Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

LCD oder Plasma (40-50")

+A -A
Autor
Beitrag
dulf
Stammgast
#51 erstellt: 21. Apr 2008, 18:13
Sondern?
Und ich dachte, dass mit dem Einbrennen gehört zur Vergangenheit?
trojarno
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 21. Apr 2008, 18:15

dulf schrieb:
Sondern?


... in deinem Fall ja wohl "Welcher Plasma passt zu mir?"

Ja Einbrennschutz vorausgesetzt, allerdings berichten auch Käufer von solchen Geräten und sind unzufrieden. Nachleuchten von über 24Stunden wär mir zB einfach zu blöd.
dulf
Stammgast
#53 erstellt: 21. Apr 2008, 18:25
Ja.
Zur Zeit stehen ja die Modelle von Panasonic in Frage, wohl auch ein Grund meines Budgets.

Was hat das denn mit dem Nachleuchten genau auf sich?
Was ich gegen das Einbrennen bei einem Plasma machen kann, ist mir klar, aber bei Nachleuchten?
trojarno
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 21. Apr 2008, 18:26
Gegen das Nachleuchten (falls es auftritt, ist ja nach Modell unterschiedlich und auch nach Käufermeinungen) kannst du nix machen ausser warten und Tee trinken
dulf
Stammgast
#55 erstellt: 21. Apr 2008, 18:29
Also heißt Nachleuchten, dass wenn ich meinen Plasma ausschalten würde, es immernoch ein wenig "Nachleuchtet" und nicht dunkel ist, oder wie?
86bibo
Inventar
#56 erstellt: 21. Apr 2008, 18:34
Genau. Allerdings kommt das nach der Einlaufphase so gut wie gar nicht mehr vor. Am Anfang sieht man ab und zu die Kontur eines Menüs noch ein paar Sekunden später. Fällt allerdings nur auf, wenn der Bildschirm ganz dunkel ist.

Das sollte nach 100 std. der Vergangenheit angehören. Ich muss bei meinem PZ85 (ca. 40 Std.) schon mindestens 3-4 Minuten ein Menü anzeigen und dann bei schwarzem Bild sehr genau schauen, um da etwas wie Nachleuchten zu sehen. Sobald ein paar Sekunden ein anderes Bild gezeigt wird, ist es eh weg.
dulf
Stammgast
#57 erstellt: 21. Apr 2008, 18:37
Wenn man das nur dann erkennt, wenn ich das Gerät ausschalte, dann ist das, für mich, nicht sonderlich schlimm.

In welcher Größe hast du eigentlich deinen PZ85?

Kannst du mir diesen ohne weitere Probleme empfehlen?
crowi
Stammgast
#58 erstellt: 21. Apr 2008, 18:45
trojana fängt an ganz schön zu übertreiben und die sache zu dramatisieren, 24std. leuchtet bestimmt nichts nach selbst nach Stundenlangem Standbild nicht, wenn was nachleutet dann nur für ein paar sec. Und einfach im Geschäft die Geräte zu Vergleichen geht auch nicht wirklich da man zuhause eine ganz andere Beleuchtung hat als im Laden, aber wenn einem im Laden ein Plasma gefällt wird er ihn zuhause garantiert noch besser finden weil je weniger Licht im Raum ist desto besser kommt ein Plasma zur Geltung. Ausserdem hängt das Bild auch stark von den Zuspielern ab also kann man keine vernünftige aussage über das Palbild im Laden treffen wegen der ganzen Verteiler.
Gruss Crowi
trojarno
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 21. Apr 2008, 18:52
Ich habe hier im Forum auch schon von bei weitem längerem Nachleuchten gehört bzw. gelesen. Ebenso auch von einbrennen bei der neuen Generation von Plasma Schirmen.

Wie schon gesagt jeder vertritt hier zu 100% seinen Standpunkt. Je nach dem wieviele von jeder Seite nun Beiträge schreiben so wirst du dich entscheiden? Naja ...

Und im Geschäft anschaun is schon um einige Ecken besser als sich über "Internetmeinungen" auf einen TV festzulegen und evtl. mehrere 1000€ zum Fenster raushaun!
86bibo
Inventar
#60 erstellt: 22. Apr 2008, 06:01

trojarno schrieb:
Ich habe hier im Forum auch schon von bei weitem längerem Nachleuchten gehört bzw. gelesen. Ebenso auch von einbrennen bei der neuen Generation von Plasma Schirmen.


