Wohnzimmer-TV auch für PC-Ausgabe gesucht, rund 800eur

+A -A
Autor
Beitrag
bigthings
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2011, 23:00
Hallo zusammen,

ich suche einen flachen TV fürs Wohnzimmer. Zuerst mal der Fragebogen:

Welchen Fernseher man z.Z. besitzt
Aktuell eine gut neun Jahre alte Thomson Röhre mit 51cm Diagonale

Die Sehgewohnheiten d.h. der ungefähre Anteil an dem was man sich so anschaut
Schätze folgendermaßen:
50% Fernsehen über DVB-T Receiver des TV, läuft aber meist nur neben der PC-Arbeit,
30% DVD bzw. BlueRay,
20% Wiedergabe von Videos vom PC in HD (HD-fähige digitale Spiegelreflexkamera mit der ich immer mehr filme) von DSLR und anderen Quellen (HD-Filme von Freunden, Internet-TV etc.)

Der Sitzabstand zum Fernseher
1,30m (sofern ich vorm PC sitze), 2,5-3m von der Couch

Welche Größe der neue Fernseher haben sollte
Denke 37“ sollte der beste Kompromiss sein, 32“ ist zu klein, mein PC-Monitor ist schon 26“ (NEC 2690 WUXi²) groß, da würden die 6“ es nicht bringen. Allerdings ist der Sitzabstand vom PC zum TV schon ziemlich gering, oder?
Die Abmessungen sollten max. 96cm breit, 69cm hoch, sein, da ich sonst meinen Wohnzimmerschrank, in dem der Fernseher drinsteht, nicht mehr verwenden kann und ich dann komplett umräumen muss. Ansonsten sollte der Fuß möglichst flach sein.

Wieviel man ausgeben möchte

Rund 800eur, gerne weniger, wenn 100eur mehr aber einen großen Sprung bedeuten, auch mehr

Ob die PC Nutzung wichtig ist? (vorallem 1:1 Pixelmapping)
Ob 1:1 Pixelmapping wichtig ist, keine Ahnung, bin nicht so technikbewandert, dachte eigentlich, wenn das Bildsignal 1920x1200 ist, werden eh einfach 1920x1080 dargestellt?
Die PC-Ausgabe ist wichtig, Spiele (derzeit GTA IV) gleichzeitig auch auf Fernseher, Ausgabe von Videos (Mediatheken, HD-Zeugs etc.) usw.
Anschluß ist über HDMI geplant, meine Grafikkarte (Geforce GTX460) hat einen Mini-HDMI Ausgang.

Spielt HDTV eine Rolle für die Zukunft?
PC-Ausgabe HD/Spiele und Dolby-Anlage mit BlueRay/DVD ist geplant – Spielekonsolen derzeit uninteressant, da Spiele-PC vorhanden

Wird der TV meistens in einer hellen Umgebung oder in einem abgedunkelten Raum benutzt?
Nutzung meist im hellen (Tageslicht/Deckenlampe) Zimmer

Eventuell schon eine Technik (LCD, Plasma, CRT, Rückpro, Projektor)
Denke LCD ist besser als Plasma, da einerseits zumeist bei Beleuchtung eingesetzt und ich keine Lust auf Einbrenneffekte habe.

bestimmtes Gerät (bsp. Panasonic TH-42PV500E) das man näher ins Auge gefasst hat
Ins Auge gefasst habe ich derzeit den Panasonic TX-L37GW20. Meine Mum hat sich den TX L32GW20 zugelegt und der zeigt bei DVB-T ein gutes Bild und z. B. das Umschalten ist recht schnell. Daneben ist der Fuß ziemlich flach, was ich bevorzugen würde. Ich konnte den TV allerdings noch nicht in meine Wohnung bringen und mal für den PC-Betrieb testen, hat da jemand Erfahrungen gesammelt?
Oder gibt es für die Anforderungen noch einen besseren TV?


Hoffe hab keine Info vergessen - Danke für eure Hilfe.
bigthings
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Jan 2011, 22:27
Keiner eine Idee, so abgedreht sind die Anforderungen doch nicht, oder?
zwiebelchen89
Inventar
#3 erstellt: 26. Jan 2011, 23:16
Wenn dich deine Röhre bisher nicht bzgl. Spiegeln genervt hat, dann ist ein Plasma für dich die erste Wahl !

Er bügelt die schlechte DVB-T Qualität gut aus, hat einen höheren Kontrast als ein LCD und einen besseren Schwarzwert...


