TV-Kaufberatung - Gaming/PC

+A -A
Autor
Beitrag
ckip
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 07. Feb 2013, 10:06
Hallo,

ich bin schon lange auf der suche nach einem TV als Monitorersatz
Nach langer Recherche hab ich folgende gefunden, die sollen besonders gut geeignet sein.

Samsung UE32D5000 . (5ms / 50hz)
Samsung UE32ES6580 . (5ms / 200hz)
Philips 32PFL6606K/02 . (2ms / 400hz)


Leider sind diese Modelle schon etwas älter 2011, die neueren 2012 haben wie ich oft gelesen habe Inputlag.

Kann mir das jemand bestätigen?


mfg
ckip
AM35
Stammgast
#2 erstellt: 07. Feb 2013, 11:48
Einen Inputlag hat jeder TV. Die 2-5ms der von dir gelisteten TVs stimmen keinesfalls, solche Werte erreichen höchstens gute Monitore, aber keine Fernsehgeräte. Der Inputlag eines guten TVs wird etwa um 20ms betragen, was sehr wenig ist. Kleinere Geräte haben immer einen etwas niedrigeren Lag, was dir bei 32" zu Gute kommt. Unser 50" Plasma hat laut diesen Messungen 45,5ms, selbst bei diesem recht hohen Wert merke ich beim besten Willen keine Verzögerung im vergleich zu meinem 22" LCD Monitor (~8ms).

Wie viel kannst du denn ausgeben? Der Samsung UE32EH5300 sollten den von dir genannten in Sachen Bildqualität ebenbürtig oder osgar überlegen sein, bei einem deutlich geringeren Preis.
ckip
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Feb 2013, 14:33
Hallo,

für einen guten 32 Zoll würde ich max. 550€ ausgeben.


Aber was mir zu bedenken gibt, der UE32D5000 hat ja in Wirklichkeit nur 50hz.
In einigen Kommentaren unter youtube, hab ich gelesen das Windows ihn als 60hz erkennt.
Es wird auch immer darauf hingewiesen, es gebe keine Lags damit.

1. http://www.youtube.com/watch?v=WKkaBJRPjno
2. http://www.youtube.com/watch?v=-ounXyONFE0


mfg


[Beitrag von ckip am 07. Feb 2013, 14:41 bearbeitet]
F3lix
Stammgast
#4 erstellt: 07. Feb 2013, 14:43

AM35 (Beitrag #2) schrieb:
Die 2-5ms der von dir gelisteten TVs stimmen keinesfalls, solche Werte erreichen höchstens gute Monitore, aber keine Fernsehgeräte.


Stimmen können die schon, nur das es sich hier wahrscheinlich um die reine Reaktionzeit handelt.
Hardrock82
Inventar
#5 erstellt: 07. Feb 2013, 14:51
@ckip
Der ES6580 ist von 2012.
Die Zwischenbildberechnung (echte 100Hz+Schwarzbilder = 200/400Hz CMR)
wirste wohl nur im schlimmsten Fall gebrauchen müssen,
wenn du die Schlierenbildung bei sich bewegenden Objekten als negativ wahrniehmst
Ansonsten wird sie von der Mehrzahl der Gamer eh immer ausgestellt
bzw. ist im Game Mode Bildeinstellungmenü ausgestellt.
Plasmas haben technisch gesehen nicht das "Smearing" Problem
dafür muss man dann aber mit den Problemchen wie,
Netzteil sirren / Plasma typisches Flimmern, zurecht kommen.

ps:
Wenns ein 2011 Phillips übrigends sein soll,
der noch nicht so starke Software Problemchen wie die 2012 xxx7 Serie hatte.
Würde ich sagen schau dich mal im Netz nach dem 7606 um,
der ist auch gerade für Blurays noch sehr intressant.

@AM35
Na ja per Stoppuhrenmethode sinds ja nur 16ms (wie beim D/ES 5xxx).
Die meisten LCD Kollegen sind ebend technisch bedingt hinten dran
sind dafür aber mehr geeignet, wenn man ein und das selbe Game über Monate zocken möchte.


[Beitrag von Hardrock82 am 07. Feb 2013, 14:52 bearbeitet]
ckip
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Feb 2013, 16:37
Hallo,

hat niemand einen TV der darauf spielt???

Kann jemand etwas dazu berichten?


mfg
F3lix
Stammgast
#7 erstellt: 07. Feb 2013, 17:28
Doch, nur keinen von dir genannten. Lags haben jedoch alle Fernseher, ob man ihn wahrnimmt hängt von der Person ab.
Hardrock82
Inventar
#8 erstellt: 07. Feb 2013, 17:46

ckip (Beitrag #6) schrieb:
Kann jemand etwas dazu berichten?


Ob man gut mit den Geräten zocken kann musste über die Suchfunktion
oder Google mal etwas recherchieren.

Bei Phillips Geräten kann ich dir aber aus Erfahrung sagen
das man ausserhalb vom Spiel Modus einen um längen höheren Inputlagwert
als zbsp. bei Sony/Samsung Geräten hat.
Kommt man also mit den Kometenschweif bei zbsp. Fadenkreuzen (Shootern/Action Adventures)
nicht klar und man die Zwischenbildberechnung zu, dann hat man Online ein Problem
da der Inputlagwert mal locker auf 100ms geht.
Zum Vergleich alles über 3 od. 4 Frames (48/64ms) wird von einigen Zockern
schon als störend entfunden.
Also bei Phillips Geräte sollte man immer Online bestellen und austesten wo man dran ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Gaming-TV - 200Hz oder 400Hz?
ninis am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.10.2013  –  4 Beiträge
auf der Suche nach einem LCD-TV
alexserikow am 28.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  2 Beiträge
Kaufberatung TV / Gaming TV
Othello22593 am 20.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  2 Beiträge
Samsung oder Philips TV?
bartinator am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  2 Beiträge
Wieviel Hz hat ein Samsung Tv wirklich? 100hz, 200hz oder 400hz?
phoenix7645 am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  5 Beiträge
Samsung UE40D8090 oder Philips 40PFL8606K/02
Schuemi2 am 25.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  13 Beiträge
32" TV als Monitorersatz geeignet?
Naturally_Mad am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  3 Beiträge
Samsung ue46d7090 vs Philips 46PFL8606K/02
franki1986 am 17.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  2 Beiträge
LCD-TV: Philips, Samsung, Sony, .
-Kill_me- am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  2 Beiträge
Kaufberatung Gaming-TV für die PS3
Soulfreeze am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedmsh-hessen
  • Gesamtzahl an Themen1.386.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.029

Hersteller in diesem Thread Widget schließen