Du beschwerst dich auf der einen Seite, dass er sich hier aus den Post seine Meinung bildet und schreibst selbst irgendwelche Sachen hin, die du irgendwo gelesen hast. Das sind dann oft Leute die bei ihrem Freund irgendwann mal gesehen haben, dass da angeblich mal was nachleuchtet.

Das Nachleuchten gibt es natürlich, den meisten fällt es aber nichteinmal auf, selbst wenn das Bild ganz dunkel ist. Die heutigen Plasmas leuchten kaum noch nach, nach einer gewissen Einlaufphase muss man schon sehr sehr genau suchen und sich 05,m vor den TV setzen, damit man vielleicht was sehen kann. Im normalen TV-Betrieb erkennt man es nicht.

Die einzige Schwäche die Plasmas noch haben ist das Phosphor-Lag. D.h. das die Farbe Grün etwas länger leuchtet und man dann ab und zu Schatten sehen kann. Hier sollte man vorher testen, wie empfindlich man dagegen ist. Ich denke 60% der Personen sehen es gar nicht, 25-30% stören sich nicht daran, obwohl sie es ab und zu wahrnehmen und für 10-15% ist es absolut grausam. Wer zur letzten Gruppe gehört, wird wohl mit einem Plasma nicht glücklich, alle anderen bekommen ein perfektes Gerät.

Jetzt kommen zwar wieder welche mit Großflächenflimmern (gibts bei der G11-Serie nicht mehr) oder dem sooo hohen Stromverbrauch, aber dass sind alles Ausreden um sich den eigenen LCD schönzureden. DIE haben nämlich wirklich Probleme, während die Plasmatechnologie mittlerweile sehr ausgereift ist.

PS: Ich hab den PZ85 in 46"
porsche996
Ist häufiger hier
#61 erstellt: 22. Apr 2008, 06:15
Ich kenne bisher drei Freunde die einen Pioneer 436 XA oder RXE haben und alle drei sind eingebrannt.Aber mit einem guten Service war alles wieder weg


[Beitrag von porsche996 am 22. Apr 2008, 06:31 bearbeitet]
86bibo
Inventar
#62 erstellt: 22. Apr 2008, 06:21

porsche996 schrieb:
Ich kenne bisher drei Freunde die einen Pioneer 436 XA haben und alle drei sind eingebrannt.Aber mit einem guten Service war alles wieder weg


Wie haben sie das denn geschafft? Und wie bekommt man das mit einem guten Service weg? Eingebrannt ist eingebrannt!

Also es stimmt schon das Pioneer vor 2-3 Generationen noch einige Probleme mit Einbrennen hatte, aber das hört sich schon ziemlich extrem an. TSchuldigung, aber da muss man sich glaub ich schon ganz schön dumm anstellen.
porsche996
Ist häufiger hier
#63 erstellt: 22. Apr 2008, 06:34
Wenn ich es richt verstanden habe waren es Ausstellungsstücke.
Bei dem einem ging es wieder nach dem er 2 Tage lang auf ein schnee weisses Programm stellt und bei den anderen musste eine Fachfirma eine CD drüber spielen und weg wars
86bibo
Inventar
#64 erstellt: 22. Apr 2008, 06:47
Dann war auch nichts eingebrannt. Eingebrannt bleibt nun mal eingebrannt, weil dann die Plasmazellen defekt sind. War wohl eher ein extremes Nachleuchten. Aber ein Plasma Ausstellungsstück von einem Großmarkt kauft man sowieso nicht, da diese nicht eingefahren werden und meistens mit sehr hohem Kontrast laufen. Und wenn, dann schaue ich doch vorher, ob der TV irgendwelche Fehler hat.

Das sind wieder solche Aussagen, mit denen potentielle Käufer zu LCD getrieben werden, mit denen sie dann hinterher unglücklich sind.

Respekt!
porsche996
Ist häufiger hier
#65 erstellt: 22. Apr 2008, 06:50
also wenn das Logo von MTV bei jedem Programm zusehen ist soll nicht eingebrannt sein??
86bibo
Inventar
#66 erstellt: 22. Apr 2008, 06:55

porsche996 schrieb:
also wenn das Logo von MTV bei jedem Programm zusehen ist soll nicht eingebrannt sein??


Das kann theoretisch eingebrannt sein, sicher.

ABER: Dann bekommst du es nicht mehr weg, da beim Einbrennen die Plasmazellen kaput sind. Kaput ist nun mal kaput, außer du kannst mir physikalisch erklären, wie die wieder repariert werden sollen. Da hilft dann nur noch Paneltausch oder damit leben.

Ich denke, habs ja selbst nicht gesehen, das es Nachleuchten war. Das kann auch schon mal von sehr langer Dauer sein.
porsche996
Ist häufiger hier
#67 erstellt: 22. Apr 2008, 08:05
Ok,ich kann nur das sagen was der Verkäufer damals gesagt hat.
Es wurde eingeschickt und danach war es weg.Er hatte immer wieder gesagt es sei eingebrannt.

Hauptsache es ging wieder
crowi
Stammgast
#68 erstellt: 22. Apr 2008, 08:17
Man sollte auch dazu sagen das der Pioneer 436 ein fast 3 Jahre altest Gerät ist, aber wenn man bedenkt welche Probleme LCD´s zu der Zeit noch hatten kommt der Pioneer immer noch sehr gut weg.
Gruss Crowi
86bibo
Inventar
#69 erstellt: 22. Apr 2008, 08:59
Sehe ich genauso. Ich denke (obwohl wir natürlich auch nicht unvoreingenommen sind) die Empfehlung ist ganz klar Plasma, da die Technologie wesentlich ausgereifter ist als LCD.

An alle LCD-Beführworter: Schaut mal, wie viele Leute von LCD auf Plasma und wie viele Leute von Plasma auf LCD umsteigen, dass sollte die Entscheidung doch relativ einfach machen. Es gibt nur sehr wenige Leute, die von Plasma auf LCD umsteigen und dann meistens nur, weil sie gern Features hätten, die die Plasma-Hersteller nicht anbieten (vor 1,5 Jahren Full-HD, integrierte DVB-C/S Tuner, integrierte Festplatte, 24p, etc.). Da aber mittlerweile die Plasmatechnik so gut wie alle Bildqualitätsprobleme gelöst hat, wird die Zahl derer, welche ins LCD-Lager überlaufen, gegen 0 tendieren.
trojarno
Ist häufiger hier
#70 erstellt: 22. Apr 2008, 09:09

86bibo schrieb:
An alle LCD-Beführworter: Schaut mal, wie viele Leute von LCD auf Plasma und wie viele Leute von Plasma auf LCD umsteigen, dass sollte die Entscheidung doch relativ einfach machen. Es gibt nur sehr wenige Leute, die von Plasma auf LCD umsteigen und dann meistens nur, weil sie gern Features hätten, die die Plasma-Hersteller nicht anbieten (vor 1,5 Jahren Full-HD, integrierte DVB-C/S Tuner, integrierte Festplatte, 24p, etc.). Da aber mittlerweile die Plasmatechnik so gut wie alle Bildqualitätsprobleme gelöst hat, wird die Zahl derer, welche ins LCD-Lager überlaufen, gegen 0 tendieren.


Darf ich nur mal fragen woher, und auf Grund welcher (repräsentativen!) Erhebungen du diese Behauptung aufstellst?

(Nicht böse gemeint, das würde mich nämlich wirklich interessieren, da es für eine Aufgabenstellung an der Uni ziemlich hilfreich wäre!)
crowi
Stammgast
#71 erstellt: 22. Apr 2008, 09:13
Das fällt einem schon auf wenn man hier viel im Forum unterwegs ist.
MFG Crowi
86bibo
Inventar
#72 erstellt: 22. Apr 2008, 09:16
Gute Frage. Genaue Zahlen kann ich leider nicht nennen, ich habe in meinem Freundeskreis nur ziemlich viele LCD und Plasma Besitzer, welche teilweise schon die 2. oder 3. Generation haben und außerdem lese ich hier im Forum schon seit fast 2 Jahren im TV Bereich mit und da ist es halt schon SEHR auffällig, wie stark das Pendel (von denen die Wechseln) in Richtung Plasma ausschlägt.

Wenn du sehr an den Zahlen interessiert bist, würde sich doch eine Umfrage im Netz anbieten. Entweder direkt hier (wäre die einfachste, aber am wenigsten Repräsentative Studie) oder du erstellst einen Fragebogen und postest den Link in allen (unabhängigen) TV-Foren. Da sollte schon einiges zusammenkommen. Der Fragebogen müsste halt dann entsprechend klar ausgearbeitet werden, damit am Ende repräsentative Ergebnisse rauskommen. Damit hättest du zwar nur die Internetuser abgedeckt, aber kommt halt darauf an, was du mit der Studie erreichen willst. Vorteile wäre ganz eindeutig, dass die Leute die dann an der Umfrage teilnehmen im Netz nach Hilfe und Informationen suchen und deshalb wahrscheinlich überdurchschnittlich gut informiert sind.
trojarno
Ist häufiger hier
#73 erstellt: 22. Apr 2008, 09:25
Ach schade, wäre zu schön gewesen!

Nein, ein Fragebogen bzw. eine wirklich gut organisiert Umfrage ist mir ein zu großer Aufwand für eine (im Vergleich dazu) kleine Präsentation.

Außerdem der Prozentsatz der TV-Besitzer die in einem Forum unterwegs sind ist nicht gerade groß, zumindes im Vergleich zur Zahl aller die einen Fernseher zuhause haben.

Die Umfrage - gerade in einem Internet-Forum - wäre nicht gerade umlegbar auf die tatsächliche Situation.
86bibo
Inventar
#74 erstellt: 22. Apr 2008, 09:27

trojarno schrieb:
Ach schade, wäre zu schön gewesen!

Nein, ein Fragebogen bzw. eine wirklich gut organisiert Umfrage ist mir ein zu großer Aufwand für eine (im Vergleich dazu) kleine Präsentation.

Außerdem der Prozentsatz der TV-Besitzer die in einem Forum unterwegs sind ist nicht gerade groß, zumindes im Vergleich zur Zahl aller die einen Fernseher zuhause haben.

Die Umfrage - gerade in einem Internet-Forum - wäre nicht gerade umlegbar auf die tatsächliche Situation.


Das ist richtig. Allerdings sind die Käufer, welche sich nicht vorher informieren doch sehr auf den Verkäufer angewiesen und dass wäre dann im Zweifelsfall kein Wechsel wegen besserer Technik sondern eher weil der Verkäufer diesen oder jenen lieber verkaufen will.
trojarno
Ist häufiger hier
#75 erstellt: 22. Apr 2008, 09:32
Auf deutsch gesagt, wäre das ganze ein gutes Thema für eine Dissertation. Von der Aktualität, dem Umfang und natürlich auch vom Interesse! ... mal schaun.
86bibo
Inventar
#76 erstellt: 22. Apr 2008, 09:33

trojarno schrieb:
Auf deutsch gesagt, wäre das ganze ein gutes Thema für eine Dissertation. Von der Aktualität, dem Umfang und natürlich auch vom Interesse! ... mal schaun.


Naja, wohl eher Diplomarbeit. Aber wäre sicherlich ganz interessant.
trojarno
Ist häufiger hier
#77 erstellt: 22. Apr 2008, 09:44
Ja Dissertation = Diplomarbeit zumindest bei uns in Österreich, in Deutschland nicht?
86bibo
Inventar
#78 erstellt: 22. Apr 2008, 09:59

trojarno schrieb:
Ja Dissertation = Diplomarbeit zumindest bei uns in Österreich, in Deutschland nicht?


Dissertation ist bei uns eine Doktorarbeit (also das Schriftstück, die Verteidigung nennt sich dann Disputation).
shadow_mirror
Hat sich gelöscht
#79 erstellt: 22. Apr 2008, 11:15

trojarno schrieb:
Ja Dissertation = Diplomarbeit zumindest bei uns in Österreich, in Deutschland nicht?


Nein auch in Östereich ist eine Dissertation eine Doktorarbeit.

Hier gefunden bei Wikipedia:



Das Wort „Dissertation“ stammt vom lateinischen Wort „dissertatio“ ab, welches „Auseinandersetzung“, „Erörterung“ oder „ausführliche Besprechung“ bedeutet.

Die Dissertation ist der wichtigste Leistungsbestandteil des Promotionsverfahrens, zu dem im Regelfall eine eingehende mündliche Prüfung gehört, die oft Rigorosum, Defensio oder Disputation genannt wird. Weiterer Leistungsbestandteil kann - je nach Land und Fakultät - ein mehrsemestriges Doktoratsstudium sein.

Erst wenn der Kandidat allen Anforderungen des Promotionsverfahrens genügt hat (in Deutschland heißt dies vor allem: die Publikation der Arbeit muss nachgewiesen werden), kann dieses erfolgreich abgeschlossen und der Doktorgrad von der Fakultät verliehen werden. Das eigentliche Verfahren auf fachlicher Seite ist aber schon mit der positiven Beurteilung der schriftlichen und mündlichen Leistungen abgeschlossen, was mit einem entsprechenden Zeugnis dokumentiert wird.

Im Gegensatz zu einer Examens-, Magister- oder Diplomarbeit, die unter Anleitung von Hochschullehrern entsteht und im Regelfall den aktuellen Forschungsstand wiedergeben soll, ist die Dissertation bzw. Dissertationsschrift eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit. Sie wird meistens unter Betreuung eines Professors oder Dozenten (traditionell Doktorvater, manchmal auch Doktormutter, eher "Mentor(in)" bzw. "Betreuer(in)") an einem Institut durchgeführt, kann aber auch „außerhalb“ der Universität angefertigt und extern eingereicht werden.

In manchen Ländern (nicht aber in Deutschland/Österreich) spricht man auch bei einer Diplom- oder Magisterarbeit von einer Dissertation.

Gruß

shadow_mirror
trojarno
Ist häufiger hier
#80 erstellt: 22. Apr 2008, 11:40
Bei meiner "Diplomarbeit" fürs Bakkalaureat hat jeder von einer "Dissertation" gesprochen. Aber ok, vertrau auf wikipedia!
dulf
Stammgast
#81 erstellt: 22. Apr 2008, 13:08
Auch wenn wir jetzt zweifellos OffTopic sind, habt ihr mir doch alle erheblich bei der Entscheidung der Technologie geholfen und darum möchte ich mich bei euch mal bedanken.

Nun wäre es gut einige Leute zu finden, die den PZ85 deheim haben und mir bzw. uns ein wenig über diesen Plasma mitteilen könnte, ob es evtl. einige Probleme gibt oder sonstiges.
Denn zur Zeit ist die PZ85er-Reihe von Panasonic mein Favourit. Ob sich der Aufpreis von rund 350€ für 4" lohnt muss ich mal schauen. Ansonsten gäbe es noch den Samsung P96FD mit 50", welcher aber preislich ein wenig über meinem Budget wäre.

fG
Leon-x
Inventar
#82 erstellt: 22. Apr 2008, 18:31
Meine Meinung zum PZ85 der Daheim steht hab ich hier schon geschrieben. Ansonsten guck doch am besten im Plasma Bereich unter Panasonic. Da tummeln sich genügend 85er Besitzer.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 22. Apr 2008, 18:32 bearbeitet]
CrusaderX
Ist häufiger hier
#83 erstellt: 23. Apr 2008, 08:28
Erst mal von mir auch ein herlziches Dankeschön! Ich stehe genau vor der gleichen Problematik wie der Threadersteller.

Ich habe auch schon mal den örtlichen Elektronikmart aufgesucht und mir alles in Ruhe mal angesehen und so weit es ging verglichen. Leider wurden einige Geräte mit einer FullHD-Trailer-Disk gefüttert, andere nur mit PAL-TV und einige mit normalen DVDs. Dabei sind mir einige Sachen aufgefallen.

Panasonic PZ85E: Hat mir sehr gut gefallen! Daneben stand ein FullHD-Gerät von Pioneer, da war das ganzflächige Flimmern deutlich zu sehen, beim Panasonic dagegen gar nicht. Lediglich an hell/dunklen Kanten bei der eingespielten Blödmarkt-Werbung in FullHD war deutliches Flimmern zu sehen, bei anderen Plasmas allerdings nicht.

FullHD auf HD-Ready-TV: Die meisten HD-Ready-Geräte die mit dem 1080er-Material gefüttert wurden zeigten ein sehr körniges und unscharfes Bild. Ist das Einstellungssache oder haben die damit generell Probleme?

PAL: Die eingespielten TV-Sendungen waren auf FHD-Geräten wesentlich angenehmer anzuschauen. Auf HDR-Geräten wirkten sie wie stark komprimierte Videos im YouTube-Stil. Allerdings wirkte es überall -logischerweise- total unscharf.

DVD: Die einzige Disziplin bei der mich die HDR-Geräte nicht entteuscht hatten. Leider wurde kein FHD-Gerät mit normalen DVDs gefüttert, da konnte ich leider keinen Vergleich ziehen. Wie sind hier eure Erfahrungen?

Plasma vs. LCD: Der Kontrast der Plasmas war erstaunlich. Sehr schöne Farben. Jedenfalls bei denen mit etwas glänzenderem Panel. Die mit den normalen matten Panels zeigten keinen so großen Unterschied zu den LCDs fand ich.
War aber auch sehr Hell in der TV-Abteilung.

Da ich auch einen Rechner an meinen zukünftigen TV anschließen möchte kommt für mich kein HDR-Gerät mit 1024x768 Pixeln in Frage. Und nach meinen Beobachtungen im Geschäft erst recht nicht mehr. Einfach zu grob bei 42".


Jetzt natürlich die große Frage. In wie weit decken sich meine Beobachtungen mit euren Erfahrungen?
86bibo
Inventar
#84 erstellt: 23. Apr 2008, 08:37
Also bei Pal Bild sollten die HD-Ready Geräte ein mindestens gleich gutes Bild wie die Full-HD Geräte machen, zumindest vom gleichen Hersteller (z.b. PX80 und PZ85). Auch bei Full-HD Material sollten sie ein gutes Bild machen, auch wenn hier natürlich die Full-HD Geräte ihre Stärke besitzen und besser sind.

Bei welchem Abstand hast du denn geschaut? Man sollte schon in etwa den Sitzabstand wie zu Hause einhalten (geht in den vollgestellten Märkten oft nicht), denn aus 30cm Enfernung kann auch auch bei Full-HDs die Pixelstruktur erkennen.
Matz71
Inventar
#85 erstellt: 23. Apr 2008, 08:57
Zur zeit reicht ein HD-ready gerät völlig aus.Bei 3 metern abstand ist kaum ein unterschied aus zu machen,anders wenn man direkt vorm gerät steht.Ein SD-bild sieht beim full hd gerät wohl kaum besser aus als bei einem Hd-ready gerät, imgegenteil(ja ich habe es selber bei mir gestetet).

Der wohl zur zeit beste flachmann egal ob Plasma oder LCD bzw.full HD oder HD-ready ist der Pioneer 4280 xa bzw.4280 xd.
CrusaderX
Ist häufiger hier
#86 erstellt: 23. Apr 2008, 10:17
Ich konnte maximal 2m Abstand nehmen. Bei mir in der Wohnung sind's ca. 3m. Bei FullHD-Material war schon ein Unterschied zu sehen. Bei PAL wird sich's bei 3m egalisieren denk ich.
Dank der nichtquadratischen Pixel scheidet ein HD-Ready-Gerät mit 1024x768 Pixel für mich allerdings aus. Geräte mit anderer HDR-Auflösung hab ich komischerweise gar nicht gesehen

Ist die 1024er-Auflösung nicht ziemlich kontraproduktiv? Ich meine, da muss ja jede Quelle umgerechnet werden. Egal ob PAL, 720p oder 1080i/p.

Problematisch ist in den Märkten halt das bunte Mischmasch von Quellmaterialien und Bildschirmen. Und gerade die, die man vergleichen möchte stehen ganz weit auseinander und werden nur mit einer Signalquelle bedient. Und dann hängen überall noch die Fernbedienungen dabei damit jeder wild in den Einstllungen rumfuhrwerken kann. Von daher ist es super, dass es noch andere Informationsquellen gibt. Sich die Geräte in freier Wildbahn anzuschauen ist sicherlich wichtig, aber wenn man sich nur auf das gesehene verlässt, erlebt man unter Umständen ähnliche Enttäuschungen wie wenn man sich nur anhand einiger Forenbeiträge für ein Gerät entscheidet.

Ach, es lebe das Fernabsatzgesetz!

Ich werd jetzt noch ein paar Runden googeln und mal noch in nen anderen Markt fahren. Klarer Favorit ist allerdings der Panasonic TH-42PZ85E bisher.


[Beitrag von CrusaderX am 23. Apr 2008, 10:22 bearbeitet]
dulf
Stammgast
#87 erstellt: 23. Apr 2008, 18:27
Wie ist denn eigentlich der Sound vom PZ85?
shadow_mirror
Hat sich gelöscht
#88 erstellt: 23. Apr 2008, 19:01

86bibo schrieb:

trojarno schrieb:
Ach schade, wäre zu schön gewesen!

Nein, ein Fragebogen bzw. eine wirklich gut organisiert Umfrage ist mir ein zu großer Aufwand für eine (im Vergleich dazu) kleine Präsentation.

Außerdem der Prozentsatz der TV-Besitzer die in einem Forum unterwegs sind ist nicht gerade groß, zumindes im Vergleich zur Zahl aller die einen Fernseher zuhause haben.

Die Umfrage - gerade in einem Internet-Forum - wäre nicht gerade umlegbar auf die tatsächliche Situation.


Das ist richtig. Allerdings sind die Käufer, welche sich nicht vorher informieren doch sehr auf den Verkäufer angewiesen und dass wäre dann im Zweifelsfall kein Wechsel wegen besserer Technik sondern eher weil der Verkäufer diesen oder jenen lieber verkaufen will.



Ich wollte immer LCD bin dann aber durch eigene Vergleiche und Suchen im Net sowie hier im Forum umgeschwenkt auf Plasma und habe es nicht bereut. LCD oder Plasma ist nicht so einfach zu Beantworten auch wenn man die Technischen Daten berücksichtigt hat jeder ein anderes Empfinden was das Sehen angeht oder auch andere persönliche Gründe sich so oder so zu Entscheiden.

Was den Verkauf von Elektromärkten angeht habe ich festgestellt das mir ausnahmslos alle Verkäufer zu LCD geraten haben, außer meinem Freund(hat nen eigenen Laden) fast immer mit der Begründung Plasma ist veraltet hat keine Zukunft Technik ist am machbaren angekommen usw. Damit wurde auch begründet warum die Plasma relativ günstig verkauft werden.Es hat nie einer gesagt ausgereifte Technik mit wenig Schwächen oder so. Ich glaube das die Verramscher, Verkäufer sind das für mich nicht, schon selber Glauben je mehr Technik in den Kisten steckt desto besser müssen sie sein die LCD

Gutes Marketing ist mehr Wert als die beste Technik wer gut Vermarkten kann der brauch Qualitativ nichts besseres herzustellen den kein LCD ab einer Grösse von 40 Zoll bei gleichem Preis kommt an einen Plasma ran. Ich Frage mich warum der ehemals so teure Plasma nach Einführung der LCD als Fernseher auf einmal so günstig geworden ist, vieleicht weil sich am LCD mehr Verdienen läßt?.

Gruß

shadow_mirror
CrusaderX
Ist häufiger hier
#89 erstellt: 24. Apr 2008, 08:59
Hab noch was vergessen...

Hier wurde ja öfter geschrieben, dass Plasmas Hauttöne natürlicher wiedergeben könnten als LCDs.
Im Laden ist mir aber speziell bei den Panasonic-Plasmas aufgefallen, dass diese die Haut der Akteure viel rötlicher darstellen als ihre LCD-Kollegen. Ich hatte genau den gegenteiligeren Eindruck. Woher kommt das?
Matz71
Inventar
#90 erstellt: 25. Apr 2008, 10:36
weil alle flachen dort schlecht eingestellt sind.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
40-50 Zoll Plasma oder LCD
morlie am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  8 Beiträge
Kaufberatung 40-50" LCD oder Plasma
mayobotza am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  10 Beiträge
Kaufberatung: 50" Plasma oder LCD
delis am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  8 Beiträge
40-50 LCD/Plasma für HTPC?
Xereal am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  5 Beiträge
40" LCD oder Plasma?
derjp am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 14.01.2009  –  8 Beiträge
LCD oder Plasma 40"
*Fawkes* am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  2 Beiträge
[S] Plasma/LCD, FULL HD, 40"-50"
studio5 am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2010  –  6 Beiträge
Beratung 50" Plasma/LCD
Bongo86 am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  2 Beiträge
Welchen 50" Plasma oder doch 52" LCD ?
Manni6666 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 28.12.2010  –  23 Beiträge
Plasma oder LCD?
shizzlewg am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.671 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedHapunrS
  • Gesamtzahl an Themen1.456.588
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.709.607

Hersteller in diesem Thread Widget schließen