Welche Größe der neue Fernseher haben sollte
Denke 37“ sollte der beste Kompromiss sein, 32“ ist zu klein, mein PC-Monitor ist schon 26“ (NEC 2690 WUXi²) groß, da würden die 6“ es nicht bringen. Allerdings ist der Sitzabstand vom PC zum TV schon ziemlich gering, oder?

Denke bei dem Abstand ist 40/42" ein guter Kompromiss, ideal bei über 2,5m wären 50".


Die Abmessungen sollten max. 96cm breit, 69cm hoch, sein, da ich sonst meinen Wohnzimmerschrank, in dem der Fernseher drinsteht, nicht mehr verwenden kann und ich dann komplett umräumen muss.

Lass dir doch von so einem scheiß Schrank nicht das TV-Vergnügen verderben !


Wird der TV meistens in einer hellen Umgebung oder in einem abgedunkelten Raum benutzt?
Nutzung meist im hellen (Tageslicht/Deckenlampe) Zimmer

Wie gesagt, keine Probleme mit der Röhre -> Plasma !


, da einerseits zumeist bei Beleuchtung eingesetzt und ich keine Lust auf Einbrenneffekte habe.

Beleuchtung ? -> Probleme mit Röhre ?
Einbrennen ? -> spielt bei deiner Nutzung keine Rolle, Einbrennen ist eigentlich Geschichte !

Ich habe zumindest auf 2.5m einen 50" Plasma und für HD dürfte er noch einen Tick größer sein -> bei 1,5m wäre es nicht zu groß
Zumla ein Plasma bei schlechtem Signal (DVB-T) ein weicheres Bild macht und du sowieso keine echte PC-Nutzung hast (Desktop-Betrieb).
bigthings
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jan 2011, 23:21

zwiebelchen89 schrieb:
Wenn dich deine Röhre bisher nicht bzgl. Spiegeln genervt hat, dann ist ein Plasma für dich die erste Wahl!

Na perfekt war das bei Sonne nicht. 2m entfernt im 90° Winkel ist eine große Fensterfront. Bei hellem Wetter oder Sonne spiegelt das schon deutlich.


Er bügelt die schlechte DVB-T Qualität gut aus, hat einen höheren Kontrast als ein LCD und einen besseren Schwarzwert...

So schlecht fand ich die Qualität z.B. des Panasonic LCDs nicht. Ist da ein Plasma nochmals besser? Wie gut ist der Panasonic TX-L37GW20 wirklich?





Welche Größe der neue Fernseher haben sollte
Denke 37“ sollte der beste Kompromiss sein, 32“ ist zu klein, mein PC-Monitor ist schon 26“ (NEC 2690 WUXi²) groß, da würden die 6“ es nicht bringen. Allerdings ist der Sitzabstand vom PC zum TV schon ziemlich gering, oder?

Denke bei dem Abstand ist 40/42" ein guter Kompromiss, ideal bei über 2,5m wären 50".

Normalerweise werde ich Fernsehen neben der PC-Arbeit ansehen - das sind dann nur 1-1,5m, da dürften 37" doch das Maximum sein oder? Nur Fernsehen ist bei mir extrem selten.



Lass dir doch von so einem scheiß Schrank nicht das TV-Vergnügen verderben!

Würd ich auch nicht, aber mehr gibt mein Wohnzimmer eh nicht her. Sonst müsste ich komplett umräumen und die Kombi PC+TV auflösen (paßt nicht beides an eine Wand ohne Schrank). Nur Fernsehen mache ich aber extrem selten, von daher hätte ich das Problem mich immer entscheiden zu müssen zwischen Fernseh oder PC.


Ich habe zumindest auf 2.5m einen 50" Plasma und für HD dürfte er noch einen Tick größer sein -> bei 1,5m wäre es nicht zu groß

So riesig? Kann man da überhaupt das Bild überblicken? Bei 3,5m sind die 32" schon recht groß finde ich. Das ist für mich aber keine Alternative, da eben mein Monitor schon 26" hat. Werd wohl mal die 37" probieren, welche TVs kann man da empfehlen bei meinen Anforderungen?


Zumla ein Plasma bei schlechtem Signal (DVB-T) ein weicheres Bild macht und du sowieso keine echte PC-Nutzung hast (Desktop-Betrieb).

Ab und zu ein Spielchen sollte schon drin sein. Dazu hab ich gelesen, beie manchen Kombinationen paßt die Tonsynchronität nicht? Das wäre bei einem Film natürlich ebenso schlecht wie beim gelegentlichen Spielchen.
zwiebelchen89
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2011, 00:15

Ab und zu ein Spielchen sollte schon drin sein.

Was aber keine Desktop-Nutzung mit hohem statischen Bildanteil wäre...
Spielen ist in der Tat kein Problem...


Dazu hab ich gelesen, beie manchen Kombinationen paßt die Tonsynchronität nicht? Das wäre bei einem Film natürlich ebenso schlecht wie beim gelegentlichen Spielchen.

Das höre ich das erste mal, aber ich denke, dass das mit dem Input-Lag zusammen hängt, was ein verzögern von sowohl Bild als auch Ton verursacht. Panasonic Plasmas sind da aber sehr gut (im Vergleich zu fast allen anderen aktuellen LCD-Geräten).


So riesig? Kann man da überhaupt das Bild überblicken?

Wie gesagt, auf 2,5m fast zu wenig bei HD

Bei 3,5m sind die 32" schon recht groß finde ich.

Naja, das ist ja Mäusekino vom Feinsten...
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#6 erstellt: 29. Jan 2011, 06:00
die aktuell besten Geräte in dieser Preisklasse, sind wohl diese beiden von Philips,...
http://www.idealo.de...2125092-2125096.html
...entscheide dich einfach für deine bevorzugte Größe, sowohl 37" als auch 40" wäre ok.

also das man einen 50" bei 2,5m braucht, ist völliger Unsinn und fast schon krank, vorallem wenn man auch noch sowas wie DVB-T nutzt.


[Beitrag von JohnnyJohnJohn am 29. Jan 2011, 06:05 bearbeitet]
zwiebelchen89
Inventar
#7 erstellt: 29. Jan 2011, 17:32

also das man einen 50" bei 2,5m braucht, ist völliger Unsinn und fast schon krank, vorallem wenn man auch noch sowas wie DVB-T nutzt.

Es ist nicht krank sondern eine technisch / optische Tatsache, dass man auf einem kleineren Bild / bei Größerem Abstand die Vorzüge von FullHD nicht mehr erkennen kann.
Ob man es bei reinem DVB-T-Gebrauch benötigt ist sicher eine andere Sache, aber zumindest für 1080p ist es ziemlich eindeutig.


die aktuell besten Geräte in dieser Preisklasse, sind wohl diese beiden von Philips,...

LED-Technik: Edge LED

Naja, das bezweifle ich mal stark
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#8 erstellt: 29. Jan 2011, 23:16
das sollte doch wohl jeder mal selbst testen, ob man bei 2,5m einen Unterschied auf z.B. einem 37" Gerät zwischen SD und HD sieht aber ich bin mir recht sicher, das die meisten Leute so gute Augen haben, das sie einen deutlichen Unterschied erkennen, denn es geht ja schließlich bei HD nicht darum, das man die Pixelstruktur erkennen muss, sondern dass das Bild besser aussieht, was unter Garantie der Fall ist, zu dem wäre es mir persönlich auch schon ehr peinlich, wenn in einem 10m²-Raum dann so eine Riesenglotze steht, als ob ich keinen anderen Lebendsinhalt hätte.

ach komm, man kann sich da aber auch übertriebenermaßen reinsteigern, denn nicht jedes Gerät hat Clouding, bei Philips sogar nur die wenigsten und auch sonst leidet die Bildqualität nicht darunter aber wenn du ein sehr gutes Gerät mit Full-LED zum gleichen Preis empfehlen kannst, dann nur raus mit der Sprache, denn mir ist keins bekannt.


[Beitrag von JohnnyJohnJohn am 29. Jan 2011, 23:17 bearbeitet]
bigthings
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Jan 2011, 20:56
Erstmal danke für die Antworten.
Über Edge-LED hab ich schon etliches schlechte gelesen - daneben brauche ich das AmbiLight von Philips nicht - und, was man ständig benutzt, die Fernbedienung von Philips geht gar nicht (ja ich bin ein Zapper :D).

Hatte gestern den Panasonic TX-L32GW20 meiner Mutter hier zum testen (hatte aber leider kein HDMI-Kabel) und ich war eigentlich sehr angetan. Einzig das über USB-Speicher einzig avi/jpg geht und sonst gar nix (mp4, H264 meiner DSLR) nervte ein wenig, aber zumeist wird wenn, eh der PC ein Signal an den TV geben.
Die 32" fand ich ganz ordentlich, mit den geplanten 37" bin ich, denke ich, gut ausgerüstet. Größer geht wie gesagt nicht aufgrund Schrank/Zimmer und auch weil 800-900eur schon eine Grenze sein sollte.

