Blu-Ray incl. DVB-S an TV und AVR

+A -A
Autor
Beitrag
mkk82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Sep 2017, 06:24
Mein Vorhaben:
Mein nächster Fernseher wird eine PIP (Picture-in-Picture) Funktion haben. Dafür brauche ich zwei DVB-S Tuner. Da bei mir derzeit der Kauf eines Blu-Ray Players ansteht, werde ich einen kaufen, der einen Tuner an Bord hat (wahrscheinlich SAMSUNG BD-H8509S).

Ich habe eine 5.1 Audioanlage im Wohnzimmer samt Marantz SR7011 AVR. Wenn ich Nachrichten etc. schaue, soll der aus ökologischen/ökonomischen Gründen ausbleiben. Wenn ich aber wirklich mal eine DVD/Blu-Ray schaue, will ich natürlich den vollen Sound.

Meine Frage ist eigentlich ganz simpel:
Kann ich den Blu-Ray Spieler via HDMI direkt an den Fernseher anschließen und der Ton wird dann via HDMI vom Fernseher an den AVR durchgeschliffen?
Oder muss ich -- um einen gescheiten 5.1 Ton zu bekommen -- den Blu-Ray Spiele auf jeden Fall direkt an den AVR hängen?
schraddeler
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2017, 06:32
Schließ den BluRay an den AVR an. Der bietet HDMI-Passthrough im Standby, also kannst du ihn auch nutzen wenn der AVR nicht läuft.

gruß schraddeler
mkk82
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Sep 2017, 06:41
Danke für den Tipp, aber das war ja nicht meine Frage. :-)

Passthrough in Standby ist mir bekannt, aber ich will kein Gerät auf Standby haben, nur damit es ein Signal durchschleift. Der AVR hängt an einer schaltbaren Steckdose und wir eingeschaltet, wenn er gebraucht wird.
Daher meine Frage wie oben gestellt.
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2017, 06:52
Das kommt auf den TV an, die meisten können das nicht, siehe auch https://av-wiki.de/faq#kann_ich_einfach_alle_geraete
schraddeler
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2017, 07:02
HD-Tonformate werden nur über HDMI-Übertragen und können nicht über ARC zurück an den AVR übertragen werden. Manche TV-Geräte ermöglichen dies für DolbyDigital und DTS, ist aber nicht die Regel.
Falls auf die HD-Tonformate verzichtet werden kann, sollte man den BluRay direkt per HDMI an den TV anschließen und den AVR optisch.

gruß schraddeler
erddees
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2017, 07:08

mkk82 (Beitrag #1) schrieb:
Mein Vorhaben:
Mein nächster Fernseher wird eine PIP (Picture-in-Picture) Funktion haben. Dafür brauche ich zwei DVB-S Tuner.
Dann bietet es an, beim TV-Kauf darauf zu achten, dass das Gerät einen Twin-Tuner, vorzugsweise für DVB-S, verbaut hat (damit meine ich einen Doppeltuner für einen Empfangsweg). Dann reicht auch die Anschaffungen eines 08/15-BR-Players.

Grundsätzlich gehören alle Quellgeräte an den AVR, dann kann man nach Lust und Laune die gewünschten Geräte bzw. das Soundsystem dazu schalten oder aus lassen.
mkk82
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Sep 2017, 07:19
Danke für die kompetenten Antworten!

Nun hat der Blu-Ray Player ja einen optischen Audioausgang.
Wäre es denkbar, dass ich den Player via HDMI an den Fernseher hänge und den optischen Audioausgang an den AVR?
Wieso? Dann könnte ich "Nachrichten" schauen (und hören), ohne dass der AVR eingeschaltet oder im Standby ist. Und wenn ich den AVR einschalte, bekommt der ja das Audiosignal optisch übertragen, womit ich dann BluRay/DVD in 5.1 hören kann.

Geht das?
mkk82
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Sep 2017, 07:21

erddees (Beitrag #6) schrieb:
...dass das Gerät einen Twin-Tuner, vorzugsweise für DVB-S, verbaut hat


Da habe ich schon eine Weile gesucht und nichts gefunden.
Gefühlt jeder zweite hat -S und -C Tuner verbaut, aber ich habe noch keinen gefunden, der 2 x -S hat. Das wäre natürlich ein einfacher weg.

