
Ich gehe davon aus, dass der Dethonray Pegasus SG1 sowas wie ein Hybrid ist aus Desktop Amp und Portable Amp. Er sollte auch wirkungsgradärmere Kopfhörer gut antreiben können. Ich hoffe ja, dass Qualität und Leistung des Honey H1 erreicht werden. Details dazu finde ich leider noch nicht viele.

Der Fiio BTR7 hat 68g und der Dethonray 186g, das ist ein klarer Unterschied. Der Honey war mit 256g ein ziemlicher Klotz. Ich habe den wegen fehlender BT Schnittstelle wieder verkauft. Das ständige Verkabeln mit dem Smartphone war mir langfristig zu unpraktisch.
LoyK
Stammgast
#14 erstellt: 07. Aug 2022, 19:05

oldie400 (Beitrag #10) schrieb:
Jetzt steh ich aber auf dem Schlauch, das sind ja Volt nicht Watt. Wie kriege ich dann raus wieviel Leistung der in Watt bringen kann?
Finde nur Volt = Ohm * Ampere

muss aber mehr power raushauen, wenn 4000 mAH 8,5 h halten und 880 mAH 9h beim Fiio 7

Rechne ich das am Stromverbrauch hoch dann 680mW Single End. Kann das ungefähr hinkommen?

Für alle denen das zu schnell ging: Er verbaucht ungefähr das 4,5 fache wie der Fiio. 4,5 * 150mw = 675mW
Hab´s noch aufgerundet, weil es nur ungefähr ist.


P = U * I = U² / R -> 2,4V ² / 32 Ohm = 0,18 Watt = 180 mW

Die Rechnung mit dem Stromverbrauch bitte nicht machen - da spielen viel zu viele Faktoren mit rein!

@Johnny_Rico: Danke für den Link mit den Messungen! Ich glaube der Qudelix schlägt sich noch sehr gut gegen den Fiio...
oldie400
Stammgast
#15 erstellt: 07. Aug 2022, 20:49

LoyK (Beitrag #14) schrieb:


Die Rechnung mit dem Stromverbrauch bitte nicht machen - da spielen viel zu viele Faktoren mit rein!

Ah gut zu wissen, dann mache ich das nicht mehr.



P = U * I = U² / R -> 2,4V ² / 32 Ohm = 0,18 Watt = 180 mW


Ok das wären 180 mW bei 32 Ohm Single End, das kommt mir aber etwas wenig vor.
Steh immer noch auf dem Schlauch. Beim Fiio ist nur 150 mW angegeben keine Ohmzahl. was aber wahrscheinlich nicht ganz stimmt.
OK, aber wenn ich das richtig verstehe schafen Fiio 7 und Qudelix ca. 2 Vrms Single End wie passt das da rein? Kann man da auch raus lesen wieviel mW das an 32 Ohm wären, mit der gleichen Formel ?

also 2² / 32 Ohm = 0,125 =125 mW

Müsste eigentlich gehen?
Rms heißt ja: RMS (Abkürzung für Root Mean Square, Quadratisches Mittel) Quelle

Da ist auch die Formel^^


[Beitrag von oldie400 am 07. Aug 2022, 20:50 bearbeitet]
Johnny_Rico
Stammgast
#16 erstellt: 07. Aug 2022, 21:03

oldie400 (Beitrag #12) schrieb:


Das heist aber die angegebenen 300mW sind überzogen .


Es ist auf der X-Achse leider kein Wert nach 200mW angegeben. Wenn die Zwischenlinie, ab der die Distortion durch die Decke geht 300mW darstellt, wäre die Angabe korrekt. Kann sehr gut sein, dass ich falsch lag und der das Diagramm bei 400mW endet.