Jetzt geht es um die Frage des Herstellers und Modell bei 37". Welches ist denn da bei meinen Anforderungen das Beste? Mich überfordert das Angebot leider völlig.
Der Panasonic TX-L37GW20 gefiele mir gut, sofern die Technik praktisch dieselbe wäre wie beim 32" Modell. Gute Menüführung, gute Fernbedienung (schließlich oftmals in der Hand), gutes Bild beim Test mit DVB-T/DVD. Abzüge aufgrund der wenigen unterstützten Formate beim Speicherstick (nur avi/jpg). Das Bild von einem PC sollte über HDMI kein Problem darstellen, über die Synchronität und Input-LAG mache ich mir erstmal keine Sorgen.

Was sind bessere Alternativen?
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#10 erstellt: 31. Jan 2011, 21:13
na gut die Fernbedienung kann man ja ersetzten, zu mal man mit einem Ersatzmodel auch mehr Tasten zur Verfügung hätte aber hast du die FB denn schon mal in der Hand gehabt, denn die meisten gewöhnen sich sehr schnell an sie und finden sie auch irgendwann recht schick?

das bessere Bild bekommst du denn noch beim Philips durch das bessere Display und die LED´s, die für die natürlichen Farben sorgen und zu dem ist auch noch der Mediaplayer brauchbar aber auch sonst bietet er nette Funktionen wie z.B. HbbTV.


[Beitrag von JohnnyJohnJohn am 31. Jan 2011, 21:23 bearbeitet]
bigthings
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Jan 2011, 21:22
Habe sie noch nicht in der Hand gehabt, aber die filigranen glatten schmalen Tasten find ich nicht prickelnd vom ansehen. Aber das wird ein Saturn/MM Test klären.

Andere Modelle?
Ist der Philips sonst mit dem Panasonic vergleichbar? Wie ist das mit dem Edge-LED?
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#12 erstellt: 31. Jan 2011, 21:26
Clouding durch EDGE ist wie schon gesagt bei Philips kein Problem im Normalfall.
trivial.boon
Neuling
#13 erstellt: 31. Jan 2011, 21:32
bigthings ich würde aufhören zu suchen,


Hatte gestern den Panasonic TX-L32GW20 meiner Mutter hier zum testen (hatte aber leider kein HDMI-Kabel) und ich war eigentlich sehr angetan


Wenn dir das Panel gefällt kauf dir den größeren und gut ist. So viele Leute (mich eingeschlossen) gehen unter auf der Suche nach einem passenden TV.
Was gibts noch zu überlegen wenn dir der TV gefallen hat?


Über Edge-LED hab ich schon etliches schlechte gelesen


Du liest zuviel. Wenn du über die Fehler von Edge-LED nichts gelesen hättest, woher willst du wissen obs dir überhaupt aufgefallen wär ?

Zur Philipsfernbedienung: Ka was daran schlecht sein soll, heutzutage wird auf so hohem Niveau gemeckert, keiner ist zufrieden vor lauter Dekadenz.
bigthings
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Jan 2011, 22:54

JohnnyJohnJohn schrieb:
Clouding durch EDGE ist wie schon gesagt bei Philips kein Problem im Normalfall.

Also keinerlei Qualitätseinbußen und damit gleiche Bildqualität wie der Panasonic - bei durch LED weniger Stromverbrauch?


trivial.boon schrieb:
bigthings ich würde aufhören zu suchen,

Hatte gestern den Panasonic TX-L32GW20 meiner Mutter hier zum testen (hatte aber leider kein HDMI-Kabel) und ich war eigentlich sehr angetan

Wenn dir das Panel gefällt kauf dir den größeren und gut ist. So viele Leute (mich eingeschlossen) gehen unter auf der Suche nach einem passenden TV.
Was gibts noch zu überlegen wenn dir der TV gefallen hat?

Naja, wenn ich rund 800eur investiere möcht ich auch das richtige kaufen. Der Philips unterstützt ja mehr Codecs - hat aber dafür wie ich das sehe keinen DVB-S Tuner sondern nur DVB-T/C?
Sonst hast du aber Recht ja, ich grübel zuviel...
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#15 erstellt: 01. Feb 2011, 00:17
ich kann Dir jetzt sicher nicht garantieren das die Ausleuchtung zu 100% perfekt sein wird, denn es gibt nun mal Qualitätsschwankungen aber die Wahrscheinlichkein ist sehr groß, das du damit kein Problem haben wirst, was ich Dir aber garantieren kann, das du durch die LED´s keine Qualitätseinbußen haben wird, ehr im Gegenteil, mit den richtigen Einstellungen wird das Bild besser aussehen, unabhängig von der Ausleuchtung.
die Farben sehen klarer und sauberer aus und durch das gute Display wirst du auch einen guten Schwarzwert haben, genauso wie eine gute Bewegungsschärfe.

ob ein Display gut ausgeleuchtet ist, kann man zum Teil auch ein wenigig im Laden sehen, man muss nur das Bild etwas beobachten und mit anderen Geräten vergleichen und wenn man dann z.B. bei hellen, möglichst einfarbigen Bilder das Gefühl das es irgendwie fleckig aussieht, dann ist das schon mal kein so gutes Zeichen.


[Beitrag von JohnnyJohnJohn am 01. Feb 2011, 00:27 bearbeitet]
zwiebelchen89
Inventar
#16 erstellt: 01. Feb 2011, 00:59

ich kann Dir jetzt sicher nicht garantieren das die Ausleuchtung zu 100% perfekt sein wird,

Ein Plasma kann es garantieren.


aber die Wahrscheinlichkein ist sehr groß, das du damit kein Problem haben wirst

Im Gegenteil, sie ist sehr klein...
Mir ist zumindest noch kein cloudingfreier EDGE-LED untergekommen.
Du musst weder mit noch Jonny glauben, ein einfaches Suchen im Netz klärt dich schon über die "hervorragende" LED-Technik auf
Und wenn nicht:
geh in einen Markt, die TVs in einer dunklen Ecke haben, schalte auf ein schwarzes Bild (Eingang ohne Signal oder so) und zähle die Wölkchen


Also keinerlei Qualitätseinbußen und damit gleiche Bildqualität

Wie gesagt, ich glaube nicht...
Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass für dich ein Plasma das Optimum wäre.
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#17 erstellt: 01. Feb 2011, 01:17
ja ja, dein Plasma wird noch die Welt retten und uns von allem Leid befreien, weil er ja so super toll, klasse und überhaupt nur perfekt ist.

wie soll dir auch einer ohne untergekommen sein, wenn du noch nicht mal einen mit persönlich kennst, außer deinen eigenen S10 oder was auch immer, würdigst du doch keinem anderen Gerät auch nur einen Blick, wahrscheilich lässt man dich auch gar nicht mehr aus deinem Keller.
zwiebelchen89
Inventar
#18 erstellt: 01. Feb 2011, 01:28

, wahrscheilich lässt man dich auch gar nicht mehr aus deinem Keller.

Ich werde diesen Kommentar jetzt nicht schon wie das letzte mal melden sondern lasse ihn stehen, damit auch die anderen mal sehen, auf welchem Niveau du überhaupt hier unterwegs bist wenn dir die Argumente ausgehen


wie soll dir auch einer ohne untergekommen sein, wenn du noch nicht mal einen mit persönlich kennst,

Nein, du hast Recht, persönlich kenne ich niemanden mit einem LED und das hat auch seine Gründe. Nur war ich auch im September auf der IFA und schlender regelmäßig durch die "Fach"märkte, wo mir jedesmal auf's neue klar wird, dass ich mich für die richtige Technik entschieden habe.

Ob einem das LCD- oder Plasmabild besser gefällt ist sicher Geschmackssache, aber Bildfehler wegzudiskutieren (Clouding, ungleichmäßige Ausleuchtung, Soap-Effekt...) geht garnicht.


außer deinen eigenen S10 oder was auch immer

Außer meinem eigenen V20 würdige ich sehr wohl anderen Geräten einen Blick, aber meist nicht mehr als einen (Achtung: Ironie)...
trivial.boon
Neuling
#19 erstellt: 01. Feb 2011, 01:31

Also keinerlei Qualitätseinbußen und damit gleiche Bildqualität wie der Panasonic - bei durch LED weniger Stromverbrauch?


Manche würden wohl drauf schwören das sie ihr Philipsbild besser als das vom Panasonic finden. Auf der anderen Seite wirst du auch genügend Panasonicjünger auftreiben können. Du solltest in einen Laden gehen und beide vergleichen (im Geschäft die Fernseher so einstellen wie es dir gefällt und nicht auf die Voreinstellungen vertrauen), so kannst du selbst mit deinem eigenen Geschmack entscheiden welches Bild dir mehr zusagt.

Einen Fehlkauf machst du mit keinem der beiden Geräte. Wenn du noch weitersurfst findest du noch 10 mögliche Fehler beider Geräte:
Ein Plasma surrt, ein Edge-LED hat Clouding..
Das Clouding kannst du auch im Laden betrachten, einfach eine Signalquelle auswählen die nicht angeschlossen ist und die LED leuchten trotzdem weiter. Falls es dir bei dem hellen Umgebungslicht überhaupt auffällt.

Vertrau nicht so sehr auf die Meinung von anderen, die Kaufentscheidung würde ich nicht davon abhängig machen, was irgendwelche Leute für Erfahrungen gemacht haben. So lässt sich leicht ein Produkt kaputt bzw heilig sprechen. Im schlimmsten Fall stehst du dann alleine mit dem falschen TV und einer kognitiven Dissonanz im Raum und wirst nicht glücklich.

Lass dir am besten auch Zeit mit der Entscheidung oder bestellt per Internet zwecks Fernabsatzgesetz. Lohnt sich sowieso weil man den Philips auch schon für 700 finden kann.

Und eins noch bei dem ich dir gern meine Meinung mitteilen würde:

weniger Stromverbrauch


Der Philips unterstützt ja mehr Codecs

Ist dir das wirklich wichtig?
Also wirklich wichtig? Auf der Suche nach dem richtigen TV steht bei mir in allererster Linie das Bild, Mediaplayer etc bla sind nur Marketingmaßnahmen (Produktvariation/Differenzierung). Das heißt das macht sich auf dem Papier gut aber z.B gibts beim Mediaplayer keine Kapitel, keine Sprungfunktion und das spulen ist ein Witz weil nur mit gefühlter zweifacher Geschwindigkeit gespult wird. Kurz und knapp: Der Mediaplayer ist Müll. Gut um per USB evtl Musik über die SR-Anlage laufen zu lassen aber um wirklich was davon anzuschauen (außer vll mal eine Serie) ungeeignet.
Also als Tipp: Weniger Datenblätter vergleichen, mehr mit den Bildeinstellungen beider Fernseher experimentieren. (Es sei denn du bist wirklich auf irgendwelche Codecs angewiesen? Hoffe aber nicht
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#20 erstellt: 01. Feb 2011, 01:43
@zwiebelchen89
ach was für eine Petze wir doch sind und das nur weil dir Meinungen und Kritieken nicht passen aber mach ruhig weiter und schländer durch die Märkte, denn dabei kann man echt viel über alle Geräte ehrfahren.

nur als kleinen Tip, Soap´s gibt es auch auf einem Plasma, wenn du dir sowas anschaust, genauso wie den Soap-Effekt, denn der hat nichts mit einer Display-Technik zu tun, sondern lediglich mit der Zwischenbildberechnung, die Plasmas genauso anbieten und wenn du Dir auch nur Schrott auf den Geräten anschaust, die nicht mal richtig eingestellt sind, dann brauchst du dich auch nicht über Artefakte wundern, es gibt nun mal nicht bei anderen Herstellern ein Mitarbeiter der durch die Läden rennt und kontrollier ob die Geräte ordentlich eingestellt sind, wie bei Panasonic.

aber wenn du den LCD´s nichts anderes außer ein wenig Clouding vorwerfen kannst, nach dem der Rest geklärt ist, dann scheinen sie ja sonst gar nicht so schlecht zu sein.


[Beitrag von JohnnyJohnJohn am 01. Feb 2011, 01:51 bearbeitet]
zwiebelchen89
Inventar
#21 erstellt: 01. Feb 2011, 02:02

nur als kleinen Tip, Soap´s gibt es auch auf einem Plasma, wenn du dir sowas anschaust, genauso wie den Soap-Effekt, denn der hat nichts mit einer Display-Technik zu tun, sondern lediglich mit der Zwischenbildberechnung, die Plasmas genauso anbieten

Richtig, ABER:
Da ein Plasma sein Bild sowieso permanent neu aufbaut (kein Hold-Type-Display) braucht er keine Zwischenbildberechnung, um evtl. Nachziehen zu verhindern.
Bei einem LCD hast du aber die Wahl zwischen Nachziehen oder Soapeffekt...


und wenn du Dir auch nur Schrott auf den Geräten anschaust, die nicht mal richtig eingestellt sind, dann brauchst du dich auch nicht über Artefakte wundern,

Noch ein qualifiziertes Statement
Wie erklärst du dir dann bitte, dass die Mehrheit der Personen das Bild einer Röhre / eines Plasmas weicher finden und bei LCD häufig das zu scharfe Bild (-> Artefakte) kritisieren ?
Und das hat nichts mit Einstellungen oder grottigen Quellen zu tun !


aber wenn du den LCD´s nichts anderes außer ein wenig Clouding vorwerfen kannst, nach dem der Rest geklärt ist, dann scheinen sie ja sonst gar nicht so schlecht zu sein.

Neben Clouding gefällt mir auch die Farbwiedergabe nicht, der geringe Kontrast und Schwarzwert und der meist (NICHT immer) hohe Input-Lag.
JohnnyJohnJohn
Gesperrt
#22 erstellt: 01. Feb 2011, 02:27
und schon wieder falsch oder nur halbwahr, denn die Zwischenbildberechnung ist in erster Linie nicht dazu da um das Schlieren zu verhindern, sondern die Bewegungsruckler die man bei einem 50Hz-Signal hat und erst recht bei einer 24p-Wiedergabe.
das verhindern eines Schliereneffekts war doch nur eine zufällige Nebenerscheinung aber seit dem die LCD´s immer kürzere Reaktionszeiten haben, verschliert auch nicht mehr das Bild, sondern würde bei Bewegungen ohne 100Hz ehr ruckeln.

hast du schon mal eine richtig gute Röhre gesehen, ich glaube nicht, denn auf denen siehts du bei einem schlechten Signal die Artefakte genauso deutlich wie auf einem LCD, weil die nämlich das Bild auch sehr genau darstellen können und nicht verwischen.
nicht so wie bei den Plasmas, bei denen eben durch die sehr sehr hohe Bildwiederholfrequenz das Bild immer leicht verwischt, bei billigen Geräten noch mehr als bei den besseren, dadurch kommen zwar die Artefakte nicht mehr so gut zur Gältung aber dufür muss man dann immer mit der etwas geringeren Bildschärfe leben, im übrigen kannst du auch bei jedem LCD die Schärfe runterdrehen, falls du das nicht wusstest und dann siehst du auch bei denen keine Artefakte mehr.

glaub mir, bei den Geräten die ich empfehle, wirst selbst du nichts am Schwarzwert und den Farben auszusetzen haben, manchmal muss man sich auch einfach nur auf einen anderen Bildeindruck einlassen, denn das heiß ja nicht das er schlechter sein muss, denk nur mal an die OLED´s, deren Bild sieht schon wieder ganz anders aus als bei jedem LCD oder Plasma, trotzdem behauptet noch niemand, dass das Bild ja völlig unmöglich ist, nur weil die Farben so extrem strahlen und der Kontrast so hoch ist.


[Beitrag von JohnnyJohnJohn am 01. Feb 2011, 03:09 bearbeitet]
bigthings
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 10. Feb 2011, 20:09
(keine ahnung warum das quoting nicht funktioniert )



trivial.boon schrieb:

Also keinerlei
Qualitätseinbußen und damit gleiche Bildqualität wie der Panasonic - bei durch LED weniger Stromverbrauch?

Manche würden wohl drauf schwören das sie ihr Philipsbild besser als das vom Panasonic finden. Auf der anderen Seite wirst du auch genügend Panasonicjünger auftreiben können.


Ok das reicht schon, also sieht man keinen Unterschied, wenn es nur eine Unterscheidung zwischen den jeweiligen Fanboys gibt ;).


Du solltest in einen Laden gehen und beide vergleichen (im Geschäft die Fernseher so einstellen wie es dir gefällt und nicht auf die Voreinstellungen vertrauen), so kannst du selbst mit deinem eigenen Geschmack entscheiden welches Bild dir mehr zusagt.


Das ist bislang leider fehlgeschlagen, da ich weder den einen noch den anderen im Geschäft (also Metrogruppe) gefunden habe. Werd mir wohl den Philips zum testen kommen lassen, sofern ich den (oder einen anderen Philips) nicht finde und wenn das Bild/Menue etc. gefällt hab ich einen neuen Fernseher. Die Menueführung wird ja denke ich bei allen Philips bzw. Panasonic gleich sein.


Einen Fehlkauf machst du mit keinem der beiden Geräte. Wenn du noch weitersurfst findest du noch 10 mögliche Fehler beider Geräte:
Ein Plasma surrt, ein Edge-LED hat Clouding..


Das ist leider wahr, kenne ich von DSLRs.


Und eins noch bei dem ich dir gern meine Meinung mitteilen würde:

weniger Stromverbrauch


Der Philips unterstützt ja mehr Codecs

Ist dir das wirklich wichtig?
Also wirklich wichtig? Auf der Suche nach dem richtigen TV steht bei mir in allererster Linie das Bild, Mediaplayer etc bla sind nur Marketingmaßnahmen (Produktvariation/Differenzierung).


Klar ist das Bild wichtiger. Der mediaplayer kann ein mieses Bild nicht ausgleichen. Aber wenn das Bild praktisch gleich ist, nehm ich dann den TV mit MediaPlayer. Kann beim Frühstück schon praktisch sein, einfach den USB-Stick in den Fernseher zu stecken und einen Film/Serie zu gucken anstatt den Rechner dafür anmachen zu müssen.



Das heißt das macht sich auf dem Papier gut aber z.B gibts beim Mediaplayer keine Kapitel, keine Sprungfunktion und das spulen ist ein Witz weil nur mit gefühlter zweifacher Geschwindigkeit gespult wird. Kurz und knapp: Der Mediaplayer ist Müll. Gut um per USB evtl Musik über die SR-Anlage laufen zu lassen aber um wirklich was davon anzuschauen (außer vll mal eine Serie) ungeeignet.


Klar der wäre nur Gimmick, aber für morgens vor der Arbeit beim Frühstück oder wenn man mal ein Video auf den TV kriegen will, wär das schon praktisch. Musik will ich baldmöglichst über die neue Dolby-Anlage hören die ich nach 5 Jahren planen, verschieben usw. endlich anschaffen will :D.


Also als Tipp: Weniger Datenblätter vergleichen, mehr mit den Bildeinstellungen beider Fernseher experimentieren. (Es sei denn du bist wirklich auf irgendwelche Codecs angewiesen? Hoffe aber nicht :)


Angewiesen, ne, notfalls würde ich eben den Rechner anmachen und nur das Bild rüberschicken, aber wenn der Rechner ausbleiben kann und der Fernseher dies alleine schafft, wäre das schon praktisch.

--
edit pinoccio: Quote repariert


[Beitrag von pinoccio am 12. Feb 2011, 01:44 bearbeitet]
bigthings
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Feb 2011, 17:22

zwiebelchen89 schrieb:

Lass dir doch von so einem scheiß Schrank nicht das TV-Vergnügen verderben!

Der Schrank ist nun wohl obsolet geworden, das entfernen des einen Bodens klappt nicht so wirklich. Daher muss eh was neues her (z.Z. läuft es auf Besta Regal und Framsta Panele hinaus).
Damit fang ich nun wieder von vorne an, die Abmessungen sind nun zweitrangig, damit auch die TV-Größe variabel - die 40/42" lachen mich nun an :D.

Aber anscheinend ist ab 42 LCD nicht mehr so verbreitet, oder täusch ich mich? Bisher nicht wirklich was gefunden und was ich fand, Panasonic TX-L42D25E kaum zu bekommen übers Internet und die Ausstattungen von Philips verwirren mal wieder, da ist derzeit der Philips 42PFL5405H, Philips 42PFL6805H in der Auswahl.
Welche anderen Hersteller/Geräte kommen da noch in Frage? Samsungs LE40C650?

Nun ist auch eine Wandhalterung extrem reizvoll - allerdings würd ich den TV am liebsten nicht an die nackte (Rauhfaser-) Wand hängen, sondern an das Panelle-System (Framsta) von Ikea, deren Wandhalterungen find ich aber nicht prickelnd (lassen sich nicht drehen), gibt es andere Hersteller die auf das Ikea-System passen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
46" TV für rund 1000 Euro gesucht
Nethdhar am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  12 Beiträge
LED-TV für Wohnzimmer gesucht
Dell_1200mp am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  4 Beiträge
55" für das Wohnzimmer gesucht
Sinup am 22.09.2018  –  Letzte Antwort am 24.09.2018  –  5 Beiträge
50" fürs Wohnzimmer gesucht.
Santonian am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  8 Beiträge
Wohnzimmer-TV für ca. 800? gesucht
*marbod* am 17.06.2018  –  Letzte Antwort am 21.06.2018  –  5 Beiträge
>= 50 zoll für wohnzimmer gesucht
wolly1977 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  11 Beiträge
Neuer TV fürs Wohnzimmer gesucht
Hellshooter am 27.09.2019  –  Letzte Antwort am 27.09.2019  –  2 Beiträge
Passende TV Art gesucht für mein Wohnzimmer
dje am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  6 Beiträge
TV gesucht für neues Wohnzimmer inkl. Fragenkatalog
dagdiab am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  4 Beiträge
LCD/Plasma-Empfehlungen gesucht für Wohnzimmer
jasonxx am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.857 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedcoronimus
  • Gesamtzahl an Themen1.456.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.715.437

Hersteller in diesem Thread Widget schließen