Magnat RV1

+A -A
Autor
Beitrag
Dreizack
Stammgast
#1 erstellt: 16. Apr 2008, 09:56
Hallo,
ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Röhrenverstärker.
Dabei ist mir der Magnat RV1 aufgefallen, welcher über ein sinnvolles Maß an Mindestausstattung und RIAA Röhrenentzerrer verfügt. Auch in den Testberichten kam das Gerät gut weg. Auf den in den Magazinen dargestellten Abbildungen war jedoch nicht zu erkennen, ob der RV1 über eine zusätzliche Drossel zur Glättung der Anodenspannung verfügt. Es wird auch nicht erwähnt, ob der Verstärker mit einer verzögerten Einschaltung der Anodenspannung nach der Aufheizphase der Röhren ausgestattet ist.
In einem Elektor Buch ("High End mit Röhren", Rainer zur Linde) habe ich mal gelesen, daß diese zwei Austattungsmerkmale für einen Röhrenverstärker sehr wichtig sind. Wie seht Ihr diesen Sachverhalt?

Gruß Dreizack
Doomit
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Apr 2008, 10:17
Hallo,
ich habe den Magnat RV1 im MM gehört. Die angeschlossenen Lautsprecher waren ebenfalls von Magnat. Der Klang ist sehr gut.
Wie man eine saubere Anodenspannung erzeugt, mit Drossel oder Halbleitern usw. ist sekundär.
Ich schätze schon das der Verstärker über diverse Schutz- und Regelschaltungen verfügt. Schließlich ist nicht jeder Verbraucher den Umgang mit Röhrengeräten gewohnt. Ein Brummen oder Rauschen war auch bei voll aufgedrehten Lautstärkepoti nicht zu hören. Die optische Verarbeitung ist sehr gut. Was mir nicht so gefällt ist die Anordnung der Röhren. Wenn schon Röhren, dann sollte man die auch sehen. Die Frontplatte verdeckt die Sicht. Aber die Entwickler haben sich sicher was dabei gedacht. Hätte ich nicht schon einen Röhrenvertärker käme dieser in die engere Wahl.
Hier http://www.fairaudio...r-magnat-rv-1-1.html noch ein Test vom RV1.

Gruß Klaus


[Beitrag von Doomit am 16. Apr 2008, 10:32 bearbeitet]
Dreizack
Stammgast
#3 erstellt: 17. Apr 2008, 18:36
Stelle mir die Frage, ob die Vor-End Kombi von ELV (RV100 + RVV100) eine Alternative darstellt. Bis auf die fehlende Fernbedienung ist die ELV Kombi von der Ausstattung identisch.
Das Endstufenkonzept scheint bei beiden Verstärkern nahezu gleich zu sein (beide mit EL34 im Gegentakt). Bei den Übertragern soll es sich bei ELV ja um Welter Fabrikate handeln.
Preislich gesehen ist die ELV-Kombi weitaus günstiger als der RV1.

Gruß Dreizack
Doomit
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Apr 2008, 19:27
Hallo Dreizack,
ob die ELV's eine Alternative darstellen möchte ich bezweifeln. Da liegen mit Sicherheit Welten dazwischen. Bei meiner Selbstbauendstufe sind die Übertrager und Netztrafo fast so teuer wie die ELV Endstufe komplett. Dafür sind die technischen Daten garantiert.
Ich persönlich würde mir einmal was vernüftiges zulegen. Das haste dann ewig. Meine Anlage hat inzwischen über 20 Jahre auf den Buckel.
VV Restek, Endstufe Selbstbau 4xKT77, Lautsprecher Infinity RS4000.

Gruß Klaus
Jeck-G
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2008, 23:33

Dafür sind die technischen Daten garantiert.

