El34SED "c"

+A -A
Autor
Beitrag
PeHaJoPe
Inventar
#1 erstellt: 06. Jun 2007, 12:06
Moin,

eine Verständnißfrage.

habe mir bei BTB 1 quartett gematchter Röhren gekauft auf 38ma eingestellt.

nu sind se drin und ich habe mal nachgemessen.
Photo

[img=http://img528.imageshack.us/img528/5888/dscn0460gp1.th.jpg" target="_blank" class="" rel="nofollow">][url=http://img528.i.../dscn0460gp1.th.jpg]

liegen alle ca. bei diesem Wert. Das kann doch nicht ok sein? klingen auch nicht so wie meinevorigen "electro harmonix" Bass ist mehr ein brummen, Höhen sind auch nicht das gelbe vom Ei.

Liegts am falschen bias? wollte sie eigentlich so bei ca 40ma einstellen.
oder lese ich da vom Multimeter etwa was falsch ab? Danke im voraus mal wieder für "EUER" Verständniß und Hilfe
E130L
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2007, 13:27
Hallo,

was und wie Du misst kann ich auch nicht erkennen, aber im allgemeinenen misst man im 2V Bereich den Spannungsabfall am Kathodenwiderstand. Dann ist I= Messwert/Kathodenwiderstand.
Der kathodenwiderstand hat meistens 10 Ohm, zur Sicherhat kannst Du aber bei ausgeschalteten Verstärker nochmals nachmessen.
Die 38mA von BTB beziehen sich auf eine bestimmte Gittervorspannung.

MfG Volker
Tulpenknicker
Inventar
#3 erstellt: 06. Jun 2007, 16:29
Hi,

um was für einen Verstärker geht es denn und wo mist Du?

Gruß,

Nils
PeHaJoPe
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2007, 16:36
Ups da dachte ich ich wäre immer noch im allgemeinen VR-70E2 Thread.
Sorry sollte eigentlich dort hinein.

@Tulpenknicker
messen tue ich an den (roten) Messpunkten. Das Multimessgerät habe ich auf V gestellt (auto).

Eigenartigerweise leuchten die "kleinen" für die vorstufe? deutlich heller als die 4großen. Konnte ich bei den vorherigen nicht feststellen.

Haut mich wenn ich mal wieder was überlesen habe und danach
Tulpenknicker
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2007, 16:59
Also dieser Bereich "Auto" ist Müll, wenn man das Messgerät nicht manuell auf mV Gleichstrom (z.Bsp. Messbereich 650 mV) stellen kann, dann wird das mit einer vernünftigen Messung nichts. Plus wird wie Du schon beschrieben hast in die roten Messpunkte gesteckt, das schwarze Kabel gehört an das Minus eines Lautsprecherausgangs oder man dreht die kleine schwarze Schraube aus Mitte heraus und steckt dort die Messspitzen rein.

Zu den Werten: Um die Röhre auf 35 mA einzustellen muss man das Poti der jeweiligen Röhre solange quälen, bis das Messgerät 350 mV anzeigt. Wenn Du richtig gemessen haben solltest, dann hast Du die Röhrengrillsaison eingeläutet, 628 mV bzw. 62 mA sind much to viel.

Gruß,

Nils
Sehrlauthörer
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jun 2007, 17:04
Hey,

sollte das MM korrekt anzeigen, Messbereich ect. richtig gewählt sein dann würde das bedeuten das der Ruhestrom über 60 mA beträgt.

Kein Wunder das es muffig klingt.

Bevor man neue Röhren einsetzt stellt man den Ruhestrom erst einmal runter und regelt dann die Ruheströme an allen vier Röhren nach und nach langsam hoch.

Sollte der Ruhestrom tatsächlich über 60 mA liegen dann,

1. betreibst Du die Röhren momentan mit fast 30 Watt Anodenverlustleistung.

2. Wird sich der Amp stark erwärmen, besonderst der Trafo dürfte ziemlich heiß werden.Wenn der abraucht brauchst Du Dich nicht zu wundern.

Regele die Ruheströme am besten mal schleunigst auf ca. 40 mA runter.

Gruß.


Michael
PeHaJoPe
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2007, 17:49


Vielen Dank für die schnelle Hilfe. habeden Ruhestrom jetz auf ca. 40ma runtergesetzt. Die autofunktion raus und siehe anzeige ist nicht mehr so nervös und auch besser einzustellen.

Man kann ja auch im hohen alter noch dazu lernen.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
(300B) Bias Einstellen aber wie ?
Atorious am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  25 Beiträge
Bias Problem bei Cayin
hellaha am 28.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  6 Beiträge
Bias EL34 bei A/B Verstärkern
iorr am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.11.2004  –  15 Beiträge
electro harmonix 6ca7 big bottle in Destiny EL34 PLUS
klabauterbehn am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  19 Beiträge
Hilfe bei Bias Einstellung bei 6L6 Röhren
dragonmaster_wolf am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  7 Beiträge
Veleman 4040 + bias einstellen
wompat am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 24.03.2008  –  3 Beiträge
Ruhestrom bei Eminent 2 T einstellen
as1611 am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  4 Beiträge
Lectron JH 50 - Bias einstellen
Quickstepp am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
neuer cayin ma80 bias
epifania1040 am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2015  –  11 Beiträge
Röhrenwechsel beim Unison Unico
MisterMusic am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.259 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedHommer_
  • Gesamtzahl an Themen1.452.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.632.746

Top Hersteller in Röhrengeräte Widget schließen