AMC CVT 3030 umbauen

+A -A
Autor
Beitrag
terrano1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Dez 2017, 16:50
Hallo zusammen,

nach weiteren 7 Jahren die mein CVT 3030 fast Problemlos lief,
überlege ich nun ihm einen neuen Satz Röhren zu gönnen (sind noch die 1.)

Hat jemand noch Tipps zum Umbau?
-wollte Sockel einbauen, weiß aber nicht genau welche
-Platinenhalterung muss ja auch umgebaut werden
-welche Röhren soll ich verbauen?
...habe ich sonst noch etwas vergessen...
- mit welchen Teile Kosten muß ich rechnen

Vielleicht hat jemand von Euch so einen Umbau ja schon einmal gemacht.

Danke vorab

Kalle
DB
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2017, 17:56
Hallo,

nun, es wäre unzweckmäßig, Sockel einzubauen, die sind nämlich fest an der Röhre. Was Du meinst, sind die Fassungen.
Da der Verstärker mit vier EL34 bestückt ist, brauchst Du Oktalfassungen. Als Ersatzröhren sind auch zwingend EL34 zu verwenden.


MfG
DB
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Dez 2017, 18:02
So ganz verstehe ich dich nicht?
Hat der 3030 denn keine gesockelten Röhren, sondern direkt an die Pins gelötete??

Oder was/warum möchtest du nach 7 schönen Jahren zum Messer greifen?
Ein neuer Röhrensatz sollte doch ohne 'Werkzeuge' einzubringen sein..
laminin
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2017, 20:18
Vielleicht helfen diese Bilder weiter. Bei dem AMC CVT 3030 sind die Roehren tatsaechlich direkt eingeloetet.
terrano1
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 30. Dez 2017, 20:25
Danke Euch für die schnellen Antworten,

leider sind die Röhren direkt aufgelötet,
wenn ich jetzt Oktalfassungen einbaue muss auch die Gesamte Röhrenplatine
anders eingebaut werden, das habe ich auf Fotos schon mal gesehen....

Danke auch für den Link mit den Fotos...

Dort ist das anders gelöst, sieht nach anderen Fassungen aus,
sonst habe ich andere gesehen.

Da werde ich mal genauer schauen.

Gruß Kalle
sidolf
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2017, 14:32

laminin (Beitrag #4) schrieb:
Vielleicht helfen diese Bilder weiter. Bei dem AMC CVT 3030 sind die Roehren tatsaechlich direkt eingeloetet.


Hallo,

sind die Röhren tatsächlich auch, oder sind nur die Oktalfassungen auf die Platine gelötet??

Eine Frage an Kalle: kannst Du die Röhren problemlos aus den Fassungen ziehen? Verstärker vorher ausschalten !!

Wenn dieselben tatsächlich fest mit der Platine verlötet wären, dann ist das die totale Schei...! Das wird dann schon von der Mechanik her ein komplizierter Umbau, das sage ich Dir.

Gruß und guten Rutsch ins neue Jahr 2018 an Alle


[Beitrag von sidolf am 31. Dez 2017, 14:38 bearbeitet]
tinnitusede
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Dez 2017, 14:45
genau so ist es, diese speziellen Fassungen sind verlötet und die Platine freut sich über die Hitze. Die Röhren werden wohl so stramm sitzen, dass man glaubt, sie wären festgelötet.

Hans
terrano1
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 31. Dez 2017, 15:15
Hallo,

habe jetzt mal Fotos gemacht, denke doch die sind gelötet,
mein2

auch das verbrutzzeln der Kontakte am Stecker sieht man gut

mein3

Da werde ich echt mal Zeit reinstecken müssen.


...ersetzt man die Röhren mit den gleichen, oder anderen Hersteller ?

mein1



Euch ein guten Rutsch, und Danke für die tollen Beiträge ( bin echt immer wieder angetan von der Hilfe)
Yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 31. Dez 2017, 15:20
Hast Du eine Entlötpumpe?
terrano1
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 31. Dez 2017, 15:43
Na klar,
Werkzeug alles vorhanden,
bloß beschäftige ich mich eigentlich viel zu selten mit dem Thema "Röhre"
immer nur wenn der 3030 mal wieder zickt.
winan
Neuling
#11 erstellt: 11. Feb 2018, 16:54
Hallo, ich habe 2 Geräte auf Sockel umgebaut. Zum Auslöten der alten Röhren hat sich ein Kupferfitting (Baumarkt) mit Außendurchmesser 14mm (passt genau über alle Lötpunkte) und einem Feuerzeuggasbrenner bezahlt gemacht.
Die Gasflamme ist ausschließlich gegen den Kupferfitting zu richten, dieser erwämt alle Lötpunkte auf einmal.
Die alte fest eingelötete Röhre dann am Sockel (!!) und nicht am Glaskörper aus den Lötpunkten ziehen. Wenn du am Glaskörper der Röhre ziehst bleibt der Sockel womöglich drin.
Dannach kannst du die Lötpunkte auf der Platine sauber einzeln nacharbeiten / zur Aufnahme der oktal Fassungen vorbereiten.

Zum Platz schaffen für die neuen Röhren gibt es 2 Möglichkeiten:

- Platine mit Abstands - Aluleiste versehen und zur Mitte des Gerätes dadurch die Röhrentiefe verändern. Viel mechanischer Aufwand und die Elektrik kommt sich gefährlich nahe zur Mitte des Gerätes

- Kühlkörper (Ventilatoren) ausbauen und ausschneiden (Flex und Schraubstock erforderlich).
Dies ist meine favorisierte Lösung.

Viel Spaß beim Umbau !

Gruß Winan
terrano1
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Feb 2018, 21:46
....Danke Winan für die Infos,

ich überlege jetzt ob ich mir die Röhren Platine nachbaue,
glaube die Bauteile die da drauf sind kosten nicht viel.

Hast Du vielleicht ein gutes Foto der Platine (Leiterbahnseite),
dann brauch ich meine Röhren nicht runterlöten.

Gruß Kalle
winan
Neuling
#13 erstellt: 17. Feb 2018, 12:30
Hallo, Leiterbahn nachbauen bringt dich ja auch nicht unbedingt weiter. Es sei denn du berücksichtigst direkt, das die Röhrenfassungen mit ihrer Oberkante in die neue Platine bündig integriert werden. Sonst bekommst du natürlich wieder ein Platzproblem mit den Röhren.

Hier mal ein Beispielbild aus dem www. Viel Spass !

CVt 3030 Röhrenplatine mit Sockel


Hier meine Umbauten

Variante mit angepasstem Kühlrippen (herausgetrennt)
Version I

Variante mit Aluprofil Verlängerung
Version II mit Aluprofil Verlängerung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AMC CVT 3030 defekt
NFK am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  9 Beiträge
AMC CVT 3030 brummt
terrano1 am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  20 Beiträge
AMC CVT 3030, Kopfhörer-Ausgang
RobFatal am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  2 Beiträge
AMC CVT 3030, wie gut ist der?
WolArn am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  6 Beiträge
AMC CVT 3030 Röhrenverstärker macht Probleme
Chris11288 am 07.03.2018  –  Letzte Antwort am 13.07.2018  –  12 Beiträge
AMC 3030 Ausgangsübertrager
benyto am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  2 Beiträge
Frage zum AMC 3030
ChrisBln am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  13 Beiträge
Dynavox VR70 vs. AMC 3030 (?)
Barry12/ am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  7 Beiträge
AMC CVT 2100as - Welche Röhren verbaut?
larghetto am 11.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  3 Beiträge
AMC CVT3030
Futuit am 10.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2017
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbigbose
  • Gesamtzahl an Themen1.451.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.988

Top Hersteller in Röhrengeräte Widget schließen