Wieso sollte ELV die Daten fälschen bzw. schönen? Hätten die eher weniger nötig als Magnat & Co., da die keinen Massenmarkt bedienen. Zumal man bei Magnat nichtmal eine Angabe über den tatsächlichen Klirrfaktor (nur "<1% bei 35W", was ja auch 0,99% sein können) findet... ELV legt sogar alle Karten offen, Schaltplan usw. sind frei zugänglich: http://www.elv-downl...V100_KM_G_011107.pdf


Doomit schrieb:
Hier http://www.fairaudio...r-magnat-rv-1-1.html noch ein Test vom RV1.
Nette Bilder (auch wenn fast jedes zweite Bild eine Nahaufnahme der einzelnen Röhren ist), aber Fakten (Frequenzgang, Klirrfaktormessung usw.) fehlen.


Ich persönlich würde mir einmal was vernüftiges zulegen. Das haste dann ewig.

Beispiel Endstufe:

Allerdings keine Röhre...


Ich habe mir den ELV (nur die Endstufe) "just for fun" gekauft, zum vorherigen Yamaha AX-397 habe ich kaum einen Unterschied bemerkt, zum richtigen Vergleich ging aber auch zu viel Zeit "flöten" (Umbau, Auspegeln usw., "Hot-Plug" geht zwar problemlos bei Transe, aber nicht bei Röhre). Andere Erfahrungsberichte bestätigen das, der RV-100 klingt eher (einigen Röhrenfans zu sehr) nach Transistor. Einen Unterschied merke ich (natürlich neben dem Glimmen der Röhren) deutlicher: Die Wärmentwicklung. Die Heizung kann ich im Moment auslassen und die Wärmestrahlung (der Verstärker ist ungefähr Armlänge von mir weg) spürt man (was aber nicht negativ ist, im Sommer ist Röhre aber tabu).

Könnte höchstens bald mit einem Vergleich RV-100 <-> iP450 (die oben zu sehende Lab.Gruppen, welche dann die Hauptendstufe für die Tannoys sein wird) dienen... Mir fehlen aber noch Buchsen, da meine Lautsprecherkabel auf Speakon umgebaut werden und somit nicht mehr ohne die Buchsen fürs Adapterkabel an den RV-100 passen.


Was mir nicht so gefällt ist die Anordnung der Röhren. Wenn schon Röhren, dann sollte man die auch sehen. Die Frontplatte verdeckt die Sicht.
Ganz meiner Meinung... Was aber noch schlechter ist, ist ein zwar offener Aufbau, aber Elkos in der Nähe von den Röhren, die durch die Wärmestrahlung sehr warm werden und die Lebensdauer in den Keller geht.


Bei den Übertragern soll es sich bei ELV ja um Welter Fabrikate handeln.
Das stimmt, hatte meine Kiste vor einer Woche offen wegen Messen von Anodenspannung und Ruhestrom (recht heiße Einstellung hat das Teil, 480V und 50mA pro Endröhre, also auf Class-A-Niveau).


[Beitrag von Jeck-G am 17. Apr 2008, 23:39 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat RV1
superxross am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2012  –  191 Beiträge
Dynavox contra Magnat RV1
8bitRisc am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  5 Beiträge
Suche Schaltplan Magnat RV1
previlo am 14.05.2016  –  Letzte Antwort am 14.05.2016  –  2 Beiträge
Wie KHV an Magnat RV1 anschließen
Akrival am 04.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  11 Beiträge
EIgenartiges Verhalten von EL34 in Magnat RV1
Nertsch am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  3 Beiträge
Magnat RV1 oder Copland CTA-401
Cobra71 am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  42 Beiträge
Frage nach Röhren für meinen RV1 Magnat
muggelmuggel am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  11 Beiträge
KEF XQ 40 an Magnat RV1
BeLu1971 am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 11.03.2012  –  2 Beiträge
Twinsound gegen Magnat RV1 und Cayin A50 55T?
arcamsolomini am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  13 Beiträge
Magnat RV1 oder RV2 mit Spendor 45/1
HIFI-HH am 03.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.06.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.861 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedJosephpiede
  • Gesamtzahl an Themen1.451.601
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.619.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen