Magnat RV3 ein paar Infos erbeten

+A -A
Autor
Beitrag
blackjack2002
Stammgast
#1 erstellt: 28. Aug 2014, 14:19
Hallo Leute,

ich bin am überlegen, ob ich mir nicht den Magnat RV3 holen soll. Mir gefällt das Zwitterding sehr gut (zumindest optisch).

Wer hat Erfahrungen mit dem RV3 bzw. wie klingt dieser => "Röhrenklang" vorhanden ? Viele hat der ja nicht verbaut . Aber ich will auch nicht zu viele Röhren haben, da dies teilweise mit viel "Arbeit" bzw. "Aufwand" verbunden sein kann ==> Röhrentuning, Ruhestrom, usw...

Wie ist die Anfassqualität bzw. generell die Qualität des RV3 ?

Hitzeentwicklung usw..

Ich bin um jeden Tipp dankbar.

LG, Werner

P.S.: Bitte keine Kommentare wie, "bestell dir doch einen und bei nicht gefallen sende den zurück", usw..
DB
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2014, 14:54
Hallo,


blackjack2002 (Beitrag #1) schrieb:
Aber ich will auch nicht zu viele Röhren haben, da dies teilweise mit viel "Arbeit" bzw. "Aufwand" verbunden sein kann ==> Röhrentuning, Ruhestrom, usw...

ich habe hier einen Receiver mit 22 Röhren drin. Da hat nie jemand wöchentlich den Deckel abgemacht und die Röhren nachgeprüft. Die wurden gewechselt, wenn sie nicht mehr funktionierten. So hat man das von der Erfindung der Röhre bis zum großflächigen Verschwinden derselben aus der U-Elektronik getan.

Wenn Du nicht gern am Ruhestrom herumdrehen willst, dann kaufe Dir doch einfach einen Verstärker mit automatischer Gittervorspannungserzeugung (zumeist als Auto-PISA oder so ähnlich bezeichnet).


MfG
DB
blackjack2002
Stammgast
#3 erstellt: 28. Aug 2014, 17:10
Hallo DB,

ich habe keine bis sehr wenig Ahnung von Röhren . Herumdrehen will ich eigentlich gar nichts, ausser den Lautstärkeregler .

Automatische Einstellung hört sich immer gut an.

LG, Werner
8bitRisc
Stammgast
#4 erstellt: 28. Aug 2014, 18:35
Im Gegensatz zu seinen Vorgängern RV1 und RV2 hat der RV3 nur noch in der Vorstufe Röhren verbaut.

RV1: Röhren in Vor- und Endstufe (auch für Phono)
RV2: Röhren in Vor- und Endstufe (Phono mit OPs)
RV3: Röhren in Vorstufe, Transistoren in Endstufe.

Die Röhren befinden sich bei Magnat anscheinend auf dem Rückzug.

Ein Röhrenverstärker macht meiner Meinung nach nur in der Endstufe Sinn. Der typische Röhrenklang wird hauptsächlich von den Endröhren+Übertrager erzeugt. Ich kann mir daher nicht vorstellen, daß der RV3 wie ein typischer Röhrenverstärker klingt.

Optisch gefallen mir alle drei Magnats; beim RV1 sind die Röhren von vorne allerdings nicht sichtbar.
Schade, daß man den RVs nicht etwas mehr Ausstattung gegönnt hat (z.B. Digitaleingang und Klangregler).

Gruß 8bitrisc
mk0403069
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Aug 2014, 20:03
Hallo,


Der typische Röhrenklang wird hauptsächlich von den Endröhren+Übertrager erzeugt.


Nö, genau eben das nicht! Es gibt keinen typischen Röhrenklang. Wenn etwas so tut, ist es maximal verpfuscht!
Ein wirklich gut gemachter Röhrenverstärker fällt durch die Abwesenheit von Verzerrungen auf, nicht dadurch, dass diese die Wiedergabe verzerren.

Gruß, Matthias
-Puma77-
Inventar
#6 erstellt: 03. Sep 2014, 19:48
Ich hatte den RV 1 für ca. 1 Jahr zu Hause an den KEF XQ 1 laufen, Eine sehr gute Kombi.

Die Räumlichkeit, Vielschichtigkeit und den klanglichen Nuancenreichtum konnte ich später mit keiner noch so hochwertigen Transistorkette wiederholen.

Röhre klingt einfach anders als Transe.

Den RV 3 konnte ich ausgiebig bei RTK/Hifi-Profis in Ffm hören. Er "klingt" weniger als Röhre, da wie bereits hier ausgeführt wurde, der RV 3 lediglich in der Vorstufe seine Röhren hat. Dadurch geht einiges an Röhrensound flöten.

Wer es zackiger mag als eine Vollröhre, aber geschmeidiger als ein Transistoramp, der sollte sich den Hbrid RV 3 mal anhören. Ich meiner aber, dass den RV 3 seine "Muskeln" auszeichnen. Er hat keine Probleme damit, große Stand-LS zu befeuern.

Nach Röhre klingt es dann aber eben nicht mehr, sondern eher nach einem geschmeidigen Transistor-Amp, dem die typischen Klanghärten einer Transe fehlen.
blackjack2002
Stammgast
#7 erstellt: 03. Sep 2014, 20:12
Besten Dank für die Infos.

Für meine LS bräuchte ich kein Wattmonster. Schade, das beim 3er nicht so viel "Röhrenklang" drinnen steckt. Trotzdem werde ich mal das Sparen anfangen und wenn es soweit ist, dann die Amp's in dieser Preisregion vergleichen.
8bitRisc
Stammgast
#8 erstellt: 03. Sep 2014, 22:46
Der Preis für den RV3 wird sicherlich noch fallen. Das war beim RV1 und RV2 auch schon so. Es ist heute meistens so, daß der empfohlene Verkaufspreis nur noch beim kleinen Fachhändler um die Ecke (wenn es die überhaupt noch gibt) verlangt wird. Magnat Produkte werden auch von einigen Großversendern verkauft.


[Beitrag von 8bitRisc am 03. Sep 2014, 22:50 bearbeitet]
get_the_hjk
Gesperrt
#9 erstellt: 05. Sep 2014, 19:28
Ich besitze immer noch einen RV1 und RV2 und zwei Magnat MCD-850,
die bleiben für die Ewigkeit, den RV3 gibt es ja schon für knapp unter 2000 €,
momentan wüsste ich allerdings nicht, warum ich mir so ein Teil kaufen sollte,
für die Cabasse Bora bestimmt nicht.

Obwohl......



CM
Ingor
Inventar
#10 erstellt: 07. Sep 2014, 21:20
Hybrid ist doch nur Show. Was soll denn der Mist? In der Vorstufe macht eine Röhre keinen Sinn. Das ist doch nur Effekthascherei. Wenn du einen wirklichen Röhrenverstärker haben möchtest, dann kaufe dir den RV 2 oder RV 1. Das sind Röhrenverstärker und keine Transistorverstärker mit einer Show- Röhre.
Aber muss es unbedingt ein Magnat sein?
blackjack2002
Stammgast
#11 erstellt: 08. Sep 2014, 08:58
Ne, muss nicht. Aber der optische Aspekt spielt bei mir eine große Rolle. Und aussehen tut der ja gut .

Der Vincent gefällt mir auch sehr gut. Aber zum Glück habe ich noch viel Zeit zum Überlegen.

LG, Werner
pitrayn03060106
Neuling
#12 erstellt: 15. Sep 2014, 18:58
Hallo,

also ich habe sowohl einen RV 2, als auch den RV 3. Ich kann nur sagen, das der RV3 an meiner Kette besser klingt als der RV2, und genau so Warm wie ein Vollröhrenverstärker.
Und der Bass ist Konstruktionsbedingt beim RV 3 deutlich besser.
Die Wärmeentwicklung ist auch viel geringer als beim RV 2.
Wenn du nicht soweit weg wohnst, kannste dir den gerne bei mir anhören.


Grüße


[Beitrag von pitrayn03060106 am 15. Sep 2014, 19:08 bearbeitet]
pitrayn03060106
Neuling
#13 erstellt: 15. Sep 2014, 19:19
Auch der RV 2 ist kein 100% Röhrenverstärker, da gerade die Ansteuerung eines Schallplattenspielers nicht mit einer Röhrenvorstufe, sondern von einem Chip erledigt wird. Das macht er allerdings sehr gut.
Hülya11
Stammgast
#14 erstellt: 26. Nov 2016, 12:02
Warum liest man hier im Forum so wenig vom Magnat RV3 oder vom MA 1000?

Liegt es daran, dass sich die Leute in der Preisklasse Marken mit etwas mehr Prestige suchen?
Stefanvde
Inventar
#15 erstellt: 26. Nov 2016, 16:30
Sind allgemein noch recht selten,die Geräte von Magnat.

Bekannt ist die Firma halt eher für Lautsprecher und Car-Hifi Komponenten,in den Segmenten ist sie stark vertreten.

Heimelektronik ist noch recht neu,da kauft die Masse wohl eher alt bewährtes an Marken.

Selbst habe ich hier seit einigen Jahren ein MC-1 stehen.Die Qualität überzeugt,sowohl beim Klang wie auch bei der Verarbeitung.
_DerMett2.0
Stammgast
#16 erstellt: 26. Nov 2016, 16:57
Hallo

Auf " fairaudio.de" kannst du einen schönen ausführlichen Test lesen.
Ich finde den RV 3 Optisch und Haptisch sehr geil .

DerMett
Hülya11
Stammgast
#17 erstellt: 26. Nov 2016, 17:48
Ja Test kenne ich alle und die sind soweit immer gut. Denke es liegt am fehlenden Image bei Magnat....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Starthilfe erbeten!
kokiyo am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  20 Beiträge
Infos zu Cayin C-3.2T und Cayin 3.0CD erbeten
Hunter2203 am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.09.2014  –  2 Beiträge
Buchempfehlung zur Röhrentechnik erbeten
PeHaJoPe am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  3 Beiträge
Röhrenverstärker Kondensator - Hilfe erbeten
Happajoe am 03.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  8 Beiträge
Röhrenradio-Beratung für Einsteiger erbeten
strabobalbulus am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  40 Beiträge
Hilfe erbeten zur Berechnung eines Röhrenverstärkers (Beispielberechnung)
sh0297 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  15 Beiträge
Magnat RV2
Donld1 am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2013  –  63 Beiträge
MAGNAT RV2 Röhrentausch / Tuning
zappa-esque am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  13 Beiträge
Magnat RV1
Dreizack am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  5 Beiträge
Ratschläge erbeten zu Autobias Separierung in Quad II Schaltung
phasenphreak am 08.07.2018  –  Letzte Antwort am 09.07.2018  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedDrPogo
  • Gesamtzahl an Themen1.426.109
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.891

Hersteller in diesem Thread Widget schließen