Klar, ich könnte auch einfach einen zweiten (günstigen) Receiver kaufen... aber wenn ich mit einem Gerät weniger auskomme, weil der Receiver im BR-Player drin ist, wäre das auch schön.
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 13. Sep 2017, 07:28
Also mein Samsung H-7090 hat das, aber ich nutze das nicht.
schraddeler
Inventar
#10 erstellt: 13. Sep 2017, 08:04

mkk82 (Beitrag #7) schrieb:

Wäre es denkbar, dass ich den Player via HDMI an den Fernseher hänge und den optischen Audioausgang an den AVR?
Wieso? Dann könnte ich "Nachrichten" schauen (und hören), ohne dass der AVR eingeschaltet oder im Standby ist. Und wenn ich den AVR einschalte, bekommt der ja das Audiosignal optisch übertragen, womit ich dann BluRay/DVD in 5.1 hören kann.

Geht das?

Das habe ich in Beitrag 5 schon vorgeschlagen das funktioniert so.

gruß schraddeler
mkk82
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Sep 2017, 08:17
Das Wort "verzichten" hat mich etwas verwirrt. Denn wenn ich DVD schaue, möchte ich natürlich nicht verzichten. Bei Nachrichten ist mir das egal, da bleibt der AVR eh aus.

Wo wir aber gerade dabei sind:
Derzeit hängt mein Fernseher nur über HDMI ARC am AVR. Ich könnte den auch über einen normalen HDMI + optisch an den AVR hängen.
Bringt mir das beim Ton (und meinem Vorhaben) Vorteile?
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 13. Sep 2017, 08:20
nein
mkk82
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Sep 2017, 08:26
OK.
Nur mal so am Rande: Wenn ich ganz normal Fernsehen schaue... sagen wir auf Pro7 einen Blockbuster... und mein Fernseher ist via HDMI am AVR angeschlossen: Bekomme ich dann eigentlich 5.1 oder Stereo auf den AVR?
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 13. Sep 2017, 08:34
Wenn Du den internen Tuner des TV nutzt und die richtige Tonspur ausgewählt hast - ja!
schraddeler
Inventar
#15 erstellt: 13. Sep 2017, 08:35

mkk82 (Beitrag #11) schrieb:
Das Wort "verzichten" hat mich etwas verwirrt. Denn wenn ich DVD schaue, möchte ich natürlich nicht verzichten. Bei Nachrichten ist mir das egal, da bleibt der AVR eh aus.

Beim DVD schauen wirst du keinen Verzicht üben müssen, denn die von mir angesprochenen HD-Tonformate gibt es nur bei BluRays. Die kriegst du allerdings wie schon beschrieben weder über ARC noch über optisch, da bleibt dann nur die Variante mit dem Passthrough.
Da mußt du dann abwägen ob dir Nutzen (Einsparung von ca.1,30€ pro Jahr, zu verrechnen mit den Kosten für den Schalter an der Steckdose) oder HD-Audio wichtiger ist. Ich persönlich wäre wohl mit "normalem" Audio zufrieden, zumal nicht jede BluRay überhaupt eine (deutsche) HD-Tonspur hat.

gruß schraddeler
mkk82
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Sep 2017, 08:54
Ich fasse mal zusammen (und hoffe, ich habe das richtig verstanden):

- Den BR-Player schließe ich via HDMI an den TV
- Den BR-Player schließe ich optisch an den AVR
- Den TV schließe ich optisch an den AVR

- Schaue ich nun eine BluRay, bekomme ich 5.1 auf den AVR
- Schaue ich nun TV über den Tuner des BR-Players, dann bekomme ich...
...Stereo über die Lautsprecher am TV via HDMI
...5.1 über den AVR wenn dieser angeschaltet ist
- Schaue ich nun TV über den Tuner des TV, dann bekomme ich
...Stereo über die Lautsprecher am TV
...5.1 über den AVR wenn dieser angeschaltet ist

Stimmt das so?
Fuchs#14
Inventar
#17 erstellt: 13. Sep 2017, 08:58
Mach es doch nicht so kompliziert! Per HDMI an den AVR und von da in den TV und Passthrough nutzen, fertig...
mkk82
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Sep 2017, 09:05
Das wäre sicher die bequemste Lösung, aber wie schon am Anfang geschrieben, möchte ich das eigentlich nicht.
Daher die Frage, ob das Setup wie in #16 beschrieben so korrekt ist.
Fuchs#14
Inventar
#19 erstellt: 13. Sep 2017, 09:22
für TV kannst di doch ARC Nutzen, aber mach es einfach wie du willst wenn du meinst das bringt dich weiter.

Viele Wege führen nach Rom, was genau und was nicht geht kommt auf den TV an, aber dein Szenario sollte so passen.
mkk82
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Sep 2017, 09:24
Danke für deine/euro Hilfe!
erddees
Inventar
#21 erstellt: 13. Sep 2017, 09:33

mkk82 (Beitrag #8) schrieb:
Da habe ich schon eine Weile gesucht und nichts gefunden.
Gefühlt jeder zweite hat -S und -C Tuner verbaut, aber ich habe noch keinen gefunden, der 2 x -S hat. Das wäre natürlich ein einfacher weg.

... und sehr komfortabel, da du hier auch eine USB-FP o.ä. nutzen kannst um Aufnahmen zu machen oder Timeshift zu nutzen.
TV mit Twin-Tuner hat (fast) jeder Hersteller im Angebot. Panasonic, Samsung, TechniSat (um nur mal die drei zu nennen) haben TV mit DVB-S-Twintuner im Angebot. Schau mal auf die jeweiligen HP deiner Favoriten und nutze die Suchfunktion mit dem Stichwort "Twintuner".

Bei der Auswahl des TV solltest du dir unbedingt im Fachgeschäft die Bedienung vorführen lassen. Vor allem was das Anlegen und Nutzen einer Favoritenliste angeht, gibt es sehr große Komfortunterschiede von Hersteller zu Hersteller.
Highente
Inventar
#22 erstellt: 13. Sep 2017, 09:44
Ich hoffe jetzt nur noch, dass ausreichend Antennenleitungen vom LNB vorhanden sind.
erddees
Inventar
#23 erstellt: 13. Sep 2017, 09:53
Ein Einkabel-LNB mit Zuweisung in den Tunern wäre der Weg, wenn nur eine Antennenzuleitung vorhanden ist ... auch einfach einzurichten.
mkk82
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Sep 2017, 09:57
TechniSwitch 5/8 Multischalter + Inverto LNB
Kabel habe ich genug.
schraddeler
Inventar
#25 erstellt: 13. Sep 2017, 10:00

Fuchs#14 (Beitrag #19) schrieb:
für TV kannst di doch ARC Nutzen,

Da hast du prinzipiell schon recht, nur für ARC braucht es auch CEC, und mitten im Betrieb dann einfach mal einen AVR ans Netz bringen und erwarten das der dann problemlos den ARC wiedergibt halte ich für nunja "naiv"
Da braucht es dann mit Sicherheit erst nochmal einen CEC-Scan und eine Verneigung nach Südosten .
Eine optische Verbindung wie vom TE angedacht ist da bestimmt besser.

@TE: Prinzipiell unterstütze ich deine Einstellung das was nicht gebraucht wird auch ausgeschaltet werden soll. Ich hab meine diversen Stereoanlagen und TV auch fast alle über schaltbare Steckdosenleisten geführt.
Bei meinem AVR hatte ich das Anfangs auch, aber das undefinierte und nicht nachvollziehbare Einschaltverhalten hat mich dann den Entschluß fassen lassen: Lieber ein klein bischen schlechtes Umwelt gewissen als Magengeschwür und Bluthochdruck

Ich wünsche dir das alles so klappt wie du es dir vorstellst!

gruß schraddeler
XN04113
Inventar
#26 erstellt: 13. Sep 2017, 10:44
Ich würde Bluray Player und zweiten DVB Receiver trennen.
Warum?
a) Die meisten Bluray Player haben zwei HDMI Ausgänge, somit kann man auch HD Ton nutzen wenn man möchte aber auch ohne AVR
b) ein DVB Receiver kann nur Dolby und dann reicht optisch, da kann ich also auch entscheiden ob alles über den AVR via HDMI läuft oder auch getrennt (d.h. HDMI an den TV und optisch an den AVR)
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 13. Sep 2017, 10:49
Zwei Geräte kaufen nur damit man den Ton und das Bild trennen kann? Das ist doch genau so unnötig wie die Verkabelungsorgie

Aber wie gesagt, es führen viele Wege nach Rom, den kürzesten will er nicht gehen weil es 3€ pro Jahr Zoll kostet
mkk82
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 13. Sep 2017, 10:59
Es geht mir weder um 3 EUR noch um 10 EUR.
Schau dir mal eine Hochrechnung an, was der Standby von Geräten in der BRD im Jahr an Strom verbrennt. Energiesparen fängt im Kleinen an. Da mag man sich drüber lustig machen, weil es dir vielleicht nicht einleuchtet, was nun 100 Watt im Jahr ausmachen sollen. Aber da brauchen wir auch hier nicht drüber diskutieren.
Ich möchte nur die Geräte an haben (und da zählt Standby dazu), die ich auch aktiv nutze.
Fuchs#14
Inventar
#29 erstellt: 13. Sep 2017, 11:03
Wie oft schaust du denn TV oder BR und der AVR ist aus? Wenn das so oft ist dann macht die Ausgabe für weitere Kabel und gefummel mit mehreren Fernbedienungen Sinn....
mkk82
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 13. Sep 2017, 11:39
Wenn ich BR schaue, ist der AVR natürlich an.
Aber ich schaue keine 10 BR/DVD im Jahr. Und Filme auch recht wenig.
Rückblickend war mein alter AVR im Schnitt vielleicht 1 x alle 2 Woche an... dann, wenn Gäste da sind, es etwas zu feiern gibt oder wir eben doch mal einen Film schauen.
erddees
Inventar
#31 erstellt: 13. Sep 2017, 11:55
Dann spricht erst recht alles für einen Twin-Tuner-TV. Der kann getrost im Standby bleiben, dann lässt er sich bei Bedarf auch bequem mit der FB ein- und ausschalten.
Den BR-Player und den AVR stromlos zu machen weil sie wenig gebraucht werden mag noch Sinn machen, das gleiche allerdings auch mit dem TV zu zelebrieren wird dir nach kurzer Zeit ordentlich auf'n Sack auf die Nerven gehen und du wirfst all deine hehren Stromsparvorsätze über Bord. Außerdem funktioniert das programmierte Aufnehmen (so es denn für dich interessant sein sollte) nicht im stromlosen Zustand ...
mkk82
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Sep 2017, 12:01
Der TV ist (leider) weder alt noch kaputt. Ist ein 50" Panasonic. Ich hoffe (irgendwie), dass der noch eine Weile hält, was die Anschaffung eines TVs mit 2xDVBs noch verzögert.

Das Aufnehmen von TV Sendungen ist eine der Funktionen, die wir am stärksten nutzen. Da wir nur einen -S Tuner haben, können wir halt nur aufnehmen, was wir schauen oder eben, wenn wir nichts schauen. Daher auch der Gedanke an einen BR mit Tuner:
Dann kann ich heute schon A schauen und parallel B aufnehmen. Und wenn der TV den Geist aufgibt, kann ich einen nehmen mit 2 -S Tunern oder eben nicht.

Nebenbei: Wenn ich nichts aufnehme, ist der TV heute auch stromlos. Warum sollte der auch anbleiben, wenn ich arbeite/schlafe oder ihn nicht nutze?
schraddeler
Inventar
#33 erstellt: 13. Sep 2017, 12:23

mkk82 (Beitrag #30) schrieb:
Wenn ich BR schaue, ist der AVR natürlich an.
Aber ich schaue keine 10 BR/DVD im Jahr. Und Filme auch recht wenig.
Rückblickend war mein alter AVR im Schnitt vielleicht 1 x alle 2 Woche an... dann, wenn Gäste da sind, es etwas zu feiern gibt oder wir eben doch mal einen Film schauen.

Also bei dem Nutzungsverhalten würde ich auch auf die optische Verbindung setzen. Da kann man höchstens drüber Nachdenken schon mal ein HDMI-Kabel vom AVR zum BDP zu legen, dann kann man falls man einmal im Jahrzehnt eine HD-Tonspur hören will auch mal ein Kabel umstecken.

gruß schraddeler
Fuchs#14
Inventar
#34 erstellt: 13. Sep 2017, 12:26
Bei dem Nutzungsverhalten hätte ich die Probleme gar nicht, da wäre gar kein AVR
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschlussfrage Blu-Ray-TV-AVR
Finnland1 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  3 Beiträge
TV Blu-Ray-Player und AVR verbinden
Default. am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  7 Beiträge
Verkabelung TV-Blu ray- Receiver
$benni$ am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  29 Beiträge
Blu-Ray verkabeln
schmiggo am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  2 Beiträge
Anschluss Blu Ray an Reciever+TV
ralph68 am 20.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  4 Beiträge
TV + Blu Ray + DVB C wie verkabeln?
Evoxx80 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 04.09.2011  –  12 Beiträge
2 lcd`s an einen Blu Ray Player anschließen ?
Mailman1983 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  4 Beiträge
Verkabelung Blu Ray, Tv, Receiver
Invisibl am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  3 Beiträge
Audio-Verkabelung Blu-Ray Player, TV und Receiver (ohne HDMI)
CHBIG am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  6 Beiträge
Blu-Ray Heimkinosystem an TV/PS3 anschließen
Kerpeten06 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.206 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedsteve1502
  • Gesamtzahl an Themen1.386.934
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.415.677

Hersteller in diesem Thread Widget schließen