[Beitrag von Johnny_Rico am 07. Aug 2022, 21:03 bearbeitet]
oldie400
Stammgast
#17 erstellt: 08. Aug 2022, 07:43
Hm hoffe das ist jetzt kein Wall spammen, aber Power mäßig stellt sich das dann für mich so da:

Single End/unbalanced

Dethonray Pegasus SG1 180 mW @ 32 Ω

IFI Go Blu 165 mW @ 32 Ω

Fiio BTR 7 150 mW @ 32 Ω

Qudelix 125 mW @ 32 Ω


Die Angabe für den Pegasus habe ich von der Herstellerseite.

Beim Dethonray Honey steht auf der Seite
3.5 Single End: 6.4V/32ohm, 6,4²/ 32 Ohm= 1,28 =1,28 W

Sry @Soundwise, also wenn die Angaben stimmen, kommt der Pegasus nicht an den Honey ran.
Wird dann halt auch abhängen, welchen Preis die für den Pegasus aufrufen, denke ich.
Trotzdem frage ich mich, wozu braucht der Pegasus so eine große Batterie wenn er so 'wenig' raushaut.
Da wird man wohl wirklich erstmal abwarten müssen, bis er rauskommt.


[Beitrag von oldie400 am 08. Aug 2022, 08:07 bearbeitet]
Soundwise
Inventar
#18 erstellt: 08. Aug 2022, 08:33
OK diese Leistung wäre enttäuschend für ein Gerät um 400 Eur.
Bei Head-Fi sind 3Vrms(32Ohm) bei symmetrisch angegeben.
Das ist aber immer noch wenig. Warum baut man nicht einfach einen Honey H1 mit Bluetooth Receiver statt USB Input
oldie400
Stammgast
#19 erstellt: 09. Aug 2022, 20:00
Nachtrag, das wäre allerdings wirklich enttäuschend.
Der Qudelix gibt bei mir über Balanced 4Vrms an, Ohm Angabe ist da ja egal oder?
Und Amir behauptet der schafft wirklich 4X an balanced, laut ihm 210mW an 50 Ohm ohne clipping. Quelle . 320mW an 50 Ohm mit Clipping rein rechnerisch dann.
Weiß nicht was die anderen können.


[Beitrag von oldie400 am 10. Aug 2022, 10:29 bearbeitet]
Leranis
Stammgast
#20 erstellt: 10. Aug 2022, 17:50
Zeos hat ein Review über den BTR7 veröffentlicht. Er ist anscheinend echt angetan von dem Teil

oldie400
Stammgast
#21 erstellt: 11. Aug 2022, 06:59
Hm also erstmal von dem Kameragewackl wird mir schlecht .

Aber was ich gesehen habe, hat der jetzt nichts was ich brauche, wenn ich den BTR 3 und den Qudelix habe.
Der EQ besteht scheinbar nur aus 5 Presets wie z.B. Rock und bietet einen Customslot, den man dann per App regeln muss an nem Graph 10 Band Eq. Klar man kann die direkt im Betrieb auswählen aber der Qudelix bietet 20 Customslots + Rock usw und einen Para EQ. Klar kann man auch über App machen am Smartphone, aber nur mal so.

Klarer Minuspunkt für mich ist das die FiioControl app nur für Android und IOS zur Verfügung steht. Habe jetzt mal geschaut, für Windows gibt es nix. Während der Qudelix eine Chrome Erweiterung immerhin anbietet.

Irgendwo hin klippen kann man den auch nicht mehr, was ich durchaus nutze.

Interessant aus meiner Sicht ist sicher, das er noch mehr Power liefert.
Allerdings habe ich meinen Hifiman 400se mit 26 Ohm und 92 db balanced an beide meine Geräte gehängt und fand den Sound durchaus völlig in Ordnung. Klar an nem Desktop KHV hat er noch mehr Power aber das mein Ohrwascheln mit wackln ist mir eh nicht so wichtig und ja bin auch leise Hörer.
Seh jetzt auch nicht, sag ich mal das man im mobilen Bereich schwerer anzutreibende Hörer als den Hifiman nutzt, aber gut das is sicher auch Geschmacksache.

Gut den Sound lobt er noch, das kann ich natürlich so schlecht beurteilen. Bin allerdings mit dem Sound von meinem BTR und Qudelix ziemlich zufrieden.

So will den durchaus nicht schlecht machen, aber aus meiner Sicht kommt es schon stark darauf an, wie man ihn nutzen will, oder welche Funktionen einem wichtig sind damit er sich lohnt.
Johnny_Rico
Stammgast
#22 erstellt: 12. Aug 2022, 13:01
Ich hab mal drüben bei Head-Fi gefragt, wie viele PEQ Slots man denn hat. Hier die Antwort des Herstellers:

[quote]
Dear friend,

Only one currently. How many PEQ would you need? We will report to the engineer for assessing about that first.

Best regards
[/quote]

Hab auf die Frage hin geantwortet, dass ich gern mindestens 5 Custom Slots sehen würde, aber auch gern mehr. Mal sehen... Das Ding hat noch ein bisschen was von grünen Bananen...


[Beitrag von Johnny_Rico am 12. Aug 2022, 13:01 bearbeitet]
Leranis
Stammgast
#23 erstellt: 12. Aug 2022, 14:54

oldie400 (Beitrag #21) schrieb:
Klarer Minuspunkt für mich ist das die FiioControl app nur für Android und IOS zur Verfügung steht. Habe jetzt mal geschaut, für Windows gibt es nix. Während der Qudelix eine Chrome Erweiterung immerhin anbietet.

Warum ist eine fehlende App für Windows ein klarer Minuspunkt? Jeder der ein BTR7 hat, sollte ein Handy haben und du kannst du APP am Handy auch nutzen, wenn der Dongle an einem Windowsrechner hängt. Oder übersehe ich etwas und es gibt Features die ich nicht beachte?


Hifi-Passion hat den BTR7 jetzt auf Lager (Händler mit Sitz und Lager in DE): https://hifi-passion.de/marken/fiio/fiio-btr7

Und ratet mal, wer gerade bestellt hat
oldie400
Stammgast
#24 erstellt: 13. Aug 2022, 06:22
Hm. Denke nicht das du über Windows abspielen kannst und gleichzeitig über Phone Einstellungen ändern. Aber kannst du uns ja berichten.
Marcel21
Inventar
#25 erstellt: 13. Aug 2022, 06:28
Also beim Qudelix 5K ist das möglich. Warum sollte das hier nicht so sein?
Leranis
Stammgast
#26 erstellt: 13. Aug 2022, 06:59

oldie400 (Beitrag #24) schrieb:
Denke nicht das du über Windows abspielen kannst und gleichzeitig über Phone Einstellungen ändern.

Auch hier eine doofe Frage: Macht ihr das häufig? Ich nutze die App sehr selten und selbst wenn es nicht ginge, hätte ich null Probleme damit
Johnny_Rico
Stammgast
#27 erstellt: 13. Aug 2022, 07:18
@Leranis: Wäre nett, wenn du dann mal berichten könntest ( vorausgesetzt, dass du ein passendes Quellgerät für den Test besitzt und Lust dazu hast) , ob bei ihm der EQ zusammen mit LDAC verwendet werden kann. Das war beim BTR5 wohl nicht möglich.

Danke!
Leranis
Stammgast
#28 erstellt: 13. Aug 2022, 11:07
Das kann ich gerne machen - Quellgeräte und Lust sind ausreichend vorhanden

Auch kann ich die Aussagen bestätigen, dass beim Fiio BTR5 kein EQ möglich ist, wenn LDAC als Codec ausgewählt wurde. Habe ich gerade mit meinem Handy und dem Fiio M11 plus getestet.
Es hat schon seinen Grund, warum ich die Apps nie nutze und ich einen EQ im Quellgerät verwende - die Software der meisten Hersteller sind echt "gewöhnungsbedürftig"
Leranis
Stammgast
#29 erstellt: 19. Aug 2022, 07:48
@Johnny_Rico
Die Nutzung des EQ mit LDAC ist jetzt möglich. Habe seit gestern den BTR7 und konnte es bereits testen.


Amir hat den Fiio BTR7 einen Test unterzogen: https://www.audiosciencereview.com/forum/index.php?threads/fiio-btr7-review-portable-dac-hp-amp.36620/
Johnny_Rico
Stammgast
#30 erstellt: 19. Aug 2022, 08:15
Ah, cool, Danke fürs nachschauen, Leranis.

Frage mich, warum Amir nur auf max. 215mW Leistung im Balanced Betrieb bei 32 Ohm gekommen ist. Das ist schon deutlich weniger, als vom Hersteller angegeben.

Noch eine Frage: Stimmt es, dass man im PEQ nur 5 Bänder hat und es nur Notchfilter gibt (also z.B. keine Low oder Highshelf-Filter)?

VG
Markus
Leranis
Stammgast
#31 erstellt: 19. Aug 2022, 15:41
Gerne

Deine Frage fand ich sehr interessant und habe mich mit dem Thema ein wenig beschäftig. Sehr aufschlussreich und ich habe viel gelernt!

Ich beziehe mich bei der Beschreibung auf folgendes Bild:https://www.audiosci...urements-png.225286/
Amir hat die maximale Leistung bei 103.118 dB (x-Achse) angegeben, was ca. 215 mW (y-Achse: 214.5) entspricht. Dieser Wert wurde genommen, da nach 103 dB die Verzerrung sehr stark mit der Ausgangstärke zunimmt (das ist normal und sieht man an der grün gestrichelten Linie vom DX3 Pro).

Kleiner Exkurs:
Der dB-Wert ist die sogenannte Verzerrung des Audiosignal (wie "originalgetreu" der Ton wiedergegeben wird). Bei 100 dB gibt es eine Verzerrung von ca. 0,001% (SINAD).

Die offizielle Angabe der maximalen Ausgangsstärke wird aber immer, das scheint eine Art "Industrie-Norm" zu sein, bei 1% Verzerrung gemessen, um eine Vergleichbarkeit zu anderen DACs zu haben. Bei den Messungen mit anderen DACs macht das Amir genauso. Als Beispiel der Qudelix, der bei ca. 85 dB die von Amir gemessene Ausgangsleistung hat.



Stimmt es, dass man im PEQ nur 5 Bänder hat und es nur Notchfilter gibt (also z.B. keine Low oder Highshelf-Filter)?

Jaein. Es sind 10 Bänder (0 bis 9 - wenn man die null mitzählt, dann hat man zehn Bänder. Und bitte frag mich nicht, warum die nicht bei eins anfangen ) und es gibt keine Einstellungen für Notch-, Lowshelf oder Highshelf-Filter. Du kannst "nur" die Frequenz in Hz, den Gain (db) und die Bandbreite (Q-Wert) angeben.


[Beitrag von Leranis am 19. Aug 2022, 18:34 bearbeitet]
Johnny_Rico
Stammgast
#32 erstellt: 19. Aug 2022, 18:56
Hab dich drüben im Head-Fi Thread zum BTR7 gesehen, Leranis (ich bin da als "Big in Japan" angemeldet) ;-)

Finde die Angaben bei ASR wirklich irreführend, gerade im Vergleich mit dem Qudelix Review. Wenn man sich die fette Headline anschaut, sieht es so aus, als würden beide Produkte etwadie selbe Leistung abgeben (210 zu 215mW (bei 50/32Ohm) Tatsächlich kann man beim BTR7 aber offenbar mehr Leistung ohne wirklich relevante Distortion abrufen.

Und 10 PEQ Bänder sind schon mal super. Wenn sie jetzt wirklich noch mehr als einen Preset einbauen, wie angekündigt und vlt. noch die Shelf-Filter ermöglichen, ist er gekauft.

Bedenklich ist aktuell noch der Qualitätsstand der Firmware (siehe den Hinweis bei Head-Fi zur Hitzeentwicklung beim Laden über Nacht, weil der Akku wohl überladen wird, wenn man das Kabel nicht abzieht) Aber das kann ja noch werden... Bin schon recht angetan von dem Ding.

VG
Markus
Allgemeiner68er
Inventar
#33 erstellt: 19. Aug 2022, 20:02

Und 10 PEQ Bänder sind schon mal super. Wenn sie jetzt wirklich noch mehr als einen Preset einbauen, wie angekündigt und vlt. noch die Shelf-Filter ermöglichen, ist er gekauft.

Das sollte man bei so einem Gerät "heutzutage" und bei dem Preis eigentlich voraussetzen. Ein 10 Band PEQ ohne Shelf-Filter ist ziemlich sinnfrei.
Meine Meinung!
Marcel21
Inventar
#34 erstellt: 19. Aug 2022, 21:43

Leranis (Beitrag #31) schrieb:

(0 bis 9 - wenn man die null mitzählt, dann hat man zehn Bänder. Und bitte frag mich nicht, warum die nicht bei eins anfangen )

In der Informatik fängt man normalerweise immer bei 0 an zu zählen, deshalb.

Vereinfacht erklärt wäre es z.B. möglich, dass die Bänder in einer Sammlung mit 10 Filter-Objekten gespeichert werden, wobei die man mit den Zählern i = 0 bis i = 9 auf die 10 Objekte zugreifen kann. Ist also in der Softwareentwicklung durchaus üblich.

Wenn man jetzt etwas faul ist, dann packt man direkt die ID des Objektes ins UI.
oldie400
Stammgast
#35 erstellt: 27. Sep 2022, 09:23
Nachtrag Dethonray Pegasus SG1:

Single End:2.9V(32Ω)
Balanced:2.8V(32Ω)
Ist jetzt an verschiedenen gleich Quellen angegeben.

Single End: Also immerhin 263 mW an 32Ω. Das ist schon gut, aber natürlich weit entfernt von dem Gerät ohne BT.

Wieso dann aber balanced 2.8 V kapier ich nicht, bringt der dann trotzdem mehr Leistung?
oldie400
Stammgast
#36 erstellt: 28. Sep 2022, 13:37
Hab noch

https://www.audiosci...ait-but-worth.36464/

und

https://www.l7audiolab.com/f/dethonray-sg1/
gefunden, vielleicht wird da jemand anders schlau draus, kann auch leider kein Chinesisch.


Ps.: Laut Google translate ist das Fazit von Audiolab :

Zusammenfassung: Die Alten wurden vorher nicht gesehen, und die Neuankömmlinge wurden später nicht gesehen. Als ich die lange Zeit von Himmel und Erde rezitierte, seufzte ich und vergoss allein Tränen.



[Beitrag von oldie400 am 28. Sep 2022, 13:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aptX vs aptX HD
rotzfresh am 26.08.2019  –  Letzte Antwort am 27.08.2019  –  4 Beiträge
Probleme mit Valco VMK20 und APTX LL
Ikheo am 07.05.2021  –  Letzte Antwort am 12.05.2021  –  10 Beiträge
APTX vs KHV
laurantjalabert am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  4 Beiträge
FiiO E10
NoobDogg am 02.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.08.2014  –  2 Beiträge
FiiO E10 USB DAC ?
AndreasBloechl am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2014  –  7 Beiträge
Vergleichstour Qudelix-FiiO-Shangling
Steven_Mc_Towelie am 22.03.2022  –  Letzte Antwort am 25.04.2022  –  32 Beiträge
Qualität aptX gegen kabelgebunden
Dean am 13.01.2022  –  Letzte Antwort am 13.01.2022  –  2 Beiträge
Fiio E17
hansi999 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  4 Beiträge
Einstellung Fiio E10K Olympus2?
Mickey_Mouse am 29.04.2016  –  Letzte Antwort am 29.04.2016  –  3 Beiträge
FIIO EX1
XFREAK am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.506 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedbunds
  • Gesamtzahl an Themen1.531.879
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.148.504

Hersteller in diesem Thread Widget schließen